Dynamische Preise inklusive Steuern

Kunden in bestimmten Ländern oder Regionen, wie z. B. Großbritannien, erwarten, dass Produktpreise inklusive ihrer lokalen Umsatzsteuer (USt.) angezeigt werden. In anderen Ländern oder Regionen, wie z. B. den USA, erwarten Kunden, dass Steuern in den Preisen in deinem Onlineshop nicht enthalten sind und beim Checkout hinzugefügt werden. Wenn du international verkaufst, löst die Option für dynamische Preise inklusive Steuern dieses Problem, indem sie die Möglichkeit bietet, Steuern basierend auf der Region des Kunden automatisch in deinen Produktpreisen ein- oder auszuschließen.

Beispiel: Gabriel lebt in einer Region mit einem Steuersatz von 10 %. Seine inländischen Kunden erwarten, dass Steuern in den Preisen enthalten sind. Er verkauft seine Produkte in die Vereinigten Staaten und in das Vereinigte Königreich. Er aktiviert dynamische Preise inklusive Steuern und verkauft ein Produkt für 100 USD.

  • In seiner eigenen Region kostet das Produkt 100 USD. Die Formel Tax = (Tax Rate X Price) / (1 + Tax Rate) ergibt einen Produktteil des Preises von 90,91 Euro und einen Steueranteil von 9,09 Euro.
  • In Kalifornien in den USA beträgt der Preis des Produkts im Onlineshop 90,91 $ und lokale Steuern für Kalifornien, die Gabriel erheben muss, werden beim Checkout hinzugefügt.
  • In Regionen, in denen Gabriel keine Steuern berechnen muss, beträgt der Preis des Produkts im Onlineshop und beim Checkout 90,91 $. Dies ist der Produktanteil am Preis.
  • Im Vereinigten Königreich, wo Gabriel Steuern mit einem Mehrwertsteuersatz von 20 % berechnen muss, beträgt der Preis des Produkts im Onlineshop und beim Checkout 109,09 $. Dieser Preis wird berechnet, indem der Steuersatz der Region, der 20 % beträgt, auf den Produktanteil am Preis angewendet wird.

Deine Shop-Adresse im Shopify-Adminbereich wird verwendet, um den für deine Heimatadresse geltenden Steuersatz zu berechnen. Dies ist der Satz, der von deinen Preisen inklusive Steuern abgezogen wird, wenn du in ein anderes Land oder eine andere Region verkaufst, wo entweder ein anderer lokaler Steuersatz gilt oder Kunden erwarten, dass der Produktpreis ohne Steuern angezeigt wird und diese beim Checkout hinzugefügt werden. Wenn du die Adresse änderst, sodass sie in einem anderen Land oder einer anderen Region liegt, ändert sich auch der Steuersatz deiner Heimatadresse.

Länder und Regionen mit Preisen inklusive Steuer vs. Länder und Regionen mit Preisen ohne Steuer

Wenn du die Steuererhebung für ein Land oder eine Region eingerichtet und dynamische Preise inklusive Steuern aktiviert hast, fügt Shopify für die folgenden Länder und Regionen automatisch den lokalen Steuersatz zu deinen Storefront-Preisen hinzu. Für alle anderen Länder und Regionen werden Preise ohne Steuern angezeigt.

Länder und Regionen mit Preisen inklusive Steuer
Ålandinseln Deutschland Marokko
Albanien Gibraltar Niederlande
Andorra Griechenland Neuseeland
Armenien Grönland Niue
Aruba Guadeloupe Norwegen
Australien Guernsey Polen
Österreich Ungarn Portugal
Belgien Island Réunion
Bosnien und Herzegowina Indien Republik Moldawien
Brasilien Indonesien Rumänien
Bulgarien Irland Saint-Barthélemy
Karibische Niederlande Isle of Man Saint-Martin
China Italien San Marino
Cookinseln Japan Senegal
Kroatien Jersey Serbien
Curaçao Kosovo Singapur
Zypern Lettland Slowakei
Tschechische Republik Liechtenstein Slowenien
Dänemark Litauen Spanien
Estland Luxemburg Spitzbergen und Jan Mayen
Färöer Mazedonien Schweden
Falkland-Inseln (Malvinen) Malta Schweiz
Finnland Mauritius Türkei
Frankreich Mayotte Ukraine
Gambia Monaco Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland
Georgia Montenegro Vanuatu

Überlegungen zur Verwendung dynamischer Preise inklusive Steuern

Bevor du dynamische Preise inklusive Steuern aktivierst, solltest du die folgenden Überlegungen beachten:

  • Das Einschließen oder Ausschließen von Steuern basierend auf dem Land oder der Region deines Kunden wird in den folgenden Fällen nicht unterstützt:

    • Shops mit Shopify Plus-Plan, die die Software Avalara AvaTax verwenden.
    • Shops, die Apps von Drittanbietern verwenden, die Upselling nach dem Kauf anbieten.
  • Dein heimischer Steuersatz hängt von der Adresse deines Shops ab. Dies kann sich auf deine Steuerüberschreibungen auswirken. Wenn du beispielsweise eine Überschreibung für ein Produkt mit einem Steuersatz von 10 % hast, der heimische Steuersatz für den Shop jedoch höher ist, wird der höhere heimische Steuersatz bei internationalem Versand von diesen Produkten abgezogen. Das kann sich auf deine Margen auswirken. Wenn du verhindern möchtest, dass solche Artikel international versendet werden, nutze Versandprofile.

  • Dein heimischer Steuersatz wird verwendet, um den Preis beim Checkout zu berechnen. Das kann zu Ungenauigkeiten führen, wenn du Fulfillment-Standorte in Regionen mit unterschiedlichen Steuersätzen hast.

  • Nachdem du Produktpreise mit dynamischen Steuern aktiviert hast, werden die Preise beim Checkout korrekt angezeigt. Die Produktseiten oder der Warenkorb zeigen die Preise jedoch nicht korrekt an, es sei denn, eine der folgenden Angaben trifft zu:

    • Du verkaufst in Landeswährungen und verwendest Shopify Payments. In diesem Fall werden die Preise beim Checkout, auf den Produktseiten und im Warenkorb korrekt angezeigt.
    • Kunden tätigen ihre Käufe über eine Adresse, die sich in einer Region befindet, die für die Preisanpassung geeignet ist, haben Cookies aktiviert, ihren Browser-Cache nicht gelöscht und besuchen den Shop nicht im Inkognito-Modus. In diesem Fall werden die Preise beim Checkout, auf den Produktseiten und im Warenkorb bei nachfolgenden Besuchen des Shops ordnungsgemäß angezeigt.

So aktivierst du dynamische Preise inklusive Steuern

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Märkte > Konfigurationen.
  2. Aktiviere das Kontrollkästchen Steuern abhängig vom Land des Kunden einschließen oder nicht.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen