Kombinieren von Rabatten

Für einige deiner Werbeaktionen solltest du Kunden die Möglichkeit geben, Rabatte zu kombinieren. Du kannst aus berechtigten Kombinationen wählen, damit Kunden basierend auf ihrem Warenkorb vom bestmöglichen Rabatt profitieren können. Automatische Rabatte und Rabattcodes können zur Kombination eingerichtet werden.

Wenn du Rabatte einrichtest, die kombiniert werden können, wählst du aus, welche Rabattklassen kombiniert werden können. Rabattklassen sind die Kategorien der Rabatte. Die Rabattklassen, die du erstellen kannst, sind Bestellrabatte, Produktrabatte und Versandrabatte. Rabattarten sind spezifischer, wie z. B. "Kaufe X, erhalte Y" oder Produkte mit Rabatt.

Du kannst die folgenden Klassen von Rabatten kombinieren:

  • Bestellrabatte mit Rabatten für kostenlosen Versand
  • Produktrabatte (Kaufe X, erhalte Y, Rabatte mit festen Beträgen) mit kostenlosem Versand
  • Produktrabatte mit anderen Produktrabatten

Wenn es in deinem Shop aktive automatische Rabatte gibt und ein Kunde auch Rabattcodes verwendet, wird der beste Rabatt oder die beste Kombination aus Rabatten automatisch auf den Warenkorb des Kunden angewendet. Egal, ob der Rabatt automatisch ist oder ein Code: Es wird immer der beste Rabatt für den Kunden ausgewählt.

Wenn ein Kunde beim Checkout mehr als einen Rabattcode eingibt, der existiert, aber nicht kombiniert werden kann, wird die folgende Nachricht angezeigt: Some discount codes couldn't be used together. We applied the best combination.

Erwägungen

  • Es gilt immer nur ein Rabatt für einen einzelnen Artikel in einer Bestellung.
  • Wenn zwei oder mehr Rabatte angewendet werden, die aber nicht kombinierbar sind (aufgrund der Einstellung für die Rabattkombination oder des Inhalts im Warenkorb), wird immer der beste Rabatt für den Warenkorb des Kunden angewendet. Wenn beispielsweise ein nicht kombinierbarer Rabatt in Höhe von 20 % für deine Socks-Kategorie und ein nicht kombinierbarer Rabatt in Höhe von 30 USD für deine Christmas Socks-Kategorie gilt und der Kunde beides auf seinen Warenkorb anwendet, gilt der bessere Rabatt für den Kunden.
  • Es werden nur dann mehrere Rabatte auf eine Bestellung angewendet, wenn die Einstellung für jeden Rabatt die Kombination erlaubt.
  • Wenn du einen neuen Rabatt erstellst, um ihn mit einem anderen neuen Rabatt zu kombinieren, musst du nicht beide gleichzeitig einrichten. Du kannst den ersten Rabatt einrichten und speichern und danach den zweiten Rabatt erstellen. Wenn die Rabatte aktiv und so eingerichtet sind, dass sie miteinander kombiniert werden können, werden sie automatisch kombiniert, wenn ein Kunde beide Rabatte auf eine Bestellung anwendet.
  • Für deinen Shop können maximal 25 automatische Rabatte gleichzeitig aktiv sein.

Beispiele für Rabattkombinationen

Die folgende Tabelle veranschaulicht einige Beispiele für mögliche Rabattkombinationen.

Kombinationsbeispiele
Kombinationsszenario Beispiel für Rabatt Beschreibung
Produktrabatt
+
Produktrabatt (angewendet auf verschiedene Produkte)
Hosen20Rabatt + Hemden10Rabatt 20offPants und 10offShirts bieten Rabatte für verschiedene Artikel im selben Warenkorb.
Produktrabatt(e)
+
Rabatt für kostenlosen Versand
20offPants + 10offShirts + FreeShip Produktrabatte und Versandrabatte werden auf dieselbe Bestellung angewendet.
Bestellrabatt
+
Versandrabatt
Welcome10 + FreeShip Bestellrabatte und Versandrabatte werden auf dieselbe Bestellung angewendet.

Beispiel für Szenario

Für den Shop eines Händlers sind die Codes 20offPants und 10offShirts aktiv. Außerdem gibt es einen automatischen Rabatt für kostenlosen Versand namens Freeship100, der automatisch für alle Käufe über 100 USD gilt.

Wenn ein Kunde Hosen im Wert von 100 USD, Hemden im Wert von 50 USD und ein Paar Stiefel im Wert von 200 USD in den Warenkorb legt, beträgt der Wert der Zwischensumme im Warenkorb 350 USD.

Für den Versand an die Adresse des Kunden würde der Händler normalerweise 20 USD berechnen, aber da für Warenkörbe über 100 USD ein automatischer kostenloser Rabatt aktiv ist, ist der Versand kostenlos. Der Warenkorb des Kunden würde wie folgt aussehen:

Beispiele für Warenkorb
Warenkorb vor Rabatten Rabatte Warenkorb nach Rabatten
Hosen – 100 USD
Hemden – 50 USD
Stiefel – 200 USD

Zwischensumme – 350 USD

Versand – 20 USD

Gesamt – 370 USD
20offPants – 20 USD Rabatt auf alle Hosen
10offShirts – 10 USD Rabatt auf alle Shirts
Freeship100 – kostenloser Versand bei Bestellungen über 100 USD
Hosen – 80 USD
Hemden – 40 USD
Stiefel – 200 USD

Zwischensumme – 320 USD

Versand – kostenlos

Gesamt – 320 USD

Einen neuen Rabattcode einrichten, der kombiniert werden kann

Wenn du eine Rabattart so einrichtest, dass sie zum ersten Mal kombiniert werden kann, musst du andere Rabatte einrichten, damit diese mit der Rabattart kombiniert werden können.

Wenn du beispielsweise einen Rabattcode für 25 % Rabatt auf eine Kategorie von Produkten einrichtest, der mit einem Rabattcode für kostenlosen Versand kombiniert werden soll, musst du jeden Rabatt öffnen und sicherstellen, dass beide so eingerichtet sind, dass sie mit der Rabattklasse des anderen kombiniert werden können. Der Produktrabatt muss mit Versandrabatten kombiniert werden und der Rabattcode für kostenlosen Versand muss mit Produktrabatten kombiniert werden.

Überprüfen, ob ein aktiver Rabatt kombiniert werden kann

Du kannst deine Rabattkombinationen testen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren. Eine Methode, um deine Kombinationen zu testen, ist ein Test-Checkout in deinem Shop, indem du die Merchandise-Artikel zu deinem Warenkorb hinzufügst, die die Rabattkombination auslösen.

Wenn du eine Liste aller deiner Kombinationen anzeigen möchtest, kannst du auf der Hauptseite Rabatte nachschlagen. Neben jedem Rabatt deines Shops wird in der Spalte Kombinierbar mit angezeigt, ob der Rabatt für Kombinationen eingerichtet ist. Du kannst auch die Seite Rabatte filtern, um eine Liste von Kombinationen anzuzeigen.

Schritte:

  1. Gehe im Shopify-Adminbereich zu Rabatte.
  2. Klicke auf Filter.
  3. Klicke auf Filter auswählen und wähle anschließend Kombinierbar mit aus.
  4. Klicke auf Wert auswählen und wähle alle Rabattklassen aus, für die du die Kombinationen sehen möchtest.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen