Shopify und NFTs

Non-Fungible Tokens (NFTs) sind digitale Darstellungen von Waren, die öffentlich Informationen zu deren Inhaberschaft, Verlauf und Knappheit zeigen.

Der "Token"-Teil von "Non-Fungible Token" bezieht sich auf diese digitale Darstellung und zeigt an, dass der NFT nur eine Referenz auf das Original ist. "Non-Fungible" (nicht ersetzbar) bezieht sich darauf, dass der Token einzigartig ist und nicht gegen einen anderen Token ausgetauscht werden kann. Beispielsweise ist eine US-Dollar-Münze ersetzbar (fungible), da sie ohne Probleme durch eine andere Münze ersetzt werden kann. Im Gegensatz dazu ist jeder NFT einzigartig und nicht einfach gegen einen anderen NFT austauschbar, selbst wenn beide die gleiche Ware darstellen.

NFTs sind eine neue Technologie und ihre Auswirkungen und Bedeutung werden noch geprüft. Derzeit werden NFTs am häufigsten verwendet, um die Inhaberschaft von digitalen Kopien von Medien, wie z. B. digitalen Kunstwerken, zu belegen, sie sind jedoch vielseitig einsetzbar.

Das Erstellen von NFTs wird als "Minting" (Prägung) bezeichnet. Beim Minting von NFTs wird die Inhaberschaft festgelegt und die Token werden in einer so genannten Blockchain, einer öffentlichen Kartei (Ledger) gespeichert. Die gängigsten Blockchains hierbei sind Ethereum, Polygon, Near und Flow. Du verwaltest alle NFTs, die du prägst oder besitzt, über ein Wallet für Kryptowährungen.

Wallets für Kryptowährungen sind digitale Konten, die Transaktionen von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether verarbeiten. Du musst ein Wallet besitzen, um einen NFT prägen oder kaufen zu können. Die Inhaberschaftshistorie eines NFT ist für die Öffentlichkeit leicht verfolgbar und überprüfbar.

NFTs online verkaufen

In der Regel kannst du NFTs entweder über einen NFT-Marktplatz oder über deine eigene markenbezogene Website verkaufen. Wie dein Unternehmen NFTs verkauft, hängt davon ab, wie viel Kontrolle du über dein Branding- und Checkout-Erlebnis haben möchtest.

NFT-Marktplätze

Über NFT-Marktplätze kannst du NFTs prägen und verkaufen – und ihre Verwendung ist relativ preiswert. Es gibt allerdings sehr wenige Möglichkeiten, wie du dein Unternehmen von Wettbewerbern auf dem Marktplatz abheben kannst, und du hast fast keine Kontrolle über dein Branding, deine Analysen oder dein Kundenmanagement.

Nachfolgend findest du einige gängige Marktplätze, auf denen du NFTs prägen und verkaufen kannst:

Gängige Marktplätze zum Erstellen und Verkaufen von NFTs
Marketplace Blockchain
OpenSea Ethereum und Polygon
Rarible Ethereum
Stiftung Ethereum
Nifty Gateway Ethereum
SuperRare Ethereum
VIV3 Flow

Markenbezogene Websites

Der Verkauf von NFTs über eine markenbezogene Website mit einem Checkout kann zwar aufgrund entsprechender Komplexitäten und Bestimmungen zu höheren Kosten führen, du behältst jedoch die Kontrolle über deine Marke, das Checkout-Erlebnis und Daten und Analysen.

Außerdem unterstützen nicht alle Zahlungsanbieter den Verkauf von NFTs. Die meisten Zahlungsanbieter, die NFT-Verkäufe unterstützen, akzeptieren nur Kryptowährungen als Zahlungsmethode.

Wenn du für deinen Shop den Shopify Plus-Plan verwendest, kannst du eines der NFT-Beta-Programme von Shopify beantragen, um NFTs zu verkaufen, ohne alle Komplexitäten und Bestimmungen selbst verwalten zu müssen.

Wenn du für deinen Shop den Basic Shopify-, Shopify- oder Advanced Shopify-Plan verwendest, kannst du NFTs verkaufen, indem du deinen Checkout-Prozess mit einem NFT-Marktplatz oder einem externen Zahlungsanbieter kombinierst.

NFTs mit dem Shopify Plus-Plan verkaufen

Wenn dein Shop seinen Sitz in den Vereinigten Staaten hat und den Shopify Plus-Plan verwendet, kannst du dich für das NFT-Beta-Programm von Shopify bewerben, mit dem Kunden mit Hilfe von Kreditkarten und Kryptowährungen NFTs in deinem Shop kaufen können. Du kannst Kreditkartenzahlungen über Shopify Payments akzeptieren und zum Abwickeln von Zahlungen in Kryptowährung eine Verbindung mit einem Zahlungsabwickler für Kryptowährungen eingehen.

Wenn dein Shop den Shopify Plus-Plan in einem anderen Land nutzt, kannst du dich zwar auch für das NFT-Programm bewerben, du musst jedoch mit deinem eigenen Zahlungsanbieter arbeiten.

Um dich für das Beta-Programm zu registrieren, fülle das Anfrageformular für das NFT-Beta-Programm aus und übermittle es oder sende eine E-Mail an blockchain@shopify.com.

NFTs ohne den Shopify Plus-Plan verkaufen

Wenn du für deinen Shop nicht den Shopify Plus-Plan verwendest und NFTs über Shopify verkaufen möchtest, kannst du deinen Shopify-Shop auf eine der folgenden Arten anpassen:

  • Richte deinen Shopify-Shop als Produktkatalog ein und erstelle Links zu den Angeboten auf einem Marktplatz.
  • Verbinde deinen Shop mit einem externen Zahlungsanbieter, der den Verkauf von NFTs erlaubt.

Du kannst einen Shopify-Shop verwenden, um Links zu Angeboten auf einem NFT-Marktplatz zu erstellen. Der Shopify Support kann Tipps zur Einrichtung deines Shops geben, jedoch keine Beratung zum Verkauf oder zur Bestellabwicklung von NFTs anbieten.

Nachdem du deine NFTs über einen der Marktplätze geprägt hast, kannst du deinen Shopify-Shop folgendermaßen mit Links zu deinen Marktplatzangeboten einrichten:

  1. Erstelle Produkte in deinem Shopify-Adminbereich für jeden deiner NFTs.
  2. Füge auf jeder NFT-Produktseite einen Link zum Marktplatzangebot des entsprechenden Produkts hinzu.
  3. Deaktiviere deinen Warenkorb, damit Kunden nicht über deinen Shopify-Shop auschecken können.

Verbindungen zu Drittanbietern

Wenn du einen Drittanbieter findest, der den Verkauf von NFTs unterstützt, und du diesen Anbieter mit deinem Shopify-Shop verbinden kannst, kannst du NFTs über Shopify verkaufen. Der Shopify Support kann keine Unterstützung oder Beratung bei der Erstellung eines Shops bieten, in dem NFTs ohne einen Shopify Plus-Plan verkauft werden. Ziehe in Erwägung, einen Shopify-Experten zu engagieren, um Hilfe zu erhalten.

Zusätzliche Ressourcen

Mehr Informationen zu NFTs findest du im Shopify Community-Beitrag zu NFTs.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren