Warenbestände mit einer CSV-Datei exportieren oder importieren

Du kannst eine Inventar-CSV-Datei exportieren, die deine Bestandsmengen an deinen Standorten enthält. Du kannst diese exportierte CSV-Datei als Vorlage für die Aktualisierung der Bestandsmengen verwenden. Anschließend kannst du die CSV-Datei importieren und Shopify mit den Bestandsmengen für jedes Produkt an jedem Standort aktualisieren.

Hinweis: Verwende die Produkt-CSV-Datei nicht zum Exportieren oder Importieren von Bestandsmengen. Du musst die Bestands-CSV-Datei verwenden.

.

Inventar exportieren

Du kannst eine Bestands-CSV-Liste exportieren, um entweder eine Vorlage für deine eindeutig identifizierten Produkte oder Produktvarianten für die angegebenen Standorte zu erstellen oder die Bestandsmengen für die Verwendung in anderen Systemen oder Prozessen zu exportieren.

Du kannst angeben, ob du die Daten für alle deine Standorte oder nur für einen bestimmten Standort exportieren möchtest.

Abhängig von der Größe des Exports wird die Datei entweder in deinem Browser heruntergeladen oder per E-Mail an dich gesendet.

Schritte:

  1. Gehe auf Produkte > Inventar.
  2. Klicke auf Exportieren.
  3. Gib die Zeilen an, die du exportieren möchtest, und ob du von allen Standorten oder von einem einzelnen Standort aus exportieren möchtest.
  4. Klicke auf Inventar exportieren.

Inventarmengen aktualisieren

Nachdem du die CSV-Datei exportiert hast, um eine Vorlage zu erhalten, musst du die Bestandsmengen in der Datei aktualisieren.

Die CSV-Datei enthält mehrere Spalten, die dir bei der Identifizierung deines Produkts helfen, wie unter CSV-Dateidateiformat beschrieben. Wenn du deinen Shop in mehrere Standorte umwandelst, bearbeite nur die Standortspalten.

Schritte:

  1. Öffne deine exportierte CSV-Datei in einem Tabellenkalkulationsprogramm.

  2. Wenn deine CSV-Datei Standortspalten enthält, für die du das Inventar nicht aktualisieren möchtest, lösche die gesamten Spalten für diese Standorte einschließlich ihrer Überschriften.

  3. Aktualisiere die Mengen in den verbleibenden Standortspalten. Die Zahl, die du in der jeweiligen Zeile eingibst, kann positiv, negativ oder 0 sein. Du kannst auch Not stocked eingeben, um anzuzeigen, dass das Produkt zu keiner Zeit am Standort gelagert wird.

  4. Speichere die CSV-Datei.

Bestand importieren

Stelle vor dem Importieren des Inventars sicher, dass deine CSV-Datei das richtige Dateiformat hat.

Wenn du die Mengen für einen Standort nicht aktualisieren möchtest, musst du sicherstellen, dass die Spalte für den Standort einschließlich der Spaltenüberschrift aus der CSV-Datei entfernt wurde.

Hinweis: Verwende nicht die Produkt-CSV-Datei für den Import von Bestandsmengen. Du musst die Bestands-CSV-Datei verwenden.

Das Importverfahren aktualisiert nur Bestandsmengen (überschreibt sie). Es werden keine Standorte erstellt und keine Produktidentifikationswerte aktualisiert.

Beim Import von Inventarmengen werden Bestandsdaten überschrieben. Importiere den Bestand also nur, wenn andere Inventaranpassungen wie durch den laufenden Verkauf und durch manuelle Änderungen nicht stattfinden.

Schritte:

  1. Gehe auf Produkte > Inventar.
  2. Klicke auf Importieren.
  3. Wähle deine aktualisierte CSV-Datei aus.
  4. Klicke auf Inventar importieren.
  5. Überprüfe die zu importierenden Artikel, und klicke auf Import starten.

Format der Bestands-CSV-Datei

Die Bestands-CSV-Datei enthält Informationen, die ein Produkt oder eine Produktvariante und die Bestandsmengen an den angegebenen Standorten eindeutig identifizieren. Sie ähnelt anderen CSV-Dateien aus Shopify, hat jedoch andere Spalten.

Die CSV-Datei für das Inventar enthält die folgenden Spalten:

  • Handle : Handles sind eindeutige Namen für jedes Produkt. Du kannst Buchstaben, Bindestriche und Zahlen enthalten, aber keine Leerzeichen. Ein Handle wird in der URL für jedes Produkt verwendet.
  • Title : Die Titelspalte ist optional. Wenn diese Spalte eingeschlossen wird, können die Werte leer gelassen werden.
  • Option1 Name : Wenn ein Produkt eine Option hat, gib den entsprechenden Namen ein. Zum Beispiel: Farbe. Bei Produkten mit nur einer Option muss dies auf "Titel" gesetzt werden.
  • Option1 Value : Wenn ein Produkt eine Option hat, gib den entsprechenden Wert ein. Zum Beispiel: Schwarz. Bei Produkten mit nur einer Option muss dies auf "Standardtitel" gesetzt werden.
  • Option2 Name : Wie oben, kann jedoch leer gelassen werden.
  • Option2 Value : Wie oben, kann jedoch leer gelassen werden.
  • Option3 Name : Wie oben, kann jedoch leer gelassen werden.
  • Option3 Value : Wie oben, kann jedoch leer gelassen werden.
  • SKU : Die SKU-Spalte ist optional. Wenn du diese Spalte einschließt, können die Werte leer gelassen werden. Derzeit müssen SKUs in Shopify nicht eindeutig sein.
  • HS Code - Die Spalte HS-Code (harmonisierter Systemcode) wird verwendet, um Zollgebühren und Steuern für internationale Kunden zu schätzen. Diese Spalte ist optional. Wenn diese Spalte eingeschlossen wird, können die Werte leer gelassen werden.
  • COO - Die Spalte COO (Herkunftsland/-region) wird verwendet, um Zollgebühren und Steuern für internationale Kunden zu schätzen. Diese Spalte ist optional. Wenn diese Spalte eingeschlossen wird, können die Werte leer gelassen werden.
  • <Name of location> : Die Bestandsmenge an dem Standort, der durch den Spaltennamen bestimmt wird.

    Bei der Spaltenüberschrift muss es sich um den Namen eines deiner Standorte handeln, dabei muss Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt werden. Füge eine Spalte für jeden Standort ein, dessen Inventar du aktualisieren möchtest. Entferne alle Spalten und Überschriften anderer Standorte.

    Die Zahl kann positiv, negativ oder 0 sein. Du kannst auch Not stocked eingeben, um anzuzeigen, dass das Produkt zu keiner Zeit am Standort gelagert wird.

Um eine Variante eindeutig zu identifizieren, gib Werte für die Spalten Handle, Option1 Value, Option2 Value und Option3 Value an.

Deine Bestands-CSV-Datei muss das richtige Format und die Dateierweiterung .csv aufweisen.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren