Voraussetzungen und Überlegungen zur Nutzung des B2B-Großhandels

Bevor du B2B on Shopify für dein Großhandelsgeschäft einrichtest, musst du die folgenden Voraussetzungen und Überlegungen überprüfen.

Anforderungen für das Fulfillment von Bestellungen

Beachte die folgenden Überlegungen zum Fulfillment von B2B-Bestellungen:

  • Bestellungen dürfen maximal 500 Positionen beinhalten. Wenn ein Kunde eine Bestellung für über 500 verschiedene Produkte oder Varianten aufgibt, schlägt die Bestellung fehl.
  • Bestellungen und Bestellentwürfe mit B2B-Kunden oder aus dem B2B-Checkout müssen manuell erfasst werden, wenn sie keine gültige Autorisierung haben und die Zahlungsbedingung Fällig bei Fulfillment lautet.

Nicht unzulässige oder inkompatible Funktionen für B2B-Bestellungen

Bestimmte Funktionen sind entweder nicht verfügbar oder nicht mit B2B-Bestellungen kompatibel, z. B. die folgenden Funktionen:

Voraussetzungen für B2B-Kunden

B2B-Kunden müssen neue Kundenkonten verwenden, um sich einloggen zu können.

Voraussetzungen für Unternehmensstandorte

Unternehmensstandorte können maximal 25 Kataloge haben, die ihnen zugewiesen werden können.

Zusätzliche Funktionen für B2B-Bestellungen aktivieren

Um zusätzliche Funktionen für deine B2B-Bestellungen zu aktivieren, musst du dich an den Shopify Plus Support wenden.

Die Funktionen Rabatte, Shopify Scripts, die sich auf Rabatte für Positionen auswirken, Kauf mit Geschenkgutscheinen und Wiederherstellen abgebrochener Checkouts sind in B2B-Bestellungen nicht standardmäßig enthalten.

Bist du bereit, deinem Unternehmen mit Shopify Plus zum Wachstum zu verhelfen?

Kontakt aufnehmen