Beispiel-Workflows

Erfahren Sie, welche Arten von Workflows Sie erstellen können, indem Sie sich einige Beispiele ansehen.

Zusätzlich zu den Beispielen auf dieser Seite finden Sie Workflows auch hier:

  • Werfen Sie einen Blick in unsere Vorlagen. Dort finden Sie automatisierte Workflows, die Sie entweder sofort verwenden oder an die Anforderungen Ihres Shops anpassen können.
  • Schauen Sie sich Beispiele auf unserer Seite mit den Connectors an.
  • Importieren und exportieren Sie Workflows und teilen Sie diese mit anderen Händlern oder Partnern.
  • In unserem Blog finden Sie interessante Anwendungsfälle.

Workflows, die ausgeführt werden, wenn eine Bestellung erstellt wird

  • Taggen Sie Kunden basierend darauf, ob ihre Bestellung Rabatte enthält:

Beispiel-Workflow

Beispiel herunterladen

  • Fügen Sie je nach Höhe des Bestellwerts Treue-Tags zu Kunden hinzu:

    Beispiel-Workflow
    Beispiel herunterladen

  • Mühelos Treue- und Kundenbindungsinitiativen umsetzen, indem Kunden mittels Kunden-Tags basierend auf ihren Gesamtbestellausgaben gruppiert werden:

    Beispiel-Workflow
    Beispiel herunterladen

Ausgeführte Workflows bei der Risikoanalyse einer Bestellung durch Shopify

Eine E-Mail erhalten und die betreffende Bestellung taggen, wenn das Risiko für eine bestimmte Bestellung als hoch eingeschätzt wird. Ist das Risiko mittelhoch oder gering, erfassen Sie die Zahlung:

Beispiel-Workflow
Für den beschriebenen Workflow muss für Ihren Shop Zahlungen manuell erfassen aktiviert sein.

Beispiel herunterladen

Workflows, die ausgeführt werden, wenn eine Bestellung bezahlt wird

  • Ihre Top-Kunden belohnen, wenn sie eine große Bestellung erstellen. Wenn der Wert einer bezahlten Bestellung mehr als 500 € beträgt, wird ein Kunden-Tag hinzugefügt und eine Slack-Nachricht an Ihr Kundenservice-Team gesendet, dass der Kunde ein persönliches Dankeschön erhalten soll:
    Beispiel-Workflow
    Beispiel herunterladen

Workflows, die ausgeführt werden, wenn eine Bestellung ausgeführt wird

Workflows, die ausgeführt werden, wenn eine Bestellung erstattet wird

Workflows, die ausgeführt werden, wenn sich das Inventar für ein Produkt ändert

  • Wenn ein Produkt fast ausverkauft ist, per E-Mail eine erneute Bestellung an den Anbieter senden. Für diesen Workflow müssen die Stückzahlen vor und nach Änderung des Inventars geprüft werden. Wenn Sie die Stückzahlen nur nach einer Inventaränderung prüfen, dann wird die Nachbestellungs-E-Mail unter Umständen jedes Mal gesendet, wenn das Produkt bestellt ist, bis die Bestände für dieses Produkt aufgefüllt sind.

    Beispiel-Workflow
    Im obigen Beispiel gibt es 6 T-Shirts im Shop. John bestellt 1 T-Shirt. Das Inventar beträgt jetzt 5, daher wird eine Neubestellungs-E-Mail gesendet. Später bestellt Karim 1 T-Shirt. Das Inventar beträgt jetzt 4, aber es wird keine Neubestellungs-E-Mail gesendet. Wenn Sie die Bedingung Inventarbestand für Produktvariante vorher ausgelassen haben, würde nach Karims Bestellung eine weitere E-Mail gesendet werden.

    Beispiel herunterladen

  • Bei nicht vorrätigen Produkten mit nicht mehr lieferbar Tag das Produkt im Onlineshop ausblenden und aus den manuellen Kategorien entfernen:

    Beispiel-Workflow

    Beispiel herunterladen

  • Ihre Kunden informieren, dass ein nicht mehr vorrätiges Produkt nachbestellt wurde. Das nicht vorrätige Produkt mit dem Tag Demnächst versehen. Ihr Thema so bearbeiten, dass im Shop die Nachricht angezeigt wird, dass ein Produkt bald wieder vefügbar sein wird:

    Beispiel-Workflow

    Beispiel herunterladen

Workflows, die ausgeführt werden, wenn ein Produkt hinzugefügt wird

Automatisches Hinzufügen von Tags zu neu erstellten Produkten basierend auf dem Produkttitel. Wenn der Titel eines Produkts das Wort T-Shirt enthält, ein T-Shirt-Produkt-Tag hinzufügen und dieses zu einer manuellen Kategorie hinzufügen:

Beispiel-Workflow

Beispiel herunterladen

Workflows, die ausgeführt werden, wenn ein Kunde erstellt wird.

Versehen Sie Kunden basierend auf ihrer E-Mail-Adresse mit Tags. Wenn ein Kunde erstellt wird, dessen E-Mail-Adresse die Erweiterung .edu enthält, versehen Sie ihn mit Ihrem Tag für Bildungsrabatte:

Beispiel-Workflow

Beispiel herunterladen

Die folgende Liste enthält Beispiele für Nachrichten und Anmerkungen, die Vorlagen- und Liquid-Variablen verwenden.

Beispiele für Vorlagen- und Liquid-Variablen

Beispiele für Workflow-Aktionen, die Vorlagen- und Liquid-Variablen verwenden.

  • Beispielsweise könnten Sie einen Workflow eingerichtet haben, durch den eine E-Mail versendet wird, wenn ein Kunde eine Bestellung mit einem Wert von mehr als 500 € aufgibt.
To Joe@mycompany.com

Please send a personal thank you note to {{order.customer.firstName}} {{order.customer.lastName}}({{order.customer.email}}) for placing an order for  {{order.totalPrice}}

Wenn jetzt eine Kundin, Janine Schmidt, eine Bestellung für 1000 € aufgibt, wird durch den Workflow die folgenden Nachricht versendet:

Joe@mycompany.com

Please send a personal thank you note to Jeanne Dupont (jeanne@jeanneemail.com) for placing an order for $1000.00
  • Im folgenden Beispiel wird der Titel des nicht fortgeführten Produkts in der Nachricht angezeigt:
Discontinued product {{product.title}} has just hit an inventory level of 0.
  • Im folgenden Beispiel wird der Name der Variante in der Nachricht angezeigt:
Please pause all ad campaigns involving {{product_variant.title}}.
  • Im folgenden Beispiel werden der Name und die E-Mail-Adresse des Kunden zusammen mit der Summe der letzten Bestellung in der Nachricht angezeigt:
Please send a personal thank you note to {{order.customer.firstName}}({{order.customer.email}}) for placing a recent order for  {{order.totalPrice}}
  • Im folgenden Beispiel wird der Name des Produkts in der Nachricht angezeigt:
Please reorder {{product.title}}. Email owner@store.com to verify that they've received the purchase order.
  • Im folgenden Beispiel wird die Bestell-ID in der Nachricht angezeigt:
{{order.id}} has been cancelled due to high risk.
  • Im folgenden Beispiel werden die Bestellnummer sowie der Name und die E-Mail-Adresse des Kunden in der Nachricht angezeigt:
Our Shopify store has received an order with a high risk of fraud. We would like to cancel this order right away, before it is sent to production:

      {{order.name}}
      {{order.billingAddress.lastName}} {{order.billingAddress.firstName}}
      {{order.email}}

Please confirm the new order status. Thanks!
  • Im folgenden Beispiel werden in der Nachricht der Name des Kunden, seine E-Mail-Adresse und der Gesamtpreis der letzten Bestellung sowie ein Link zur Bestellung im Shopify-Adminbereich angezeigt:
Please send a personal thank you note to
{{order.customer.firstName}} ({{order.customer.email}}) for placing a recent order for $ {{order.totalPrice}}

View order: https://store.myshopify.com/admin/orders/{{order.id}}

For-Schleife Beispiele

Wenn ein Angebot eingeht, kann es hilfreich sein, eine Nachricht mit den bestellten Produkten zu versenden. Sie können dies tun, indem Sie for loops und die Vorlagenvariable lineItems verwenden.

Textfelder, die Vorlagenvariablen unterstützen, unterstützen auch For-Schleifen und das For-Schleifen-Objekt.

Hier sehen Sie ein Beispiel, in dem eine For-Schleife zur Auflistung der SKUs und Mengen in allen Position verwendet wird:

Order summary:
{% for a in order.lineItems %}
 SKU: {{a.sku}} ( {{a.quantity}} ), 
{% endfor %}

Wenn die Nachricht gesendet wird, wird der Code For-Schleife durch die Liste der SKUs ersetzt:

Order summary:
  8987097979 (50)
  8877778887 (3)
  888998898B (1)

In diesem Beispiel wird eine For-Schleife verwendet, um alle Positionen aufzulisten:

Order summary: <br />
{% for a in order.lineItems %}
Title: {{a.title}}, <br/>
SKU: {{a.sku}}, <br/>
Price (per unit): $ {{a.originalUnitPriceSet.shopMoney.amount}}, <br/>
Quantity: {{a.quantity}} <br/>
{% endfor %} 
Ship to: <br/>
{{order.shippingAddress.name}} <br/>
{{order.shippingAddress.address1}} <br/>
{{order.shippingAddress.address2}} <br/>
{{order.shippingAddress.city}} <br/>
{{order.shippingAddress.province}} <br/>
{{order.shippingAddress.zip}} <br/>
{{order.shippingAddress.country}} <br/>

In diesem Beispiel wird eine if innerhalb der for loop verwendet, um Positionen eines bestimmten Anbieters aufzulisten:

{% for x in order.lineItems %}
{% if x.vendor == 'acme-vendor' %}
  Title is {{x.title}}<br/>
  SKU is {{x.sku}}</br>
{% endif %}
{% endfor %}

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren