Versand gefährliche Güter in den Vereinigten Staaten und international

Wenn du gefährliche Güter, die auch als gefährliche Materialien oder Gefahrgüter bezeichnet werden, versendest, musst du die für dein Unternehmen geltenden Gesetze und Vorschriften einhalten. Diese Gesetze und Vorschriften hängen von der Region ab, in die du deine Güter transportierst.

Du bist verpflichtet, alle geltenden internationalen, nationalen, bundesstaatlichen und lokalen Gesetze in allen Gerichtsbarkeiten einzuhalten, in die deine Produkte transportiert werden. Du musst mit den Gesetzen und Vorschriften vertraut sein, die für dein Unternehmen gelten. Wenn du in einer Gerichtsbarkeit, in der du Geschäfte tätigst, gegen Gesetze verstößt, kann es sein, dass Shopify Produkte aus deinem Onlineshop entfernt oder diesen beendet.

Produktberechtigung

Die meisten Artikel können ohne Weiteres versendet werden. Internationale, nationale und bundesstaatliche Vorschriften können jedoch den Transport einiger Artikel einschränken oder verbieten. Du musst du diesen Vorschriften im Einklang mit lokalen Gesetzen und den Beschränkungen von Versanddienstleistern Folge leisten.

In den Vorschriften für gefährliche Materialien findest du Informationen über die folgenden Aspekte von gefährlichen Waren in den Vereinigten Staaten:

  • Klassifizierung
  • Dokumentation und Kommunikation
  • Handhabung
  • Vorbereitung und Verpackung
  • Lagerung

In den technischen Anweisungen der International Civil Aviation Organization (ICAO) für den sicheren Transport gefährlicher Güter auf dem Luftweg findest du Informationen darüber, wie gefährliche Güter international versendet werden.

Versand eingeschränkter oder verbotener Artikel durch Shopify-Services

Spezifische Informationen zu Shopify Shipping mit DHL oder zum Versand von Produkten über das Shopify Fulfillment Network (SFN) findest du beispielsweise in den folgenden Ressourcen: * Eingeschränkte Artikel und Waren über DHL Express * Produktbedingungen für SFN

Versand gefährliche Güter in den Vereinigten Staaten und international

Ein gefährliches Produkt ist jegliche Art von Substanz oder Material, die/das beim Transport ein unzumutbares Risiko für Gesundheit, Sicherheit und Eigentum darstellt.

Beispiele für gefährliche Güter sind unter anderem:

  • Gartenprodukte wie Benzin-Rasenmäher, Schädlingsbekämpfungsmittel, Drohnen oder andere batteriebetriebenen Produkte.
  • Badezimmerprodukte wie Parfum, Nagellack, Deodorants oder Mundspülungen.
  • Garagenprodukte wie Reifenreiniger, Butangas-Kanister oder Spritzlackierungen.
  • Küchenprodukte wie Ofenreiniger, Kochsprays, Vanilleextrakt oder Trockeneis.
  • Büroprodukte wie Laptops mit Lithium-Batterien, Druckerpatronen und Toner oder Ladegeräte.

Wenn diese Produkte transportiert werden, ohne ordnungsgemäß klassifiziert, markiert, etikettiert, dokumentiert, verpackt oder anderweitig ordnungsgemäß behandelt zu werden, können diese Artikel während des Transports zu einer Gefahr werden. Vibrationen, statische Elektrizität, Temperatur- oder Druckschwankungen können dazu führen, dass diese Waren lecken, giftige Dämpfe erzeugen, Feuer fangen oder explodieren, wenn sie nicht richtig behandelt werden.

Nachdem deine Produkte als gefährliche Ware identifiziert wurden, stelle sicher, dass du alle Personen, die am Verpacken oder Transport von gefährlichen Waren beteiligt sind, entsprechend schulst.

Spezielle Schulungsinformationen diesbezüglich findest du online, z. B. folgende Ressourcen:

Gefährliche Güter für den Versand in den Vereinigten Staaten und international vorbereiten

  • Zu kannst von deinem Hersteller ein Sicherheitsdatenblatt (SDS) anfordern und dir dort den Abschnitt mit den Transportinformationen ansehen, um Informationen zu möglichen Transportrisiken für das Produkt zu erhalten, das du versenden möchtest.
  • Mithilfe des Sicherheitsdatenblatts kannst du überprüfen, ob das Produkt, das du versenden möchtest, für den Transport auf der Straße, der Schiene, auf dem Luft- oder Seeweg eingeschränkt oder verboten ist.
  • Wenn du das Produkt verpackst, solltest du Folgendes beachten:
    • Befolge alle vom Hersteller angegebenen Verpackungsanweisungen.
    • Wähle die entsprechenden Verpackungen je nach Art, Klasse und Menge der von dir versendenden gefährlichen Materialien aus.
    • Fülle alle Leerräume im Paket mit den entsprechenden, vom Hersteller angegebenen Materialien.
    • Vergewissere dich, dass du das Paket ordnungsgemäß verschließt, indem du die Anweisungen zum Verschließen des Herstellers befolgst.
    • Verwende die korrekten Markierungen und Etiketten zum Anzeigen möglicher gefährlicher Inhalte.
    • Fülle die Versandpapiere aus, damit der Versanddienstleister weiß, was du versendest.

Ressourcen

Du findest online spezielle Informationen zu den erforderlichen Markierungen und Etiketten im Rahmen der Vorschriften für gefährliche Materialien (Hazardous Materials Regulations), zum Beispiel:

Du findest online Informationen über gefährliche Güter, zum Beispiel:

Außerdem finden sich Informationen zum Versand von gefährlichen Gütern mit einem bestimmten Versanddienstleister, zum Beispiel:

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen