Filtern und Bearbeiten Ihrer Berichte

Wenn du den Basic Shopify-Plan oder höher verwendest, kannst du deine Berichte filtern, um die spezifischen Informationen anzuzeigen, die du benötigst. Du kannst in deinen Berichten auch Spalten hinzufügen oder entfernen.

Wenn du den Advanced Shopify-Plan oder höher verwendest, kannst du deine gefilterten und bearbeiteten Berichte speichern oder benutzerdefinierte Berichte von Grund auf neu erstellen. Wenn du Shopify-Plan verwendest, sind alle von dir angewendeten Filter oder Änderungen vorübergehend.

Hinweis: Du kannst alle Berichte mit Ausnahme der Finanzberichte filtern und bearbeiten.

Wenn du einen benutzerdefinierten Bericht auf der Grundlage von Tags filtern möchtest, ziehe die Verwendung einer Berichtsanwendung aus dem Shopify App Store in Betracht.

Filterübersicht

Du kannst dir einen Filter als einen mathematischen Ausdruck vorstellen, der Zahlen oder Wörter verwendet. Hier ist ein Beispiel:

Billing country is Australia

Wenn ein Verkaufsbericht diesen Filter verwendet, zeigt der Bericht nur Ihren Umsatz an, der in Australien erzielt wurde. Alle anderen Umsätze werden im Bericht nicht berücksichtigt.

Der Filter wird über den Berichtdaten angezeigt.

Hier ist ein zweites Beispiel:

Billing country is not Australia

Wenn ein Verkaufsbericht diesen Filter verwendet, dann zeigt der Bericht alle deine Verkäufe weltweit an, mit Ausnahme der Verkäufe in Australien. Die australischen Verkäufe werden in dem Bericht nicht berücksichtigt.

Komponenten eines Filters

Ein Filter besteht immer aus drei Komponenten in der folgenden Reihenfolge:

name  operator  values

  • Der Name dient zur Benennung eines bestimmten Filters und entspricht einer Spalte. Beispiel: Billing city.
  • Der Operator vergleicht die von dir angegebenen Werte mit den tatsächlichen Daten. Derzeit sind zwei Operatoren verfügbar: is und is not. Der Operator is erfordert eine exakte Übereinstimmung, wie ein Gleichheitszeichen.
  • Die Werte sind die jeweiligen Wörter oder Zahlen, nach denen du filtern möchtest. Zum Beispiel Australia oder Toronto or New York.

Filter Billing country is Australia ist zum Beispiel:

  • Billing country der Name
  • is der Operator
  • Australia der Wert

Hier sind einige weitere Beispiele für Filter:

  • Sale channel name kind is Online StoreIn einem Bericht, der diesen Filter verwendet, werden nur Umsätze über den Onlineshop angezeigt. Umsätze über sonstige Kanäle werden nicht berücksichtigt.

  • Product type is not BraceletEin Verkaufsbericht, der diesen Filter verwendet, zeigt die Verkäufe für jedes Produkt, ausgenommen Armbänder.

Verwendung von mehr als einem Filter

Du kannst mehr als einen Filter für einen Bericht einstellen:

  • Wenn ein Filter eine Komponente Name hat und den Operator is verwendet, jedoch mehr als einen Wert hat, werden die Daten im Bericht aufgeführt, wenn einer der Werte übereinstimmt. Beispiel: Billing city is Toronto or New York City. In einem Bericht mit diesem Filter werden Daten sowohl für Verkäufe in Toronto als auch in New York City angezeigt.

  • Wenn ein Filter über eine _Namens_komponente verfügt und den Operateur is not mit mehr als einem _Wert_verwendet, dann werden die Daten in der Bericht aufgenommen, wenn die Werte nicht übereinstimmen. Beispiel: Billing city is not Toronto or New York City. In einem Bericht mit diesem Filter werden die Daten für alles angezeigt. Ausgenommen sind Verkäufe in Toronto und New York City.

  • Wenn die Filter den Operator is verwenden und unterschiedliche Namen haben, werden die Daten nur im Bericht berücksichtigt, wenn alle Filter übereinstimmen. Zum Beispiel: Billing city is Toronto und Sales channel name is Online Store In diesem Beispiel werden die Daten nur für Verkäufe nach Toronto berücksichtigt, die über den Onlineshop erfolgt sind. POS-Verkäufe in Toronto werden nicht berücksichtigt. Ebensowenig werden Onlineshop-Verkäufe in New York berücksichtigt.

Filtern deiner Berichte

Du kannst Berichte filtern, um die standardmäßig angezeigten Informationen einzugrenzen. Du kannst zum Beispiel einen Filter hinzufügen, um nur Umsätze für einen bestimmten Vertriebskanal oder in einem bestimmten Versandgebiet anzuzeigen.

Hinweis: Du kannst zwar alle Berichte mit Ausnahme von Finanzberichten filtern, zum Speichern eines gefilterten Berichts musst du jedoch den Advanced Shopify-Plan oder höher verwenden. Wenn du beispielsweise den Shopify-Plan verwendest, kannst du einen Bericht filtern und diesen ausdrucken oder exportieren. Du kannst den gefilterten Bericht jedoch nicht speichern und später erneut öffnen.

Schritte:

  1. Öffne einen Bericht.

  2. Klicke auf Filter verwalten.

  3. Klicke auf Filter hinzufügen.

  4. Wähle einen Filter aus der Dropdown-Liste aus. Die Filter sind nach Kategorien gruppiert.

  5. Richten Sie den Filter ein:

    1. Wähle neben dem Feld der Operator*ist* oder ist nicht aus.
    2. Geben Sie im Suchbereich einen beliebigen Wert ein, nach dem Sie filtern möchten, oder wählen Sie einen Wert aus der Dropdown-Liste aus. Die Dropdown-Liste zeigt Werte an, die für den Bericht und den Zeitraum relevant sind, auch wenn diese Werte derzeit nicht im Bericht angezeigt werden.

    Wenn du nach einem leeren Wert filtern möchtest, wähle N/A, um anzugeben, dass der Wert nicht anwendbar ist.

    Du kannst mehr als einen Wert einstellen. Wenn ein Filter denselben Operator Name verwendet, werden die Daten im Bericht berücksichtigt, wenn einer der Werte übereinstimmt. 3. Wenn du mehr Filter einstellen möchtest, klicke auf Filter hinzufügen und stelle weitere Filter ein. Wenn die Filter unterschiedliche Operatoren Name verwenden, werden die Daten nur berücksichtigt, wenn alle Filter übereinstimmen.

  6. Klicke auf Filter anwenden.

Wenn du den gefilterten Bericht zur zukünftigen Verwendung speichern möchtest und den Advanced Shopify-Plan oder höher verwendest, klicke auf Speichern als, gib einen Namen ein und klicke auf Speichern. Daraufhin kannst du deinen Bericht aus dem Bereich Kundenberichte auf der Seite Berichte öffnen.

Wenn du den Shopify-Plan verwendest, kannst du deinen gefilterten Bericht ausdrucken oder exportieren, aber nicht speichern.

Entfernen von Filtern

Wenn du keinen Filter mehr verwenden möchtest, kannst du diesen endgültig entfernen. Du kannst Filter nicht wiederherstellen. WenndSduie einen komplexen Filter eingerichtet haben, möchtest du den Bericht möglicherweise mit einem neuen Namen speichern.

Klicke zum Entfernen eines Filters auf X neben dem jeweiligen Filter.

Beispiel: Filtern des Berichts „Umsatz nach Monat“

Angenommen, Sie haben den folgenden standardmäßigen Bericht Umsatz nach Monat:

Standardmäßiger Bericht „Umsatz nach Monat“

Im Bericht wird dein Umsatz für alle Vertriebskanäle angezeigt, du möchtest jedoch nur die Daten für den Onlineshop anzeigen.

Schritte:

  1. Klicke auf Filter verwalten.

  2. Klicke auf Filter hinzufügen.

  3. Wähle in der Drop-down-Liste Name des Vertriebskanals aus.

    Überprüfen Sie den Namen des Vertriebskanals

  4. Gib in das Feld Suche online ein und wählen Onlineshop aus. Du musst den Operator ist nicht auswählen, da dieser bereits standardmäßig eingestellt ist.

  5. Klicke auf Filter anwenden. Im Bericht werden jetzt nur Verkäufe für den Vertriebskanal Onlineshop angezeigt. Der Filter wird über der Grafik angezeigt und die Anzahl der aktiven Filter wird unter dem Datumsbereich angezeigt.

    Filter ist angewendet.

    Als Nächstes möchten Sie die Daten weiter filtern, um den Umsatz für diesen Kanal für alle Produkte mit Ausnahme eines bestimmten Produkts anzuzeigen. Sie fahren mit den folgenden Schritten fort:

  6. Klicke auf Filter verwalten.

  7. Klicke auf Filter hinzufügen.

  8. Wähle in der Dropdown-Liste für den zweiten Filter Produkttitel aus.

  9. Gib im Feld Suche den Namen des Produkts ein und wähle ihn aus, sobald er vorgeschlagen wird. In diesem Beispiel handelt es sich um das Produkt Dock Shoes.

  10. Wähle den Operator ist nicht, um dieses Produkt auszuschließen.

    Herausfiltern von Dock Shoes

  11. Klicke auf Filter anwenden.

Im Bericht sind nun beide Filter eingestellt. Es wird nur der Umsatz über den Onlineshop für alle Produkte außer Dock Shoes angezeigt.

Wenn du den Bericht nur einmal verwenden willst, kannst du ihn anschließend drucken oder exportieren. Wenn du den Bericht zur späteren Ansicht behalten möchtest und den Advanced Shopify-Plan verwenden, möchtest du ihn vermutlich speichern.

Hinzufügen oder Entfernen von Spalten in Ihren Berichten

Sie können in den meisten Berichten Spalten hinzufügen und entfernen, um mehr oder weniger der standardmäßig angezeigten Informationen anzuzeigen.

Hinweis: Sie können zwar in allen Berichte mit Ausnahme von Finanzberichten Spalten hinzufügen und entfernen, zum Speichern eines bearbeiteten Berichts müssen Sie jedoch den Advanced Shopify-Plan oder höher verwenden. Wenn Sie beispielsweise den Shopify-Plan verwenden, können Sie eine Spalte zu einem Bericht hinzufügen und diesen ausdrucken oder exportieren. Sie können den bearbeiteten Bericht jedoch nicht speichern und später erneut öffnen.

Schritte:

  1. Öffne einen Bericht.

  2. Klicke auf Spalten bearbeiten. In einer Dropdown-Liste werden die Spalten angezeigt, die du hinzufügen oder entfernen kannst. Die standardmäßig angezeigten Spalten haben ein Häkchen.

  3. Markiere die Spalten, die du hinzufügen möchtest. Hebe die Markierung für die Spalten auf, die du entfernen möchtest.

Wenn du den bearbeiteten Bericht zur zukünftigen Verwendung speichern möchtest und den Advanced Shopify-Plan oder höher verwendest, klicke auf Speichern als, gib einen Namen ein und klicke auf Speichern. Daraufhin kannst du deinen Bericht aus dem Bereich Kundenberichte auf der Seite Berichte öffnen.

Beispiel: Hinzufügen einer Spalte zu den Sitzungen nach Referrer

Angenommen, du hast den folgenden standardmäßigen Bericht Sitzungen nach Referrer:

Bericht zu Sitzungen nach Referrer

Du möchtest weitere Details zu deinen Referrern anzeigen. Klicke auf Spalten bearbeiten und wähle Referrer-Standort aus.

Spalte „Referrer-Standort“

Im Bericht werden nun die hinzugefügte Spalte angezeigt und die Referall-Daten des Standorts angezeigt.

Spalte „Referrer-Standort“ hinzugefügt

Wenn du den Bericht nur einmal verwenden willst, kannst du ihn anschließend drucken oder exportieren. Wenn du den Bericht zur späteren Ansicht behalten möchtest und dem Advanced Shopify-Plan angehörst, möchtest du ihn vermutlich speichern.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren