Beispiele für Versandstrategien

Die meisten Unternehmen nutzen verschiedene Versandstrategien für unterschiedliche Versandgebiete. In den folgenden Beispielen finden Sie Strategien, die dabei helfen können, Ihr geschäftliches Wachstum anzukurbeln.

Weltweiter Verkauf eines einzigen Produkts

Karla betreibt einen Shop in Kanada und möchte einen Pinguin aus Plüsch verkaufen. Sie plant, ihre Marketingaktivitäten auf Kanada und die USA zu konzentrieren, möchte sich aber die Option offen halten, das Produkt weltweit zu verkaufen. Karlas Lieferant verlangt 4 USD pro Produkt. Sie plant, das Produkt für je 10 USD zu verkaufen. In der folgenden Tabelle sind Karlas Versandkosten aufgeführt:

Land Versandkosten für ein Produkt Versandkosten für zwei Produkte Versandkosten für drei Produkte
Kanada $2 $3,50 $35
Vereinigte Staaten Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Japan $5 $9 $12,50
Ägypten $8 $16 $70
Brasilien $9 $11 $50
Portugal $7 $10 $46

Versandstrategie für Kanada

Karla geht davon aus, dass die meisten Kunden immer nur einen oder zwei Plüschpinguine kaufen werden. Doch sie möchte auch vorbereitet sein, falls ein Kunde doch einmal drei oder mehr Plüschpinguine kaufen will. Karla beschließt, 30 Plüschpinguine an ihre Privatadresse zu bestellen, von wo aus sie die Plüschpinguine selbst verschicken kann, falls drei oder mehr Produkte bestellt werden. Sie schickt dem Lieferanten eine E-Mail und fragt nach einer größeren Bestellung. Der Lieferant ist damit einverstanden, Karla für die Bestellung von 30 Plüschpinguinen kostenlosen Versand zu gewähren. So muss Karla im Endeffekt nur für die Versandkosten aufkommen, die anfallen, wenn sie die Produkte selbst verschickt.

Da Karla in Kanada ist, möchte sie Shopify Shipping nutzen, um ermäßigte Etiketten bei Shopify kaufen zu können. Sie achtet darauf, dass in den Einstellungen das korrekte Produktgewicht und die richtigen Paketmaße angegeben sind.

Erforderliche Einstellungen für Shopify Shipping in Kanada

Da Karla sich nun keine Gedanken mehr um die Versandkosten für größere Bestellungen machen muss, beschließt sie, kostenlosen Versand anzubieten. Sie möchte damit gleichzeitig Werbung machen, um neue Kunden zu gewinnen. Um zu erfahren, wie man eine Strategie für kostenlosen Versand einrichtet, lesen Sie den Abschnitt Kostenloser Versand.

Versandstrategie für die USA

Da der Lieferant kostenlosen Versand in die USA anbietet und Karla ihre Marketingaktivitäten auf diese Region konzentrieren möchte, beschließt sie, eine Option für kostenlosen Versand anzubieten.

Erforderliche Einstellungen für kostenlosen Versand in den USA

Um zu erfahren, wie man eine Strategie für kostenlosen Versand einrichtet, lesen Sie den Abschnitt Kostenloser Versand.

Versandstrategie für Asien

Auf den ersten Blick scheinen die Versandkosten nach Japan sehr spezifisch und ungewöhnlich zu sein. Doch nachdem Karla Recherchen zu weiteren Ländern in Asien angestellt hat, wird ihr bewusst, dass die Länder alle einem ähnlichen Muster folgen. Die Versandkosten beginnen bei 5 USD und werden mit jedem zusätzlich bestellten Artikel pro Produkt immer günstiger. Sie findet heraus, dass die durchschnittlichen Versandkosten pro Produkt für einen Artikel 5 USD, für zwei Artikel 7 USD, für drei Artikel 9 USD, für vier Artikel 10 USD und für fünf Artikel 11 USD betragen. Auf dieser Grundlage kann Karla ermitteln, wie hoch ihre Gewinnmarge wäre, wenn sie für jeden bestellten Artikel Versandkosten in Höhe von 5 USD berechnen würde:

Bestellmenge Kosten für den Kunden Karlas Gesamtkosten Profit Gewinnmarge
Eins $10 + $5 = $15 $4 + $5 = $9 $6 40 %
Zwei $20 + $10 = $30 $8 + $7 = $15 $15 50 %
Drei $30 + $15 = $45 $12 + $9 = $21 $24 53 %
Vier $40 + $20 = $60 $16 + $10 = $26 $34 57 %
Fünf $50 + $25 = $75 $20 + $11 = $31 $44 59 %

Die Gewinnmarge scheint auf den ersten Blick gut zu sein. Doch Karla überlegt, ob es nicht besser wäre, die eingesparten Versandkosten für Bestellungen großer Mengen auf die Kunden umzulegen, um die Conversion-Rate beim Checkout zu optimieren. Karla muss die abgebrochenen Warenkörbe für ihre Bestellungen aus Asien genau beobachten, um herauszufinden, ob der Prozentsatz abgebrochener Warenkörbe in asiatischen Ländern höher ist als in anderen Regionen.

Karla richtet eine Strategie mit gestaffelten Versandtarifen für Asien ein. Sie beschließt, die Tarife auf Basis des Gewichts festzulegen, falls sie den Preis für ihr Produkt später ändern möchte.

Karla erinnert sich, dass sie für die Tarife in der Versandzone "Kanada" genaue Gewichtsangaben für ihr Produkt und die Verpackung hinterlegt hat. Das Produkt selbst wiegt 90 g und die Verpackung wiegt 135 g. Deshalb wiegt jede Lieferung insgesamt etwa 225 g.

Erforderliche Einstellungen für gestaffelte Versandtarife in Japan

Um zu erfahren, wie man eine Versandstrategie mit gestaffelten Pauschaltarifen einrichtet, lesen Sie den Abschnitt Gestaffelte Pauschaltarife.

Versandstrategie für den Rest der Welt

Die Versandkosten nach Ägypten, Brasilien und Portugal sind ziemlich hoch, vor allem wenn drei oder mehr Produkte bestellt werden. Karla findet heraus, dass die Versandkosten für andere Länder in Afrika, Südamerika, Europa und dem Rest Nordamerikas ähnlich hoch sind. Deshalb beschließt sie, eine einmalige Versandkostenpauschale in Höhe von 10 USD anzubieten. Sie achtet jedoch darauf, dass es für die Versandkostenpauschale ein maximales Bestellgewicht gibt, das dem Gewicht von zwei Produkten (also 450 g) entspricht. Auf diese Weise werden Bestellungen von drei oder mehr Produkten verhindert.

Erforderliche Einstellungen für eine Versandkostenpauschale für den Rest der Welt

Anstatt sehr hohe Versandkosten für drei oder mehr Produkte aufzuführen, beschließt Karla, in den Spracheinstellungen ihres Themes die angezeigte Benachrichtigung zu ändern, wenn kein Versandtarif verfügbar ist. Da Karla ihren Pauschaltarif so eingestellt hat, dass nur Bestellungen von maximal zwei Produkten möglich sind, sehen Kunden eine Fehlermeldung, sobald sie versuchen, drei oder mehr Produkte zu bestellen. Um zu erfahren, wie man eine Versandstrategie mit einer Versandkostenpauschale einrichtet, lesen Sie den Abschnitt Einmaliger Pauschaltarif.

Karla ändert die standardmäßig angezeigte Fehlermeldung, sodass Kunden nun gebeten werden, eine E-Mail mit einer Anfrage für ein Versandangebot zu schicken. Um zu erfahren, wie Sie die Texte in Ihrem Theme ändern, lesen Sie den Artikel Formulierungen in Themes ändern. Karla kann so dem Lieferanten eine E-Mail schicken und ein niedrigeres Angebot für den Kunden anfordern. Falls der Lieferant einverstanden ist, kann Karla einen Bestellentwurf für ihren Kunden erstellen.

Verkauf mehrerer Produkte auf spezifischen Märkten

Antonio verkauft verschiedene Puzzles und Spiele an Kunden in Südamerika. Puzzle #1 kostet ihn 3 USD, Puzzle #2 kostet ihn 4 USD und Puzzle #3 kostet ihn 5 USD. Er möchte jedes Puzzle für jeweils 6 USD verkaufen. Falls Antonio in Südamerika Erfolg hat, möchte er nach Nordamerika expandieren. Hier sind seine Überlegungen zum Versand:

Land Versandkosten für Puzzle #1 Versandkosten für Puzzle #2 Versandkosten für Puzzle #3
Brasilien
  • Anzahl = eins: $5
  • Anzahl = zwei: $7
  • Anzahl = drei: $30
  • Anzahl = eins: $7
  • Anzahl = zwei: $10
  • Anzahl = drei: $40
  • Anzahl = eins: $5
  • Anzahl = zwei: $10
  • Anzahl = drei: $25
Chile
  • Anzahl = eins: $4
  • Anzahl = zwei: $8
  • Anzahl = drei: $12
  • Anzahl = eins: $5
  • Anzahl = zwei: $10
  • Anzahl = drei: $15
  • Anzahl = eins: $6
  • Anzahl = zwei: $12
  • Anzahl = drei: $18
Argentinien
  • Anzahl = eins: $8,12
  • Anzahl = zwei: $13,55
  • Anzahl = drei: $30,97
  • Anzahl = eins: $10,20
  • Anzahl = zwei: $13,15
  • Anzahl = drei: $40,05
  • Anzahl = eins: $8,40
  • Anzahl = zwei: $10,54
  • Anzahl = drei: $25,18
Uruguay
  • Anzahl = eins: $5,71
  • Anzahl = zwei: $11,41
  • Anzahl = drei: $50,78
  • Anzahl = eins: $8,21
  • Anzahl = zwei: $16,32
  • Anzahl = drei: $66,71
  • Anzahl = eins: $18,72
  • Anzahl = zwei: $26,87
  • Anzahl = drei: $73,73
Venezuela
  • Anzahl = eins: $1,78
  • Anzahl = zwei: $3,88
  • Anzahl = drei: $4,45
  • Anzahl = eins: $2,45
  • Anzahl = zwei: $4,90
  • Anzahl = drei: $8,98
  • Anzahl = eins: $5,55
  • Anzahl = zwei: $7,49
  • Anzahl = drei: $10,01

Antonio macht sich Gedanken über die hohen Versandkosten. Er möchte nicht, dass unverhältnismäßige Versandkosten Kunden davon abhalten, den Checkout abzuschließen, vor allem, da seine anvisierte Zielgruppe jüngere Käufer umfasst, die häufig weniger Geld zur Verfügung haben als Erwachsene.

Versandstrategie für Brasilien

Antonio konzentriert einen Großteil seiner Marketingaktivitäten auf Brasilien und er möchte den brasilianischen Kunden kostenlosen Versand anbieten. Doch wenn er für seine Produkte weiterhin 6 USD nimmt, verliert er bei jedem Verkauf Geld, da die Versandkosten so hoch sind.

Antonio muss sich entscheiden: entweder für höhere Versandkosten oder einen höheren Produktpreis. Er beschließt, es mit 2 USD Versand für jeden Artikel zu probieren, und erhöht den Preis für seine Produkte auf 10 USD. Er gibt für alle seine Produkte das gleiche Gewicht ein (450 g) und entwickelt eine gestaffelte, gewichtsbasierte Strategie mit Pauschaltarifen. Antonio hat sich außerdem überlegt, kostenlosen Versand als Werbeaktion für Puzzle Nummer 1 anzubieten. Er möchte herausfinden, ob diese Maßnahme seine Conversion-Raten steigert.

Aufgrund der hohen Versandkosten für drei Produkte legt Antonio lediglich zwei Stufen für seine Versandtarife fest: einen Tarif für einen Artikel und einen zweiten Tarif für zwei Artikel.

Erforderliche Einstellungen für gestaffelte Versandtarife für Brasilien

Um zu erfahren, wie man eine Versandstrategie mit gestaffelten Pauschaltarifen einrichtet, lesen Sie den Abschnitt Gestaffelte Pauschaltarife.

Anstatt sehr hohe Versandkosten für drei oder mehr Produkte aufzuführen, beschließt Antonio, in den Spracheinstellungen seines Themes die angezeigte Benachrichtigung zu ändern, wenn kein Versandtarif verfügbar ist. Er weist seine Kunden darauf hin, eine E-Mail mit einer Anfrage für ein Versandangebot zu schicken. Um zu erfahren, wie Sie die Texte in Ihrem Theme ändern, lesen Sie den Artikel Formulierungen in Themes ändern.

Bei dieser Methode kann Antonio seinem Lieferanten eine E-Mail schicken und ein niedrigeres Angebot für den Kunden anfordern. Falls der Lieferant einverstanden ist, kann Antonio einen Bestellentwurf für seinen Kunden erstellen.

Versandstrategie für Chile

Antonio erinnert sich, dass er den Preis der Produkte aufgrund seiner Versandstrategie für Brasilien auf 10 USD angehoben hat, und berücksichtigt dies bei den Versandkosten nach Chile. Da die Versandtarife für Chile gleichmäßig steigen, beschließt er, eine Versandstrategie mit gestaffelten Pauschaltarifen zu entwickeln, die der von Brasilien ähnelt. Doch Antonio bietet seinen Kunden in diesem Fall die Möglichkeit, mehr als zwei Produkte zu kaufen.

Er berechnet für jeden bestellten Artikel Versandkosten in Höhe von 2 USD und setzt den Pauschaltarif auf gewichtsbasiert. Wenn der Test für kostenlosen Versand nach Brasilien erfolgreich ist, könnte Antonio für seine Kunden in Chile eine ähnliche Aktion anbieten.

Erforderliche Einstellungen für gestaffelte Versandtarife für Chile

Um zu erfahren, wie man eine Versandstrategie mit gestaffelten Pauschaltarifen einrichtet, lesen Sie den Abschnitt Gestaffelte Pauschaltarife.

Versandstrategie für Argentinien und Uruguay

Die Versandkosten für Argentinien und Uruguay sind ziemlich hoch. Deshalb ist es für Antonio schwer, diese beiden Länder in seine Versandstrategie aufzunehmen. Antonio beschließt, zu ermitteln, welche durchschnittlichen Versandkosten für jede Anzahl an Produkten in die jeweiligen Länder anfallen. Er findet heraus, dass es durchschnittlich 9,87 USD kostet, ein Produkt nach Argentinien oder Uruguay zu schicken. Bei zwei Produkten sind es durchschnittlich 15,37 USD.

Antonio denkt darüber nach, eine weitere Versandstrategie mit gestaffelten Pauschaltarifen anzubieten. Da Antonio – aufgrund der Versandstrategie für Brasilien – 4 USD auf jedes Produkt aufgeschlagen hat, beschließt er, 5 USD Versand für ein Produkt zu berechnen und 10 USD für zwei Produkte. Falls Kunden drei oder mehr Produkte bestellen möchten, sollen sie ihm eine E-Mail schreiben. Allerdings führen die Maße von Puzzle Nummer 3 dazu, dass die Versandkosten nach Uruguay sehr hoch sind. Antonio befürchtet, dass er bei diesen Bestellungen Verluste machen wird.

Antonio hat nun mehrere Optionen:

  • Erhöhung des Produktpreises – Wenn Antonio den Produktpreis weiter anhebt, hat er die Möglichkeit, seinen Kunden in anderen Ländern kostenlosen Versand anzubieten. Gleichzeitig ist er so in der Lage, seine ursprüngliche Versandstrategie mit gestaffelten Pauschaltarifen für Argentinien und Uruguay beizubehalten. Allerdings kann die Erhöhung des Produktpreises Kunden davon abhalten, den Kauf beim Checkout abzuschließen.

  • Uruguay von der Liste der Länder streichen, in die versendet wird – Brasilien ist das Land, auf das Antonio seine Marketingbemühungen konzentriert. Deshalb wäre es eine Option, Uruguay als Versandoption zu entfernen. Doch dadurch könnten Antonio einige Verkäufe entgehen.

  • Verwendung einer App zur Berechnung der Versandkosten pro Artikel – Bei derart variierenden Versandkosten kann es sinnvoll sein, eine App zu verwenden, die die genauen Versandkosten pro Artikel berechnet. So muss sich Antonio nicht auf die durchschnittlichen Versandkosten verlassen, um diese im Laufe der Zeit auszugleichen. Diese App kann auch für andere Versandgebiete verwendet werden. Allerdings werden für die App zur Berechnung von Versandkosten pro Artikel monatliche Zusatzkosten anfallen. Informationen zum Versand pro Artikel finden Sie unter Versandkosten pro Artikel.

Antonio beschließt, vorerst gestaffelte Pauschaltarife zu verwenden. Er wird jedoch die anderen Optionen genauer unter die Lupe nehmen, wenn er mit dem Verkauf beginnt, um herauszufinden, ob eine andere Methode sinnvoller ist.

Erforderliche Einstellungen für gestaffelte Versandtarife für Argentinien und Uruguay

Um zu erfahren, wie man eine Versandstrategie mit gestaffelten Pauschaltarifen einrichtet, lesen Sie den Abschnitt Gestaffelte Pauschaltarife.

Versandstrategie für Venezuela

Da 4 USD auf jedes Produkt aufgeschlagen wurden, um die Versandkosten der Versandstrategie für Brasilien auszugleichen, sind die Kosten für den Versand nach Venezuela bereits gedeckt. Eine Versandstrategie mit einer Option für kostenlosen Versand ist eine gute Lösung, um die Conversion-Raten in Venezuela anzukurbeln. Oder Antonio beschließt, eine einmalige Versandkostenpauschale anzubieten, um damit eventuelle Verluste aus dem Versand in andere Regionen wie Uruguay auszugleichen.

Antonio entscheidet sich dafür, einen Pauschaltarif in Höhe von 2 USD zu berechnen und Kunden, die 3 oder mehr Produkte bestellen, kostenlosen Versand anzubieten, um auf diese Weise den durchschnittlichen Bestellwert zu erhöhen.

Erforderliche Einstellungen für eine Versandkostenpauschale für Argentinien und Uruguay

Weitere Informationen über die Versandstrategie mit einmaligen Pauschaltarifen finden Sie im Abschnitt Einmaliger Pauschaltarif.

Sind Sie bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Probieren Sie es kostenlos aus