Erste Schritte mit Standorten

Die Inventarverfolgung für mehrere Standorte wird in allen Shopify-Shops aktiviert. Um zu überprüfen, ob Standorte in deinem Shop aktiviert sind, gehe im Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Standorte.

Wenn Standorte in deinem Shop aktiviert sind, siehst du eine Benachrichtigung mit einem Hinweis auf Mehr Informationen über Standorte. Führe die folgenden Schritte aus, um deinen Shop mit Standorten einzurichten.

Wenn Standorte in deinem Shop nicht aktiviert sind, wird die Option zum Aktivieren des Inventars an Standorten angezeigt. Lies die folgenden Abschnitte, um zu erfahren, wie sich die Aktivierung von Standorten auf deinen Shop auswirken kann. Wenn du bereit bist, kannst du mehrere Standorte aktivieren.

Standorte

Die Anzahl der unterstützten Verkaufsstandorte hängt davon ab, welchen Shopify-Plan du abonniert hast:

  • Shopify Lite: 3
  • Basic Shopify: 4
  • Shopify: 5
  • Advanced Shopify: 8
  • Shopify Plus: 20 (Wenn du mehr als 20 Standorte benötigst, kontaktiere den Plus Support.)

Standorte, die du deaktivierst, werden nicht auf dein Standort-Limit angerechnet. Du findest deine Standortbeschränkung und die Anzahl deiner verwendeten Standorte auf der Seite mit den Einstellungen für Standorte.

Wenn du Apps verwendest, die Inventar physisch für dich lagern, werden sie als Standorte behandelt. Zu diesen Apps gehören Dropshipping-Apps, externe Logistikanbieter und benutzerdefinierte Fulfillment-Services. Eine App könnte beispielsweise ein Lagerhaus sein, das Bestellungen in deinem Auftrag ausführt. Standort-Apps werden in den Einstellungen für Standorte im Abschnitt App- und benutzerdefinierte Fulfillment-Standorte aufgeführt. Obwohl diese Apps als Standorte behandelt werden, zählen sie nicht zu deinem Standort-Limit.

Nachdem die Inventarverfolgung für mehrere Standorte in deinem Shop aktiviert wurde, überprüfe, ob die im Shopify-Adminbereich aufgeführten Standorte mit den Standorten übereinstimmen, die du für die Lagerung und Verwaltung deines Inventars verwendest.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Standorte. Deine Standorte sind unter Standorte und App- und benutzerdefinierte Fulfillment-Standorte aufgelistet.

  2. Optional: Du kannst Standorte erstellen und ändern oder Standorte deaktivieren, die du nicht mehr verwendest.

Standorte und private Apps

Wenn du eine private App hast, die speziell für deinen Shop entwickelt wurde, musst du diese möglicherweise aktualisieren, um die Inventarverfolgung für mehrere Standorte zu verwenden. Dir wird auf der Seite Standorte eine Benachrichtigung angezeigt, die dich darüber informiert, welche Apps aktualisiert werden müssen. Es ist jedoch am besten, den Entwickler der App zu fragen, ob die App aktualisiert werden muss.

Entwickler erhalten hier weitere Informationen dazu, wie sie ihre Apps so migrieren können, dass sie mehrere Standorte unterstützen.

Standortfilter

Wenn du mehrere Standorte eingerichtet hast, wird im Shopify-Adminbereich auf relevanten Seiten und anderen Bereichen ein Standortfilter angezeigt. Dazu zählen z. B. die Seite Bestellungen und die Seite Inventar. Im folgenden Beispiel wird der Filter im Abschnitt Varianten einer Produktdetailseite angezeigt:

Menü

Wenn du einen Standort im Filter auswählst, behält die Seite deine Auswahl bei, bis du sie änderst. Der ausgewählte Standort für eine Seite wird in einem Browser-Cookie gespeichert, wodurch er nicht über Geräte oder Browsern hinweg beibehalten wird.

Inventarmengen

Wenn die Inventarverfolgung für mehrere Standorte aktiviert ist, werden alle deine vorhandenen Inventarmengen dem Standort der Absendeadresse zugewiesen. Der Standort deiner Absendeadresse ist die Adresse, die zur Berechnung der Versandtarife verwendet wird. Wenn du möchtest, dass alle deine Mengen einem anderen Standort zugewiesen werden, wenn Standorte aktiviert sind, kannst du den Standort deiner Absendeadresse ändern.

Schritte

Nachdem mehrere Standorte aktiviert wurden, ändert sich der Name der Absendeadresse in Standardstandort. Du kannst den Standardstandort ändern, indem du auf die Seite Standorte gehst.

Wenn ein Produkt mithilfe von Inventar-Apps verfolgt wird, werden seine Mengen nur diesem App-Standort zugewiesen. Du kannst die Standorte ändern, zu denen Produkte zugewiesen werden.

Du musst die Inventarmengen an allen deinen Standorten aktualisieren, um sicherzustellen, dass deine Inventarmengen korrekt sind.

Aktualisiere nach Möglichkeit deine Inventarmengen, wenn deine Einzelhandelsgeschäfte geschlossen sind und wenn du keine großen Online-Verkaufsevents durchführst. Du kannst die physische Anzahl deines Inventars an jedem Standort erfassen und diese Daten aufzeichnen, um sicherzustellen, dass deine Inventarmengen in Shopify korrekt sind.

Wenn du nur über wenige Standorte und Produkte verfügst, aktualisiere deine Inventarmengen auf der Seite Inventar.

Wenn du über eine große Anzahl von Standorten und Produkten verfügst, aktualisiere deine Inventarmengen, indem du Inventar mit einer CSV-Datei exportierst und importierst oder indem du den Inventar-Bulk-Editor verwendest.

Beispiel für die Aktualisierung von Inventarmengen

Angenommen, du hast ein Geschäft mit drei Standorten und Ottawa ist deine Absendeadresse. Wenn nicht mehrere Standorte für deinen Shop aktiviert sind, wird ein Produkt mit einer Menge von 20 zu einer einzelnen Inventarmenge kombiniert:

Ottawa, Montreal und Toronto: 20 Artikel

Nachdem mehrere Standorte aktiviert wurden, wird Ottawa der Standardstandort und alle Mengen werden dort zugewiesen:

  • Ottawa: 20 Artikel
  • Montreal: 0 Artikel
  • Toronto: 0 Artikel

Du musst deine Inventarmengen aktualisieren, damit jeder Standort die tatsächliche Menge an diesem Standort anzeigt:

  • Ottawa: 10 Artikel
  • Montreal: 6 Artikel
  • Toronto: 4 Artikel

Versandkosten bei Verwendung mehrerer Standorte

Nachdem mehrere Standorte aktiviert wurden, werden deine Versandtarife basierend auf der Adresse des Standardstandorts deines Shops berechnet, nicht basierend auf dem Fulfillment-Standort für jede Bestellung. Das bedeutet, dass alle deine Standorte dieselbe Versandzone haben.

Wenn du für alle deine Bestellungen kostenlosen Versand oder eine Versandkostenpauschale anbietest, musst du deine Versandeinstellungen nicht ändern.

Wenn deine Versandtarife stark zwischen den Standorten variieren, kannst du den Standardstandort ändern.

Wenn du unterschiedliche Versandtarife von verschiedenen Standorten anbieten möchtest, kannst du den Versand von mehreren Absenderadressen aktivieren, um Versandprofile zu verwenden. Mit dem Versand von mehreren Absenderadressen können Händler Kunden beim Checkout Versandgeschwindigkeiten anzeigen.

Fulfillments

Für Shops mit mehreren Standorten ändern sich Fulfillments folgendermaßen:

  • Wenn Bestellungen über einen Online-Vertriebskanal aufgegeben werden, hängt der Standort, zu dem sie zugewiesen werden, davon ab, ob du den Versand von mehreren Absenderadressen aktiviert und Versandprofile eingerichtet hast: - Wenn du keinen Versand von mehreren Absenderadressen aktivierst oder keine Versandprofile einrichtest, werden Bestellungen basierend auf einer Prioritätenliste und dem verfügbaren Inventar einem Standort zugewiesen, über den sie ausgeführt werden sollen. Du kannst die Priorität von Standorten für die Erfüllung von Bestellungen festlegen, um zu bestimmen, welchen Standorten zuerst Bestellungen zugewiesen werden sollen. Wenn ein Standort die gesamte Bestellung ausführen kann, wird das Inventar von diesem Standort bezogen. Wenn kein Standort die gesamte Bestellung ausführen kann, wird die Bestellung aufgeteilt und mehreren Standorten zugewiesen. Du kannst für jede Bestellung den Standort, von dem aus du die Bestellung ausführst, auf der Seite mit den Bestelldetails ändern. Ein detailliertes Beispiel für Fulfillments mit Standortpriorität findest du unter Beispiel – Fulfillment einer Online-Bestellung.

  • Shopify POS-Bestellungen nutzen das verfügbare Inventar von dem Standort, an dem der Verkauf getätigt wird.

  • Du kannst festlegen, ob ein Standort Online-Bestellungen ausführt oder nicht.

  • Bei Bestellentwürfen ändert sich der Bestellerstellungsprozess nicht. Artikel, die einem Bestellentwurf hinzugefügt wurden, werden den Fulfillment-Standorten basierend auf Priorität und verfügbarem Inventar zugewiesen.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren