URL-Weiterleitungen

Mit URL-Weiterleitungen kann Datenverkehr von einer Webseite zu einer anderen weitergeleitet werden. Wenn du eine URL in deinem Shopify Shop änderst, kannst du durch Erstellen einer URL-Weiterleitung sicherstellen, dass deine Kunden weiterhin das finden, wonach sie suchen.

Wenn du beispielsweise ein Produkt löschst, kansnt du eine URL-Weiterleitung einrichten, damit Kunden, wenn sie die URL für dieses Produkt eingeben, zu einem ähnlichen Produkt in deinem Shop weitergeleitet werden.

Eine URL-Weiterleitung erstellen

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Onlineshop > Navigation.

  2. Klicke auf URL-Weiterleitungen.

  3. Klicke auf URL-Weiterleitung hinzufügen.

  4. Gib unter Weiterleitung von die alte URL ein, von der die Besucher weitergeleitet werden sollen.

    Nur fehlerhafte URLs sollten weitergeleitet werden. Fehlerhafte URLs laden möglicherweise die Platzhalternachricht „Seite nicht gefunden“, oder „404“ wird möglicherweise irgendwo auf der Seite oder im Seitentitel angezeigt. Wenn mit der URL weiterhin eine gültige Webseite geladen wird, funktioniert die URL-Weiterleitung nicht.

Hinweis: URLs, die mit den folgenden Präfixen beginnen, können nicht weitergeleitet werden: /apps, /application, /cart, /carts, /orders, /shop oder /services.

  1. Gib unter Weiterleitung zu die neue URL ein, an die die Besucher weitergeleitet werden sollen. Wenn du zur Startseite deines Shops weitergeleitet werden möchtest, gib /ein.

Hinweis: bei der neuen URL kann es sich um eine relative URL (z. b. /collection/shirts) oder eine vollständige URL (z. b. http://www.example.com/collection/shirts). Verwende eine relative URL, um den Datenverkehr innerhalb deiner primären Domain umzuleiten. Verwende eine vollständige URL, um außerhalb deiner primären Domain weiterzuleiten.

  1. Klicke auf Hinzufügen.

URL-Weiterleitungen verwalten

Du kannst deine URL-Weiterleitungsliste folgendermaßen verwalten:

  • URL-Weiterleitungen nach dem Datum filtern
  • URL-Weiterleitungen bearbeiten
  • URL-Weiterleitungen exportieren
  • Import von URL-Umleitungen
  • URL-Weiterleitungen einzeln löschen
  • Viele URL-Weiterleitungen gleichzeitig löschen

URL-Weiterleitungen nach dem Datum filtern

Schritte:

  1. Klicke auf Filter.
  2. Klicke im Dropdown-Menü auf Filter auswählen. Klicke dann auf Datum hinzugefügt.
  3. Klicke auf Wert auswählen und wähle aus, ob vor oder nach einem Datum gesucht werden soll.
  4. Gib das Datum ein.
  5. Klicke auf Filter hinzufügen.

URL-Weiterleitungen bearbeiten

Schritte:

  1. Klicke auf die URL-Weiterleitung, die du bearbeiten möchtest.
  2. Gib die Änderungen ein.
  3. Klicke auf Weiterleitung speichern.

URL-Weiterleitungen exportieren

Schritte:

  1. Klicke auf Exportieren.
  2. Wähle aus, welche Weiterleitungen du exportieren möchtest.
  3. Wähle aus, welche Art von CSV-Datei du exportieren möchtest.
  4. Klicke auf Artikel exportieren.

Import von URL-Umleitungen

So importierst du vorhandene URL-Umleitungen:

  1. Klicke auf importieren.
  2. Klicke auf Datei auswählen und wähle eine CSV-Datei aus.
  3. Klicke auf Datei hochladen.
  4. Überprüfe den Import.
  5. Klicke auf Importumleitungen.

Hinweis: Du kannst ein Beispiel für eine CSV-Datei mit URL-Weiterleitung herunterladen und anzeigen, die als Vorlage verwendet werden kann.

URL-Weiterleitungen einzeln löschen

Schritte:

  1. Wähle die URL-Weiterleitung aus, die du löschen möchtest.
  2. Klicke auf Aktionen.
  3. Klicke auf Ausgewählte Weiterleitungen löschen.
  4. Klicke auf Löschen, um deine Entscheidung zu bestätigen.

Viele URL-Weiterleitungen gleichzeitig löschen

Mithilfe der Schaltfläche Aktionen kannst du mehrere URL-Weiterleitungen gleichzeitig löschen. Erfahre mehr über die Verwendung von Bulk-Aktionen.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren