Shopify Markets Pro einrichten

Nachdem du ein Upgrade auf Markets Pro durchgeführt hast, musst du deinen Shop für deine internationalen Kunden vorbereiten und einrichten. Bevor du deine Produkte auf internationalen Märkten verkaufst, solltest du die folgenden Maßnahmen in Betracht ziehen, um deinen Shop vorzubereiten.

Global eindeutige Kennung (GUID) für Markets Pro abrufen

Wenn du deine Markets Pro-Bestellung mit Fulfillmentdiensten von Drittanbietern wie z. B. Flexport ausführen möchtest, musst du die GUID aus deinem Shopify-Adminbereich kopieren und die Einrichtung direkt bei deinem Fulfillmentdienst abschließen. Deine ID für Markets Pro ist dieselbe wie deine Markets Pro-GUID.

Schritte:

  1. Gehe im Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Märkte.
  2. Klicke auf Einstellungen.
  3. Klicke im Abschnitt Bestellverwaltung auf das Kopiersymbol neben der GUID.

Nachdem du deine Markets Pro-GUID abgerufen hast, musst du die Einrichtung bei einem der unterstützten Fulfillmentdienste abschließen.

Eine GUID ist nicht dasselbe wie eine Händler-ID, eine Händlerkonto-ID oder ein Kartenauftragsverarbeiter-Konto für Händler. Wenn du eine dieser Kennungen an einen Drittanbieter weitergeben musst, kannst du stattdessen deine Shop-ID verwenden. Wende dich an den Shopify Support, um deine Shop-ID zu erhalten.

Versand einrichten

Bevor du mit dem Versand über Markets Pro beginnst, betrachte die Liste der verfügbaren Versanddienstleister, lade eine Tabelle mit den Versandtarifen herunter und richte deine Pauschaltarife und vom Versanddienstleister berechneten Tarife für den Versand ein.

Versandtarife und Produktpreise überarbeiten

Erwäge abhängig von deinen Unternehmenszielen die Überarbeitung deiner Versandtarife oder Produktpreise:

Wenn du bereits einen bestehenden internationalen Kundenstamm hast, überlege, wie viel du von deinen Kunden derzeit für den Versand verlangst.

Inhalte deines Shops übersetzen und lokalisieren

Ziehe es in Betracht, die Inhalte deines Shops zu lokalisieren und zu übersetzen, um Umsätze in Ländern zu steigern, in denen Englisch nicht die Hauptsprache ist. Du kannst deinen Shop beispielsweise zunächst in die Sprachen übersetzen, die auf deinen internationalen Hauptmärkten am häufigsten genutzt werden.

Du kannst die Shopify Translate & Adapt-App in deinem Shop installieren, um Sprachen hinzuzufügen und benutzerdefinierte Inhalte in deinem Shopify-Shop zu verwalten. Mehr Informationen über die Lokalisierung und Übersetzung.

Du kannst für deine wichtigsten internationalen Märkte auch benutzerdefinierte Inhalte erstellen, um die regionalen und kulturellen Aspekte der einzelnen Märkte zu berücksichtigen.

Versandbedingungen und FAQs deines Shops aktualisieren

Erwäge, die Versandbedingungen und FAQs deines Shops zu aktualisieren, damit Kunden wissen, wie der internationale Versand deines Onlineshops abgewickelt wird.

Du kannst die folgenden Angaben zu den relevanten Seiten oder Richtlinien deines Onlineshops hinzufügen:

  • eine Liste von Ländern, in die du Produkte versendest
  • ein Hinweis, der deine Kunden darüber informiert, dass Zollgebühren und Steuern beim Checkout berechnet werden und sie diese nicht bei der Zustellung bezahlen müssen
  • ein Hinweis, der deine Kunden darüber informiert, dass die DHL- und UPS-Versanddienste mit einer Trackingnummer für den Versand und die Zustellung von Produkten verwendet werden
  • ein Hinweis, dass Kunden ihre Produkte in ihrer eigenen Landeswährung und mit einer lokalen Zahlungsmethode bezahlen können

Verbraucherdatenschutzbestimmungen einhalten

Markets Pro und Global-e sind DSGVO-konform gemäß den Informationen, die bei deinem Checkout angezeigt werden. Deine Kunden akzeptieren die Datenschutzerklärung von Global-e, wenn sie beim Checkout eine Bestellung aufgeben.

Allerdings bist du für diejenigen Daten verantwortlich, auf die du Zugriff hast, wenn Kunden in deinem Onlineshop einkaufen. Wenn du Produkte an Kunden in der Europäischen Union und im Vereinigten Königreich verkaufst, musst du die Einhaltung der DSGVO mit aktivierbarem Cookie-Tracking sicherstellen.

Erwäge die Installation einer Drittanbieter-App für aktivierbares Cookie-Tracking, um die Verbraucherschutzgesetze des Vereinigten Königreichs und der Europäischen Union einzuhalten.

Märkte für einzelne Länder erstellen

Mit Markets Pro kannst du Produkte in mehr als 150 Ländern verkaufen, sie sind jedoch alle Teil eines großen Mehrländermarkts.

Erwäge die Erstellung von Märkten für einzelne Länder, die für dein Unternehmen am wichtigsten sind. Für jeden einzelnen Markt wird ein Unterordner erstellt, der SEO-Vorteile für deinen Shop bietet.

Stelle sicher, dass du und deine Mitarbeiter mit dem Prozess, wie Bestellungen ausgeführt und Versandetiketten direkt in Shopify gedruckt werden, vertraut bist bzw. sind.

Wenn du für die Ausführung deiner Bestellungen einen Drittanbieter-Fulfillment-Partner verwendest, teile diesem mit, dass alle neuen internationalen Bestellungen Versandetiketten und Zollpapiere über Markets Pro zugeteilt werden.

Marketing für deine wichtigsten internationalen Märkte

Ziehe es in Betracht, in Marketingkampagnen für deine wichtigsten internationalen Märkte zu investieren, um einen Kundenstamm aufzubauen und internationale Verkäufe zu steigern. Lies diese Fallstudie, um mehr darüber zu erfahren, wie Markets Pro die Bemühungen von WOLFpak hinsichtlich der internationalen Expansion vorangetrieben hat.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen