B2B-Kunden

Nachdem du eine Preisliste und ein Unternehmen erstellt hast, können Kunden dieses Unternehmens auf Preislisten zugreifen, indem sie sich bei ihrem Profil in deinem Onlineshop einloggen. Wenn sich der Kunde das erste Mal einloggt, wird er dazu aufgefordert, einen 6-stelligen Bestätigungscode einzugeben, den er per E-Mail erhält.

Berechtigungen für B2B-Kunden

Wenn du einem Unternehmen einen Kunden zuweist oder ein neues B2B-Kundenprofil erstellst, wählst du die zuzuweisenden Berechtigungen aus den folgenden Optionen:

  • Nur Bestellung – Der Kunde kann Käufe für den Unternehmensstandort tätigen und die Liste an Bestellungen sehen, die er aufgegeben hat.
  • Standortadmin – Der Kunde kann Käufe für den Unternehmensstandort tätigen und die Liste an Bestellungen aller Kunden sehen, die für diesen Standort aufgegeben wurden.

Einem Unternehmensstandort einen Kunden zuweisen

Du kannst einem Unternehmen einen existierenden Kunden zuweisen oder ein neues Kundenprofil auf der Seite Unternehmen erstellen.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Kunden > Unternehmen.
  2. Klicke auf das Unternehmen, dem du einen Kunden hinzufügen möchtest.
  3. Klicke im Abschnitt Standorte auf den Namen des Standorts.
  4. Klicke im Abschnitt Standortkontakt auf Kontakt hinzufügen.
  5. Führe einen der folgenden Schritte aus:
    • Um dem Unternehmensstandort einen existierenden Kunden hinzuzufügen, klicke auf das Feld Einen Kunden finden und tippe den Kunden ein. Klicke auf den Namen des Kunden, den du hinzufügen möchtest, sobald du ihn gefunden hast.
    • Zum Erstellen eines neuen Kundenprofils klicke auf das Suchfeld Einen Kunden finden und klicke dann Neuen Kunden hinzufügen.

Du kannst einen Kunden auch von dessen Profilseite aus zu einem Unternehmen hinzufügen.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Kunden.
  2. Klicke auf den Namen des Kunden.
  3. Klicke im Abschnitt Kunde auf Zu Unternehmen hinzufügen.
  4. Klicke auf das Suchfeld Unternehmen suchen und gib das Unternehmen ein. Klicke auf den Namen des Unternehmens, zu dem du den Kunden hinzufügen möchtest, sobald du es gefunden hast.

Einen Kunden aus einem Unternehmen entfernen

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Kunden > Unternehmen.
  2. Klicke auf das Unternehmen, aus dem du Kunden entfernen möchtest.
  3. Klicke im Abschnitt Kunden auf ... und klicke dann auf Kunden entfernen.
  4. Überprüfe die Kunden, die du aus dem Unternehmen entfernen möchtest.
  5. Klicke auf Kunden entfernen.

Zahlungsinformationen speichern

Wenn ein Kunde seine Kreditkartendaten speichert, kann er bei zukünftigen Bestellungen seine Karte aus einer Liste gespeicherter Zahlungsmethoden auswählen. Es werden nur die letzten vier Ziffern der gespeicherten Kartennummern angezeigt. Nachdem die Kreditkartendaten gespeichert wurden, kann die vollständige Kreditkartennummer weder vom Händler noch vom Kunden eingesehen werden.

Beim Checkout haben Kunden die Option, eine Karte zu speichern. Bei zukünftigen Käufen kann der Kunde die Karte dann aus der Liste auswählen, um für eine Bestellung zu bezahlen.

Kreditkartendaten können nicht bearbeitet oder gelöscht werden. Wenn eine Kreditkartennummer nicht korrekt oder abgelaufen ist, müssen neue Informationen beim Checkout angegeben werden.

B2B-Kundenerfahrung

Wenn ein Kunde sich einloggt, gelangt er zu seiner Kontoseite, die seine Kontoinformationen und eine Liste seiner Bestellungen anzeigt. Die Bestelldetails können überprüft werden, indem der Kunde auf die Bestellung klickt.

Um eine Bestellung aufzugeben, klickt der Kunde auf Zum Shop auf seiner Kontoseite. So gelangt er zu deinem Onlineshop. Der Kunde fügt wie gewohnt Produkte zu seinem Warenkorb hinzu. Der einzige Unterschied ist, dass die angebotenen Preise denen entsprechen, die du in deiner Preisliste für dieses Unternehmen festgelegt hast.

Um eine Bestellung aufzugeben, durchläuft der Kunde die folgenden Schritte:

  1. Auf seiner Kontoseite klickt der Kunde auf Zum Shop und gelangt so zu deinem Onlineshop.
  2. In deinem Onlineshop fügt der Kunde Produkte zu seinem Warenkorb hinzu. Die angebotenen Preise entsprechen denen, die du in deiner Preisliste für diesen Unternehmensstandort festgelegt hast.
  3. Auf der Checkout-Seite sind die Versandinformationen und Zahlungsmöglichkeiten entsprechend den Informationen im Unternehmensprofil vorausgefüllt. Wenn die Zahlungsbedingungen für das Unternehmen auf Keine festgelegt sind, gibt der Kunde seine Kreditkartendaten ein, um die Bestellung abzuschließen.
  4. Optional: Nachdem der Kunde seine Kreditkartendaten eingegeben hat, kann er seine Informationen für zukünftige Käufe speichern.

Wenn ein Kunde zum Checkout gelangt, sind die Versandinformationen für die Bestellung entsprechend den Informationen im Unternehmensprofil vorausgefüllt. Zahlungsmöglichkeiten hängen von den Zahlungsbedingungen ab, die du für das Unternehmen festgelegt hast.

Wenn die Zahlungsbedingungen für das Unternehmen auf Keine festgelegt sind, muss der Kunde sofort für seine Bestellung zahlen. Er wird dazu aufgefordert, seine Kreditkartendaten einzugeben, um die Bestellung abzuschließen.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen