Abrechnung und Kosten für On-Demand-Lieferungen

Die Abrechnung für On-Demand-Lieferungen funktioniert genauso wie für andere Versandarten. Wenn Kunden beim Checkout On-Demand-Lieferung wählen, werden die Versandkosten zu den Gesamtkosten ihrer Bestellung hinzugefügt. Die Versandkosten berechnen sich aus der Entfernung von Ihrer Lieferadresse zur Adresse Ihrer Kunden. Dieser Betrag wird Ihnen gutgeschrieben, wenn Sie für die Bestellung in Ihrem Shopify-Adminbereich die Zahlung erfassen. Wenn Sie die Bestellung ausführen, wird Ihr Shopify-Konto mit den gleichen Versandkosten belastet.

Wenn Sie eine Abholung vereinbaren, wird Ihr Shopify-Konto mit den angegebenen Versandkosten belastet, die Ihr Kunde bereits bezahlt hat. Genau wie bei den Versandetiketten von Shopify Shipping erhalten Sie über Ihr Shopify-Konto eine Rechnung für alle anfallenden Versandkosten. Rechnungen für lokale Lieferungen und Versandetiketten werden wöchentlich generiert, oder wenn Sie einen festgelegten Betrag erreichen (basierend auf dem Wert der von Ihnen erworbenen lokalen Lieferungen) – je nachdem, was zuerst eintritt.

Preisgestaltung für On-Demand-Lieferungen

Die On-Demand-Lieferkosten variieren je nach dem verwendeten Service, Ihrem Unternehmensstandort und der Entfernung zwischen der Lieferadresse Ihres Geschäfts und der Adresse des Kunden.

Hinweis: Die angegebenen Kosten werden ab dem Zeitpunkt der Generierung für ca. 5 Minuten garantiert. Es ist möglich (obwohl unwahrscheinlich), dass der Betrag, mit dem Ihr Shopify-Konto belastet wird, von dem vom Kunden bezahlten Betrag abweicht. Wenn sich die Kosten für den Kunden ändern, werden Sie über die Abweichung informiert, ehe Sie eine Abholung vereinbaren.

Sind Sie bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Probieren Sie es kostenlos aus