Ausverkaufte Großhandelsprodukte

Standardmäßig können deine Großhandelskunden deinem Warenkorb Artikel hinzufügen, die ausverkauft sind. Diese Option ist nützlich, wenn du weißt, dass deine ausverkauften Produkte wahrscheinlich verfügbar sind, bevor der Kunde die Zahlung vornimmt.

Wenn du nicht möchtest, dass deine Kunden Bestellungen aufgeben, die ausverkaufte Produkte enthalten, kannst du Ausverkaufte Artikel auf der Seite Konfigurationen im Großhandelskanal deaktivieren. Wenn du diese Option deaktivierst, bleiben alle ausverkauften Produkte im Großhandelsshop sichtbar, allerdings können deine Kunden sie nicht zu ihrem Warenkorb hinzufügen.

Es ist möglich, dass ein Produkt verfügbar ist, wenn ein Großhandelskunde es zu seiner Bestellung hinzufügt, aber ausverkauft ist, wenn er versucht, es zu bezahlen. Dies kann auch dann vorkommen, wenn du verhinderst, dass deine Kunden ausverkaufte Artikel zu ihrem Warenkorb hinzufügen und du das Inventar reservierst, wenn du ihren Bestellentwurf reservierst. Beispielsweise kann ein Produkt verfügbar sein, wenn dein Kunde einen Bestellentwurf einreicht, aber beim Öffnen seiner Rechnung, um für das Produkt zu bezahlen, ausverkauft sein.

Bestellungen ausführen, die ausverkaufte Produkte enthalten

Wenn deine Großhandelskunden ihre Bestellungen am Checkout bezahlen und du Inventar mithilfe von Shopify verfolgst, wird dein Inventar geprüft, ehe dein Kunde die Rechnung bezahlen kann. Wenn dein Inventar nicht genügend Produkte zur Ausführung der Bestellung enthält, kommt es zu folgenden Ereignissen:

  • Wenn das Produkt verfügbar ist, aber die verfügbare Menge geringer ist als vom Kunden bestellt, ändert sich die Bestellung des Kunden, sodass die Anzahl der bestellten Artikel mit Ihrem Inventar übereinstimmt. Beispiel: Ihr Kunde bestellt 10 Fidget Spinner, aber wenn er bereit ist, zu zahlen, sind nur 5 in Ihrem Inventar vorhanden. Seine Bestellung ändert sich automatisch, sodass der Kunde 5 Fidget Spinner bestellt und bezahlt.

  • Wenn das Produkt ausverkauft ist, wird der Kunde angewiesen, mit dir, dem Händler, Kontakt aufzunehmen. Er kann diese Bestellung nicht bezahlen oder ändern. Du musst seinen Bestellentwurf im Shopify-Adminbereich öffnen, die nicht ausverkauften Produkte entfernen und die Rechnung erneut senden.

Wenn du die Zahlung deines Kunden akzeptierst (indem du in deinem Shopify-Adminbereich auf Mit Kreditkarte bezahlen klickst), findet die Inventarprüfung nach Abschluss der Zahlung statt. Das heißt, dass du die Zahlung für Produkte akzeptieren kannst, die noch nicht verfügbar ist. Wenn ein Produkt ausverkauft ist oder nicht genügend davon verfügbar, wird oben in der Bestellung in deinem Shopify-Adminbereich eine Warnung angezeigt.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren