Preispläne und Abrechnungsübersicht

Shopify bietet eine Vielzahl von Preisübersichten, Rechnungszyklen, Kreditkartengebühren und mehr. Weitere Informationen zur Abrechnung findest du unter Abrechnung verwalten.

Wenn du deinen Plan kündigen möchtest, musst du deinen Shop pausieren oder deaktivieren.

Gebühren und Kosten für Pläne

Wenn du dir die Preisübersicht für Basic Shopify, Shopify und Shopify Advanced genauer ansiehst, werden dir verschiedene Tarife und Gebühren angezeigt, wie z. B. monatliche Preise, Kreditkarten- und Transaktionsgebühren für Drittanbieter. Je nach deinem Standort wird dein Abonnement in einer der folgenden Währungen abgerechnet:

  • Euro (EUR)

  • Pfund Sterling (GBP)

  • US-Dollar (USD)

  • Indische Rupie (INR)

Monatlicher Preis

Der monatliche Preis ist eine wiederkehrende Abonnementgebühr für die Nutzung von Shopify, die je nach gewähltem Tarif unterschiedlich ist. Der mit dem von dir gewählten Plan verbundene Preis ist in der Rechnung enthalten, die am Ende des entsprechenden Abrechnungszeitraums ausgestellt wird.

Wenn du dich für einen ein-, zwei- oder dreijährigen Abrechnungszeitraum anmeldest, erhältst du einen Rabatt auf deine Abonnementgebühr.

Kreditkartengebühren

Shopify berechnet dir eine geringe Gebühr, damit du gängige Kreditkarten wie Visa und Mastercard als Zahlungsmittel in deinem Shop akzeptieren kannst. Du zahlst keine Gebühren an den Kreditkarten-Zahlungsanbieter selbst. Aufgrund der Sicherheit und des Risikos einer Online-Zahlung im Vergleich zu einer persönlichen Zahlung variieren diese Gebühren für Online und Shopify POS.

Die Kreditkartengebühren variieren je nach gewähltem Tarif.

Als Folge des Brexit klassifizieren Visa und Mastercard UK- und EU-Transaktionen nun anders. Auch die Berechnung der Gebühren hat sich geändert. Um diesen Änderungen nachzukommen, klassifiziert Shopify diese Transaktionen als international und deine Gebühren werden auf Grundlage des aktuellen internationalen Tarifs für deine Region berechnet.

Transaktionsgebühren für Drittanbieter

Transaktionsgebühren von Drittanbietern sind Gebühren, die für jede Transaktion anfallen, wenn du für den Erhalt von Kundenzahlungen einen externen Zahlungsanbieter verwendest. Die Transaktionsgebühren decken die Kosten für die Integration von Shopify mit externen Zahlungsanbietern ab und variieren je nach verwendetem Plan.

Wenn du Shopify Payments verwendest, werden dir keine Transaktionsgebühren für Drittanbieter für Bestellungen in Rechnung gestellt, die über Shopify Payments, Shop Pay, Shop Pay Installments und PayPal Express abgewickelt werden. Dir werden auch keine Transaktionsgebühren für manuelle Zahlungsmethoden wie Barzahlung, Nachnahme und Banküberweisungen in Rechnung gestellt.

Shopify Plus Händler, die Shopify Payments verwenden, zahlen keine Transaktionsgebühren, mit Ausnahme von Händlern in Österreich, Belgien und Schweden.

Zahlungsanbieter

Zahlungsanbieter bieten einen Service, der Geld von deinen Kunden an dich überweist. Kreditkartenanbieter ermöglichen es deinen Kunden, mit einer Kreditkarte zu bezahlen. Wenn du Kreditkartenzahlungen von deinen Kunden akzeptieren möchtest, kannst du Shopify Payments oder einen externen Zahlungsanbieter einrichten.

Shopify Payments

Shopify verfügt mit Shopify Payments über seinen eigenen Zahlungsanbieter, der direkt in deinem Checkout integriert ist. Wenn dein Unternehmen für Shopify Payments berechtigt ist, genieße folgende Vorteile:

Wenn du deinen Kunden eine andere Zahlungsmethode zur Verfügung stellen möchtest, z. B. PayPal oder eine benutzerdefinierte Zahlungsmethode, kannst du diese zusätzlich zu Shopify Payments einrichten, ohne dass zusätzliche Transaktionsgebühren für Drittanbieter anfallen.

Externe Zahlungsanbieter

Wenn Shopify Payments in deinem Land nicht verfügbar ist oder wenn du es nicht verwenden möchtest, kannst du einen der externen Zahlungsanbieter aktivieren, mit denen Shopify integriert ist. In diesem Fall fallen Transaktionsgebühren für Drittanbieter an.

Nachdem du anhand der verfügbaren Optionen entschieden hast, welchen Zahlungsanbieter du verwenden möchtest, kannst du deine Zahlungseinstellungen in deinem Shopify-Adminbereich konfigurieren.

Abrechnungszyklus

Ein Abrechnungszyklus ist das 30-tägige Intervall, für den Shopify deine Planbeiträge und Gebühren in Rechnung stellt. Du kannst das Abrechnungsdatum nicht selbst bestimmen. Du kannst jedoch deinen Rechnungszyklus auf ein längeres Intervall verlängern (ein, zwei oder drei Jahre), um so einen Rabatt zu erhalten.

Für App-Abonnements gilt ein anderer Abrechnungszyklus, sodass die Abrechnungszyklen dafür möglicherweise nicht immer mit dem Abrechnungsdatum deines Abonnement-Abrechnungszyklus von Shopify übereinstimmen.

Wenn du deinen Shop pausierst oder deaktivierst, solltest du auch deine App-Abonnements kündigen, um zusätzliche zukünftige Kosten zu vermeiden.

Zugehörige Informationen

Erfahre mehr über die verschiedenen Plan- und Transaktionsgebühren: deine Shopify-Rechnung anzeigen.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen