Rabattarten

Du kannst automatische Rabatte und Rabattcodes erstellen, die du deinen Kunden anbieten kannst. Du kannst Rabatte als Möglichkeit verwenden, Angebote, Sonderangebote oder Kundentreueprämien zu bewerben. Rabattcodes sind Codes, die du einzeln erstellen und teilen kannst. Automatische Rabatte werden automatisch beim Checkout und im Warenkorb angewendet.

Es gibt verschiedene Rabattklassen und Arten von Rabatten, die du erstellen kannst. Rabattklassen sind wie Rabattkategorien. Rabattklassen, die du erstellen kannst, sind Bestellrabatte, Produktrabatte und Versandrabatte.

Rabattarten sind spezifischer, wie Kaufe X, erhalte Y, kostenloser Versand und Rabatte mit festen Beträgen.

Rabattcodes

Du kannst deinen Kunden einen Rabatt mit einem festen Wert oder einen Versandrabatt für Produkte, Kategorien oder Varianten in deinem Shop anbieten. Wenn du online verkaufst, kannst du auch Rabatte in Form von "Kaufe X, erhalte Y" anbieten, um Kunden zum Kauf von Artikeln anzuregen.

Wenn du einen neuen Rabattcode erstellst, wird er auf der Seite Rabatte in deinem Shopify-Adminbereich angezeigt. Um diesen Rabattcode zu verteilen, kannst du den Code per E-Mail an deine Kunden senden oder in deinem Onlineshop anzeigen. Deine Kunden müssen den Code beim Checkout eingeben, um den Rabatt zu erhalten.

Wenn du einen Rabattcode erstellst, kannst du Folgendes angeben:

  • die Daten, für die der Code gültig ist
  • wie oft ein Code verwendet werden kann
  • einen Mindestbestellbetrag, bevor der Code verwendet werden kann
  • auf welche Produkte, Kategorien oder Varianten der Rabatt angewendet werden kann

Deine Kunden können Rabattcodes in deinem Onlineshop einlösen. Mit Ausnahme der Rabatte "Kaufe X, erhalte Y" können deine Kunden Rabattcodes auch persönlich einlösen, wenn du Shopify POS verwendest.

Alle Shopify-Pläne enthalten Rabattcodes.

Nachdem du deine Rabattcodes eingerichtet hast, kannst du den Bericht Umsatz nach Rabatt verwenden, um zu sehen, wie oft deine Rabattcodes verwendet werden.

Was du beim Erstellen von Rabattcodes beachten solltest

Bevor du einen Rabattcode erstellst, solltest du die folgenden Überlegungen anstellen:

  • Ein Rabattcode kann auf bis zu 100 spezifische Kunden, Produkte und Varianten angewendet werden.
  • Es gibt ein Limit von 20.000.000 einmaligen Rabattcodes für jeden Shop.
  • Rabattcodes können nicht mit automatischen Rabatten kombiniert werden.
  • Um sicherzustellen, dass die Namen von Rabattcodes korrekt zur Checkout-URL deines Shops hinzugefügt werden, vermeide die Verwendung von Sonderzeichen im Namen des Rabattcodes.
  • Kategorien können keine einzelnen Varianten enthalten. Wenn du einer rabattierten Kategorie eine Produktvariante hinzufügst, gilt der Kategorierabatt für jede Version des Produkts.
  • Wenn du einen Rabatt mit Start- und Endzeit erstellst, basiert die Zeit auf der Zeitzone, die du in deinem Shopify-Adminbereich ausgewählt hast. Wenn beispielsweise die Zeitzone deines Shops die Eastern Standard Time (EST) ist und du als Startdatum den 26. November auswählst, beginnt dein Rabatt am 26. November um 0 Uhr EST.

Automatische Rabatte

Du kannst deinen Kunden Rabatte anbieten, die automatisch beim Checkout und auf den Warenkorb angewendet werden. Du kannst automatische Rabatte mit festen Beträgen oder vom Typ "Kaufe X, erhalte Y" erstellen.

Damit ein automatischer Rabatt korrekt angewendet werden kann, müssen Ihre Kunden alle berechtigten Artikel in ihren Warenkorb legen, bevor sie zum Checkout gehen. Dazu gehören die Artikel, die sie kaufen müssen, um den Rabatt zu erhalten, sowie die Artikel, die sie im Rahmen der Aktion erhalten.

Du kannst immer nur einen aktiven automatischen Rabatt haben. Automatische Rabatte haben Vorrang vor Rabattcodes, und Kunden können nicht mehrere Rabatte auf eine einzelne Bestellung anwenden. Rabattcodes sind für Kunden nicht verfügbar, die beim Checkout einen automatischen Rabatt erhalten haben.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen