Zielgruppen mit Shopify Audiences erstellen und verwenden

Nachdem du die Shopify Audiences-App eingerichtet hast, kannst du Zielgruppen erstellen und in deinen Anzeigenkampagnen verwenden. Wenn du eine Zielgruppe erstellst, wählst du zuerst ein bestimmtes Produkt aus, für das du die Zielgruppe aufbaust. Die Attribute des Produkts, das du auswählst, werden verwendet, um eine Zielgruppe von Kunden zu generieren, die Interesse an diesen Attributen gezeigt haben. Die Zielgruppe wird dann direkt auf die von dir ausgewählte Werbeplattform eines Drittanbieters exportiert.

Zielgruppen erstellen und exportieren

Zielgruppen, die du aus deinem Shopify-Adminbereich auf eine Werbeplattform eines Drittanbieters exportierst, z. B. Facebook, werden verschlüsselt und sicher übertragen. Exportierte Zielgruppen können nicht von Facebook heruntergeladen werden. Facebook gleicht die übertragenen Daten mit seinen Aufzeichnungen ab und löscht sie dann.

Du kannst innerhalb von sieben Tagen nur eine bestimmte Anzahl von Zielgruppen exportieren. Die Anzahl wird beim Export der ersten Zielgruppe angezeigt. Die Sieben-Tage-Frist beginnt, wenn du die erste Zielgruppe exportierst, und wird nach sieben Tagen zurückgesetzt. Ähnliche Zielgruppen werden beim Exportlimit nicht einberechnet.

Bevor du beginnst

Vergewissere dich, dass du die Audiences-App eingerichtet hast.

Füge in deinem Onlineshop eine Datenschutzerklärung hinzu und zeige sie an, in der deine Verwendung und Offenlegung personenbezogener Daten und das Recht, die Datenfreigabe zu deaktivieren, klar beschrieben wird. Wenn du konkrete rechtliche Fragen hast, wende dich an deine Rechtsabteilung oder einen auf Datenschutz spezialisierten Juristen. Shopify kann keine Rechtsberatung bieten.

Schritte:

  1. Klicke in deinem Shopify-Adminbereich auf Einstellungen > Apps und Vertriebskanäle.
  2. Klicke auf der Seite Apps und Vertriebskanäle auf Shopify Audiences.
  3. Klicke auf App öffnen.
  4. Klicke auf Zielgruppe erstellen.
  5. Klicke auf Produkt auswählen und dann auf das Produkt, das die Grundlage deiner Zielgruppe bilden soll.
  6. Wähle im Abschnitt Zielgruppen aus, welche Zielgruppentypen du erstellen möchtest:

    • Eine Kern-Zielgruppe ist immer enthalten.
    • Eine Ähnliche Zielgruppe ist optional.
  7. Gib einen Namen für deine Zielgruppe ein und klicke dann auf Zielgruppe exportieren.

Abhängig von der Größe der Zielgruppenliste kann der Exportvorgang bis zu mehrere Stunden dauern. Der Export ist abgeschlossen, wenn sich der Zielgruppenstatus in Bereit ändert. Die Zielgruppengröße in deinem Shopify-Adminbereich ist eine Schätzung und kann sich von der Zielgruppengröße unterscheiden, die in der Werbeplattform des Drittanbieters angezeigt wird.

Typen von Zielgruppen

Es sind zwei Zielgruppentypen verfügbar, wenn du eine Zielgruppe in Shopify Audiences erstellst: "Kern-Zielgruppen" und "Ähnliche Zielgruppen".

Kern-Zielgruppen

Kern-Zielgruppen verwenden den Shopify Audiences-Algorithmus, um eine Liste potenzieller Käufer zu erstellen, die auf Werbeplattformen von Drittanbietern exportiert werden. Der Algorithmus wählt Personen aus, indem er die Käuferabsicht mit den eindeutigen Attributen der Produkte in deinem Shop abgleicht.

Jedes Mal, wenn du eine Zielgruppe erstellst, wird eine Kern-Zielgruppe exportiert, die folgende Merkmale hat:

  • Es sind nur Käufer in den Vereinigten Staaten und Kanada enthalten.
  • Deine bestehenden Kunden und Käufer, die ihre Datenfreigabe deaktiviert haben, sind ausgeschlossen.
  • Eine geschätzte Größe von bis zu 2 Mio.

Wenn du Kampagnen ausführst, kannst du die Kern-Zielgruppe direkt ansprechen oder eine ähnliche Zielgruppe verwenden, um deine Reichweite zu erweitern.

Ähnliche Zielgruppen

Eine ähnliche Zielgruppe baut auf der Kern-Zielgruppe auf, um mehr Personen mit ähnlichen Attributen zu finden. Um eine ähnliche Zielgruppe zu erstellen, muss eine Kern-Zielgruppe vorhanden sein. Facebook nutzt demografische Daten, Interessen und Verhaltensweisen der Kern-Zielgruppe, um eine neue Zielgruppe aufzubauen und deine Reichweite zu erweitern. Shopify hat keinen Zugriff auf die Identitäten in der ähnlichen Zielgruppe, da die Zielgruppe von Facebook festgelegt wird.

Du kannst eine ähnliche Zielgruppe direkt in der Shopify Audiences-App erstellen. Ähnliche Zielgruppen werden standardmäßig ausgewählt, wenn du eine Zielgruppe erstellst. Sie haben die folgenden Merkmale:

  • Ein Zielbereich von 3 % der Käufer in den USA und Kanada.
  • Eine geschätzte Größe von bis zu 9,1 Mio.

Du kannst auch jederzeit nach dem Exportieren einer Kern-Zielgruppe mit dem Facebook-Werbeanzeigenmanager eine ähnliche Zielgruppe erstellen. Weitere Informationen über ähnliche Zielgruppen in Facebook findest du im Help Center von Facebook.

Best Practices für die Nutzung von Shopify Audiences

Um sich überschneidende Bestellungsattributierungen zu minimieren und sicherzustellen, dass die Berichte korrekt sind, ziele nur auf eine Zielgruppe für jeden von dir erstellten Anzeigesatz ab. Ziele nicht auf dieselbe Zielgruppe mit mehreren Anzeigensätzen gleichzeitig ab.

Eine Zielgruppe wird nach dem Export nicht aktualisiert. Um für eine bessere Leistung deiner Anzeigen durch die Verwendung aktueller Daten zu sorgen, starte deine Anzeigenkampagne 24 bis 48 Stunden, nachdem du die Zielgruppe aus deinem Shopify-Adminbereich exportiert hast.

Wenn du einen A/B-Test an einer Zielgruppe auf Facebook vornehmen möchtest, musst du sicherstellen, dass die Anzeigenkampagne, die du als Vergleich verwendest, folgende Eigenschaften aufweist:

  • Die Zielgruppe der Vergleichskampagne umfasst nur Käufer in den Vereinigten Staaten und Kanada.
  • Die Zielgruppe der Vergleichskampagne schließt deine bestehenden Kunden aus.
  • Das Anzeigenbudget für jede Anzeigenkampagne ist proportional zur Größe der Zielgruppe jeder Anzeigenkampagne. Wenn beispielsweise Zielgruppe A doppelt so groß ist wie Zielgruppe B, sollte das Budget für Zielgruppe A doppelt so hoch sein wie das für Zielgruppe B.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen