Standorte

Du kannst mehrere Standorte in deinem Shopify-Shop einrichten, um an diesen Standorten dein Inventar zu verfolgen und Bestellungen auszuführen. Bei den Standorten kann es sich um Einzelhandelsgeschäfte, Lager, Popup-Shops, Dropshipping-Anbieter und alle anderen Orte handeln, an denen du Inventarbestände verwaltest oder lagerst. Bei mehreren Standorten hast du einen besseren Überblick über die Warenbestände im Gesamtunternehmen.

Ein Standort ist ein physischer Ort oder eine App, an dem bzw. in der du eine oder alle der folgenden Aktivitäten ausführst: Verkauf von Produkten, Versand oder Abwicklung von Bestellungen und Lagerung von Inventar.

Damit deine Inventarmengen immer korrekt sind, werden Online-Bestellungen und persönliche Verkäufe Standorten zugewiesen. Ist das Inventar an einem Standort ausverkauft, an einem anderen Standort jedoch vorrätig, teilt Shopify die Bestellung auf, um sie von mehreren Standorten auszuführen.

Wenn du mit der Shopify POS-App Verkäufe an physischen Standorten durchführst, kannst du auf dem Verkaufsgerät einen Standort hinzufügen, um das Inventar präzise zu verfolgen.

Die maximale Anzahl der unterstützten Standorte hängt von deinem Plan ab. Standorte, die du deaktivierst, werden nicht auf dein Standort-Limit angerechnet. Apps, die Inventar auffüllen oder Bestellungen für dich ausführen, gelten als Standorte, werden aber nicht in diese Limits eingerechnet. Wenn du deinem Shop eine solche App hinzufügst, wird die App automatisch als Standort hinzugefügt.

Wenn du eine private App hast, die speziell für deinen Shop entwickelt wurde, musst du diese möglicherweise aktualisieren, um die Inventarverfolgung für mehrere Standorte zu verwenden. Entwickler erhalten hier weitere Informationen dazu, wie sie ihre Apps für die Unterstützung mehrerer Standorte migrieren.

In diesem Abschnitt

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren