Conversion-Tracking für Bing Ads einrichten

Sie können das Conversion-Tracking für Bing Ads in Ihrem Shopify-Shop hinzufügen, um besser die Auswirkungen von Marketingaktivitäten mit Bing zu verstehen. Wenn Sie beispielsweise zwei Anzeigen auf Bing für verschiedene Produkte schalten, können Sie mit dem Conversion-Tracking sehen, welche Anzeige zu mehr Käufen führt.

Um mit dem Bing-Tracking für Werbeanzeigen zu beginnen, benötigen Sie ein Bing Ads-Konto. Sie müssen in Ihrem Bing Ads-Konto ein UET-Tag (Universal Event Tracking) erstellen und es dann zu Ihrem Shopify-Konto hinzufügen.

Registrieren für ein Bing Ads-Konto von Microsoft

Wenn Sie noch kein Bing Ads-Konto haben, können Sie sich hier registrieren.

Erstellen eines UET-Tags

Bevor Sie ein UET-Tag (Universal Event Tracking) abrufen können, müssen Sie die Einrichtung Ihres Bing Ads-Kontos abschließen. Melden Sie sich, sobald Ihr Konto eingerichtet ist, an und erstellen Sie ein UET-Tag. Falls Sie Hilfe mit Ihrem Bing Ads-Konto benötigen, rufen Sie die Bing Ads-Hilfe auf.

Hinzufügen eines UET-Tags zum Shopify-Shop

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Bing Ads-Konto an.
  2. Suchen Sie nach dem UET-Tag und kopieren Sie das Tag.
  3. Hinzufügen des UET-Tags zum Theme:

    1. Gehen Sie in Ihrem Shopify-Konto zu Onlineshop > Themes.
    2. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Aktionen und dann auf Code bearbeiten.
    3. Öffnen Sie die Datei theme.liquid und suchen Sie nach dem Abschnitt <head>.
    4. Fügen Sie das UET-Tag, das Sie zwischen den <head>- und </head>-Tags kopiert haben, und klicken Sie dann auf Speichern.
  4. Hinzufügen Ihres UET-Tags zu ihrer Danke-Seite:

    1. Gehen Sie in Ihrem Shopify-Konto zu Einstellungen > Checkout.
    2. Fügen Sie im Abschnitt Zusätzliche Skripte das UET-Tag ein und klicken Sie dann auf Speichern.

Einrichten von Conversion-Tracking

Sobald Sie ein UET-Tag zu Ihrem Shop hinzugefügt haben, können Sie das Conversion-Tracking in Ihrem Bing Ads-Konto einrichten, um nachzuverfolgen, wann bestimmte Ereignisse stattfinden. Im Folgenden sind einige allgemeine Ereignisse aufgeführt, die Sie möglicherweise verfolgen möchten:

  • Kunde ruft die gewünschte Seite auf – Wenn Sie nachverfolgen möchten, wie viele Personen die Seite aufrufen, zu der Ihre Werbeanzeige führt, können Sie das Conversion-Tracking für dieselbe Ziel-URL hinzufügen, die Sie für die Werbeanzeige erstellen.

  • Kunde erreicht den Checkout – Wenn Sie nachverfolgen möchten, wie viele Kunden den Checkout erreicht haben, nachdem Sie auf Ihre Werbeanzeige geklickt haben, können Sie das Conversion-Tracking für eine Ziel-URL hinzufügen, die checkouts enthält.

  • Kunde schließt einen Checkout ab – Wenn Sie nachverfolgen möchten, wie viele Kunden nach dem Klicken auf Ihre Werbeanzeige einen Kauf tätigen, können Sie das Conversion-Tracking für eine Ziel-URL hinzufügen, die thank_you enthält.

Weitere Informationen finden Sie in der Bing Ads-Hilfe.

Sind Sie bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Probieren Sie es kostenlos aus