Rechnungen an Händler stellen und Zahlungen erhalten

Nachdem du dich mit dem Händler über den Umfang der Arbeit geeinigt hast, müsst ihr euch darüber einigen, wie du für die Arbeit bezahlt wirst: entweder zu einem Stundensatz oder zu einem Festpreis.

Im Experts Marketplace sind Experten dazu verpflichtet, das Rechnungstool von Shopify zu verwenden, wann immer dies möglich ist. Bevor du dem Händler eine Rechnung schickst, solltet ihr euch über die Meilensteine, den Umfang und den Zahlungsplan einig sein. Diese Vereinbarungen können in deinem Angebot angegeben sein. Für die beste Händlererfahrung solltest du größere Zahlungen basierend auf wichtigen Meilensteinen auf mehrere Zahlungen verteilen. Beispielsweise kannst du bei einem kleinen Projekt 50 % im Voraus und 50 % nach Abschluss des Projekts in Rechnung stellen.

Wenn ihr euch einig geworden seid, kannst du eine Rechnung erstellen. Du hast die Möglichkeit, dem Händler die Rechnung über die Seite Jobs in deinem Partner Dashboard zu senden.

Nachdem der Händler die Rechnung erhalten hat, kann er die Zahlung im Shopify-Adminbereich autorisieren und mit seiner hinterlegten Zahlungsmethode bezahlen. Nachdem der Händler die Rechnung bezahlt hat, erhältst du eine Benachrichtigung und die Zahlung (abzüglich der 10 % Provision) im Rahmen deiner nächsten Partnerauszahlung. Die Provision in Höhe von 10 % entspricht dem Mehrwert, den ein Partner erhält, da dieser bei der Suche und Zusammenarbeit mit Händlern Marketing- und Betriebskosten einspart.

Wenn du im Rahmen eines akzeptierten Angebots arbeitest, musst du dem Händler außerhalb des Experts Marketplace eine Rechnung erstellen. Ein akzeptiertes Angebot ist eine Arbeit, die zum Zeitpunkt des Akzeptierens nicht mit einem bestimmten Shopify-Shop verknüpft ist.

Informationen, die dein Angebot enthalten sollte

Gib so viele Informationen wie möglich für jeden einzelnen Posten auf der Rechnung an. Du kannst zum Beispiel die konkrete Arbeit aufführen oder die Zeit, die du für die Erledigung der Aufgabe benötigt hast. Gib in der Rechnung außerdem an, ob die Abrechnung per Festpreis oder nach Stundensatz erfolgt.

Bevor du die Rechnung versendest, musst du die geltende Steuer hinzufügen. Die von dir zu erhebende Steuer richtet sich nach deinem Standort im Verhältnis zum Händler (z. B. müssen Experten mit eingetragenen Unternehmen in Kanada die HST von kanadischen Händlern einziehen). Bitte wende dich im Zweifelsfall an deine zuständige Steuerbehörde, da du dafür verantwortlich bist, dem Händler die korrekte Steuer in Rechnung zu stellen.

Erstellung von Rechnungen

Auf der Seite Jobs in deinem Partner Dashboard kannst du eine Rechnung erstellen.

Schritte:

  1. Klicke in deinem Partner Dashboard auf Services > Jobs.
  2. Klicke auf den Tab Alle, um deine Jobs anzuzeigen.
  3. Klicke auf den Namen des Jobs, für den du eine Rechnung erstellen möchtest.
  4. Klicke auf Rechnung erstellen.
  5. Gib auf der Seite Rechnung erstellen die Rechnungsnummer sowie deine Unternehmens-und Steuernummer (falls erforderlich) ein. Andere Informationen, wie z. B. die Informationen deines Unternehmens und deines Shops, sind vorab ausgefüllt.
  6. Wähle aus, wann die Zahlung fällig sein soll.
  7. Geben Sie Einzelartikel für alle bereitgestellten Services ein, einschließlich benutzerdefinierter Details zu den Preisen und den geschuldeten Gesamtbeträgen. Sie können mehrere Einzelartikel hinzufügen oder entfernen, um alle bereitgestellten Dienste widerzuspiegeln.
  8. Klicke unten in der Rechnung auf Steuern und gib den Steuerbetrag ein.
  9. Füge im Abschnitt Zusätzliche Anmerkungen erforderliche oder nützliche Informationen zur Rechnung hinzu (z. B. Allgemeine Geschäftsbedingungen, deine Rückerstattungsrichtlinie oder weitere Details zum Job).
  10. Wenn du deine Rechnung speichern möchtest, klicke auf Speichern. Nachdem du die Rechnung gespeichert hast, kannst du sie bearbeiten und später senden.
  11. Wenn du die Rechnung an den Händler senden möchtest, klicke auf Senden. Im daraufhin angezeigten Dialogfeld Rechnung senden kannst du die E-Mail-Adresse, den Betreff und die Nachricht, die du dem Händler senden möchtest, bearbeiten.

Nachdem du die Rechnung gesendet hast, erhält der Händler eine entsprechende Benachrichtigung per E-Mail. Der Händler muss die Rechnung anschließend im Experts Marketplace genehmigen.

Nur Shop-Inhaber können Rechnungen bezahlen. Wenn der mit dem Job im Experts Marketplace verknüpfte Benutzer nicht der Shop-Inhaber ist, erhält er die Rechnung, kann sie jedoch nicht bezahlen. Du musst einen Link zur Rechnung mit dem Shop-Inhaber teilen, der dann die Rechnung im Experts Marketplace bezahlen kann.

Rechnungen verfolgen

Du kannst deine Rechnungen auf der Seite Rechnungen in deinem Partner Dashboard nachverfolgen.

Mit der übergeordneten Navigation kannst du alle Rechnungen nach Typ sortieren. Jeder Eintrag in der Liste enthält die Details des Jobs, die Rechnungssumme und das Fälligkeitsdatum.

Jeder Rechnung wird ein Status zugewiesen, der ihren aktuellen Status angibt:

  • Entwurf – Du hast die Rechnung erstellt, sie wurde jedoch noch nicht gesendet.
  • Gesendet – Die Rechnung wurde gesendet, aber noch nicht vom Händler angesehen.
  • Angesehen – Der Händler hat die Rechnung angesehen, aber noch nicht bezahlt.
  • Abgelehnt – Der Händler hat die Rechnung abgelehnt. Du kannst eine weitere Rechnung mit den erforderlichen Änderungen ausstellen.
  • Bezahlt – Die Rechnung wurde bezahlt und du solltest die Auszahlung auf der Seite Auszahlungen in deinem Partner Dashboard sehen.

Nächste Schritte

Wenn du es noch nicht getan hast, kannst du den Job als abgeschlossen markieren.