ePrivacy-Richtlinie

Die ePrivacy-Richtlinie ist ein Regelwerk für den Datenschutz in der Europäischen Union (EU). Die Richtlinie wird separat von der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gehandhabt und enthält zusätzliche Anforderungen für den Datenschutz in Europa. Sie reguliert die Speicherung von und den Zugriff auf Informationen auf Geräten, z. B. Cookies, E-Mail-Marketing und andere Aspekte der Privatsphäre.

Die ePrivacy-Richtlinie erfordert, dass eine Website die Einwilligung des Benutzers einholt, bevor sie Cookies speichert, die nicht unbedingt erforderlich sind, um die grundlegenden Funktionen der Website im Browser des Benutzers auszuführen. Die Richtlinie erfordert ebenso, dass Benutzern der allgemeine Zweck eines Cookies mitgeteilt wird, bevor sie nach ihrer Einwilligung gefragt werden. Dies gilt sowohl für Erstanbieter-Cookies, die von deiner Website generiert und normalerweise zu Analysezwecken genutzt werden, als auch für Drittanbieter-Cookies, die normalerweise von Werbetreibenden generiert und zu Marketingzwecken genutzt werden. Sowohl Erstanbieter- als auch Drittanbieter-Cookies können zu Analyse- und Werbezwecken verwendet werden.

Wenn du ein Shopify-Händler bist, der an Kunden aus der EU, dem EWR (Europäischer Wirtschaftsraum, der alle Länder der EU sowie Island, Liechtenstein und Norwegen einschließt), dem Vereinigten Königreich oder der Schweiz verkauft bzw. der sich selbst in einer dieser Regionen befindet, musst du die Einwilligung deiner Website-Besucher einholen, um Cookies zu verwenden, die nicht unbedingt erforderlich sind, um die grundlegenden Funktionen der Website im Browser des Benutzers auszuführen. Dies kannst du über ein Banner tun, das Besuchern angezeigt wird, sobald sie deinen Onlineshop aufrufen. Du kannst die Customer Privacy Banner-App von Shopify installieren oder den Shopify App Store nach Datenschutz-Bannern von Drittanbietern durchsuchen.

Händler können zwischen drei Optionen wählen, wie Shopify Cookies verwenden soll, um die Daten deiner Besucher zu erheben und zu speichern: Vor Zustimmung erhoben, Teilweise vor Zustimmung erhoben und Nach Zustimmung erhoben.

Optionen für die Datenerhebung im Onlineshop
Option Definition Auswirkungen
Vor Zustimmung erhoben Daten werden erhoben, noch bevor der Kunde seine Zustimmung gibt. Dies widerspricht möglicherweise geltenden Datenschutzgesetzen, hat jedoch keinen Einfluss auf Analysen und Anzeigenkampagnen. Keine Auswirkungen auf die Erhebung von Analyse- oder Marketingdaten.
Teilweise vor Zustimmung erhoben Die Erhebung von Analysedaten ist auf die Dauer einer Benutzersitzung beschränkt. Die Erhebung von Marketingdaten wird vor der Zustimmung des Kunden blockiert. Diese Option hat ggf. Auswirkungen auf Analyse- und Marketingdaten. Die Erhebung von Analysedaten wird möglicherweise reduziert.

Wenn du diese Option auswählst, wirst du dazu aufgefordert, eine App für Datenschutzbanner zu installieren.

Nach Zustimmung erhoben (empfohlen) Daten werden nicht erhoben, bis der Kunde seine Zustimmung gibt. Dies wird möglicherweise von geltenden Datenschutzgesetzen verlangt, hat jedoch ggf. Auswirkungen auf Analysen und Anzeigenkampagnen. Da die Möglichkeit besteht, dass Benutzer der Datenerhebung nicht zustimmen, hat diese Option ggf. Auswirkungen auf Analyse- und Marketingdaten. Die Gesamtanzahl der Sitzungen sinkt möglicherweise. Andere Kennzahlen, die anhand der genauen Sitzungsanzahl berechnet werden, sind möglicherweise auch betroffen, z. B. die Conversion-Rate.

Wenn du diese Option auswählst, wirst du dazu aufgefordert, eine App für Datenschutzbanner zu installieren.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen