Erstellen von Workflows

Einen Workflow erstellen, um häufige Aufgaben in deinem Shop zu automatisieren.

Der schnellste Weg zur Automatisierung deines Shops besteht darin, eine Workflow-Vorlage auszuwählen und anzupassen. Flow-Vorlagen sind vollständige Workflows, die bestimmte Aktionen ausführen. Du kannst diese Vorlagen bearbeiten, damit sie zu deinen Geschäftsprozessen passen.

Vorlagen verwenden

Sieh dir die Vorlagen in Flow an, um vorgefertigte Workflows zu suchen, die du anpassen und verwenden kannst.

Viele Vorlagen verwenden App-Trigger und -Aktionen. Um App-Trigger oder -Aktionen zu verwenden, musst du die jeweiligen Apps installieren, die sie erstellt haben. Gehe zu Connectors für Flow im Shopify App Store, um eine App zu installieren, die einen Connector erstellt hat.

Nachdem du eine Vorlage zu Flow hinzugefügt hast, kannst du diese überprüfen und an deine geschäftlichen Anforderungen anpassen:

  • Achte darauf, dass du die E-Mail- und Slack-Adressen änderst, damit die Nachrichten an die richtigen Personen versendet werden.
  • Prüfe den Nachrichtentext, um sicherzustellen, dass er den Vorgaben für deine Unternehmenskommunikation entspricht.
  • Wenn ein Workflow Slack verwendet und du nicht, kannst du die Aktion durch eine ersetzen, die eine E-Mail-Nachricht sendet.

Eigene Workflows erstellen

Wenn du keine Workflow-Vorlage findest, die deinen geschäftlichen Anforderungen entspricht, kannst du für deinen Shop auch benutzerdefinierte Workflows erstellen.

Bevor du beginnst

Stelle vor der Erstellung eines Workflows sicher, dass du mit den Richtlinien und Best Practices für Workflows vertraut bist.

Schritte

  1. Öffne in deinem Shopify-Adminbereich Flow.
  2. Klicke auf Workflow erstellen.
  3. Optional: Wenn du im Shopify-Adminbereich der Organisation einen Workflow erstellst, wähle den Shop aus, in dem der Workflow erstellt werden soll.
  4. Klicke auf Trigger hinzufügen und wähle den Trigger aus, der den Workflow startet.
  5. Klicke auf Bedingung hinzufügen und wähle die Bedingung aus, die erfüllt sein muss, bevor Aktionen ausgeführt werden können.
  6. Klicke auf Aktion hinzufügen und wähle die Aktion aus, die abhängig von den Ergebnissen der Bedingung ausgeführt werden soll.
  7. Klicke auf Speichern und gib einen Titel für deinen Workflow ein.
  8. Klicke auf Workflow-Vorschau, um zu testen, wie der Workflow im Shop ausgeführt wird.
  9. Klicke auf Aktivieren, um den Workflow im Shop zu aktivieren.
  10. Optional: Wenn du mehr als einen Shop hast, kannst du einen Workflow aus einem Shop exportieren und in einen anderen Shop importieren. Lies den Artikel Import und Export von Workflows, um mehr zu erfahren. Wenn du den Shopify-Adminbereich der Organisation verwendest, kannst du Workflows direkt aus einem Shop in einen anderen Shop kopieren. Weitere Informationen findest du unter Workflows im Shopify-Adminbereich der Organisation kopieren.

Dieser Workflow wird jedes Mal, wenn das Triggerereignis in deinem Shop ausgelöst wird, automatisch ausgeführt.

Nächste Schritte

Die Ergebnisse deines Workflows werden auf der Workflow-Seite angezeigt:

Seite mit der Zusammenfassung des Workflows, die Details dazu anzeigt, wann der Workflow zuletzt ausgeführt wurde

Auf der Seite für Workflows kannst du deinen Workflows Tags zuweisen, um diese besser zu organisieren. Angenommen, du möchtest alle deine Workflows, die das Inventar deines Shops ändern, schnell überprüfen. Du könntest für alle Flows, die solche Änderungen vornehmen, ein Inventory-Tag anwenden und dann die Filteroptionen auf der Seite Flow verwenden, um nur Flows mit diesem Tag anzuzeigen.

Wenn ein Workflow ausgeführt wird, kann es einen Moment dauern, bis die Ergebnisse im Shopify-Adminbereich angezeigt werden.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren