Produkte verwalten

Bevor du Produkte an das Shopify Fulfillment Network (SFN) schicken kannst, musst du sicherstellen, dass die Produkte bestimmte Anforderungen erfüllen und über die notwendigen Details verfügen, um akzeptiert zu werden. Danach kannst du die Produkte zum Shopify Fulfillment Network hinzufügen.

Produktanforderungen

Führe die folgenden Schritte aus, bevor du Produkte an das SFN sendest:

  1. Stelle sicher, dass deine Produkte geeignet sind.
  2. Füge alle erforderlichen Details zu deinen Produkten hinzu.
  3. Sende elektronische Kopien von Materialdatenblättern für alle Produkte, die diese benötigen, an das Fulfillment Success-Team.

Produktberechtigung

Die meisten Artikel können problemlos versandt werden. Um jedoch den lokalen Gesetzen und den Beschränkungen der Versandunternehmen gerecht zu werden, sind einige Artikel im Shopify Fulfillment Network beschränkt oder verboten. Stelle sicher, dass deine Produkte zulässig sind, bevor du sie zu einem eingehenden Transfer hinzufügst.

Dir werden Gebühren für die Bearbeitung und die Rückgabe für nicht berechtigte Produkte berechnet, die die SFN-Center erhalten.

Eingeschränkte Artikel

Das Shopify Fulfillment Network kann möglicherweise einige eingeschränkte Artikel mit einigen Einschränkungen unterstützen. Bevor du neue eingeschränkte Artikel zu einem eingehenden Transfer hinzufügst, wende dich an das SFN.

Die folgenden Artikel sind eingeschränkt:

  • Produkte, die eine Serien-, Chargen- oder Batch-Verfolgung erfordern
  • Artikel, für die eine FIFO-Inventarrichtlinie (First in First Out) erforderlich ist
  • Klebstoffe, Pasten oder Dichtungsmittel
  • Artikel und Spielzeug für Erwachsene
  • Unter Druck stehende Kanister, einschließlich Aerosole
  • Kosmetik, Haarprodukte, Toilettenartikel und Schönheitsbedarf
  • Hochwertiger Schmuck (über 5.000 USD)
  • Artikel, die tierische Produkte enthalten, darunter exotische Tierfelle/-häute
  • Medizinische Geräte
  • Mikrochips, Computerchips, Mikroprozessoren, CPUs und Mobiltelefone
  • Nicht verschreibungspflichtige Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel
  • Parfum, Cologne oder parfümierte Artikel
  • Mit Lithium-Batterien verpackte Produkte (nicht beiliegend)
  • Lebensmittel mit Haltbarkeitsdatum
  • Rauch- und Vapingzubehör, einschließlich E-Zigaretten
  • Kunstgegenstände, Sammelobjekte und Antiquitäten mit hohem Wert oder hohem Alter

Verbotene Artikel

Verbotene Artikel sind für das Fulfillment in SFN-Fulfillment-Centern nicht berechtigt. Alle Bestellungen, die nicht berechtigte Produkte enthalten, werden pausiert. Transfers, die nicht berechtigte Produkte enthalten, können nicht abgeschlossen werden.

Die folgenden Produkte sind nicht berechtigt und können vom Shopify Fulfillment Network nicht ausgeführt werden:

  • Produkte, bei denen das Gesamtgewicht des Pakets über 50 lb liegt
  • Keine Dimension eines Produkts darf länger als 18 Zoll sein
  • Produkte im Zusammenhang mit illegalen Aktivitäten oder die gesetzlich an ihrem Herkunftsort, Versandziel oder an einem Standort verboten sind, über den solche Produkte transportiert werden könnten
  • Produkte mit gesetzlichen Einschränkungen oder Produkte, für die eine Lizenz für die Speicherung oder den Vertrieb benötigt wird, wie z. B. (ohne Ausnahme):

Landwirtschaftliche Produkte

  • Lebende, tote oder getrocknete Pflanzen oder Tiere
  • Erde oder bodenverbessernde Produkte
  • Landwirtschaftliche Produkte

Verderbliche Waren

  • Verderbliche Waren
  • Produkte, die eine Temperaturregulierung oder Kühlung erfordern
  • Alkoholische Getränke

Gefährliche Produkte

  • Gefährliche Waren oder Gefahrgüter (siehe Materialsicherheitsdatenblatt deines Herstellers oder Lieferanten)
  • Biologische Gefahrstoffe oder Produkte, die Ansteckungsrisiken enthalten können
  • Korrosionsmittel oder oxidierende Produkte (wie Bleichmittel, Peroxide usw.)
  • Explosivstoffe (wie Munition, Feuerwerk, Leuchtraketen usw.)
  • Düngemittel und Pestizide
  • Gift
  • Radioaktive Materialien
  • Rohchemikalien
  • Brennbare oder entflammbare Produkte
  • Händedesinfektionsmittel

Pharmazeutische Produkte

  • Rezeptpflichtige Medikamente
  • Hanf- oder Cannabidiol (CBD)-Produkte und alle Derivatprodukte der Marihuana-Pflanze

Andere verbotene Produkte

  • Gefälschte Artikel
  • Beim Glücksspiel verwendete Geräte
  • Drogenzubehör
  • Motoren
  • Hoverboards
  • Elfenbein oder elfenbeinhaltige Produkte
  • Bleisäurebatterien
  • Lose Lithium-Batterien
  • Lose Edelsteine
  • Edelmetalle in Form von Goldbarren oder Reserven
  • Magnetische Materialien
  • Zahlungsmittel (z. B. Briefmarken, Bargeld, Wertmarken)
  • Militär- oder Strafverfolgungsausrüstung (z. B. Schutzausrüstung, Fesseln, Nachtsichtgeräte usw.)
  • Produkte, für die eine Sicherheitsempfehlung für Verbraucher oder ein Rückruf erteilt wurde
  • Tabak oder Produkte, die Nikotin enthalten können
  • Waffen (Feuerwaffen, Messer, Pfefferspray, Taser, Zielzubehör usw.)
  • Feuerwaffen und -teile
  • Munition

Weitere Informationen zu Aktivitäten, die im Zusammenhang mit deiner Nutzung der Shopify-Services verboten sind, findest du in den Shopify-Nutzungsbedingungen. Artikel, die durch die Shopify-Nutzungsbedingungen verboten sind, werden nicht in das Shopify Fulfillment Network aufgenommen und nicht ausgeführt.

Wenn du nicht sicher bist, ob ein Produkt zulässig ist, kontaktiere den SFN-Support.

Produkte vorbereiten

Für jede Produktvariante müssen die folgenden Produktdetails angegeben werden:

  • eine eindeutige SKU
  • ein eindeutiger Barcode
  • ein Tarifcode, wenn du international versendest

Für jede Produktvariante müssen außerdem die folgenden Einstellungen vorgenommen werden:

  • Die Einstellung „Inventar verwaltet von“ muss für die Variante auf Shopify gesetzt werden. - Wenn das Feld Inventar verwaltet von nicht auf deiner Variantenseite angezeigt wird, bedeutet dies, dass dein gesamtes Inventar von Shopify verwaltet wird.

  • Auf der Produkt- oder Variantenseite muss ein Warenlager im Shopify Fulfillment Network als Standort mit verfügbarem Inventar aufgelistet sein.

SKUs

Eine SKU (Stock Keeping Unit) ist ein eindeutiger alphanumerischer Code, der zur Identifizierung eines Produkts oder einer Produktvariante auf der Grundlage von Details wie Modell, Größe oder Farbe verwendet wird. SKUs können in ihrer Länge variieren und Buchstaben, Zahlen oder beides enthalten. SKUs werden verwendet, um Produktvarianten zu unterscheiden, Inventar zu verfolgen und den richtigen Artikel an die Kunden zu versenden.

Es ist zwar möglich, dass eine SKU und ein Barcode identisch erscheinen, aber sie unterscheiden sich. SKUs werden von Einzelhändlern verwendet, um das Inventar oder den Lagerbestand zu identifizieren oder nachzuverfolgen. Barcodes werden verwendet, um scanbare Muster zu generieren, die das Fulfillment erleichtern. Dadurch können unsere Fulfillment-Center die Kommissionierung, Verpackung und den Versand deiner Bestellungen automatisieren, sobald sie eintreffen. So gelangen die Produkte schneller zu deinen Kunden.

Vergewissere dich, dass jede Produktvariante über eine eindeutige SKU verfügt. Du kannst dieselbe SKU nicht für verschiedene Varianten verwenden. Wenn eine deiner Varianten dieselbe SKU hat, ändere die Details einer Variante.

Ändere die SKU eines Produkts nicht, nachdem du dieses an das Shopify Fulfillment Network gesendet hast.

Wenn du erfahren möchtest, wie du SKUs in großen Mengen mithilfe einer CSV-Datei bearbeiten kannst, informiere dich unter Importieren von Produkten mit einer CSV-Datei.

Strichcodes

Ein Barcode ist ein maschinenlesbares Muster, das international zum Speichern und Suchen von Produktinformationen verwendet wird. Barcodes enthalten eine Reihe von Zahlen, die je nach Produkttyp unterschiedlich lang sein können. Damit das Shopify Fulfillment Network deine Bestellungen ausführen kann, müssen die Barcodes deiner Produkte 8 bis 24 Ziffern lang sein.

Es ist zwar möglich, dass eine SKU und ein Barcode identisch erscheinen, aber sie unterscheiden sich. SKUs werden von Einzelhändlern verwendet, um das Inventar oder den Lagerbestand zu identifizieren oder nachzuverfolgen. Barcodes werden verwendet, um scanbare Muster zu generieren, die das Fulfillment erleichtern. Dadurch können unsere Fulfillment-Center die Kommissionierung, Verpackung und den Versand deiner Bestellungen automatisieren, sobald sie eintreffen. So gelangen die Produkte schneller zu deinen Kunden.

Vergewissere dich, dass für jede Produktvariante ein eindeutiger Barcode vorliegt. Du kannst den gleichen Barcode nicht für verschiedene Varianten verwenden.

Wenn deine Produkte keine Barcodes haben, hast du folgende Möglichkeiten, einen Barcode zu erhalten:

Deine Produkt-Barcodes für das Shopify Fulfillment Network müssen keine GTIN sein, es sei denn, du versendest und führst Bestellungen mit Einzelhandelsunternehmen aus, die eine GTIN benötigen, z. B. eine UPC, EAN oder ISBN. Wenn du eine GTIN erhalten möchtest, kannst du eine der folgenden Optionen verwenden:

  • Fordere die GTIN von deinem Hersteller an.
  • Kaufe die GTIN mit GS1-Standards.

Du musst den Barcode jedes Produkts im Shopify-Adminbereich hinterlegen. Verwende eine der folgenden Methoden, um einem Produkt einen Barcode hinzuzufügen:

Korrekte Barcodes sind wichtig, wenn du deine Produkte an das SFN schickst. Achte darauf, dass der Barcode in deinem Adminbereich mit dem physischen Barcode übereinstimmt, der an dem Produkt angebracht ist.

Ändere den Barcode deines Produkts nicht, nachdem dein eingehender Transfer versandt wurde. Wenn du den Barcode deines Produkts ändern musst, musst du das SFN benachrichtigen, bevor du den Barcode in deinem Shopify-Adminbereich aktualisierst.

Erhalte mehr Informationen über die SFN-Anforderungen für Barcode-Etiketten und Geräte zum Drucken von Barcode-Etiketten.

Wenn du erfahren möchtest, wie du Barcodes in großen Mengen mithilfe einer CSV-Datei bearbeiten kannst, informiere dich unter Importieren von Produkten mit einer CSV-Datei.

Produktgewicht

Dir werden nicht die Gewichte in Rechnung gestellt, die du in deinem Shopify-Adminbereich eingibst. Stattdessen wiegen und messen die Fulfillment-Center des Shopify Fulfillment Networks deine Produkte, die über einen eingehenden Transfer ankommen. Dieses Wiegen und Messen wird als erste Artikelinspektion bezeichnet. Das Gewicht und die Maße aus der ersten Artikelinspektion findest du im Abschnitt Shopify Fulfillment Network auf deiner Produktvarianten-Seite in deinem Shopify-Adminbereich oder in der Shopify Fulfillment Network-App.

Das Gewicht und die Maße, die bei der ersten Artikelkontrolle gefunden werden, sind die Werte, die bei der Bestimmung deiner Abrechnung verwendet werden.

Tarifcodes

Der HS-Tarifcode informiert den Zoll über die für die Bestellung geltenden Zolltarife. Schlage die HS-Tarifcodes nach und weise diese den Produkten zu, die du international versendest. Wie du deinen Produkten HS-Tarifcodes hinzufügen kannst, erfährst du unter Varianten-Details ändern.

Ein Produkt zum Shopify Fulfillment Network hinzufügen

Um ein Produkt zum Shopify Fulfillment Network hinzuzufügen, musst du es zunächst dem Fulfillment Success-Team zur Genehmigung vorlegen.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Produkte > Alle Produkte.
  2. Klicke auf das Produkt.
  3. Wenn das Produkt Varianten hat, dann klicke neben einer davon auf Bearbeiten.
  4. Klicke unter Fulfillment-Details auf Fulfillment-Details hinzufügen.
  5. Gib unter Auffüllbenachrichtigungen ein, wie viele Tage im Voraus du darüber informiert werden möchtest, dass neues Inventar geschickt werden soll. Du erhältst dann entsprechend eine Benachrichtigung, bevor dein Inventar voraussichtlich die Menge 0 erreicht. Erhalte mehr Informationen über Inventarbenachrichtigungen.
  6. Wähle unter Besondere Behandlung die Attribute für den Versand und die Behandlung aus. Weitere Informationen findest du unter Besondere Behandlung.
  7. Klicke auf Speichern.
  8. Wenn das Produkt Varianten hat, wiederhole die Schritte 4-7 für jede weitere Variante.
  9. Führe alle zusätzlichen Schritte aus, die das Fulfillment Success-Team dir bereitstellt.

Ein Produkt durch die Einführung von Varianten zum Shopify Fulfillment Network hinzufügen

Schritte:

  1. Gehe im Shopify-Adminbereich zu Apps > Shopify Fulfillment Network.
  2. Klicke auf Eingehende Transfers > Eingehenden Transfer erstellen.
  3. Wähle die Herkunft des Transfers aus. Dies kann einer deiner Standorte oder ein Lieferant sein.
  4. Wähle das Versandziel für den Transfer aus.
  5. Klicke auf Produkte hinzufügen. Produkte, die noch nicht zum SFN hinzugefügt wurden, weisen das Badge Neu auf.
  6. Klicke auf das Kontrollkästchen neben jeder Produktvariante, die du zum SFN hinzufügen möchtest.
  7. Klicke auf Eingehenden Transfer hinzufügen > Eingehenden Transfer senden.
  8. Vergewissere dich, dass die Produkte, die du hinzufügen möchtest, für das SFN geeignet sind, und klicke dann auf Bestätigen und senden.

    1. Wenn eines deiner Produkte nicht berechtigt ist, musst du es aus deinem eingehenden Transfer entfernen, bevor der Prozess abgeschlossen werden kann.
    2. Wenn eine der von dir hinzugefügten Varianten keine eindeutige SKU hat, klicke auf Fulfillment-Details beheben und aktualisiere die SKUs, die den Fehler verursachen.
  9. Klicke auf eingehende Übertragung senden.

Besondere Behandlung

Durch das Hinzufügen von Attributen für die besondere Behandlung weiß Shopify, wie deine Produkte bei der Ankunft im Fulfillment-Center zu behandeln sind. Beim Hinzufügen von Fulfillment-Details kannst du die folgenden Attribute für die besondere Behandlung auswählen:

  • Dieses Produkt ist zerbrechlich – Das Produkt ist zerbrechlich und muss mit Vorsicht behandelt werden.
  • Dieses Produkt weist ein Haltbarkeitsdatum auf – Das Produkt ist verderblich und muss anhand des Barcodes und der SKU verfolgt werden.
  • Dieses Produkt unterliegt einer Chargenkontrolle – Das Produkt wird verfolgt und muss im Falle eines Rückrufs identifiziert werden.

Benutzerdefinierte Verpackungen und Beilagen

Wenn du genehmigte benutzerdefinierte Verpackungen und Marketingbeilagen (z. B. Coupons, Aufkleber oder Broschüren) zu deinen Lieferungen an Kunden hinzufügen möchtest, musst du diese Artikel als Produkte mit eindeutigen SKUs und Barcodes zu deinem Shop hinzufügen. Um sicherzustellen, dass diese Artikel nicht in deinem Shopify-Shop angezeigt werden, kannst du diese Produktseiten ausblenden.

Nach dem Zuweisen von SKUs und Barcodes zu deinen benutzerdefinierten Verpackungen und Beilagen kannst du die Verpackungen und Beilagen verpacken, etikettieren und an ein Fulfillment-Center senden, indem du einen eingehenden Transfer erstellst, genau wie für jedes andere Produkt auch.

Stelle sicher, dass du benutzerdefinierte Verpackungen mit einem Barcode versiehst, bevor sie an ein Fulfillment-Center gesendet werden. Wenn deine Verpackungen nach deinen Anforderungen bedruckt werden, lasse den Barcode direkt auf die Verpackung drucken.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren