Versandstrategien

Es gibt viele Versandstrategien, die Sie in Ihrem Unternehmen implementieren können. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um herauszufinden, welche Strategie für jede Region am besten geeignet ist, um Ihre Gewinnmargen positiv zu halten. So stellen Sie sicher, dass Kunden die passenden Versandkosten berechnet werden. Außerdem können Sie damit Ihre Conversion-Raten beim Checkout maximieren.

Die wichtigsten Aspekte für Versandkosten beim Dropshipping

Die folgenden Faktoren gelten für die meisten Versandstrategien.

Lieferanten versenden Produkte in Ihrem Auftrag

Sie müssen die Produkte nicht selbst versenden. Das bedeutet, dass Sie für Ihre Bestellungen keine Versandetiketten kaufen müssen. Wenn Sie aber eine Versandstrategie auswählen, bei der Sie zuerst Produkte von Oberlo an Ihren Standort bestellen, müssen Sie Versandetiketten kaufen und die Artikel selbst versenden.

Lieferanten stellen Ihnen Kosten in Rechnung, Sie stellen Ihren Kunden Kosten in Rechnung

Als Geschäftsinhaber entscheiden Sie, wie viel Sie Ihren Kunden für den Versand berechnen. Die von Ihren Lieferanten festgelegten Versandtarife sind die Kosten, die Lieferanten Ihnen als Händler berechnen, um ein Produkt an Ihren Kunden zu senden, und nicht die Kosten, die dem Kunden berechnet werden. Die Versandtarife, die Sie im Shopify-Adminbereich erstellen, sind die Kosten, die Sie Ihren Kunden berechnen.

Zum Beispiel: Ein Lieferant kann Ihnen 5 EUR für den Versand berechnen, Sie jedoch möchten Ihren Kunden kostenlosen Versand anbieten. In diesem Fall wird einem Kunden, der eine Bestellung in Ihrem Shop aufgibt, die Option für den kostenlosen Versand angezeigt. Doch wenn Sie dem Lieferanten die Produktkosten zahlen, werden Ihnen zusätzlich 5 EUR für den Versand berechnet. Strategien zum Festlegen Ihrer Versandkosten finden Sie unter Beispiele für Versandstrategien.

Für unterschiedliche Versandregionen brauchen Sie unterschiedliche Versandstrategien

Sie können für jede von Ihnen erstellte Versandzone eine andere Strategien festlegen. Wenn Ihre Lieferanten beispielsweise den kostenlosen Versand nur in die USA und nach Kanada anbieten, können Sie nur für diese beiden Länder kostenlosen Versand anbieten und für den Rest der Welt eine Versandkostenpauschale berechnen.

Ermitteln Sie die Versandkosten, die Sie an Lieferanten zahlen

Wenn Sie wissen, wie viel Sie zahlen müssen, damit Produkte an Ihre Kunden geschickt werden, können Sie bestimmen, in welche Regionen Sie liefern und welche Versandstrategie für jede Region verwendet werden soll.

Schritte:

  1. Rufen Sie Ihr AliExpress-Konto auf und gehen Sie zur Seite des Produkts, für das Sie die Versandkosten sehen möchten.
  2. Klicken Sie neben Versand auf den Link "Land und Versandart":
    Hervorgehobener Link für Land und Versandart
  3. Ändern Sie das Land neben Senden Sie meine Bestellung(en) an, um die Versandkosten für jedes Land anzuzeigen, in das Sie liefern möchten:
    Hervorgehobenes Dropdown-Menü

Verschiedene Versandstrategien beurteilen

Die für Sie beste Versandstrategie hängt von Ihrem Produktsortiment und Ihren Lieferanten ab. Je mehr Produkte und Lieferanten Sie haben, desto mehr Dinge müssen Sie bei der Einrichtung Ihrer Versandtarife beachten.

Überlegungen zur Versandstrategie
Art Wer nutzt diese Strategie? Überlegungen

Kostenfreier Versand

Ihre Kunden bezahlen am Checkout keine Versandkosten.

Die meisten Shops

Unterstützt das Marketing

Einfache Einrichtung

Führt zu höheren Conversion-Raten

Kann den Gewinn verringern

Einmaliger Pauschaltarif

Ihren Kunden wird ein bestimmter Betrag für den Versand berechnet, unabhängig von den von ihnen bestellten Produkten oder der Anzahl.

Shops mit 1–3 Lieferanten

Shops mit 1–3 Artikeln pro Bestellung

Hilft dabei, Versandkosten umzulegen

Einfache Einrichtung

Kann niedrigere Gewinne zur Folge haben

Gestaffelte Pauschaltarife

Ihre Kunden wird ein bestimmter Betrag basierend auf dem Wert oder dem Gewicht Ihres Warenkorbs berechnet.

Shops mit 1–5 Lieferanten

Shops mit 1–10 Artikeln pro Bestellung

Hilft dabei, Gewinnverluste gering zu halten

Einrichtung kann kompliziert sein

Versandkosten pro Artikel

Die zu zahlenden Versandkosten Ihrer Kunden berechnet sich aus den einzelnen Versandkosten aller Produkte.

Shops mit vielen Lieferanten

Shops mit vielen Artikeln pro Bestellung

Genaue Versandkosten

Minimaler Gewinnverlust

Kann hohe Versandkosten zur Folge haben und die Checkout-Rate verringern

Zeitaufwändige Einrichtung

App erforderlich

Legen Sie fest, wann Rücksendungen angenommen werden

Retouren sind eine gute Möglichkeit, um Warenbestände wiederherzustellen, die irrtümlich an den Kunden gesendet wurden. Da Sie dem Kunden wahrscheinlich immer noch den richtigen Artikel zusenden müssen, den er bestellt hat, können Sie den zurückgesandten Artikel bei einer zukünftigen Bestellung wieder verwenden, indem Sie nach der Rücksendung des ursprünglich gesendeten Artikels fragen.

Die meisten AliExpress-Lieferanten akzeptieren keine Rücksendungen. Sie können Rücksendungen jedoch auch selbst annehmen, indem der Kunde das Produkt nicht an den Lieferanten sondern an Sie schickt. Das Akzeptieren von Rücksendungen kann eine gute Strategie sein, vorausgesetzt das Produkt ist nicht fehlerhaft, sondern es wurde beispielsweise das falsche Produkt geliefert. Auf diese Weise können Sie die zurückgegebenen Produkte als Werbematerialien verwenden oder selbst verkaufen.

Wenn Sie und Ihr Kunde beide in den USA sind, können Sie Rücksendeetiketten direkt im Shopify-Adminbereich kaufen. Andernfalls müssen Sie ein Rücksendeetikett über einen Drittanbieter-Versanddienstleister wie UPS oder FedEx erwerben, das Sie per E-Mail an Ihren Kunden senden.

Sind Sie bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Probieren Sie es kostenlos aus