SKU-Formate

SKUs (Artikelnummern) sind Codes, die du intern verwenden kannst, um dein Inventar nachzuverfolgen und Berichte über deine Umsätze zu erstellen. Beispielsweise kannst du den Bericht "Umsatz nach Produktvarianten-SKU" verwenden, um deine Umsätze zu analysieren.

Viele Geschäftsinhaber verwenden SKUs zur Inventarverfolgung und Lagerung. Außerdem kennzeichnen viele Händler ihre Produkte mit Aufklebern, auf denen die SKU aufgedruckt ist, um den Umtausch und die Rückgabe zu erleichtern oder um Fragen von Kunden zu bestimmten Produkten zu beantworten.

SKUs unterscheiden sich von Barcodes und UPC-Codes. Barcodes sind zum Beispiel weltweit eindeutig und werden von einer Organisation für Normung herausgegeben. Im Gegensatz dazu kannst du dein eigenes SKU-Format und eigene SKU-Codes für dein Geschäft erstellen.

SKU-Format

Du kannst zwar theoretisch jedes beliebige Format verwenden, doch es gibt Leitlinien, damit SKUs optimal für dich und dein Geschäft funktionieren:

  • Zeichen – Du kannst entweder nur Zahlen oder eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben verwenden. Vermeide ein Format, bei dem die Zahlen 0 und 1 mit den Buchstaben O und I verwechselt werden könnten. Verwende keine Sonderzeichen, Symbole oder Leerzeichen, da diese Probleme in anderen Computerprogrammen verursachen können, z. B. in Tabellenkalkulationsprogrammen. Bindestriche oder Unterstriche sind jedoch nützlich, da sie Zahlen- und Buchstabengruppen trennen, die Produktattribute wie Stil, Farbe, Größe, Muster oder sogar einen bestimmten Bereich im Lager angeben.

  • Länge – Halte deine SKUs so kurz wie möglich, beispielsweise nicht mehr als 16 Zeichen. Je nach Anzahl und Vielfalt der von dir verkauften Produkte kannst du ein SKU-Format verwenden, das nur 4 bis 8 Zeichen umfasst.

  • Einfach und verständlich – Verwende ein SKU-Format, das für deine Mitarbeiter nachvollziehbar ist und beim Kommissionieren und Packen von Bestellungen helfen kann. Alle Buchstaben und Nummern in einer SKU müssen einen Zweck haben.

  • Einzigartig - Für effektives Tracking und aussagekräftige Verkaufsberichte muss jede SKU eindeutig sein.

Beispiele für SKU-Formate

  • Janine hat einen Bekleidungsshop und alle ihre Produkte haben eine Marke, einen Stil und eine Größe. Du wählst das folgende zehnstellige numerische SKU-Format: ####-###-###. Die durch Bindestriche getrennten Ziffern geben jeweils die Marke, den Stil und die Größe an. Janine verwendet beispielsweise die SKU 4225-776-3234 für Hosen der Marke 4225 mit dem Schnitt bzw. Stil 776 (Boot Cut) und in der Größe 32x34 (Taille und Länge).

  • Karl hat einen Shop, in dem er Stifte aus Holz verkauft. Er möchte seine Produkte nach Holzart, Tintenfarbe und Spitzengröße sortieren und lagern. Er entscheidet sich für das folgende alphanumerische SKU-Format: ###_###_##. So bezieht sich die SKU WAL_SW_25 auf einen Stift aus Walnussholz mit schwarzer Tinte und einer 2,5 mm-Spitze.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren