Einrichtung von Shopify Payments für POS

Hinweis: Shopify Payments ist nur für Shops in bestimmten Ländern verfügbar. Eine Liste der unterstützten Länder findest du unter Kann ich Shopify Payments verwenden? .

Shopify Payments ist der einfachste Weg, Zahlungen zu akzeptieren. Es erspart dir die Einrichtung eines externen Zahlungsanbieters oder Händlerkontos und die Eingabe der Zugangsdaten in Shopify. Mit Shopify Payments erfolgt die Einrichtung ganz automatisch, sodass alle wichtigen Zahlungsmethoden akzeptiert werden – und das, sobald du deinen Shopify-Shop erstellst.

Nachdem du Shopify Payments eingerichtet hast, können Kunden in deinem Shop mit Kreditkarte zahlen. Du kannst Shopify Payments über die Seite Zahlungsanbieter in den Einstellungen von Shopify aktivieren. Wenn du Shopify Payments einrichtest, benötigest du folgende Informationen:

  • ihre Arbeitgeber-Identifikationsnummer (EIN)
  • deine Bankinformationen
  • den durchschnittlichen Preis deiner Bestellungen
  • die durchschnittliche Lieferzeit deiner Bestellungen

Shopify Payments ist nur für Shops in bestimmten Ländern und Regionen erhältlich. Mit Shopify Payments erfolgt die Einrichtung ganz automatisch, sodass alle wichtigen Zahlungsmethoden akzeptiert werden – und das, sobald du deinen Shopify-Shop erstellst.

Akzeptieren von Kartenzahlungen ohne Unterschrift

Du kannst Kartenzahlungen ohne Unterschrift eines Kunden akzeptieren, wenn du die folgenden Voraussetzungen erfüllst:

  • Dein Shop befindet sich in den USA.
  • Verwendung von Shopify Payments.
  • Du verwendest ein EMV-Kartenlesegerät.

Hinweis: Wenn du kein EMV-Kartenlesegerät verwendest, kannst du Kartenzahlungen ohne Unterschrift nur für Beträge unter 25 USD akzeptieren.

Diese Option ist standardmäßig deaktiviert, aber du kannst sie im Bildschirm Zahlungseinstellungen in Shopify POS aktivieren.

Schritte

  1. Tippe in Shopify POS auf > Einstellungen > Zahlungseinstellungen.

  2. Aktiviere oder deaktiviere unter Shopify Payments die Option Kundenunterschriften wenn möglich überspringen.

Förderte Länder und Regionen

Anhand der folgenden Liste kannst du herausfinden, ob Shopify Payments in dem Land verfügbar ist, in dem dein Unternehmen tätig ist:

Wird das Land, in dem dein Unternehmen aktiv ist, von Shopify Payments nicht unterstützt, prüfe die Liste anderer von Shopify unterstützter Zahlungs-Gateways. .

Anforderungen an Bankkonten für Shopify Payments

Stelle sicher, dass dein Bankkonto die folgenden Voraussetzungen erfüllt, bevor du es mit Shopify Payments verbindest:

  • Es handelt sich bei deinem Konto um ein Girokonto.
  • Das Konto verwendet die Auszahlungswährung deiner Region.
  • Das Konto kann elektronische Banküberweisungen akzeptieren.

Hinweis: Sparkonten, Flex-Währungskonten, virtuelle Konten und Geldüberweisungsdienste, die Bankkonten imitieren, werden von Shopify Payments nicht unterstützt.

Jede Region hat auch eigene regionale Anforderungen, die das Bankkonto erfüllen muss:

  • Australien – Das Bankkonto muss bei einer physischen Bank in Australien in der Währung AUD geführt werden und BECS-Überweisungen akzeptieren.
  • Österreich – Das Bankkonto muss in der Währung EUR geführt werden, SEPA-Überweisungen akzeptieren und eine IBAN haben, die mit den folgenden Buchstaben beginnt: AT, BE, CH, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GI, IE, IT, LU, NL, NO, PT oder SE.
  • Kanada – Wenn deine Auszahlungswährung CAD ist, muss das Bankkonto in der Währung CAD bei einer physischen Bank in Kanada geführt werden und ACH-Überweisungen akzeptieren.
    Wenn deine Auszahlungswährung USD ist, muss das Bankkonto in der Währung USD bei einer physischen Bank in Kanada geführt werden und ACH-Überweisungen akzeptieren.
  • Dänemark – Wenn deine Auszahlungswährung EUR ist, muss das Bankkonto in der Währung EUR geführt werden, SEPA-Überweisungen akzeptieren und eine IBAN haben, die mit den folgenden Buchstaben beginnt: AT, BE, CH, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GI, IE, IT, LU, NL, NO, PT oder SE. Wenn deine Auszahlungswährung DKK ist, muss das Bankkonto in der Währung DKK geführt werden, SEPA-Überweisungen akzeptieren und eine IBAN haben, die mit DK beginnt.
  • Deutschland – Das Bankkonto muss in der Währung EUR geführt werden, SEPA-Überweisungen akzeptieren und eine IBAN haben, die mit den folgenden Buchstaben beginnt: AT, BE, CH, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GI, IE, IT, LU, NL, NO, PT oder SE.
  • Hongkong (chinesische Sonderverwaltungszone) – Das Bankkonto muss bei einer physischen Bank in Hongkong (chinesische Sonderverwaltungszone) in der Währung HKD geführt werden.
  • Irland – Das Bankkonto muss bei einer physischen Bank in Irland in der Währung EUR geführt werden und FPS-Überweisungen akzeptieren.
  • Italien – Das Bankkonto muss ein Geschäftskonto in der Währung EUR sein, für SEPA-Überweisungen berechtigt sein und über eine IBAN verfügen, die mit AT, BE, CH, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GI, IE, IT, LU, NL, NO, PT oder SE beginnt.
  • Japan – Das Bankkonto muss bei einer physischen Bank in Japan in der Währung JPY geführt werden und es muss sich um ein Futsu-Konto handeln.
  • Niederlande – Das Bankkonto muss ein Geschäftskonto in der Währung EUR sein, für SEPA-Überweisungen berechtigt sein und über eine IBAN verfügen, die mit AT, BE, CH, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GI, IE, IT, LU, NL, NO, PT oder SE beginnt.
  • Belgien – Das Bankkonto muss ein normales Girokonto in der Währung EUR sein, für SEPA-Überweisungen berechtigt sein und über eine IBAN verfügen, die mit AT, BE, CH, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GI, IE, IT, LU, NL, NO, PT oder SE beginnt. Andere Arten von Bankkonten und Konten bei virtuellen Anbietern werden unterstützt, könnten jedoch häufiger zu Fehlern bei der Auszahlung führen.
  • Neuseeland – Das Bankkonto muss bei einer physischen Bank in Neuseeland in der Währung NZD geführt werden und BECS-Überweisungen akzeptieren.
  • Singapur – das Bankkonto muss bei einer physischen Bank in Singapur und in der Währung SGD sein.
  • Spanien – Das Bankkonto muss in der Währung EUR geführt werden, SEPA-Überweisungen akzeptieren und eine IBAN haben, die mit den folgenden Buchstaben beginnt: AT, BE, CH, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GI, IE, IT, LU, NL, NO, PT oder SE.
  • Schweden – Wenn deine Auszahlungswährung EUR ist, muss das Bankkonto in der Währung EUR geführt werden, SEPA-Überweisungen akzeptieren und eine IBAN haben, die mit den folgenden Buchstaben beginnt: AT, BE, CH, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GI, IE, IT, LU, NL, NO, PT oder SE. Wenn deine Auszahlungswährung SEK ist, muss das Bankkonto in der Währung SEK geführt werden, SEPA-Überweisungen akzeptieren und eine IBAN haben, die mit SE beginnt.
  • Vereinigtes Königreich – Das Bankkonto muss bei einer physischen Bank im Vereinigten Königreich in der Währung GBP geführt werden und FPS-Überweisungen akzeptieren.
  • USA – Das Bankkonto muss bei einer physischen Bank in den USA in der Währung USD geführt werden und ACH-Überweisungen akzeptieren.

Die meisten Girokonten können die oben aufgeführten elektronischen Arten von Banküberweisungen akzeptieren. Girokonten, die nur für telegrafische Überweisungen eingerichtet sind, können für Shopify Payments nicht verwendet werden. Bitte wende dich an deine Bank, um zu erfahren, ob dein Konto die für deine Region angegebene Überweisungsart akzeptiert. .

Bankinformationen bearbeiten

Wenn du Banken änderst oder sich deine Bankkontodetails ändern, kannst du die Informationen in deinen Einstellungen für Shopify Payments aktualisieren.

Du kannst keine Prepaid-Bankkarten als Kontozugangsdaten verwenden, um Auszahlungen von Shopify Payments zu erhalten.

Schritte

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich aus Einstellungen > Zahlungsanbieter.
  2. Klicke im Abschnitt Shopify Payments auf Verwalten.
  3. Klicke unter Auszahlungsbankkonto im Bereich Auszahlungsdetails auf Bankkonto ändern.
  4. Gib deine Bankkontodaten ein und klicke dann auf Speichern.

Hinweis: Wenn du ein japanisches Bankkonto hinzufügst, musst du Kanji-Zeichen (volle Breite) verwenden.

.

Unzulässige Unternehmen

Bestimmte Arten von Unternehmen und Dienstleistungen dürfen Shopify Payments nicht nutzen. Um zu sehen, ob du Shopify Payments verwenden kannst, schaue dich die Liste der untersagten Geschäftsarten für das Land an, in dem dein Unternehmen tätig ist:

Weitere Informationen findest du in den Nutzungsbedingungen für Shopify Payments und in den FAQ zu Shopify Payments.

Falls die Geschäftstätigkeit deines Unternehmens nicht von Shopify Payments unterstützt wird, prüfe die Liste anderer von Shopify unterstützter Zahlungs-Gateways. .

Mehr erfahren

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren