Zahlungsbedingungen in B2B

Zahlungsbedingungen ermöglichen es dir, die Zeitspanne festzulegen, innerhalb der das Unternehmen die Bestellung bezahlen muss. Du kannst Zahlungsbedingungen für jeden Unternehmensstandort festlegen, den du erstellst. Nachdem Zahlungsbedingungen für einen Standort festgelegt wurden, haben B2B-Kunden für diesen Standort die Möglichkeit, Zahlungsinformationen für die Bestellung einzugeben. Du kannst Zahlungsbedingungen auch verwenden, wenn du einen Bestellentwurf für einen B2B-Kunden erstellst.

Du kannst die folgenden Zahlungsbedingungen einrichten:

  • Keine – Standardmäßig sind die Zahlungsbedingungen auf Keine festgelegt. Kunden bezahlen Bestellungen direkt nach dem Checkout.
  • Netto (Zeitraum) – Wenn du einem Unternehmensstandort Netto-Bedingungen zuweist, können B2B-Kunden für diesen Standort Bestellungen zu einem beliebigen Zeitpunkt zwischen Abschluss der Bestellung und Fälligkeitsdatum bezahlen. Kunden können ihre Zahlung tätigen, indem sie sich bei ihrem Konto einloggen, eine Bestellung auswählen und dann auf Sofort bezahlen klicken. Die verfügbaren Bedingungen sind Netto 7, Netto 15, Netto 30, Netto 60 und Netto 90.
  • Fällig bei Fulfillment – Wenn du einem Unternehmensstandort die Fälligkeit bei Fulfillment zuweist, können B2B-Kunden für diesen Standort Bestellungen zu einem beliebigen Zeitpunkt zwischen dem Aufgeben der Bestellung und dem Fulfillment aller Artikel bezahlen. Als Fälligkeitsdatum für die Zahlung wird das Datum festgelegt, an dem alle Artikel in der Bestellung ausgeführt wurden. Kunden können ihre Zahlung tätigen, indem sie sich bei ihrem Konto einloggen, eine Bestellung auswählen und dann auf Sofort bezahlen klicken.

Bestellungen und Bestellentwürfe von B2B-Kunden oder aus dem B2B-Checkout müssen manuell erfasst werden, wenn keine gültige Autorisierung vorliegt und die Zahlungsbedingung "Fällig bei Fulfillment" gilt.

Bist du bereit, deinem Unternehmen mit Shopify Plus zum Wachstum zu verhelfen?

Kontakt aufnehmen