Suche ändern

Die Storefront-Suche und die vorausschauende Suche können geändert werden, um intuitivere Ergebnisse durch die semantische Erfassung und Synonyme zu erhalten, einzelne Produkte vorzustellen und Ergebnistypen anzupassen.

Mit der semantische Suche können deine Kunden auf eine für sie intuitivere Weise nach Produkten suchen. Die semantische Suche, eine KI-betriebene Storefront-Suchfunktion von Shopify, geht über den Keyword-Abgleich hinaus. Sie vollzieht die Kaufabsicht deines Kunden effektiver nach und gibt relevantere Suchergebnisse zurück.

Anforderungen

Diese Funktion ist derzeit für die Storefront-Suche in englischen Storefronts mit weniger als 200 000 Produkten verfügbar. Die semantische Suche wird derzeit nur für Shopify-, Advanced- und Plus-Pläne angeboten.

Dein Shop muss die nativen Suchergebnisse von Shopify verwenden. Wenn du die Suchsyntax oder eine App zum Generieren von Suchergebnissen verwendest, wird die Ausgabe der semantische Suche nicht angezeigt.

Wie es funktioniert

Die semantische Suche baut auf der bestehenden keywordbasierten Suche auf, indem sie Semantik einführt, um effektiver nachzuvollziehen, wonach ein Kunde sucht. Die Funktion nutzt sowohl die Text- als auch die Bilddaten deiner Produkte, um effektiver nachzuvollziehen, ob sie für den Suchbegriff eines Kunden relevant sind.

Wenn eine Kundin beispielsweise nach Partyschuhe Weihnachten sucht, stellt die semantische Suche u. U. aufgrund von Weihnachten einen Zusammenhang mit den Farben Grün oder Rot und aufgrund der Partyschuhe einen Zusammenhang mit Pumps her.

Diese Funktion wird nicht auf die vorausschauende Suche angewendet.

Einverständniserklärung

  1. Klicke in der Shopify Search & Discovery-App auf Einstellungen.
  2. Scrolle zum Abschnitt Suchrelevanz.
  3. Optional: Um die Funktion zu testen, klicke auf Ausprobieren. Es wird eine Theme-Vorschau mit aktivierter semantischer Suche geöffnet.
  4. Klicke auf Aktivieren, um die semantische Suche zu aktivieren.

Suchergebnistypen anpassen

Die Suchfunktionen deines Shops können verschiedene Arten von Ergebnissen zurückgeben, z. B. Produkte, Seiten und Blog-Beiträge. Um die Suchergebnisse für deine Kunden so relevant wie möglich zu gestalten, kannst du festlegen, welche Arten von Ergebnissen in der Storefront-Suche und in der vorausschauenden Suche zurückgeben werden sollen. Die folgenden Einstellungen können im Abschnitt Einstellungen der Shopify Search and Discovery-App angepasst werden. Diese Einstellungen können jedoch von deinem veröffentlichten Theme überschrieben werden.

Suchergebnisse: Wähle aus, welche Ergebnistypen für die Suchergebnisseite deines Onlineshops angefordert werden. Die Optionen, die du auswählen kannst, sind Produkt-, Seiten- und Blog-Beitragsergebnisse. Standardmäßig werden alle Ergebnistypen angefordert.

Ergebnisse der vorausschauenden Suche: Wähle aus, welche Ergebnistypen für die Komponente vorausschauende Suche in deinem Onlineshop angefordert werden. Die Optionen, die du auswählen kannst, sind Produkt-, Seiten-, Blog-Beitrags-, Kollektions- und Abfrageergebnisse. Standardmäßig wird eine Anfrage nach Abfrage-, Produkt-, Kollektions- und Seitenergebnissen gestellt.

Nicht vorrätige Produkte: Wähle aus, wie Ergebnisse für nicht verfügbare Produkte sowohl für die Suchergebnisseite als auch für die vorausschauende Suche angezeigt werden. Nicht vorrätige Produkte können in den zurückgegebenen Ergebnissen angezeigt, ausgeblendet oder zuletzt platziert werden. Die Einstellung passt das Verhalten für die Suche und die vorausschauende Suche an. Standardmäßig werden nicht verfügbare Produkte nach allen anderen übereinstimmenden Ergebnissen angezeigt.

Anforderungen

Die Einstellungen für den Suchergebnistyp werden angewendet, wenn dein Onlineshop-Theme den Abfrageparameter type in Anfragen an die Storefront-Suche oder die vorausschauende Suche nicht angibt. Wenn dein Theme den Abfrageparameter type sendet, wird die Einstellung für den Ergebnistyp überschrieben. Kontaktiere den Entwickler deines Themes, wenn die Änderungen der Sucheinstellungen nicht in deinem Onlineshop angezeigt werden.

Produktboosts anpassen

Du kannst deinen Produkten bestimmte Suchbegriffe zuweisen, damit sie in Suchergebnissen angezeigt werden. Wenn ein Kunde deinen Shop mithilfe der Suchbegriffe durchsucht, die du einem Produkt zugewiesen hast, wird das Produkt in den Suchergebnissen deines Onlineshops weiter oben aufgeführt. Nimm zum Beispiel an, dass du Kaffee verkaufst und eine neue koffeinfreie Kaffeevariante herausgebracht hast. Um die Sichtbarkeit in deinem Shop zu erhöhen, kannst du deinem neuen Produkt den Suchbegriff "koffeinfreier Kaffee" zuweisen, damit das Produkt immer angezeigt wird, wenn ein Kunde diesen Suchbegriff in der Suche deines Shops verwendet.

Anforderungen

Die Platzierung eines Produkts in den Suchergebnissen wird nur dann verbessert ("geboostet"), wenn das Produkt zum Verkauf verfügbar ist. Ausverkaufte Produkte werden am Ende der Suchergebnisse aufgelistet, damit Kunden aktuell verfügbare Produkte finden und kaufen können.

Produktboosts werden nicht angewendet, wenn eine Suchabfrage die Suchsyntax enthält.

Best Practices für Produktboosts

Die Suche in Shopify ist so konzipiert, dass sie Suchergebnisse mit der höchsten Relevanz zurückgibt. Die Ergebnisse werden basierend auf Änderungen an deinen Produkten, Kollektionen und Kundenaktivitäten entsprechend angepasst. Wenn du einen Produktboost erstellst, wird das Produkt ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt, die normalerweise für die entsprechenden Abfragen zurückgegeben werden. Du kannst die folgenden Best Practices für Produktboosts verwenden, um sicherzustellen, dass du ein effektives Kundenerlebnis schaffst:

  • Erstelle einen Boost für bestimmte Suchbegriffe für ein einzelnes Produkt oder eine kleine Anzahl von Produkten. Das Erstellen von Boosts für eine große Anzahl von Produkten kann dazu führen, dass andere relevante Produkte weiter unten in den Suchergebnissen angezeigt werden.
  • Es ist nicht notwendig, einen Boost für häufige Falschschreibungen von Suchbegriffen oder jeweils für den Singular und den Plural von Suchbegriffen zu erstellen. Shopify verfügt über integrierte Strategien, die diesen Aspekt beim Erstellen von Suchergebnissen berücksichtigen. Erfahre mehr darüber, wie die Storefront-Suche im Onlineshop funktioniert.
  • Wenn du versuchst, gängige Suchbegriffe von Kunden mit deinen Produkten zu verknüpfen, kannst du auch eine Synonymgruppe erstellen, anstatt Boosts für Suchbegriffe zu verwenden. Mit Synonymen verbessern sich Produkte nicht unbedingt ganz nach oben in den Suchergebnissen, sie sind jedoch eine nützliche Strategie zur Verbesserung der Platzierung von Produkten in den Suchergebnissen.

Produktboost erstellen

Suchbegriffe können aus mehreren Wörtern bestehen. Es können maximal zehn Suchbegriffe zu einem Produktboost hinzugefügt werden.

Schritte:

  1. Klicke in der Shopify Search & Discovery-App auf Suchen und dann auf Produktboosts.
  2. Klicke auf Produktboost erstellen.
  3. Wähle die Produkte aus, die in den Suchergebnissen höher eingestuft werden sollen.
  4. Tippe bei jedem Suchbegriff, den du hinzufügen möchtest, auf den Begriff und klicke anschließend auf Hinzufügen.
  5. Klicke auf Speichern.

Produktboosts mit Metafeldern bearbeiten

Du kannst Metafelder verwenden, um Produktboosts zu bearbeiten.

Schritte:

  1. Wähle in der Search and Discovery-App mehrere Produkte auf der Seite Produktboosts aus.
  2. Klicke auf Sammelbearbeitung, um den Bulk-Editor zu öffnen.
  3. Wähle Produktboosts für jedes Produkt aus und klicke anschließend auf Speichern.

Du kannst Metafelder auch von anderen Apps aus bearbeiten, z. B. Shopify Flow.

Die Änderungen, die du im Metafeld "Produktboosts suchen" vornimmst, werden mit den Produktboosts in der Search & Discovery-App synchronisiert.

Synonyme anpassen

Obwohl du deinen Produkten einen bestimmten Namen gibst, suchen einige Kunden möglicherweise unter Verwendung eines anderen Begriffs nach diesem Produkt. Du verkaufst zum Beispiel Taschen mit der Bezeichnung "Schultertaschen". Einige Kunden verwenden dafür jedoch den Begriff "Gürteltaschen". Um diesen Kunden zu helfen, genau die Taschen zu finden, nach denen sie suchen, kannst du eine Synonymgruppe für "Schultertaschen" und "Gürteltaschen" erstellen. Shopify handhabt diese Begriffe als exakte Übereinstimmungen, was die Relevanz der Suchergebnisse für den Kunden verbessert.

Anforderungen für Synonyme

Jedes Synonym kann ein einzelnes Wort oder bis zu 5 Wörter sein. Es gibt maximal 20 Synonyme pro Synonymgruppe und maximal 1.000 Synonyme für den gesamten Shop.

Jedes Synonym muss für deinen gesamten Shop eindeutig sein. Ein Synonym kann nicht in mehreren Synonymgruppen enthalten sein.

Best Practices für Synonyme

Du kannst die folgenden Best Practices für Synonyme verwenden, um sicherzustellen, dass du ein effektives Kundenerlebnis schaffst:

  • Überprüfe den Bericht deines Shops unter Top-Onlineshop-Suchen ohne Ergebnisse, um herauszufinden, ob du relevante Synonyme für einen der Suchbegriffe erstellen kannst, die keine Ergebnisse für deine Kunden zurückgeben.
  • Synonyme in einer Gruppe sollten einander eindeutig ersetzen. Vermeide das Erstellen von Synonymgruppen mit lose verwandten Begriffen, z. B. "Männer" und "Jungen" in der gleichen Gruppe, da dies dazu führen kann, dass relevante Ergebnisse weiter unten in den Suchergebnissen angezeigt werden.
  • Du musst keine Synonyme für häufig falsch geschriebene Suchbegriffe erstellen. Shopify verfügt über integrierte Strategien, die diesen Aspekt beim Erstellen von Suchergebnissen berücksichtigen. Erhalte mehr Informationen dazu, wie die Tippfehler-Toleranz bei der Storefront-Suche funktioniert.
  • Wenn eine Synonym-Gruppe ein zusammengesetztes Wort enthält, solltest du die einzelnen Wörter, das zusammengesetzte Wort oder die mit Bindestrich verbundene Version hinzufügen. Beispiel: "Gürtel Tasche", "Gürteltasche" und "Gürtel-Tasche". Alternative Schreibweisen von zusammengesetzten Wörtern werden im Standard-Suchverhalten von Shopify nicht berücksichtigt, können aber bei deinen Kunden beliebt sein.

Synonymgruppe erstellen

  1. Klicke in der Shopify Search & Discovery-App auf Suchen.
  2. Klicke auf Synonyme und anschließend auf Synonymgruppe erstellen.
  3. Gib für jedes Wort oder jede Wortgruppe den Begriff ein und klicke anschließend auf Hinzufügen.
  4. Gib einen Titel für die Synonymgruppe ein.
  5. Klicke auf Speichern.

Anhand der Titel für Synonymgruppen können Synonymgruppen von deiner App leichter angezeigt werden. Der Titel hat keine Auswirkungen auf die Suchergebnisse im Onlineshop.

Synonymverhalten

Unten findest du Verhaltensweisen von Synonymen, auf die du achten solltest, da sie Suchergebnisse beeinflussen können.

Synonyme mit mehreren Wörtern

Wenn ein Synonym mehrere Wörter enthält, die durch Leerzeichen getrennt sind, z. B. "Gürtel Tasche", wird es als Wortgruppensuche verwendet, wenn synonyme Suchergebnisse erzielt werden.Eine Wortgruppensuche erzielt Ergebnisse, bei denen die Wörter in der gleichen Reihenfolge wie beim Synonym angezeigt werden.

Wenn du beispielsweise eine Synonymgruppe hast, die sowohl Gürteltasche als auch Bauchtasche enthält:

  • Wenn nach "Bauchtasche" gesucht wird, werden Produkte berücksichtigt, die das Wort "Gürteltasche" und/oder das Wort "Bauchtasche" enthalten.
  • Wenn nach "Tasche Gürtel" gesucht wird, werden Produkte berücksichtigt, die die Wörter "Gürtel" und "Tasche" enthalten (nicht zwingend im gleichen Feld oder in der gleichen Reihenfolge), sowie Produkte, die das Wort "Bauchtasche" enthalten.

Fälle, in denen Synonyme nicht verwendet werden

Synonyme werden nicht für Übereinstimmungen bei sku- und barcode-Feldern von Produkten verwendet.

Synonyme werden nicht verwendet, wenn eine Suchabfrage Suchsyntax enthält.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen