Migration von BigCommerce zu Shopify

Mit der App „Shop importieren“ kannst du deine Produkt-, Bestell- und Kundendaten von BigCommerce zu Shopify migrieren. Daten müssen erst aus BigCommerce exportiert werden, bevor sie in Shopify importiert werden können.

Schritt 1: Exportieren Sie Ihre Shop-Daten von BigCommerce

Der erste Schritt bei der Shop-Migration besteht darin, die Produkt-, Kunden- und Bestelldaten aus BigCommerce zu exportieren. Wenn der Export abgeschlossen ist, lädt dein Computer CSV-Dateien herunter, die deine BigCommerce-Daten enthalten. Mit diesen Dateien kannst du die Daten in Shopify importieren.

Exportieren Sie Ihre Produktdaten von BigCommerce

Wenn Sie Ihre Produkte aus Ihrem BigCommerce-Shop exportieren, sollten Sie auch zusätzliche Produkt-und Varianteninformationen exportieren, um komplette Produktdaten zu exportieren.

Schritte:

  1. Gehen Sie in Ihrem BigCommerce-Dashboard zu Produkte > Export.
  2. Wählen Sie unter Vorlage und Datei Format exportierendie Option Standard aus und klicken Sie dann auf weiter.
  3. Klicken Sie im angezeigten Dialogfeld Produkte auf Meine Produkte in eine CSV-Datei exportieren und dann auf Schließen. Eine CSV-Datei mit Ihren Produktdaten wird auf Ihrem Computer gespeichert.
  4. Wählen Sie unter Vorlage und Datei Format exportierendie Option Sammelbearbeitung aus und klicken Sie dann auf weiter.
  5. Klicken Sie auf Meine Produkte in eine CSV-Datei exportieren und dann auf Schließen. Eine zweite CSV-Datei mit zusätzlichen Produkt Details und Variantendaten wird auf Ihrem Computer gespeichert.

Exportieren Sie Ihre Bestelldaten von BigCommerce

  1. Gehen Sie in Ihrem BigCommerce-Dashboard zu Bestellungen > exportieren.
  2. Wählen Sie unter Vorlage und Datei Format exportierendie Option Standard aus und klicken Sie dann auf weiter.
  3. Klicken Sie im angezeigten Dialogfeld Bestellungen auf Meine Bestellungen in eine CSV-Datei exportieren und dann auf Schließen. Eine CSV-Datei mit Ihren Bestelldaten wird auf Ihrem Computer gespeichert.

Exportieren Sie Ihre Kundendaten von BigCommerce

  1. Gehen Sie in Ihrem BigCommerce-Dashboard zu Kunden > Export.
  2. Wählen Sie unter Vorlage und Datei Format exportierendie Option Standard aus und klicken Sie dann auf weiter.
  3. Klicken Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld Kunden Export auf meine Kunden in eine CSV-Datei exportieren und dann auf Schließen. Eine CSV-Datei mit Ihren Kundendaten wird auf Ihrem Computer gespeichert.

Schritt 2: Importieren Sie Ihre Shop-Daten in Shopify

Nachdem du deine Produkte, Bestellungen und Kunden aus BigCommerce in CSV-Dateien exportiert hast, kannst du diese Dateien in Shopify importieren.

Schritte:

  1. Klicke im Shopify-Adminbereich auf Apps > Shop importieren.

  2. Wähle auf der Seite Importiere deine Daten in Shopify im Dropdown-Menü BigCommerce aus.

  3. Klicke unter Dateien hochladen auf Datei hinzufügen und wähle deine exportierten Dateien aus. Du kannst eine beliebige Anzahl von CSV-Dateien auswählen. Beim Importieren von Produkten musst du die exportierten Dateien sowohl für die Standard- als auch für die Sammelbearbeitungsvorlage hinzufügen, damit die Daten ordnungsgemäß importiert werden.

  4. Klicke auf Import fortsetzen > Import.

Hinweis: Wenn die auf der Seite Shop importieren genannte Plattform nicht die Plattform ist, von der du importierst, scrolle auf der Seite ganz nach unten und klicke auf Eine andere Plattform auswählen. Du kannst dann BigCommerce aus dem Dropdown-Menü auswählen.

Schritt 3: überprüfen und aktualisieren Sie Ihre importierten Daten

Wenn Ihr Datenimport erfolgreich war, sind Ihre Produkt-, Bestell-und Kundendaten jetzt in Ihrem Shopify-Adminbereich verfügbar. Wenn einige ihrer Produkte oder Kunden nicht erfolgreich importiert wurden, können Sie Sie manuell hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen eines Produkts oder Hinzufügen eines Kunden.

Hinweis: bei Ihrem CSV-Import können Fehler auftreten. Erfahren Sie mehr über Lösungen für häufig auftretende Probleme beim Import von Produkt-CSV-Dateien.

In den folgenden Abschnitten werden einige Verhaltensweisen beschrieben, die Sie beim Importieren Ihrer BigCommerce-Daten in Shopify sehen können:

Import mit Änderungen erfolgreich

Wenn dein Import abgeschlossen ist, werden auf der Übersichtsseite des Imports die Details deines Imports angezeigt. Überprüfe die Nachrichten im Abschnitt "Überprüfung" der Importübersicht auf Fehler. Du kannst deine importierten Informationen manuell bearbeiten, indem du neben diesen Nachrichten auf Elemente anzeigen klickst.

Bestellhistorie

Bestellungen, die von deiner früheren Plattform importiert wurden, werden nur zu historischen Zwecken in deinen Shopify-Shop migriert. Für diese Bestellungen wird automatisch der Status Archiviert eingestellt. Während die Archivierung dieser Bestellungen aufgehoben werden kann, stehen Funktionen, die ausschließlich für über einen Shopify-Shop erstellte Bestellungen vorgesehen sind, nicht zur Verfügung.

Einige Produkte, Kunden oder Bestellungen konnten nicht importiert werden

Wenn einige ihrer Produkte oder Kunden nicht importiert wurden, können Sie die Produkte manuell hinzufügen oder einen Kunden hinzufügen.

Alle Kunden mit derselben E-Mail-Adresse oder Telefonnummer sind nicht in einem Import enthalten. Wenn zwei oder mehr Kunden eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer haben, wird nur der zuletzt erstellte Kundeneintrag importiert.

Produkte wurden erfolgreich importiert, aber nicht veröffentlicht

Wenn für deine Produkte in BigCommerce beim Exportieren deiner Daten die Produktsichtbarkeit als ausgeblendet festgelegt war, werden diese Produkte ebenfalls als ausgeblendet in Shopify importiert. Wenn du nicht möchtest, dass ein Produkt ausgeblendet wird, stelle es für die Vertriebskanäle deiner Wahl zur Verfügung.

Produktvarianten konnten nicht importiert werden

Wenn dein Produkt über Varianten verfügt und einer der Varianten eine Option fehlt, wird das Produkt nicht importiert. Du musst dieses Produkt manuell zu Shopify hinzufügen. Nehmen wir zum Beispiel an, Du verkaufst T-Shirts mit unterschiedlichen Optionen für Größe und Farbe. Wenn eine deiner Varianten Informationen zu ihrer Größe, aber nicht zu ihrer Farbe enthält, wird dein Produkt nicht importiert.

Importierte Produkte haben keine Maße mehr

Wenn Ihre Kunden die Abmessungen Ihres Produkts benötigen, fügen Sie die Maße direkt zur Produktbeschreibunghinzu.

Tags, die auf importierte Datensätze angewendet werden

Die App Import Store wendet Tags auf importierte Datensätze an. Mit Tags können Sie die von Ihnen importierten Dinge einfacher finden, Sie auf Fehler überprüfen oder Anpassungen vornehmen.

Tags, die automatisch auf jeden importierten Datensatz angewendet werden, haben das folgende Format: import_<date>_<import_id>. Die Tag-Formate für alle Importfehler, z. B. ein fehlendes Bild oder eine duplizierte Variante, variieren je nach der Plattform, von der aus du importierst.

Du kannst diese Tags in deinen importierten Datensätzen behalten. Dies kann jedoch zu Problemen führen, wenn du Tags als Organisationsmethode für deinen Shop verwendest. Zum Beispiel könnten diese Tags für deine Kunden in deinem Online Shop sichtbar sein. Um dies zu vermeiden, kannst du sie entfernen, nachdem du deine importierten Datensätze auf Fehler überprüft haben.

Importiere Daten über einen vorhandenen Import

Wenn du der Meinung bist, dass du in deinem vorherigen Import etwas übersehen hast, kannst du deine Shop-Daten erneut über deinen aktuellen Import importieren, indem du auf neuen Import startenklickst.

  • Wenn dein Shopify-Shop oder der frühere Import bereits Kunden enthält, werden diese aktualisiert. Die Kunden werden zuerst per E-Mail-Adresse abgeglichen und dann per Telefonnummer, wenn keine Übereinstimmung der E-Mail-Adressen gefunden wird. Wenn eine Übereinstimmung gefunden wird, wird der vorhandene Datensatz wie folgt aktualisiert:

    • Steuerbefreiungsstatusse und Statusse des Marketing-Abonnements werden überschrieben.
    • Tags, Adressen und Anmerkungen aus dem Import werden hinzugefügt.
    • Wenn die Felder "Vorname", "Nachname" oder "Telefonnummer" im vorhandenen Datensatz leer sind und in den importierten Kundendatensatz aufgenommen werden, werden sie hinzugefügt.
  • Wenn ein Import Produkte enthält, die sich bereits in deinem Shopify-Shop befinden, werden die entsprechenden Produkte im Import übersprungen und nicht importiert. Nach Abschluss des Imports wird in der Importübersicht eine Liste der übersprungenen Produkte angezeigt.

Einen Shop-Datenimport löschen

Wenn du mit einem Datenimport nicht zufrieden bist, kannst du ihn löschen. Beispiel: Wenn dein Datenimport viele fehlgeschlagene Elemente enthält, kann es hilfreich sein, diesen Import zu entfernen und es erneut zu versuchen. Du kannst nur deinen letzten Import löschen. Warte, bis die Daten vollständig gelöscht sind, bevor du einen weiteren Import startest.

Schritte

  1. Klicke auf der Seite Import abgeschlossen auf Import löschen.

  2. Klicke im Dialogfeld Import löschen auf Import löschen.

Nachdem alle importierten Dateien gelöscht wurden, klicke auf Neuen Import starten, um einen weiteren Import zu starten.

Hinweise zu Kundenpasswörtern

Da Passwörter verschlüsselt sind, kannst du keine Kunden-Kennwörter von einer anderen Plattform zu Shopify migrieren. Daher werden nur Kundendatensätze anstatt Kundenkonten zu Shopify migriert.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren