Shopify und NFTs

Ein Non-Fungible Token (NFT) ist eine eindeutige digitale ID, die in der Blockchain erfasst wird und zum Nachweis der Inhaberschaft digitaler oder physischer Waren verwendet wird. NFTs können öffentlich verifizierbare Daten in Bezug auf Inhaberschaft, Transaktionsverlauf und Herkunft speichern.

Blockchains sind verteilte Datenbanken oder Hauptbuchsysteme (Ledger), die von mehreren Computern oder Knoten in einem Netzwerk verwaltet werden. Transaktionen werden in Datenblöcken gespeichert, die dann vom gesamten Netzwerk bestätigt werden. Diese Datenblöcke werden zu einer gemeinsam genutzten, vertrauenswürdigen und unumkehrbaren Chronik von Ereignissen verkettet.

Erfahre mehr über NFTs und wie du diese für deine Handelsstrategie nutzen kannst.

Nachfolgend sind die wichtigsten Merkmale von NFTs aufgeführt:

Wichtigste Merkmale von NFTs
Eigenschaft Beschreibung
Nicht austauschbar (Non-Fungible) Im Gegensatz zu einem US-Dollar, der austauschbar ist, da dieser Dollar problemlos durch einen anderen Dollar ersetzt werden könnte, ist jedes NFT ein eindeutiges digitales Token, das nicht direkt durch einen anderes digitales Token ersetzt werden kann.
Dezentralisiert NFTs werden per Minting über Smart Contracts oder Programme mit einer Reihe von Regeln erzeugt, die erstellt und einer Blockchain bereitgestellt werden. Smart Contract-Regeln sind vorab festgelegt und können ohne die Notwendigkeit einer zentralen Entität umgesetzt werden, was das Risiko von menschlichen Fehlern oder unlauteren Absichten reduziert.
Nicht umkehrbar Nachdem ein NFT in einer Blockchain erstellt wurde, kann es in der Regel nicht mehr geändert werden, es sei denn, dies ist im Rahmen des Smart Contracts ausdrücklich erlaubt.
Dauerhaft Alle Datensätze in einer Blockchain sind unveränderlich, was bedeutet, dass die Herkunft jedes NFT dauerhaft in einer Blockchain erfasst wird.
Aufstrebende Technologie NFTs und die Blockchain-Technologie sind für viele, auch für viele deiner Kunden, Neuland. Du solltest daher sicherstellen, dass du deine Kunden über NFTs informierst und klare Erwartungen in Bezug auf NFT-Käufe formulierst. Erfahre mehr über die NFT-Kundenerfahrung.

Das Erstellen eines NFT wird als minting bezeichnet. Während dieses Vorgangs wird ein NFT über einen Smart Contract in einer Blockchain veröffentlicht und ist dann für die Kundeninteraktion verfügbar. NFTs können in vielen Blockchains, wie Ethereum, Polygon, Solana, Tezos und Flow, erstellt, verteilt und überprüft werden.

Anwendungsfälle für NFTs in deinem Shopify-Shop

NFTs und die Blockchain-Technologie entwickeln sich ständig weiter und ihre Auswirkungen und Anwendungsfälle werden noch untersucht. Derzeit werden NFTs am häufigsten verwendet, um die Inhaberschaft von Medien, wie digitaler Kunst, zu belegen. Sie sind jedoch sowohl für Händler als auch für Kunden vielseitig einsetzbar. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du NFTs in deinem Shopify-Shop nutzen kannst:

Erfahre mehr über die Entwicklung einer NFT-Strategie für deinen Shopify-Shop.

NFTs über Shopify Payments verkaufen

Als genehmigter Verkäufer von NFTs ist der eigene Primärverkauf von NFTs mit Shopify Payments über die Shopify-Storefront oder die Storefront-API möglich. Ein Primärverkauf ist der erste Verkauf des NFT, wenn das NFT von dir verkauft und direkt im Wallet des Kunden durch Minting erstellt und bereitgestellt wird.

Wenn du Shopify Payments aktiviert hast, können Kunden mit Zahlungsmethoden wie Kreditkarten, Shop Pay und anderen beschleunigten Checkout-Methoden bezahlen. Wenn du daran interessiert bist, eine Genehmigung zum Verkauf von NFTs zu beantragen, solltest du die Risiken und Anforderungen überprüfen, die mit dem Verkauf von NFTs mit Shopify Payments verbunden sind.

Wenn du in deinem Shopify-Shop keine Zahlungen für NFTs akzeptieren möchtest, kannst du Kunden stattdessen kostenlose NFTs anbieten.

Genehmigung zum Verkauf von NFTs beantragen

Um eine Genehmigung zum Verkauf von NFTs über Shopify Payments zu beantragen, kannst du einen der NFT-App-Partner von Shopify zu deinem Shop hinzufügen. Nachdem du einen NFT-App-Partner hinzugefügt hast, wirst du aufgefordert, einige Fragen zur Berechtigung zu beantworten. Du erhältst dann eine Nachricht in der App, die dich darüber informiert, ob du genehmigt wurdest.

NFTs verkaufen und per Minting erstellen

Als genehmigter Verkäufer von NFTs über Shopify kannst du in deinem Shop eigene Primärverkäufe von NFTs über Shopify Payments aktivieren. Du kannst deinem Shop auch einen Zahlungsabwickler für Kryptowährungen hinzufügen, um unterstützte Kryptowährungen als Zahlungsmittel für NFTs zu akzeptieren.

Das Verkaufen und Minting von NFTs über deinen Shopify-Shop ähnelt dem Verkauf von anderen Produkten auf Shopify. Da es sich bei NFTs um digitale Waren handelt, können diese Kunden unmittelbar nach dem Kauf zur Verfügung gestellt werden.

Mithilfe der NFT-App-Partner von Shopify kannst du die Smart Contracts und die Assets definieren, die durch die NFTs für die Blockchain deiner Wahl dargestellt werden. Du musst keine Kryptowährung oder ein Wallet für Kryptowährungen besitzen, um NFTs in deinem Shopify-Shop zu verkaufen.

Wenn du Hilfe bei der Entwicklung deiner Blockchain-Strategie benötigst, wirf einen Blick auf die Shopify Plus Servicepartner-Seite.

Kunden kostenlose NFTs anbieten

Der Verkauf von NFTs kann eine neue Umsatzquelle für deinen Shop sein. Du kannst NFTs aber auch kostenlos an deine Kunden verschenken. Im Folgenden sind Beispiele dafür aufgeführt, wie du kostenlose NFTs als Anreiz in deinem Shop verwenden kannst:

  • Belohne Kunden für Käufe und ihre Treue mit einem NFT, das auf dem Gesamtbetrag ihrer Käufe basiert.
  • Stelle Kunden im Rahmen eines Kaufs eine Echtheitsbescheinigung oder einen NFT-Beleg aus.
  • Ermögliche Kunden, die mit einer Marketingkampagne für kostenlose NFTs interagieren, Zugriff auf Token-Gating-Vorteile in deinem Shop.
  • Biete kostenlose NFTs auf einer Marketing-Registrierungsseite an, um eine neue Zielgruppe von Kunden zu erreichen, die möglicherweise noch nicht mit deiner Marke interagiert haben.

Du kannst einem Kunden ein kostenloses NFT schenken, indem du die Adresse seines Wallets erfasst und dann ein NFT über eine Airdropping-App per Minting erstellst und bereitstellst oder einen Kunden auf eine Anforderungsseite für kostenlose NFTs verweist.

Anforderungsseite für kostenlose NFTs erstellen

Über eine Anforderungsseite kannst du ein NFT im Rahmen eines Kaufs von anderen Produkten oder als Geschenk ohne Kaufverpflichtung anbieten. Deine Kunden kannst du über dieses kostenlose Angebot per E-Mail oder über andere Marketingkanäle informieren. Eine Anforderungsseite für kostenlose NFTs kannst du gemeinsam mit einem NFT-App-Partner erstellen und entwerfen.

Nachdem ein Kunde Informationen zu seinem Wallet für Kryptowährungen auf dieser Anforderungsseite bereitgestellt hat, wird das NFT per Minting erstellt und über einen Minting- oder Airdropping-App-Partner direkt an das Wallet geliefert. Wenn der Kunde kein Wallet für Kryptowährungen hat, wird er aufgefordert, vor dem Minting und der Lieferung eines NFTs ein solches Wallet auf der NFT-Anforderungsseite zu erstellen. Erfahre mehr über die NFT-Kundenerfahrung.

Token-geschützter Commerce

Mit Token-geschütztem Handel kannst du Kunden, die ein bestimmtes NFT besitzen, exklusiven Zugang zu Produkten, Rabatten oder Kategorien in deinem Shop anbieten. Zusätzlich nutzen Marken Token-Gating, um Partnerschaften durch kollaborative Produkte und Kategorien zu schließen, die auf von anderen Marken verteilten NFTs basieren. Diese Arten von Partnerschaften ermöglichen es Marken, ihre potenzielle Zielgruppe über ihre üblichen Kundenstämme hinaus zu erweitern.

Mithilfe der Token-Gating-App-Partner von Shopify kannst du bestimmte NFTs auswählen, die unter anderem folgende Vorteile ermöglichen:

  • Exklusiver Zugriff auf Kategorien, Produkte und Rabatte in deinem Onlineshop.
  • Zugang zu kollaborativen Produkten und Kategorien durch Partnerschaften mit anderen Shops.
  • Zugang zu Community-Engagement-Kanälen, darunter Discord-Kanäle und Communitys, persönliche Events, Airdrops und Einzelhandelsgeschäftsaktivierungen.

Token-geschützter Handel spielt möglicherweise eine wesentliche Rolle bei deiner Blockchain-Strategie, insbesondere beim Aufbau einer Community, bei der Kundenbindung und der Umsatzsteigerung. App-Partner von Shopify erstellen stetig Integrationen, die es dir ermöglichen, deinen NFT-Besitzern über unterstützte Blockchains zusätzlichen Wert zu bieten.

Token-gestützter Handel

NFTs werden im Wallet für Kryptowährungen deines Kunden aufbewahrt. Mit Token-Gating-Apps wird überprüft, ob ein potenzieller Kunde erforderliche NFTs besitzt. Sobald eine solche App bestätigt, dass der Kunde die erforderlichen NFTs besitzt, kann der Kunde die exklusive Kategorie bzw. das Produkt oder den Rabatt zu seinem Warenkorb hinzufügen und seine Bestellung abschließen.

Um den Token-geschützten Handel für deinen Shop zu aktivieren, wende dich an die Token-Gating-App-Partner von Shopify.

NFT-Marktplätze von Drittanbietern

NFT-Marktplätze bieten Möglichkeiten für das Minting und den Verkauf von NFTs. Diese Marktplätze stellen sekundäre Märkte dar, auf denen deine Kunden NFTs kaufen und verkaufen können. So bestehen jedoch weniger Möglichkeiten, dein Unternehmen innerhalb des Marktplatzes herausstechen zu lassen, und du hast eine geringere Kontrolle über dein Branding, deine Analysen und deine Kundenverwaltung.

Nachfolgend findest du einige gängige Marktplätze, auf denen du NFTs prägen und verkaufen kannst:

Gängige Marktplätze zum Erstellen und Verkaufen von NFTs
Marketplace Blockchain
Magic Eden Mehrere Blockchains
OpenSea Mehrere Blockchains
objkt Tezos
Gaia Flow

Nachhaltigkeit und CO₂-Kompensationen

NFTs stellen eine neue Möglichkeit für den Handel dar, jedoch besteht Sorge aufgrund der Auswirkungen auf die Umwelt, die die zugrundeliegenden Blockchain-Technologien haben könnten.

Das Bestreben von Shopify ist es, unabhängig von Blockchains zu sein. Das bedeutet, dass Shopify mit dir und App-Partnern zusammenarbeitet, um Integrationen auf einer beliebigen Blockchain zu entwickeln. Shopify stellt sicher, dass es Apps gibt, die dir bei deiner CO₂-Kompensationsstrategie helfen – egal, welche Blockchain du für deine NFTs nutzt.

Wenn du Hilfe bei deiner CO₂-Kompensationsstrategie benötigst, wende dich an unsere CO₂-Kompensations-App-Partner.

Zusätzliche Ressourcen

Mehr Informationen zu NFTs findest du auf der FAQ-Seite für NFTs und im Shopify Community-Beitrag zu NFTs.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen