Bestellung CSV-Spaltenbeschreibungen in der Transporter App

Beschreibungen der Spalten für die CSV-Datei für Bestellungen.

Und: Die Transporter-App ist im Shopify App Store nur für Shopify Plus Händler verfügbar.

Um Bestellungen mit der Transporter-App zu Shopify zu importieren, benötigst du eine CSV-Datei, die nur diesen Datensatztyp enthält.

CSV-Beispieldatei

Lade die Beispiel-Besell-CSV-Datei herunter: orders.csv

Du kannst das Transporter-Befehlszeilentool verwenden, um diese CSV-Datei zu generieren, oder du kannst das nachstehend beschriebene Format verwenden, um sie selbst zu erstellen.

Spaltenbeschreibungen

In der folgenden Tabelle werden die Spaltenüberschriften für die CSV-Datei beschrieben.

Bestellung CSV-Spaltenüberschriften
Spalte Beschreibung
Name (Required)
Die Identifizierung der Bestellung, die du in deinem Shopify-Adminbereich sehen und die dem Kunden auf der Rechnung angezeigt wird. Diese Identifizierung muss in deinem Shop einmalig sein. Beispielsweise #1001, 1001-A und SH1001. Diese Spalte ist erforderlich.
Email Die E-Mail-Adresse des Kunden.
Financial Status Der Status der Zahlungen, die mit der Bestellung verknüpft ist. Gültige Werte:
  • pending : Die Zahlungen stehen noch aus. Die Zahlung kann fehlschlagen, wenn sie diesen Status hat. Überprüfe erneut, ob die Zahlungen erfolgreich bezahlt wurden.
  • authorized : Die Zahlungen wurden genehmigt.
  • partially_paid : Die Bestellung wurde teilweise bezahlt.
  • paid : Die Zahlungen wurden bezahlt.
  • partially_refunded : Die Zahlungen wurden teilweise erstattet.
  • refunded : Die Zahlungen wurden zurückerstattet.
  • voided : Die Zahlungen wurden storniert.
Bei Werten wird nach Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
Fulfillment Status Der Status der Bestellung in Bezug auf die abgewickelten Einzelposten. Gültige Werte:
  • fulfilled : Jeder Einzelartikel dieser Bestellung wurde ausgeführt.
  • partial : Mindestens ein Einzelartikel dieser Bestellung wurde ausgeführt.
  • restocked : Jeder Einzelartikel dieser Bestellung wurde aufgestockt und die Bestellung wurde storniert.
  • Wenn du diese Spalte leer lässt, führt dies zu einem nicht ausgeführten Bestellstatus.
Bei der Eingabe von Werten wird nach Groß-und Kleinschreibung unterschieden. Der Fulfillmentstatus der Bestellung sollte auf dem Status der Einzelartikel basieren. Zum Fulfillmentstatus kannst du unten mehr erfahren.
Currency Der aus drei Buchstaben bestehende Code (Format ISO 4217) für die Währung, die für die Zahlung verwendet wird. Beispielsweise: USD oder EUR.
Buyer Accepts Marketing Ob ein Kunde sich für den Erhalt von Marketingnachrichten entschieden hat. Gültige Werte:
  • TRUE – Der Kunde hat sich für den Erhalt von Marketingnachrichten entschieden.
  • FALSE – Der Kunde hat sich vom Erhalt von Marketingnachrichten abgemeldet.
Cancel Reason Der Grund, warum die Bestellung storniert wurde. Gültige Werte:
  • customer : Der Kunde hat die Bestellung storniert.
  • fraud : Die Bestellung war betrügerisch.
  • inventory : Artikel aus der Bestellung waren im Inventar nicht auf Lager.
  • declined : Die Zahlung wurde abgelehnt.
  • other : Ein anderer Grund, der nicht in dieser Liste aufgeführt wird.
Bei Werten wird nach Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
Cancelled At Das Datum und die Uhrzeit (ISO 8601 Format), zu der die Bestellung storniert wurde.
Closed At Das Datum und die Uhrzeit (ISO 8601 Format), zu der die Bestellung geschlossen wurde.
Tags Eine Reihe von durch Kommas getrennten Tags, die zum Filtern und Suchen verwendet werden. Jedes kommagetrennte Tag kann bis zu 255 Zeichen enthalten. Beispielsweise: „Überprüft, verpackt, geliefert“ .
Note Eine optionale Notiz, die der Bestellung hinzugefügt wird. Diese Notiz kann vom Kunden eingesehen werden. Beispielsweise: „Der Kunde hat seine Meinung geändert.“
Phone Die eindeutige Telefonnummer (im Format E.164) für den Kunden. Eine Telefonnummer kann in verschiedenen Formaten angegeben werden, aber jedes Format muss eine Nummer enthalten, die von jedem Ort der Welt aus gewählt werden kann. Die folgenden Formate sind alle gültig:
6135551212
+16135551212
(613)555-1212
+1 613-555-1212
Referring Site Die Website, auf der der Kunde auf einen Link geklickt hat, der ihn zu deinem Shop geführt hat. Beispielsweise: „http://www.anexample.com“
Processed At

Das Datum mit Uhrzeit (im ISO 8601-Format), an dem die Bestellung ursprünglich auf der anderen Plattform erstellt wurde. Dieser Wert wird in der Bestellung in deinem Shopify-Adminbereich angezeigt und ist das Datum, das in den Analyseberichten verwendet wird. Als Standardwert wird das Datum mit der Uhrzeit verwendet, an dem die Bestellung importiert wird.

Informationen zu Werten, die sich auf die Analysen für Finanzen und Zahlungen beziehen, findest du unter Transaction Processed At (Transaktion verarbeitet am).

Source name Woher die Bestellung stammt (z. B. der Name der Plattform) Dieser Wert kann nach dem Import nicht bearbeitet werden. Beispielsweise: Transporter.
Total weight Die Summe aller Gewichte der Einzelartikel (als Ganzzahl formatiert) in Gramm. Beispielsweise: 11.
Total Tax Die Summe aller Steuern (Steuer 1 Preis, ..., Versand 1 Steuersatz), die auf die Bestellung angewendet werden (muss eine positive Zahl sein). Diese Spalte wird benötigt, wenn eine Steuer als Teil der Bestellung berechnet wird (z. B. wenn in der Spalte Steuer Preis 1 ein Wert vorhanden ist). Wenn du für diese Spalte keinen Wert angibst, enthält der Gesamtwert deiner Bestellung keine Steuern.
Shipping Company Der Name des Unternehmens, falls für die Lieferadresse eines existiert.
Shipping Name Der vollständige Name der Person, die der Lieferadresse zugeordnet ist. Einer Adresse muss ein Name zugeordnet sein. Verwende dafür Shipping Name oder Shipping First Name und Shipping Last Name.
Shipping Phone Die Telefonnummer (im Format E.164), die der Lieferadresse zugeordnet ist. Eine Telefonnummer kann in verschiedenen Formaten angegeben werden, aber jedes Format muss eine Nummer enthalten, die von jedem Ort der Welt aus gewählt werden kann. Die folgenden Formate sind alle gültig:
6135551212
+16135551212
(613)555-1212
+1 613-555-1212
Shipping First Name Der Vorname der Person, die der Lieferadresse zugeordnet ist. Einer Adresse muss ein Name zugeordnet sein. Verwende dafür Shipping First Name und Shipping Last Name oder Shipping Name.
Shipping Last Name Der Nachname der Person, die der Lieferadresse zugeordnet ist. Einer Adresse muss ein Name zugeordnet sein. Verwende dafür Shipping First Name und Shipping Last Name oder Shipping Name.
Shipping Address1 Die erste Adresszeile der Lieferadresse. Diese Spalte wird für eine Adresse benötigt. Zum Beispiel: Hauptstr. 150.
Shipping Address2 Die optionale Adresszeile der Lieferadresse. Beispielsweise: Unit 202.
Shipping City Der Name der Stadt der Lieferadresse. Diese Spalte wird für eine Lieferadresse benötigt. Beispielsweise: Ottawa oder Sydney.
Shipping Province Der Name der Region (z. B. Kanton, Bundesland, Präfektur oder Gebiet), in der sich der Kunde befindet. Wenn du diese Spalte einschließt, ist die Spalte Shipping Province Code erforderlich. Zum Beispiel: Mexico City, Tasmania, New South Wales oder New York.
Shipping Province Code Der jeweils zugewiesene Code (ISO 3166-2) für die Region, wie Bundesland, Kanton, Provinz, Präfektur oder Territorium in dem jeweiligen Land. Diese Spalte ist erforderlich, wenn du die Spalte Shipping Province einschließt. Ein ISO3116-2-Code setzt sich aus den folgenden Teilen zusammen:
  • 2-stelliger Ländercode - diesen Teil nicht hinzufügen.
  • Bindestrich (-), der die beiden Teile des Codes trennt - den Bindestrich nicht hinzufügen.
  • 1 bis 3 Zeichen Unterteilungscode - nur diesen Teil hinzufügen.
Unterteilungscodes
ISO 3166-2 Unterteilungscode Code Region
MX-MEX (Mexico City, Mexiko) MEX
NY-US (New York, USA) NY
Ar-B (Buenos Aires, Argentinien) B
FR-21 (Côte-d'Or, Frankreich) 21
Shipping Zip ZIP-Code, Postleitzahl oder Postcode der Kundenadresse. Beispielsweise: K2P 1L4, 90210 oder 110 012.
Shipping Country Der Name des Landes der Lieferadresse. Diese Spalte wird für eine Adresse benötigt. Zum Beispiel Kanada, Indien oder Australien.
Shipping Country Code Der aus zwei Buchstaben bestehende Code (ISO 3166-1 Alpha-2) für das Land der Kundenadresse. Zum Beispiel: CA für Kanada. Gib Shipping Country code auch dann an, wenn du Shipping Country angibst.
Billing Company Der Vorname der Person zu der Rechnungsadresse.
Billing Name Der vollständige Name des Kunden, welcher der Zahlung zugeordnet ist. Einer Adresse muss ein Name zugeordnet sein. Verwende dafür Billing Name oder Billing First Name und Billing Last Name.
Billing Phone Die Telefonnummer (E.164-Format) zu der Rechnungsadresse. Eine Telefonnummer kann in verschiedenen Formaten angegeben werden, aber jedes Format muss eine Nummer enthalten, die von jedem Ort der Welt aus gewählt werden kann. Die folgenden Formate sind gültig:
6135551212
+16135551212
(613)555-1212
+1 613-555-1212
Billing First Name Der Vorname der Person, die der Zahlungsmethode zugeordnet ist. Einer Adresse muss ein Name zugeordnet sein. Verwende dafür Billing First Name und Billing Last Name oder Billing Name.
Billing Last Name Der Nachname der Person, die der Zahlungsmethode zugeordnet ist. Einer Adresse muss ein Name zugeordnet sein. Verwende dafür Billing First Name und Billing Last Name oder Billing Name.
Billing Address1 Die erste Adresszeile der Rechnungsadresse. Zum Beispiel: Hauptstr. 150. Diese Spalte wird für eine Rechnungsadresse benötigt.
Billing Address2 Die optionale Adresszeile der Rechnungsadresse. Zum Beispiel: Apartment 202.
Billing City Der Name der Stadt der Rechnungsadresse. Diese Spalte wird für eine Rechnungsadresse benötigt. Beispielsweise: Ottawa, Delhi und Auckland.
Billing Province Der Name der Region (z. B. Kanton, Bundesland, Präfektur oder Gebiet), in der die Rechnungsadresse liegt. Wenn du diese Spalte einschließt, ist die Spalte Shipping Province Code erforderlich. Zum Beispiel: Mexico City, New Yorkoder Nunavut und New South Wales.
Billing Province Code Der jeweilige Code (ISO 3166-2) für die Region, wie Bundesland, Kanton, Provinz, Präfektur oder Territorium in dem jeweiligen Land. Diese Spalte ist erforderlich, wenn du die Spalte Billing Province angibst. Ein ISO3116-2-Code setzt sich aus den folgenden Teilen zusammen:
  • 2-stelliger Ländercode - diesen Teil nicht hinzufügen.
  • Bindestrich (-), der die beiden Teile des Codes trennt - den Bindestrich nicht hinzufügen.
  • 1 bis 3 Zeichen Unterteilungscode - nur diesen Teil hinzufügen.
Unterteilungscodes
ISO 3166-2 Unterteilungscode Code Region
MX-MEX (Mexico City, Mexiko) MEX
US-NY (New York, USA) NY
AR-B (Buenos Aires, Argentinien) B
FR-21 (Côte-d'Or, Frankreich) 21
Billing Zip Postleitzahl oder der Postcode der Rechnungsadresse. Beispielsweise: K2P 1L4.
Billing Country Der Name des Landes der Rechnungsadresse. Diese Spalte wird für eine Rechnungsadresse benötigt. Zum Beispiel: Kanada, Indien und Deutschland.
Billing Country Code Der aus zwei Buchstaben bestehende Code (ISO 3166-1 Alpha-2) für das Land der Rechnungsadresse. Zum Beispiel: CA für Kanada. Gib Country code auch dann an, wenn du Country angibst.
Lineitem name (Required)
Der Name der Produktvariante, die bestellt wurde. Beispielsweise Blaues Shirt. Diese Spalte ist erforderlich.
Lineitem variant ID Die ID der Produktvariante, die bestellt wurde. Verwende diese Spalte, um den Artikel in dieser Bestellung mit einer in deinem Shop vorhandenen Produktvariante zu verbinden. Zum Beispiel 7513594. Du musst sicherstellen, dass die ID in dieser Spalte mit einer Produktvarianten-ID aus deinem Shop übereinstimmt oder lass diese Spalte leer. Wenn die Transporter-App in deinem Shop keine Produktvariante findet, die der ID in dieser Spalte entspricht, hat dies keine Auswirkungen auf den Import. Das Produkt wird der Bestellung trotzdem hinzugefügt, jedoch nicht zu Analysezwecken mit einem Produkt in deinem Shop abgeglichen.
Lineitem quantity Die Anzahl der bestellten Produktvarianten. Diese Spalte akzeptiert nur positive ganze Zahlen. Der Standardwert ist 1. Zum Beispiel: 3.
Lineitem price (Required)
Der Preis der Produktvariante bevor eventuelle Rabatte angerechnet wurden. Beispielsweise: 10,50 0,25 und 30. Diese Spalte ist erforderlich.
Lineitem variant title Die spezifische Produktvariante. Zum Beispiel Small .
Lineitem compare at price Ein Vergleich oder Vorschlagspreis für die Produktvariante. Beispiel: 15.
Lineitem sku Die Artikelnummer (Lagerbestandseinheit) des Artikels (Produktvariante).
Lineitem requires shipping Ob die Produktvariante versendet werden muss. Gültige Werte:
  • true - der Artikel muss versandt werden.
  • false - der Artikel muss nicht versandt werden.
Bei Werten wird nach Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
Lineitem taxable Ob die Produktvariante steuerpflichtig war. Gültige Werte:
  • true - der Artikel ist steuerpflichtig.
  • false - der Artikel ist nicht steuerpflichtig.
Bei Werten wird nach Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
Lineitem fulfillment status Der Fulfillmentstatus einzelner Einzelartikel in einer Bestellung. Gültige Werte:
  • fulfilled - Jedes Produkt im Einzelartikel wurde ausgeführt.
  • Wenn du diese Spalte leer lässt, führt dies zu einem nicht ausgeführten Einzelpositionstatus.
Bei der Eingabe von Werten wird nach Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Der Fulfillmentstatus der Einzelartikel sollte verwendet werden, um den Status der Bestellung als Ganzes zu bestimmen. Zum Fulfillmentstatus kannst du unten mehr erfahren.
Taxes Included Ob die Steuern in der Originalbestellung enthalten waren. Gültige Werte:
  • true - Steuern sind in der Zwischensumme enthalten. Wenn dieser Wert wahr gesetzt ist, sind alle Steuern im Preis enthalten, einschließlich Steuern auf Einzelartikel und Versandtarife.
  • false - Steuern sind nicht in der Zwischensumme enthalten. Dieser Wert ist der Standardwert.
Bei Werten wird nach Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
Tax 1 Title Die Bezeichnung der ersten erhobenen Steuer. Zum Beispiel HST oder VAT.
Tax 1 Price Der Betrag (ISO 4217) der Steuer, der für die Einzelartikel zu entrichten ist. Zum Beispiel: 1,50. Wenn für diese Spalte ein Wert vorhanden ist, musst du auch die Spalte Total Tax einschließen.
Tax 1 Rate Der Satz (dezimal) der Steuer, der für die Einzelartikel zu entrichten ist. Beispielsweise ,07 für einen Steuersatz von 7 %.
Tax 2 Title Die Bezeichnung der zweiten erhobenen Steuer.
Tax 2 Price Der Betrag (ISO 4217) der berechneten Steuer. Wenn für diese Spalte ein Wert vorhanden ist, musst du auch die Spalte Total Tax einschließen.
Tax 2 Rate Der Steuersatz, der für die Einzelartikel erhoben wurde.
Tax 3 Title Die Bezeichnung der dritten erhobenen Steuer.
Tax 3 Price Der Betrag (ISO 4217) der Steuer, der für die Einzelartikel zu entrichten ist. Wenn für diese Spalte ein Wert vorhanden ist, musst du auch die Spalte Total Tax einschließen.
Tax 3 Rate Der Steuersatz, der für die Einzelartikel erhoben wurde.
Transaction Amount Der Betrag (Dezimal) des Geldes, für das die Transaktion bestimmt war. Beispielsweise: 50,00. Diese Spalte ist erforderlich, wenn dz eine Teilzahlung oder teilweise Rückerstattung vornimmst.
Transaction Kind Die Art der Transaktion Diese Spalte ist erforderlich, wenn eine der Transaktionsspalten enthalten ist. Gültige Werte:
  • authorization : Der Betrag, dessen Zahlung der Kunde zugestimmt hat, wurde autorisiert, aber nicht erfasst. Der Autorisierungszeitraum kann zwischen 7 und 30 Tagen liegen (je nach verwendetem Zahlungsdienst), während ein Shop auf die Erfassung einer Zahlung wartet.
  • capture : Ein Geldtransfer, der während der Autorisierung reserviert wurde.
  • sale : Die Autorisierung und Erfassung einer Zahlung in einem einzigen Schritt.
  • void : Die Stornierung einer ausstehenden Autorisierung oder Erfassung.
  • refund : Die teilweise oder vollständige Rückerstattung des erfassten Betrags an den Kunden.
Bei Werten wird nach Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
Transaction Status Der Status der Transaktion. Gültige Werte:
  • success : Die Transaktion wurde vom Zahlungs-Gateway erfolgreich abgeschlossen. Das ist der Standardwert.
  • pending : Das Gateway hat die Informationen der Transaktion erhalten, doch das Gateway hat eine Antwort zurückgeschickt, die angibt, dass mehr Zeit zum Abschluss benötigt wird.
  • failure : Das Gateway hat eine Antwort gesendet, dass die Transaktion fehlgeschlagen ist (z. B. weil die Karte abgelehnt wurde oder das Zahlungs-Gateway nicht ordnungsgemäß eingerichtet wurde).
  • error : Ein Kommunikationsfehler ist aufgetreten (z. B. die Antwort vom Gateway wurde nicht empfangen oder das Gateway hat die Anfrage nicht erhalten).
Bei Werten wird nach Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
Transaction Processed At

Das Datum mit Uhrzeit (im ISO 8601-Format), an dem die Transaktion ursprünglich auf der anderen Plattform durchgeführt wurde. Dieser Wert wird in der Bestellung in deinem Shopify-Adminbereich angezeigt und ist das Datum, das in den Analyseberichten verwendet wird. Als Standardwert wird das Datum mit der Uhrzeit verwendet, an dem die Bestellung importiert wird.

Wenn du die Zahlung zur gleichen Zeit erhalten hast, zu der die Bestellung erstellt wurde, sollten Transaction Processed At (Transaktion verarbeitet am) und Processed At (Verarbeitet am) den gleichen Wert haben.

Transaction Gateway Der Name des Gateway, über den die Transaktion ausgestellt wurde. Eine Liste der Gateways findest du auf der Seite Shopifys Payment Gateways.
Transaction Location ID Die Kennung des Standorts, an dem die Transaktion ausgeführt wurde. Diese ID muss mit einer Standort-ID übereinstimmen, die in deinem Shop festgelegt ist. Werte, die nicht mit den Transaktionsstandort-IDs im Shop übereinstimmen, werden nicht importiert.
Transaction Source Name Der Ursprung der Transaktion. Beispielwerte: web, pos, iphone und android.
Shipping Line Code Ein Verweis auf die Versandart. Der Standardwert ist Shipping line title.
Shipping Line Price Der Preis der Versandart. Diese Spalte ist erforderlich, wenn die Spalte Shipping line title eingeschlossen wird.
Shipping Line Source Die Herkunft der Sendung.
Shipping Line Title Der Titel der Versandart. Diese Spalte ist erforderlich, wenn die Spalte Shipping line price eingeschlossen wird.
Shipping Line Carrier Identifier Die Kennung des Versanddienstleisters, der die Versandkosten angegeben hat. Es wird normalerweise ein Wert benötigt, wenn ein Drittanbieter-Versanddienstleister beauftragt wird.
Shipping Line Requested Fulfillment Service ID Die Kennung für den Fulfillmentdienst, der die Versandart angefordert hat. Ein Wert wird normalerweise benötigt, wenn die Versandmethode die Verarbeitung durch einen Fulfillmentdienst eines Drittanbieters erfordert.
Shipping Tax 1 Title Die Bezeichnung der Steuer, die für den Versand des Einzelartikels berechnet wird. Zum Beispiel HST.
Shipping Tax 1 Rate Der Steuersatz (dezimal), der für die Versand des Einzelartikels zu entrichten ist. Beispielsweise 0,15 für einen Versandkostensteuersatz von 15 % (Prozent).
Shipping Tax Price Der Betrag (im Format ISO 4217) der Steuer, der für den Versand der Einzelartikel zu entrichten ist. Wenn für diese Spalte ein Wert vorhanden ist, musst du auch die Spalte Total Tax einschließen. Zum Beispiel: 1,50.
Discount Code Der Rabattcode. Wenn du die Spalte Discount type einschließt, ist diese Spalte erforderlich.
Discount Amount

Der Rabattbetrag, angegeben in der Währung des Shops, der von der Bestellung abgezogen wurde. Wenn du die Spalte Discount type einschließt, ist diese Spalte erforderlich.

Stelle sicher, dass der eingegebene Wert mit dem Discount type übereinstimmt. Wenn der Typ percentage ist, gib den prozentualen Wert des Rabatts ein. Wenn der Typ fixed_amount ist, gib den gesamten Euro-Wert des Rabatts ein.

Discount Type

Die Rabattart. Gültige Werte:

  • fixed_amount - Der Rabattcode galt für einen bestimmten Betrag. Das ist der Standardwert.
  • percentage - Der Rabattcode galt für einen Prozentbetrag.
  • shipping - Der Rabatt war ein Angebot für kostenlosen Versand, solange die Versandkosten unter dem angegebenen Betrag liegen. Zum Beispiel: Wenn Discount amount 30 ist und die Versandkosten 30 EUR betragen, beträgt der Rabatt 30 EUR. Doch wenn Discount amount 30 ist und die Versandkosten 100 EUR betragen, wird kein Rabatt gewährt.

Werte beachten Groß- und Kleinschreibung. Rabatte können nicht auf bestimmte Artikel in einer Bestellung angewendet werden. Weitere Informationen findest du unter Rabatte importieren.

Metafield Namespace Ein Container für eine Reihe von Metafeldern. Zum Importieren von Metafeldern musst du Werte in alle vier Metafeld-Spalten eintragen (Metafield Namespace, Metafield Key, Metafield Value und Metafield Value Type). Definiere einen benutzerdefinierten Namensraum für deine Metafelder, um sie von den Namensfeldern zu unterscheiden, die von Apps und Shopify verwendet werden (einschließlich des Standards global). Maximale Länge: 20 Zeichen
Metafield Key Der Name des Metafelds. Obergrenze sind: 30 Zeichen Diese Spalte wird benötigt, wenn andere Metafeld-Spalten enthalten sind.
Metafield Value Die Informationen, die als Metadaten gespeichert werden sollen. Diese Spalte wird benötigt, wenn andere Metafeld-Spalten enthalten sind.
Metafield Value Type Der Informationstyp des Metafelds Gültige Werte:
  • string
  • integer
  • json_string
Bei Werten wird nach Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Diese Spalte wird benötigt, wenn andere Metafeld-Spalten enthalten sind.

Dateiname

Der Name deiner CSV-Datei muss das Wort order (Name des darin enthaltenen Objekttyps) enthalten. Zum Beispiel: myorders.csv. Die Datei muss im UTF-8-Format vorliegen.

Adressen

Die Lieferadresse in einer Bestellung wird zur Standardadresse des Kunden. Wenn du eine Bestellung importierst, der ein Kunde zugeordnet ist, sucht die Transporter-App in deinem Shopify-Shop nach dem Kunden:

  • Wenn Transporter den Kunden findet, wird die Bestellung mit dem Kunden verknüpft und die Lieferadresse in der Bestellung wird als die Standardadresse des Kunden festgelegt.
  • Wenn Transporter den Kunden nicht findet, wird der Kunde hinzugefügt und die Bestellung wird mit ihm verknüpft.

Mehrere Transaktionen

Zusätzliche Transaktionen können zu einer Bestellung hinzugefügt werden, indem separate Zeilen für jede Transaktion erstellt werden. Der Order name muss in jeder Zeile enthalten sein, um die Transaktionen mit der Bestellung zu verknüpfen.

Bestellabwicklungsstatus

Der Fulfillmentstatus einer Bestellung sollte anhand des Fulfillmentstatus der Einzelartikel, die diese Bestellung ausmachen, ermittelt werden:

  • Wenn alle Einzelartikel nicht ausgeführt werden, sollte der Status der Bestellabwicklung leer bleiben, um anzugeben, dass die Bestellung nicht ausgeführt wurde.
  • Wenn die Einzelartikel eine Kombination aus Statussen haben (fulfilled oder unfulfilled), sollte der Fulfillmentstatus der Bestellabwicklung partialwerden.
  • Wenn alle Einzelartikel ausgeführt werden, sollte der Status der Fulfillmentstatus der Bestellabwicklung fulfilled werden.

Rabatte werden importiert

Rabatte können nur auf Bestellebene angewendet werden und nicht auf bestimmte Artikel in einer Bestellung. Wenn du eine Bestellung hast, für die Rabatte auf bestimmte Artikel angewendet wurden, lege den gesamten Rabattbetrag fest und wende ihn auf die gesamte Bestellung an. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass deine Umsatzberichte korrekt sind.

Mehr erfahren

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren