Fehlerbehebung bei der Transporter-App

Bei der Transporter-App können Fehler auftreten, wenn sie deine Datensätze verarbeitet und als Objekte importiert.

Wie funktioniert der Import?

Bei der Fehlersuche in der Transporter-App kann es hilfreich sein zu verstehen, wie die App deine Daten hochlädt und importiert, welche häufigen Fehler bei diesen Prozessen auftreten können und warum einige häufige Fehler auftreten können. Den Status deiner Importe findest du im Shopify-Adminbereich unter Apps > Transporter.

Wenn du Objekte in deinen Shopify-Shop importierst, führt die Transporter-App die folgenden Aktionen aus:

  1. Lädt die Datei in einen sicheren, von Shopify gehosteten Speicherort für die Bereitstellung hoch. Um zu erfahren, wie Shopify die von dir hochgeladenen Informationen schützt, lies die Datenschutzerklärung von Shopify.

  2. Sucht in der Datei nach strukturellen und inhaltlichen Formatfehlern. Wenn die Transporter-App Fehler findet, schlägt der Import fehl und der Status lautet Fehlgeschlagen.

  3. Importiert die Objekte. Die Zeitdauer für den Import hängt von der Anzahl der zu verarbeitenden Objekte ab (die Bearbeitungsrate beträgt im Durchschnitt 40 Objekte/Sekunde). Wenn der Import abgeschlossen ist, wird der Status in Abgeschlossen geändert. Wenn Datensätze vorhanden sind, die die Transporter-App nicht importieren konnte, wird in der Tabelle der Link Exportfehler angezeigt.

Du kannst den Import weiterer Objekte jederzeit stoppen, indem du auf Import stoppen klickst. Objekte, die importiert wurden, bevor du den Import gestoppt hast, bleiben in deinem Shopify-Shop. Wenn du einen Import stoppst, wird der Status in Angehalten geändert.

Fehler exportieren und korrigieren

Wenn dein Import Probleme aufweist, kannst du auf Exportfehler klicken, um zu erfahren, wie du diese beheben kannst. Weitere Informationen zu diesen Fehlercodes findest du in der folgenden Liste mit häufigen Fehlercodes.

Transportertabelle mit dem Link Exportfehler

Der Prozess zur Fehlerbehebung ist etwas anders, je nachdem, ob der Status deines Imports Fehlgeschlagen oder Abgeschlossen lautet.

Fehlgeschlagen

Wenn der Status eines Imports Fehlgeschlagen lautet, bedeutet dies, dass es ein Problem mit der CSV-Datei selbst und nicht mit den Inhalten der Datei gibt. Nachdem du die Textdatei mit den Fehlern überprüft hast, behebe die Fehler in deiner ursprünglichen Upload-Datei und versuche dann, die Datei erneut hochzuladen.

Abgeschlossen

Wenn ein abgeschlossener Import fehlerhaft ist, dann gibt es Fehler in den einzelnen Datensätzen und nicht Probleme mit der Struktur deiner CSV-Datei. In diesem Fall werden in Shopify nur fehlerfreie Datensätze angelegt. Fehlerhafte Datensätze werden nicht erstellt, sondern in eine CSV-Datei mit Exportfehlern eingefügt. Du wirst die CSV-Datei mit den Exportfehlern erst sehen, wenn der Import abgeschlossen ist und der Status Abgeschlossen lautet. Wenn der Import abgeschlossen ist, erscheint in der Tabelle ein Link Exportfehler.

Die letzte Spalte in jeder Zeile der CSV-Datei mit den Fehlern beschreibt den Fehler für den entsprechenden Datensatz. Nachdem du die Datei heruntergeladen hast, behebe die Fehler in dieser Datei und lade sie dann hoch. Du musst die Fehlerspalte nicht löschen, bevor du diese Datei hochlädst.

Im folgenden Beispiel konnten drei Kunden nicht importiert werden, da sie bereits im Shop vorhanden waren.

First Name,Last Name,Email,Error(s)
 Jane,Doe,jane.doe01520022060@example.com,...,Email has already been taken
 Jane,Doe,jane.doe11520022060@example.com,...,Email has already been taken
 Jane,Doe,jane.doe21520022060@example.com,...,Email has already been taken

Kunden von Shopify werden anhand ihrer eindeutigen E-Mail-Adressen identifiziert. Diese Kunden konnten also nicht importiert werden, da es in Shopify bereits Datensätze für ihre E-Mail-Adressen gab.

Häufige Fehlercodes

Häufige Dateifehler sind:

  • Es wurde ein Bug in der Shopify-API festgestellt, kann nicht gespeichert werden

    Dieser Fehler kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Die häufigste Ursache für diesen Fehler ist ein einzelnes Metafeld, das mehr als einmal für einen Datensatz auftritt. Die Transporter-App unterstützt keine Datensätze mit doppelten Metafeldern. Wenn das Problem durch Entfernen doppelter Metafelder nicht gelöst wird, wende dich an den Shopify Support.

  • Fehlgeschlagen. Antwortcode = 400. Antwortnachricht = Ungültige Anfrage

    Die App kann das Objekt nicht in Shopify anlegen, da die Daten fehlerhaft sind. Dies wird oft durch eine falsche Formatierung der Daten verursacht. Stelle sicher, dass deine Daten die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

    • Währungswerte müssen im Format ISO 4217 angegeben werden (z. B. USD).
    • Ländercodes, Codes für Provinz/Bundesstaat und Postleitzahlen müssen gültig sein.
    • Telefonnummern müssen im gültigen Format mit den entsprechenden Länder- und Ortsvorwahlen angegeben werden.
    • Die E-Mail-Adressen müssen gültige Domains haben.
    • Finanzstatus muss einer der zulässigen Werte sein.
    • Fulfillmentstatus muss einer der zulässigen Werte sein.
    • Boolesche Werte müssen als wahr oder falsch angegeben werden.
    • Alle Spalten, für die eine Ganzzahl erforderlich ist (beispielsweise Inventarmenge für Produktvariante in der Produkt-CSV oder Einzelartikelanzahl in der Bestell-CSV) werden nicht importiert, wenn du einen Dezimalwert eingibst. Gib z. B. 5 statt 5,0 ein. Einige Tabellenkalkulationsprogramme (z. B. Zahlen) können Dezimalwerte oder Gleitkommawerte als Ganzzahlen anzeigen. Überprüfe deine Werte in einem Texteditor.
    • Alle Spalten, für die eine Ganzzahl erforderlich ist (beispielsweise Gesamtgewicht oder Transaktionsstandort-ID in der Bestell-CSV), werden nicht importiert, wenn du nicht-numerische Werte (z. B. Buchstaben) eingibst.
  • Der Werttyp ist nicht in der Liste enthalten

    Überprüfe die Werte in den Metafeld-Spalten. Um Metafelder zu importieren musst du alle der folgenden Werte eingeben: Metafeld-Namensraum, Metafeld-Schlüssel, Metafeld-Wert und Metafeld Wertetyp. Dieser Fehler tritt häufig auf, weil in einer oder mehreren dieser Spalten kein oder ein ungültiger Wert vorhanden ist.

  • Spaltenname ist ungültig

    Dieser Fehler kann aus verschiedenen Gründen auftreten. So kann der Fehler zum Beispiel dadurch verursacht werden, dass eine Spalte die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt. Für Spalten, die eine Liste von Werten akzeptieren, musst du die Schreibweise verwenden, die in der Spaltenbeschreibung verwendet wird. Beispielsweise berücksichtigen die Werte der CSV-Datei mit den Bestellungen in der Spalte Finanzstatus die Groß- und Kleinschreibung. Wenn du also Bezahlt anstelle von bezahlt eingegeben hast, ist der Finanzstatus ungültig. Überprüfe den Rest deiner Spalten, um sicherzustellen, dass die von dir eingegebenen Werte dem richtigen Format entsprechen.

  • Ungültiger Bestellstatus – kann nicht gleichzeitig ausgeführt und storniert sein

    Shopify kann keine Bestellungen erstellen, die sowohl ausgeführt als auch storniert sind. Dieser Fehler tritt auf, wenn die beiden folgenden Bedingungen erfüllt sind:

    • Für die Bestellung wurde cancelled_at als Zeitstempel festgelegt.
    • Für die Bestellung wurde fulfillment_status auf ausgeführt oder teilweise festgelegt.

    Eine Bestellung, für die ein Zeitstempel cancelled_at festgelegt und der fulfillment_status auf ausgeführt oder teilweise gesetzt wurde, kann erfolgreich erstellt werden, wenn financial_status auf zurückerstattet festgelegt wurde.

Wenn du auf einen Fehlercode stoßst, der hier nicht aufgeführt ist, wende dich an den Shopify Support.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren