Geld verdienen als Shopify-Partner

Als Shopify-Partner können Sie Geld verdienen. Die Höhe des Verdienstes hängt davon ab, welchen Beitrag Sie zum Shopify-Ökosystem (Ihre Aktivitäten) und dem Partnerprogramm leisten, an dem Sie teilnehmen. Der Verdienst kann auch je nach Ihrem Standort und dem Standort der Händler, mit denen Sie zusammenarbeiten, variieren. Je nach Ihrem Standort und den geltenden Steuervorschriften können Ihre Einnahmen steuerpflichtig sein.

Hinweis:

Diese Informationen spiegeln die Bedingungen der aktualisierten Partnerprogramm-Vereinbarung wider. Die aktualisierte Vereinbarung erläutert die Rolle von Shopify bei der Erhebung, Zahlung und Abführung von Steuern für verschiedene Partneraktivitäten. Die aktualisierten Bestimmungen der Partnerprogramm-Vereinbarung zu den Themen Steuern und Rechnungsstellung gelten ab dem 1. Juni 2020. .

In den folgenden Tabellen werden die Auszahlungsbedingungen für die einzelnen Aktivitäten aufgeführt.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Programmen für Shopify-Partner finden Sie unter den folgenden Links:

Hinweis: Einnahmen im Rahmen des Partnerprogramms werden manchmal als Umsatzbeteiligung bezeichnet.

Alle Einnahmen werden auf der Grundlage der vom Händler an Shopify gezahlten Abonnementgebühr berechnet, abzüglich eventueller Rabatte oder Gutschriften. Das bedeutet, dass Shops ohne Abonnementgebühr, wie z. B. Plus Erweiterungs-Shop, nicht zu Ihren Einnahmen beitragen.

Aufgrund der aktuellen Auswirkungen von COVID-19 pausiert Shopify die Aktivitätsanforderungen für Shopify-Partner ab dem 26. März 2020. Weitere Informationen finden Sie unter Vorübergehende Aussetzung der Partner-Aktivitätsanforderungen. .

Empfehlungen von Development Shops

Shopify Partners

Shop-Plan Einnahmen Bedingungen
1.1

Shopify Lite

Shopify Basic

Shopify

Advanced Shopify

Eine wiederkehrende Provision in Höhe von 20 % der monatlichen Abonnementgebühr des Händlers. Wird jeden Monat gewährt, solange der Händler zahlender Shopify-Kunde ist und Sie aktiver Shopify-Partner bleiben.
1.2

Shopify Plus

Shopify Gold

Eine wiederkehrende Provision in Höhe von 10 % der monatlichen Abonnementgebühr des Händlers.

Alle Leads von Shopify Plus müssen erfasst werden, indem Sie das Formular Shopify Plus Lead Submission ausfüllen.

Die Provisionszahlungen werden jeden Monat gewährt, solange der Händler zahlender Shopify-Kunde ist und Sie aktiver Shopify-Partner bleiben.

Shopify Plus-Partner

Hinweis: Shopify Plus Technology Partner und Shopify Plus Integration Partner können nicht an Plänen für Shopify Plus-Partner teilnehmen.

Shop-Plan Einnahmen Bedingungen
1.3

Shopify Lite

Shopify Basic

Shopify

Advanced Shopify

Eine wiederkehrende Provision in Höhe von 20 % der monatlichen Abonnementgebühr des Händlers. Wird jeden Monat gewährt, solange der Händler zahlender Shopify-Kunde ist und Sie aktiver Shopify Plus-Partner bleiben.
1.4

Shopify Plus

Eine wiederkehrende Provision in Höhe von 20 % der monatlichen Abonnementgebühr des Händlers.

Alle Leads von Shopify Plus müssen erfasst werden, indem Sie das Formular Shopify Plus Lead Submission ausfüllen.

Wird jeden Monat gewährt, solange der Händler zahlender Shopify-Kunde ist und Sie aktiver Shopify Plus-Partner bleiben.

1.5

Shopify Gold

Eine wiederkehrende Provision in Höhe von 10 % der monatlichen Abonnementgebühr des Händlers für die ersten 4 Empfehlungen oder Upgrades innerhalb von 12 Monaten.

Eine wiederkehrende Provision in Höhe von 20 % der monatlichen Abonnementgebühr des Händlers für die fünfte und alle nachfolgenden Empfehlungen oder Upgrades innerhalb von 12 Monaten.

Wird jeden Monat gewährt, solange der Händler zahlender Shopify-Kunde ist und Sie aktiver Shopify Plus-Partner bleiben.

Hinweis: Die Einnahmen in Höhe von 20 % werden nicht rückwirkend gewährt. Für die ersten 4 Empfehlungen bleibt die Provision des Partners bei 10 %.

Affiliate-Empfehlungen

Shopify-Affiliates

Shop-Plan Einnahmen Bedingungen
2.1

Shopify Basic

Shopify

Advanced Shopify

Eine Provision in Höhe der Abonnementgebühr des Händlers für die ersten zwei Monate, nach Abzug von allen Rabatten/Gutschriften.

Die Provision wird in den ersten zwei Monaten des Abonnements des Händlers ausgezahlt:

  • Die erste Provisionszahlung entspricht dem Wert des ersten Monats der Abonnementgebühr des Händlers.
  • Die zweite Provisionszahlung entspricht dem Wert des zweiten Monats der Abonnementgebühr des Händlers.

Verlässt der Händler Shopify im ersten Monat, verfällt die zweite Zahlung. Wenn der Händler seinen Plan während des ersten Monats herunter- oder heraufstuft, entspricht die Provisionszahlung im zweiten Monat der neuen monatlichen Abonnementgebühr.

Wenn der Händler ein Jahresabonnement auswählt, wird Ihre Provision in den ersten zwei Monaten basierend auf dem monatlichen Abonnementwert ausgezahlt.

2.2

Shopify Plus

Eine einmalige Provision in Höhe von 2.000,00 USD.

Die Provision wird ausgezahlt, sobald der Händler die Abonnementgebühr des ersten Monats gezahlt hat.

Shopify-Apps

Einnahmen Bedingungen
3.1 80 % des Gesamtumsatzes aus dem einmaligen Verkaufspreis oder den wiederkehrenden Abonnementgebühren und allen App-Käufen oder -Upgrades, die über den Shopify App Store vorgenommen werden Alle Apps unterliegen der Vereinbarung für das Shopify-Partnerprogramm.

Shopify-Themes

Einnahmen Bedingungen
4.1 Option 1: 70 % von jedem Theme-Verkauf. Wenn diese Option ausgewählt wird, ist der Partner für alle Fehlerbehebungen sowie für die Beantwortung von Händlerfragen zum Theme verantwortlich. Das Theme kann auch über einen privaten Kanal (z. B. eine Firmenwebsite) verkauft werden, jedoch nicht auf offenen Marktplätzen.
4.2 Option 2: 50 % von jedem Theme-Verkauf. Wenn diese Option ausgewählt wird, ist der Partner für alle Fehlerbehebungen verantwortlich. Shopify hilft jedoch bei der Beantwortung von Support-Fragen zum Theme. Das Theme darf nicht über andere Kanäle verkauft werden.

Werbeaktionen

Aktivität Partnerstandort Händlerstandort Einnahmen Bedingungen
5,4 Empfehlungsprämie für Point of Sale Alle

USA

UK

Irland

Eine Provision von 500 USD für jeden neuen POS-Händler (POS), der von einem Partner geworben wird, wenn der Lead die in dieser Aktivität beschriebenen Bedingungen erfüllt.

Die Aktion beginnt am 1. September 2019. Shopify behält sich das Recht vor, dieses Angebot jederzeit abzuschließen.

Die Provision wird für jeden von Ihnen geworbenen Shopify POS-Händler ausgezahlt, indem ein Lead über das POS-Lead-Formular für Partner übermittelt wird, wenn der Händler:

  1. Shopify Payments verwenden
  2. betreibt einen Backstein und Mörtel Standort,
  3. Bestellungen POS-Hardware und
  4. hat 5 aufeinanderfolgende Tage Transaktions Transaktionen über Shopify POS.

Zusätzlich zu den oben beschriebenen Provisionsbedingungen müssen Sie möglicherweise auch Folgendes tun:

  • den Händler unserem Vertriebsteam vorstellen (vorausgesetzt, es ist ein Verkaufs Support erwünscht),
  • Erbringung von Services im Zusammenhang mit dem Umzug des Händlers in Shopify POS und/oder
  • nehmen Sie an anderen Aktivitäten Teil, die die Verkaufsteams von Shopify und/oder den geworbenen Händler, der auf Shopify POS startet, unterstützen.

Wenn Sie einen Händler werben, der neu bei Shopify und Shopify POS ist, sind Sie berechtigt, zusätzlich zu ihren normalen Empfehlungs Auszahlungen die Prämie für die POS-Empfehlung zu erhalten.

Experts Marketplace

Einnahmen Bedingungen
6.1

90 % der Gesamteinnahmen, die der Experte für jeden Job erzielt, der über den Experts Marketplace in Auftrag gegeben wird.

Der Experte hat Anspruch auf alle Beträge, die von Händlern über den Experts Marketplace eingezogen werden, abzüglich der 10 %, die Shopify zusammen mit den anfallenden Steuern auf Shopify-Gebühren einbehält.

Steuern auf Einnahmen

Hinweis: Diese Informationen spiegeln die Bedingungen der aktualisierten Partnerprogramm-Vereinbarung wider. Die aktualisierte Vereinbarung erläutert die Rolle von Shopify bei der Erhebung, Zahlung und Abführung von Steuern für verschiedene Partneraktivitäten. Die aktualisierten Bestimmungen der Partnerprogramm-Vereinbarung zu den Themen Steuern und Rechnungsstellung gelten ab dem 1. Juni 2020.

Ab dem 1. Juni 2020 ändert sich die Abwicklung von Transaktionen bei Shopify. Das hat Auswirkungen darauf, wie Ihre Auszahlungen dargestellt werden und wie Shopify Steuern auf seine Gebühren berechnet. Sie erhalten zu Beginn Ihres ersten davon betroffenen Auszahlungszeitraums eine Benachrichtigung in Ihrem Partner Dashboard. Für die darauffolgende Auszahlung stehen Rechnungen für Shopify-Gebühren und Empfehlungsprovisionen zur Verfügung.

Shopify kann in bestimmten Fällen Steuern auf seine Gebühren erheben oder Steuern auf Ihre Empfehlungsprovisionen auszahlen. Diese Steuern variieren je nach Ihrem Standort, der Art der Partneraktivität und den Steuerinformationen, die Sie in den Einstellungen Ihres Partnerkontos angeben.

Alle Steuern, die von Shopify in Rechnung gestellt oder an Sie ausgezahlt werden, sind in einer Rechnung aufgeführt. Informationen dazu, wie Sie Ihre Rechnungen für Gebühren und Provisionen aufrufen, finden Sie unter Bezahlt werden.

Hinweis: Ihre steuerlichen Verpflichtungen unterscheiden sich je nach Art der von Ihnen angebotenen Services und dem Ort, an dem Ihr Unternehmen registriert ist. Wir empfehlen, alle steuerlichen Aspekte Ihres Unternehmens mit einem Experten zu besprechen, der sich mit Ihren regionalen Steuervorschriften auskennt.

Steuern auf Shopify-Gebühren

In einigen Fällen berechnet Shopify Steuern auf die Provision für App-, Theme- oder Service-Verkäufe über die Shopify-Plattform. Alle fälligen Steuern werden von Ihrer Auszahlung abgezogen und auf Ihrer Rechnung über die Shopify-Gebühren aufgeführt.

In den folgenden Fällen werden Steuern auf Shopify-Gebühren erhoben:

Kanada

Wenn in den Kontaktinformationen Ihres Partnerkontos eine Adresse in Kanada aufgeführt ist, berechnet Shopify Ihnen Steuern auf die Shopify-Gebühren. Shopify erhebt die für Ihre Provinz oder Ihr Territorium geltende Umsatzsteuer.

USA

Wenn in den Kontaktinformationen Ihres Partnerkontos eine Adresse in den Vereinigten Staaten aufgeführt ist und sich Ihre Adresse in einem Bundesstaat befindet, in dem eine Umsatzsteuer auf die von Rechnungsstellern erbrachten Dienstleistungen erhoben wird, dann erhebt Shopify von Ihnen Steuern auf die Shopify-Gebühren. Shopify berechnet die für Ihren Bundesstaat geltende Umsatzsteuer.

Für Empfehlungsprovisionen ausgezahlte Steuern

Wenn Sie in den Steuerinformationen Ihres Partnerkontos eine kanadische Geschäftskontonummer (Business Account Number, BN) angeben, fügt Shopify der Auszahlung Ihrer Empfehlungsprovision zusätzlich die in Ontario geltende HST in Höhe von 13 % hinzu. Diese Steuer wird zu Ihrer Auszahlung hinzugefügt und auf Ihrer Rechnung für Empfehlungsprovisionen ausgewiesen. Sie sind für die Abführung dieser Steuern an die zuständige Regierungsbehörde verantwortlich. .

Hinweis: Wenden Sie sich an den Support für Shopify-Partner, wenn Sie Fragen zu den Einnahmen über das Partnerprogramm haben.

Vorübergehende Aussetzung der Partner-Aktivitätsanforderungen

Aufgrund der aktuellen Auswirkungen von COVID-19 pausiert Shopify ab dem 26. März 2020 bis auf Weiteres die Aktivitätsanforderungen für Shopify-Partner. Während der Aussetzung der Aktivitätsanforderungen werden alle wiederkehrenden Provisionszahlungen fortgesetzt. Sie werden mindestens 30 Tage vor der Wiederaufnahme der Aktivitätsanforderungen benachrichtigt.

Wenn Sie eine Partneraktivität abschließen, während die Aktivitätsanforderungen ausgesetzt sind, haben Sie 12 Monate Zeit, um eine weitere Aktivität abzuschließen, nachdem die Aktivitätsanforderungen wieder aufgenommen wurden.

Wenn Sie keine Partneraktivität abschließen, während die Aktivitätsanforderungen ausgesetzt sind, haben Sie die ebenfalls so viel Zeit, um eine Aktivität abzuschließen, die Sie vor der Aussetzung begonnen hatten. Wenn Ihnen zum Zeitpunkt der Aussetzung beispielsweise sieben Monate verblieben, um eine Aktivität zu beenden, haben Sie nach der Wiederaufnahme der Aktivitätsanforderungen immer noch sieben Monate Zeit, um eine Aktivität abzuschließen.

Glossar

Begriff Definition
Aktiver Shopify-Partner

Um im Shopify Partner-Netzwerk aktiv zu bleiben, müssen Sie mindestens einmal in 12 Monaten eine der folgenden Aktivitäten ausführen:

  • Empfehlung eines Development Shops (zählt, wenn der Händler die Abonnementgebühr für den ersten Monat bezahlt)
  • Affiliate-Empfehlung (zählt, wenn der Händler die Abonnementgebühr für den ersten Monat bezahlt)
  • Upgrade eines bestehenden Händlers auf Shopify Plus

Sie müssen innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten (ab dem Datum, an dem der Händler zum entsprechenden Plan wechselt) eine der aufgeführten Aktivitäten abschließen, ansonsten werden alle wiederkehrenden Provisionszahlungen auf Null zurückgesetzt. Sie müssen in jedem aufeinanderfolgenden Zeitraum von 12 Monaten eine der oben aufgeführten Aktivitäten durchführen, um weiterhin für Einnahmen berechtigt zu sein. Sie können Ihre Empfehlungen von Development Shops in Ihrem Partner Dashboard nachverfolgen. Diese Bedingung, dass fortlaufende Aktivitäten nachgewiesen werden müssen, gilt seit dem 1. Oktober 2017.

Aktiver Shopify Plus-Partner Als Shopify Plus-Partner müssen Sie Ihren Status als aktiver Partner aufrechterhalten, um weiterhin für Provisionszahlungen berechtigt zu sein, die Sie für Shopify Plus-Empfehlungen bekommen. Sie müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllen, damit Sie als Shopify Plus-Partner gelten:

  • Sie waren im laufenden Kalenderjahr an mindestens 5 Shopify Plus-Deals beteiligt.
  • Sie waren im laufenden Kalenderjahr an mindestens einem Shopify-Partner-Ereignis beteiligt.
Wenn Sie die Voraussetzungen als aktiver Shopify Plus-Partner nicht erfüllen, erhalten Sie Ihre Provisionszahlungen für alle Kunden, die Sie als Shopify Plus-Partner geworben haben, nicht mehr. Außerdem besteht die Gefahr, dass Sie aus dem Shopify Plus-Partnerprogramm entfernt werden. Sie erhalten weiterhin alle Provisionszahlungen für empfohlene Shops mit allen anderen Shopify-Plänen (außer Shopify Plus).
Affiliate-Empfehlung

Sobald Sie zur Teilnahme am Shopify-Affiliate-Programm zugelassen sind, erhalten Sie einen Affiliate-Link für Empfehlungen, den Sie mit potenziellen Händlern teilen können. Dieser Link enthält Ihren eindeutigen Empfehlungs-Handle, damit jeder neue Händler, den Sie empfehlen, nachverfolgt werden kann. Ein Standard-Affiliate-Link für Empfehlungen sieht so aus:: https://www.shopify.com/?ref=[IHR_EINDEUTIGER_REF_HANDLE]

Wenn sich ein Händler über Ihren Affiliate-Link bei Shopify registriert, erhalten Sie eine Provision für die Empfehlung. Die Provision wird ausgezahlt, nachdem der Händler die erste monatliche Abonnementgebühr bezahlt hat (in der Regel nach einem 14-tägigen kostenlosen Test).

Empfehlungen von Development Shops

Als Shopify-Partner können Sie eine unbegrenzte Anzahl an Development Shops erstellen. Ein Development Shop ist eine kostenlose Version eines Shopify-Shops, mit der Sie einen Shop für Ihren Kunden einrichten, gestalten oder entwickeln können. Wenn Sie einen Development Shop einrichten und an einen Kunden übertragen, erhalten Sie eine wiederkehrende Provision.

Hinweis: Als Shopify-Partner können Sie nur für den primären Shop (in dem die Abrechnung zentralisiert ist) eine Provision für Shopify Plus-Abonnementgebühren erhalten, aber nicht für Klone dieses Shops.

Empfehlungsprovision Hierbei handelt es sich um die Provision, die Shopify Ihnen für Empfehlungsaktivitäten auszahlt, darunter Affiliate-Empfehlungen, Shopify Plus-Empfehlungen und Empfehlungen von Development Shops. Alle diese über Empfehlungen verdienten Provisionen werden in einer Rechnung für Empfehlungsprovisionen aufgeführt.
Shopify Gold Shopify Gold ist ein Shop-Plan, der nur Händlern in Indien zur Verfügung steht. Gehen Sie zu shopify.in/gold, um mehr über Shopify Gold zu erfahren.
Shopify-Gebühren Provisionsgebühren, die Shopifys Anteil an App-, Theme- oder Service-Verkäufen widerspiegeln. Wenn Sie beispielsweise ein Theme verkaufen und Ihnen 70 % des Verkaufspreises zustehen, berechnet Shopify Ihnen eine Gebühr in Höhe von 30 % auf den Gesamtpreis des Themes. Die restlichen 70 % werden Ihnen ausgezahlt. Alle Shopify-Gebühren werden in einer Rechnung für Shopify-Gebühren aufgeführt.
Shop-Upgrades Man spricht von Shop-Upgrades, wenn ein aktueller Shopify-Händler seinen derzeitigen Shopify-Plan auf einen Plan mit einer höheren Abonnementgebühr hochstuft. Das Upgrade kann von dem Partner vorgenommen werden, der den Händler ursprünglich geworben hat, einem Partner, der den Händler zuvor nicht geworben hat, oder dem Vertriebsteam von Shopify. Nur ein Partner, der den Händler ursprünglich über einen Development Shop empfohlen hat, erhält eine Provision für den hochgestuften Plan.