Vorübergehend Ändern der Produktlinie

Wenn Situationen auftreten, die sich auf deine Verkaufsfähigkeit auswirken, wie z. b. die aktuelle COVID-19-Pandemie, solltest du deine Produktpalette anpassen, um dich an die neuen Anforderungen und Gegebenheiten anzupassen.

Erfüllen neuer Anforderungen

Viele Menschen befinden sich in einer anderen Situation als gewohnt und erleben neue Herausforderungen. Überlege, wie du dein Produktangebot an neue Bedürfnisse deiner Kunden anpassen kannst.

  • Kannst du eines deiner Produkte anpassen, um bei der Entwicklung neuer Fähigkeiten zu helfen oder Unterhaltung zu bieten?
  • Kannst du günstigeren Zugang zu deinen Produkten bieten, z. B. durch Vermietung oder geringere Versandkosten?
  • Können deine Produkte für familiäre Aktivitäten angepasst werden oder Unterhaltung für Kinder bieten?
  • Kann mit deinen Produkten ein Home-Office ausgestattet oder die Arbeit von zu Hause angenehmer gestaltet werden?
  • Kann mit deinen Produkten eine Verbindung zwischen Menschen geschaffen werden?

Erstellen einer neue Produktlinie, die auf die Erfüllung eines neuen Bedarfs abzielt

Du kannst vollkommen neue Produkte generieren, um neue Bedürfnisse deiner Kunden zu erfüllen. Überprüfe die folgenden Beispiele, um herauszufinden, ob Produkte an dein Geschäft angepasst werden könnten:

  • Wenn du im Bekleidungsgeschäft tätig bist, kannst du eine neue Produktlinie für Menschen zusammenstellen, die zu Hause bleiben. Biete beispielsweise eine neue Bekleidungslinie für Menschen an, die in Videokonferenzen einen professionellen Eindruck vermitteln müssen, sich aber trotzdem bequem kleiden möchten.

  • Als Gartencenter kannst du Produktlinien für folgende Bereiche anbieten:

    • Pflanzen, die Kinder gut setzen oder mit betreuen können
    • Pflanzen, die sich gut für Home Offices eignen und haustierfreundlich sind
    • Pflanzen, die in der Küche eingesetzt werden können, wie zum Beispiel leicht zu ziehende Kräuter oder Gemüsesorten
  • Wenn du Home-Entertainment-Produkt verkaufst, könntest du beispielsweise zwei Produkte zum Preis von einem anbieten, wobei das zweite Produkt für Freunde oder Familienmitglieder bestimmt ist. Wenn du zum Beispiel Puzzle verkaufst, kann ein Kunde ein Puzzle für sich kaufen und eines an einen Freund schicken, damit beide einen kleinen Puzzle-Wettbewerb austragen können.

Biete Vermietung für deine Produkte oder Dienstleistungen an

Du kannst gegebenenfalls deinen Kunden einige deiner Geräte oder Produkte vermieten. Prüfe anhand der folgenden Beispiele, ob eines dieser Modelle an dein Geschäft angepasst werden könnte:

  • Wenn Sie du einen Shop für Freizeitartikel betreibst, kannst du einen Teil deiner Ausrüstung auf Tages-, Wochen- oder Monatsbasis vermieten. Wenn du zum Beispiel Fahrräder verkaufst, könntest du Fahrräder an Personen vermieten, die vorübergehend mehr Zeit für Freizeitaktivitäten haben, aber nur über begrenzte Mittel zum Kauf eines neuen Fahrrads verfügen.

  • Wenn du ein Möbelgeschäft betreibst, kannst du eventuell Produkte an Kunden vermieten, damit sie neue Stücke testen oder vorübergehend nutzen können. Wenn du zum Beispiel Büromöbel verkaufst, könntest du Home-Office-Sets an Kunden vermieten, die vorübergehend von zu Hause aus arbeiten müssen.

  • Wenn du ein Geschäft betreibst, das Kunden als Service den Zugang zu Einzelstücken bietest, könntest du diese vermieten. Führst du zum Beispiel ein Spiele-Café, könntest du deine Brettspiele vermieten und zusätzlich Getränke oder Lebensmittel bei Abholung oder Auslieferung eines Brettspiels anbieten.

Biete Sätze an, um einige deiner Produkte zu bauen oder nachzubauen

Biete Produktsätze und Tutorials an, damit Kunden einige deiner Produkte zu Hause nachbauen können. Prüfe, ob eines der folgenden Beispiele für dich in Frage kommen könnte:

  • Wenn du ein Restaurant oder Lebensmittelhandel betreibst, könntest du kostenlos oder kostengünstig Rezepte für individuelle Drinks, Desserts, Vorspeisen oder Hauptgerichte anbieten, die Kunden zu Hause zubereiten können, solange sie deine schicke Location nicht besuchen dürfen. Falls du beispielsweise ein bekanntes Pasta-Gericht im Angebot hast, könntest du die Pasta-Sauce zusammen mit einem Rezept für die Zubereitung zu Hause verkaufen. Du könntest das Rezept noch um einige zusätzliche Schritte erweitern, damit auch Kinder bei der Zubereitung helfen können.

  • Wenn du Künstler bist, kannst du Kunden Kits inklusive Videos oder schrittweisen Anleitungen verkaufen, mit denen sie ihr eigenes Kunstwerk herstellen können. Wenn du beispielsweise Gemälde verkaufst, könntest du ein Kit mit zwei kleinen Farbdöschen, einem oder zwei Pinseln und einer Videoanleitung für ein Gemälde in deinem Stil anbieten.

  • Falls du mit deinem Unternehmen individuelle Erlebnisse anbietest, könntest du ein Kit verkaufen, mit dem deine Kunden das Erlebnis zu Hause nachstellen können. Wenn du zum Beispiel einen Minigolfplatz betreibst, könntest du Plätze entwerfen, die Kunden zu Hause nachbauen können und ein Kit mit lustigen Hindernissen, günstigen Bällen und günstigen Schlägern für Drinnen und Draußen verkaufen.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren