Importieren und Exportieren von Workflows

Sie können Workflows importieren und exportieren, um sie zu Ihren anderen Shops hinzuzufügen, sie mit anderen Händlern zu teilen und Sicherungskopien zu erstellen.

Workflows lassen sich nur in Flow bearbeiten und speichern. Daher können Sie darauf vertrauen, dass sie keine nicht unterstützten Anweisungen oder Code enthalten. Wenn Sie einen Workflow importieren, wird dieser zu Flow hinzugefügt, ist jedoch in Ihrem Shop nicht aktiviert. Bevor Sie einen Workflow aktivieren, müssen Sie ihn überprüfen und an Ihre Geschäftsanforderungen anpassen:

  • Achten Sie darauf, dass Sie die E-Mail- und Slack-Adressen ändern, damit die Nachrichten an die richtigen Personen versendet werden.
  • Prüfen Sie den Nachrichtentext, um sicherzustellen, dass er den Vorgaben für Ihre Unternehmenskommunikation entspricht.
  • Wenn ein Workflow Slack verwendet und Sie nicht, können Sie die Aktion durch eine ersetzen, die eine E-Mail-Nachricht sendet.

Workflow-Dateien importieren

Um einen Workflow zu importieren:

  1. Klicken Sie auf der Seite Workflow in Flow auf Weitere Aktionen>Workflows importieren und befolgen Sie die Anweisungen:
    Klicken Sie zum Importieren auf Weitere Aktionen > Workflows importieren.
    Der importierte Workflow wird auf Ihrer Workflow-Liste hinzugefügt.
  2. Klicken Sie auf den Workflow, um die dazugehörige Seite mit den Workflow-Details aufzurufen, und klicken Sie dann auf Workflow bearbeiten. Stellen Sie sicher, dass im Workflow keine Details, wie eine Bedingung oder eine Aktion, fehlen.
  3. Wenn Sie mit Ihren Änderungen zufrieden sind, klicken Sie auf Aktivieren, um den Workflow zu aktivieren.

Hinweis: Wenn in Ihrem Workflow einige Details fehlen, wird in der Zusammenfassung ein Hinweis angezeigt:

Dieser Hinweis weist Sie darauf hin, dass bei einem Workflow Daten fehlen.
Wenn Sie diesen Hinweis sehen, müssen Sie im Workflow-Editor auf Aktivieren klicken, um zu erfahren, welche Details fehlen. Wenn Sie auf Aktivieren klicken, wird Ihr Workflow gültig. Der Workflow wird nicht gültig, wenn Sie auf Speichern klicken.

Workflow-Dateien bearbeiten

Sie können Ihre Workflows nur bearbeiten, wenn Sie Flow verwenden. Sie können eine Workflow-Datei zwar in einem Textverarbeitungsprogramm öffnen und den Inhalt ansehen, aber bitte nehmen Sie keine Änderungen an der Datei vor. Dateien, die außerhalb von Flow bearbeitet wurden, können nicht in einen Shop importiert werden (einschließlich des Shops, aus dem Sie sie ursprünglich exportiert haben). Diese Einstellung stellt sicher, dass der von Ihnen importierte Workflow nur Inhalte enthält, die von Flow unterstützt werden.

Workflow-Dateien exportieren

Bevor Sie einen Workflow exportieren, den Sie mit einem anderen Händler teilen möchten, müssen Sie personenbezogene Daten wie E-Mail-Adressen oder andere Kontaktinformationen entfernen. Alle gespeicherten Workflows, einschließlich derer, die nicht aktiviert werden können, weil ihnen einige Details fehlen, können exportiert werden. Nachdem Sie einen Workflow importiert haben, überprüfen Sie ihn und geben Sie die fehlenden Details ein.

Um eine Workflow-Datei zu exportieren:

  1. Öffnen Sie den Workflow im Workflow-Editor.
  2. Klicken Sie auf Weitere Aktionen > Workflow exportieren und befolgen Sie die Anweisungen.

Sind Sie bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Probieren Sie es kostenlos aus