B2B

B2B bei Shopify umfasst Funktionen, mit denen du B2B-Verkäufe (Business to Business) über den Onlineshop tätigen kannst, ohne dass Drittanbieter-Apps oder Zwischenlösungen verwendet werden müssen, um B2B-Komplexität zu implementieren. Du kannst jetzt kundenspezifische Preislisten, Zahlungsbedingungen und Währungen festlegen und mehrere Käufer und Standorte in einem einzigen Unternehmensprofil verbinden.

Mit B2B kannst du alle anpassbaren Funktionen verwenden, die für Shops auf Shopify verfügbar sind, darunter folgende:

Du kannst diese Funktionen in einem gemischten Shop verwenden, der sowohl B2B-Kunden als auch direkt Verbraucherkunden bedienen kann, oder in einem dedizierten Erweiterungsshop, der nur B2B-Kunden bedient.

Nachdem du Preislisten und Unternehmen eingerichtet hast, werden B2B-Kunden beim Einloggen in ihr Kundenprofil in deinem Onlineshop benutzerdefinierte Preise angeboten, ohne dass sie sich bei einer separaten Storefront anmelden müssen.

Wenn du zum ersten Mal B2B auf Shopify verwendest, lies die Checkliste für erste Schritte.

Überlegungen zur Nutzung von B2B

Bevor du B2B nutzt, solltest die folgenden Hinweise berücksichtigen.

  • Bestellungen dürfen maximal 500 Positionen beinhalten. Wenn ein Kunde eine Bestellung für über 500 verschiedene Produkte oder Varianten aufgibt, schlägt die Bestellung fehl.
  • Abonnements sind nicht mit B2B kompatibel.
  • Da B2B eine neue Funktion ist, wurden einige Drittanbieter-Apps möglicherweise noch nicht für die Verwendung mit B2B aktualisiert.
  • B2B-Kunden müssen neue Kundenkonten verwenden, um sich einloggen zu können.

Die folgenden Funktionen sind nicht standardmäßig für B2B-Bestellungen enthalten. Wenn du diese Funktionen benötigst, kontaktiere den Shopify Plus Support, um sie zu aktivieren:

Die folgenden Funktionen sind derzeit für B2B-Bestellungen nicht verfügbar:

Gemischte und dedizierte Shops

Bevor du mit der Einrichtung von B2B beginnst, überlege, ob du einen gemischten oder einen dedizierten Shop eröffnen möchtest. Einige Funktionen können nicht zwischen B2B- und DTC-Bestellungen unterscheiden, was zu Kundenbenachrichtigungen, Änderungen an Bestellungen und Berichten führt, die unterschiedslos angewendet werden.

Gemischte Shops

Ein gemischter Shop ist ein Shop, der sowohl B2B-Bestellungen (Business to Business) als auch DTC-Bestellungen (Direct to Customer) akzeptiert. In einem gemischten Shop loggen sich B2B-Käufer bei ihrem Konto ein, um auf Großhandelspreislisten und -zahlungsbedingungen zugreifen zu können.

Folgendes gilt für gemischte Shops:

Mit einem gemischten Store kannst du alle deine erfassten Geschäftsdaten an einem Ort speichern und deine Shop-Einstellungen einfach verwalten, wenn du nicht zwischen B2B- und DTC-Kunden unterscheiden musst. Wenn du für deine Kunden unterschiedliche Einstellungen benötigst, solltest du einen dedizierten Shop eröffnen.

Dedizierte Shops

Ein dedizierter Shop ist ein Erweiterungsshop, der nur von B2B-Kunden verwendet wird. In einem dedizierten Shop kannst du spezifische Einstellungen für B2B-Kunden erstellen, ohne Code zu verwenden.

Da nur B2B-Kunden dedizierte Shops verwenden, kannst du Änderungen vornehmen, die nur für deine B2B-Kunden gelten, einschließlich folgender:

Mit einem dedizierten Shop kannst du Inventar- und Geschäftsdaten zwischen deinen B2B- und DTC-Shops segmentieren. Darüber hinaus kannst du ohne Bedenken Skripte und Rabattcodes verwenden, da nur B2B-Kunden den Shop nutzen. Wenn du einen dedizierten Shop für B2B erstellst, musst du einen neuen Shop erstellen, Integrationen einrichten, die möglicherweise bereits in deinen vorhandenen Shops existieren, und deine Einstellungen für dedizierte Shops separat verwalten. Wenn du nicht zwischen deinen B2B- und DTC-Kunden unterscheiden musst, solltest du lieber einen gemischten Shop eröffnen.

Unternehmen

Unternehmen repräsentieren B2B-Kunden mit einem Unternehmensprofil, das zugewiesene Kontaktberechtigungen, Zahlungsbedingungen, Preislisten, Kataloge und Steuerbefreiungen enthält. Einem Unternehmensprofil können mehrere Kontakte und Standorte zugewiesen werden.

Preislisten

Lege kundenspezifische Preislisten oder Prozentsatz-Rabatte für alle Produkte und Varianten fest und weise Preislisten einem Unternehmensprofil zu.

Zahlungsbedingungen

Automatisiere den manuellen Vorgang, Zahlungsbedingungen Bestellungen oder Bestellentwürfen im Shopify-Adminbereich zuzuweisen. Weise im Unternehmensprofil Zahlungsbedingungen zu und verfolge, sortiere und ziehe Zahlungen für Bestellungen ein, sobald sie fällig werden.

B2B-Checkout

Kunden können zum Zeitpunkt des Kaufs ihre zugewiesenen Zahlungsbedingungen, Zahlungsmethoden und Großhandelsrabatte anzeigen.

B2B-Kundenkonten

Um auf Großhandelsinformationen und Preislisten zugreifen zu können, müssen sich B2B-Kunden mit neuen Kundenkonten einloggen, indem sie einen einmaligen Code verwenden, der an ihre E-Mail-Adresse gesendet wird.Nach der Authentifizierung können Kunden ihr Konto verwalten, den Unternehmensstandort auswählen, für den sie einkaufen, Käuferinformationen bearbeiten und ihre Bestellhistorie anzeigen und filtern.

In diesem Abschnitt

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen