Bestellabwicklung

Damit das Shopify Fulfillment Network (SFN) deine Shopify-Bestellungen richtig bearbeiten kann, solltest du sicherstellen, dass deine Produkte die Fulfillment-Anforderungen erfüllen. Wenn du die Einstellungen deiner Produkte ändern musst, z. B. die SKU, wende dich an das Fulfillment Success-Team, bevor du die Änderung vornimmst.

Wenn du möchtest, dass das SFN dein Paket schneller an Kunden liefert, kannst du ein Upgrade deines Versandetiketts für die Bestellung durchführen.

Fulfillment-Anforderungen

Das Shopify Fulfillment Network (SFN) führt Bestellungen nur aus, wenn sie die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Für die Produktvarianten gelten die folgenden Einstellungen:

    • SKU existiert in deinem Shopify-Adminbereich
    • SKU ist eindeutig
    • Varianten-ID ist eindeutig
    • Barcode darf nicht leer sein
    • Barcode ist eindeutig
    • Das Barcodefeld entspricht dem Barcode des physischen Produkts
    • für das Varianteninventar ist die Verwaltung durch das SFN festgelegt
  • alle Artikel für die Bestellung sind im Inventar verfügbar

  • die Lieferadresse in der Bestellung ist gültig

  • die Bestellung wurde nicht ausgeführt

  • die Bestellung wurde als bezahlt markiert oder, wenn die Bestellung über die Google- oder Facebook-Vertriebskanäle eingeht, wird die Zahlung autorisiert * Du bist auf dem neuesten Stand bei deinen Abrechnungen und hast Zugriff auf deinen Shop

Wenn du eine App hast, die deine Shopify-Bestellungen als ausgeführt markiert, werden diese ausgeführten Bestellungen vom SFN ignoriert.

Bestellbearbeitung einrichten

Damit das SFN automatisch neue Bestellungen für dich bearbeiten und ausführen kann, muss "Bestellabwicklung" auf dem Tab Einstellungen in der SFN-App aktiviert sein. Die standardmäßige Einstellung ist Bestellabwicklung ist aktiviert, wenn du SFN für deinen Shop einrichtest.

Wenn die Bestellbearbeitung deaktiviert ist, erstellt das SFN Fulfillment-Anfragen mit dem Status Ausstehend, verarbeitet oder führt diese Anfragen jedoch nicht automatisch aus. Durch die Deaktivierung der Bestellbearbeitung werden bereits bearbeitete Bestellungen nicht storniert.

Schritte:

  1. Gehe im Shopify-Adminbereich zu Apps und klicke dann auf Shopify Fulfillment Network.
  2. Klicke auf den Tab Einstellungen.
  3. Führe im Abschnitt Bestellabwicklung eine der folgenden Aktionen aus:
    • Wenn Bestellabwicklung ist deaktiviert angezeigt wird und du sie aktivieren möchtest, klicke auf Aktivieren. Klicke dann zur Bestätigung noch einmal auf Aktivieren.
    • Wenn Bestellabwicklung ist aktiviert angezeigt wird und du sie deaktivieren möchtest, klicke auf Deaktivieren. Klicke dann zur Bestätigung erneut auf Deaktivieren.

Fulfillment-Prozess

  1. Ein Kunde gibt eine Bestellung in deinem Onlineshop auf.
  2. Nachdem die Bestellung bezahlt oder die Zahlung autorisiert wurde, erhält das SFN eine Anfrage für das Fulfillment einer Bestellung mit dem Status Ausstehend. Wenn du in den Einstellungen eine Fulfillment-Verzögerung einrichtest, bleibt die Anfrage im Status Ausstehend, bis die Verzögerungsdauer abgelaufen ist.
  3. Das SFN bereitet die folgenden Informationen für das Fulfillment vor, das bearbeitet werden soll:

    1. überprüfen, ob die Anfrage die Fulfillment-Bedingungen erfüllt
    2. bestimmen, wann das Paket zugestellt werden muss
    3. einen Versanddienst auswählen
    4. identifizieren, welches Fulfillment-Center die Bestellung ausführen kann
  4. Die Anfrage wird einem Fulfillment-Center zugewiesen und erhält den Status In Bearbeitung.

  5. Wenn deine Fulfillment-Anfrage an der Reihe ist, um bearbeitet zu werden, führt SFN die folgenden Aktionen aus:

    1. Artikel kommissionieren und verpacken
    2. ein Versandetikett mit einer Trackingnummer kaufen
    3. das Versandetikett und den Lieferschein am Paket befestigen
    4. eine Abholzeit des Versanddienstleisters planen
  6. Die Fulfillment-Anfrage erhält den Status Ausgeführt. Wenn es sich um ein aufgeteiltes Fulfillment handelt, erhält die Anfrage den Status Teilweise ausgeführt, bis alle Pakete ausgeführt sind.

  7. Das SFN aktualisiert deine Shopify-Bestellung mit der Trackingnummer.

  8. Der Versanddienstleister kommt im Fulfillment-Center an, nimmt die Lieferung an und sendet eine Benachrichtigung an das SFN, dass das Paket unterwegs ist.

  9. Der Versanddienstleister liefert das Paket an die Adresse deines Kunden.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen