Inventarmanagement

Das Verfolgen deines Inventars ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass deine Bestellungen schnell und effizient ausgeführt werden können. Die Zusammenarbeit mit dem Shopify Fulfillment Network, um dein Inventar vorhersehbar und nachweisbar zu halten, spart Zeit und Ressourcen bei der Ausführung und Verwaltung deiner Bestellungen.

Um vorhersehbare Inventarpraktiken zu erstellen, wenn du das Shopify Fulfillment Network verwendest, solltest du dich mit mehreren Konzepten und Prozessen vertraut machen.

Inventarstatus

Der Inventarstatus hilft dir, dein Inventar in Gruppen aufzuteilen, die zeigen, wo dein Inventar physisch ist und ob es verkauft werden kann. Das Shopify Fulfillment Network verwendet die folgenden Status, um dein Inventar zu gruppieren oder aufzulisten:

  • Auf Lager – Inventar, das sich physisch in den Fulfillment-Zentren des Shopify Fulfillment Network befindet. Das Inventar umfasst zugesagtes und verfügbares Inventar.
  • Eingehend – Inventar, das sich im Transit befindet und bald in einem Fulfillment-Center ankommt. Dieses Inventar steht erst zum Verkauf zur Verfügung, wenn es empfangen und zur Verfügung gestellt wird.
  • Zugesagt – Inventar, das den Bestellungen zugewiesen werden soll oder wird, die vom Shopify Fulfillment Netzwerk ausgeführt werden.
  • Verfügbar – Inventar, das für die Zuweisung zu neuen Bestellungen verfügbar ist.

Das verfügbare Inventar wird anhand der folgenden Gleichung berechnet:

Auf Lager - Zugesagt = Verfügbar

Inventarsynchronisierung

Wenn du genaue Aufzeichnungen über den aktuellen Stand deines Inventars führst, können deine Bestellungen effizient ausgeführt werden und du kannst planen, welches Inventar du in naher Zukunft benötigst.

Um sicherzustellen, dass die Inventarbestände des Shopify Fulfillment Network mit deinen eigenen Inventarbeständen übereinstimmen, wird regelmäßig eine Inventarsynchronisierung durchgeführt. Es gibt zwei Synchronisierungsmethoden für das Inventar, die verwendet werden können: Delta-Synchronisierung und Synchronisierung mit Überschreibung. Wenn du dir nicht sicher bist, welche Synchronisierung du derzeit für deinen Shopify Fulfillment Network-Inventarstandort verwendest, wende dich über den Tab Übersicht in deiner Shopify Fulfillment Network-App an das Fulfillment Success-Team.

Delta-Synchronisierung

Wenn eine neue SKU in einem eingehenden Transfer an das Shopify Fulfillment Network gesendet wird, genehmigt das Fulfillment-Center diese für das Fulfillment. Weitere Informationen zum Auffinden der verfügbaren Inventarmengen in deinem Shopify-Adminbereich findest du unter Produktinventar anzeigen.

Wenn dein Shop die Delta-Synchronisierungs-Methode verwendet, wird die verfügbare Menge am Standort Shopify Fulfillment Network jedes Mal aktualisiert, wenn eine Bestellung aufgegeben wird. Wenn Anpassungen im Fulfillment-Center vorgenommen werden, z. B. für MIS-Counts, beschädigte Produkte oder Sonderprojekte, wird die Anpassung an diesem Abend auf dein verfügbares Inventar angewendet.

Das Shopify Fulfillment Network überschreibt nie automatisch die verfügbare Menge. Wenn du manuelle Änderungen daran vornimmst, sind deine neuen Inventarbestände wahrscheinlich falsch.

Synchronisierung mit Überschreibung

Ähnlich wie bei der Delta-Synchronisierung genehmigt das Fulfillment-Center eine SKU, die in einem eingehenden Transfer an das Shopify Fulfillment Network gesendet wird, und verifiziert sie für das Fulfillment. Nachdem die SKU verifiziert wurde, wird das verfügbare Inventar für den Standort Shopify Fulfillment Network in deinem Shopify-Adminbereich aktualisiert.

Wenn dein Shop die Synchronisierungsmethode mit Überschreibung verwendet, wird das verfügbare Inventar zu verschiedenen Zeitpunkten neu berechnet, wenn Änderungen an deinen SKUs auftreten, z. B. jedes Mal, wenn eine Bestellung für diese SKU erstellt oder bearbeitet wird. Das bedeutet, dass du in deinem Shopify-Adminbereich keine Änderungen an den Inventarmengen für den Standort Shopify Fulfillment Network vornehmen kannst, ohne dass diese überschrieben werden.

On-Demand-Kits

Bei einem On-Demand-Kit handelt es sich um eine SKU, die aus anderen SKUs zusammengestellt wird. Du kannst beantragen, dass ein Fulfillment-Center diese On-Demand-Kits für dich zusammenzustellt. Wenn du eingerichtet hast, dass das Shopify Fulfillment Network On-Demand-Kits ausführt, solltest du einige Dinge wissen, damit dein Inventar wieder aufgefüllt wird und du verstehst, was du als verfügbare Menge siehst.

Die folgenden Kriterien werden verwendet, um zu bestimmen, wie viele Kits du in deinem Shop verkaufen kannst:

  • die verfügbare Menge jedes SKU-Teils
  • die erforderliche Anzahl von Teilen pro Kit
  • die verfügbaren Mengen pro Fulfillment-Center

Wenn du Kit-Teile über eingehende Transfers an ein Fulfillment-Center auffüllst, berücksichtige alle diese Faktoren.

Einstellungen für die Fulfillment-Priorität

Wenn du über Inventar verfügst, das von mehreren Standorten verwaltet wird, musst du eine Reihenfolge für die Fulfillment-Priorität festlegen.

Die Bestellungen werden Standorten basierend auf der Erfüllungspriorität und den folgenden Regeln zugewiesen:

  • Versuche, die Bestellung einem einzelnen Standort zuzuweisen.
  • Ordne bei Bedarf einen Einzelartikel einem Standort zu, der über genügend Inventar verfügt, aber teile die Einzelartikel nicht zwischen Standorten auf.
  • Wenn ein Artikel überverkauft ist, weise die Bestellung dem priorisierten Standort zu, an dem der Artikel lagert.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass deine Standorte in der folgenden Reihenfolge für die Fulfillment-Priorität festgelegt sind:

  1. Shopify Fulfillment Network
  2. Home-Office
  3. Einzelhandels-Storefront

In diesem Beispiel hat das Shopify Fulfillment Network die Priorität Nummer eins für eingehende Bestellungen mit Produkten, die seinem Standort zugewiesen sind. Alle eingehenden Bestellungen befolgen die oben aufgeführten Regeln und versuchen zuerst, Bestellungen über das Shopify Fulfillment Network auszuführen.

Weitere Informationen zum Festlegen deiner Fulfillment-Priorität findest du unter Festlegen der Priorität von Standorten für die Ausführung von Bestellungen.

Vermeide Inventar-Überverkauf

Überverkauf von Produkten geschieht, wenn dein Shopify-Shop über verfügbares Inventar für ein Produkt verfügt, das Shopify Fulfillment Network jedoch kein Inventar für dieses Produkt hat, das einer aufgegebenen Bestellung zugeteilt wird. Überprüfe die folgende Tabelle, um zu erfahren, wie du Überverkauf vermeidest.

Ursachen von Überverkauf und wie du sie vermeidest
Ursache Schritte zur Vermeidung
Manuelle Anpassungen Vermeide manuelle Anpassungen des Inventars für den Standort Shopify Fulfillment Network in deinem Shopify-Adminbereich. Verwende Synchronisierung mit Überscheiben als Synchronisierungsmethode für dein Inventar.
On-Demand-Kits Bei On-Demand-Kits besteht immer das Risiko des Overselling, insbesondere in Zeiten mit hohem Bedarf. Dies liegt daran, dass Kit-Teile für mehrere Kits freigegeben und manchmal einzeln verkauft werden können, was zu Verzögerungen bei der Inventarberechnung in Echtzeit führt. Stelle sicher, dass du eine hohe Verfügbarkeit für Kit-Teile hast, die für On-Demand-Kits verwendet werden, um ein Overselling oder Ausverkaufen zu vermeiden.
Apps von Drittanbietern Einige Apps von Drittanbietern, wie z. B. Lösungen zur Bestandsverwaltung, den Vorverkauf und die Bündelung, versuchen, in deinem Shopify-Adminbereich Anpassungen an deinem verfügbaren Inventar an deinen verwalteten Standorten vorzunehmen. Stelle sicher, dass du keine App verwendest, die das verfügbare Inventar im Standort Shopify Fulfillment Network anpassen könnte.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren