Fehlerbehebung

Wenn du Probleme mit dem Theme-Editor hast, überprüfe, ob das Problem unten aufgeführt wird.

Häufige Probleme

Problem: Seite konnte nicht geladen werden

Die Seite leitet zu einer nicht unterstützten URL weiter

Wenn deine Storefront einen Code enthält, der Benutzer zu URLs umleitet, die nicht mit deinem Shop verbunden sind, überprüfe, ob die Umleitung deaktiviert wurde, wenn du den Theme-Editor aufrufst.

Diese Art der Weiterleitung kann beispielsweise einer Storefront hinzugefügt werden, um Käufer je nach Standort an verschiedene Shopify-Shops weiterzuleiten. Diese Art von Weiterleitungscode kann entweder in deiner Theme oder in einer von dir installierten App vorhanden sein.

Um sicherzustellen, dass deine Weiterleitung keine Auswirkungen auf die Arbeit im Editor hat, ersetze window.location.href = im JavaScript-Code deines Themes durch window.parent.location.href =. Falls das nicht möglich ist, verwende eine Referenz auf die Variable window.Shopify.designMode in JavaScript, um die Weiterleitung zu deaktivieren, wenn du den Theme-Editor aufrufst. Diese Variable wird auf true gesetzt, wenn deine Storefront im Editor geladen wird, und auf false, wenn dies nicht der Fall ist.

Seite konnte aufgrund eines Fehlers nicht geladen werden

Eine Seite kann aus vielen Gründen nicht im Theme-Editor geladen werden. Häufig auftretende Probleme sind unter anderem:

  • Probleme mit der Netzwerkverbindung
  • Ungültiger Liquid-Code in deinem Theme.

Wenn du dich vergewissert hast, dass diese Probleme den Fehler nicht verursachen, versuche, deinen Onlineshop zu besuchen, indem du zu Theme-Aktionen > Vorschau für Theme anzeigen im Theme-Editors navigierst. Wenn die Seite nicht geladen werden kann, wende dich an den Shopify-Support, um Hilfe zu deiner Storefront zu erhalten.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren