Bezahlt werden

Alle Shopify-unterstützten Zahlungsmethoden greifen zur Abwicklung deiner Transaktionen auf Drittanbieter zurück. Diese Anbieter erheben möglicherweise zusätzliche Gebühren und setzen für die Produkte, die du mit deinem Service verkaufen kannst, Regeln durch. Wenn du eine Zahlungsmethode einrichtest, wende dich an das Unternehmen, das den Service anbietet, um sicherzustellen, dass du ihre Regeln und Gebühren verstehst.

Wie du bezahlt wirst

Wenn du einen Zahlungsanbieter für die Annahme von Kreditkartenzahlungen einrichtest, muss jede Zahlung verarbeitet werden, sodass es in der Regel zu einer Verzögerung zwischen der Zahlung durch den Kunden und dem Erhalt der Bezahlung kommt. Nachdem die Zahlung bearbeitet wurde, wird der Kaufbetrag auf dein Händlerkonto überwiesen.

Andere Zahlungsanbieter, wie z. B. PayPal, haben ihre eigenen Verfahren, um Geld von deinem Kunden an dich weiterzuleiten. Erkundige dich bei dem Serviceanbieter, den du verwendest, um herauszufinden, wie du bezahlt wirst. Du kannst manuelle Zahlungen außerhalb deines Online Checkouts annehmen, z. B. Zahlungsanweisungen oder Banküberweisungen. Sofern du Shopify Payments nicht als Zahlungsanbieter aktivierst, werden dir Transaktionsgebühren für alle Bestellungen berechnet, die nicht von Shopify finanziell vermittelt werden. Dies umfasst alle Bestellungen, die über das Checkout-System von Shopify laufen.

Wenn für deinen Shop Shopify Payments aktiviert ist, erhältst du Zahlungen über Shopify Payouts, wenn ein Kunde Shopify Payments und bestimmte beschleunigte Checkouts bezahlt. Wenn Kunden mit Zahlungs-Gateways von Drittanbietern zahlen, werden deine Auszahlungsinformationen nicht in deinem Shopify-Adminbereich angezeigt.

Zahlungszeiträume von Shopify Payments basierend auf Ländern und Regionen
Zahlungsanbieter Anbieterart Wie der Kunde zahlt Wie Sie bezahlt werden
Shopify Payments Zahlungs-Gateway Der Kunde zahlt mit Shopify Payments beim Checkout. Du wirst über Shopify Payments bezahlt.
Apple Pay Beschleunigter Checkout Der Kunde bezahlt beim Checkout, indem er Apple Pay nutzt. Du wirst über Shopify Payments bezahlt.
Amazon Pay Zahlungs-Gateway Der Kunde bezahlt beim Checkout, indem er Amazon Pay nutzt. Du wirst von Amazon bezahlt.
PayPal Zahlungs-Gateway Der Kunde zahlt mit PayPal beim Checkout. Du wirst von PayPal bezahlt.
Google Pay Beschleunigter Checkout Der Kunde zahlt mit Google Pay beim Checkout. Du wirst über Shopify Payments bezahlt.
Shop Pay Beschleunigter Checkout Der Kunde zahlt beim Checkout mit Shopify Pay. Du wirst über Shopify Payments bezahlt.

Wie oft du bezahlt wirst

Wenn du Shopify Payments verwendest, kannst du deinen Zahlungszeitraum überprüfen, um zu sehen, wann du Auszahlungen von Kreditkartenbestellungen erhältst. Andere Zahlungsanbieter haben ihre eigenen Regeln, wann du Auszahlungen für Kreditkartenbestellungen erhältst. Erkundige dich bei deinem Anbieter, wie oft du bezahlt wirst.

Nachdem die Auszahlung gesendet wurde, wird sie möglicherweise nicht sofort von deiner Bank empfangen. Es kann nach Versendung der Einzahlung einige Tage dauern, bis die Auszahlung auf dein Bankkonto erfolgt. Erkundige dich bei deiner Bank, wenn deine Auszahlungen sich verzögern.

Hinweis: An gesetzlichen Feiertagen erhältst du keine Auszahlungen.

Wie viel dir gezahlt wird

Bei Online-Transaktionen können mehrere Transaktionsgebühren anfallen. Bei Kreditkartentransaktionen berechnen der Aussteller, der Käufer und das Kreditkartenunternehmen eine geringe Gebühr für die Nutzung ihrer Dienste.

Für die meisten Länder werden dir keine Transaktionsgebühren für Bestellungen in Rechnung gestellt, wenn du Shopify Payments verwendest. Du bezahlst nur die Kreditkarten-Bearbeitungsgebühren, abhängig von deinem Shopify-Abonnement. Wenn du einen externen Zahlungsanbieter mit Shopify verwendest, wird dir für jede Transaktion eine Gebühr in Rechnung gestellt.

Hinweis: Wenn du Shopify Payments verwendest, werden dir keine Transaktionsgebühren für Bestellungen in Rechnung gestellt, es sei denn, du befindest dich in Schweden, Österreich oder Belgien.

Wie eine Kreditkartenzahlung bearbeitet wird

Wenn ein Kunde seine Online-Bestellung mit einer Kreditkarte bezahlt, muss die Zahlung bearbeitet werden, bevor das Geld auf ihr Händlerkonto eingezahlt wird. Die Kreditkartenbearbeitung erledigt dein Zahlungsanbieter für dich. Dieser Vorgang besteht aus drei Phasen:

  1. Genehmigung
  2. Erfassung
  3. Clearing
  4. finanzierung

Genehmigung

Der Kunde verwendet seine Kreditkarte um für eine Bestellung in deinem Geschäft zu bezahlen. Der von dir eingerichtete Zahlungsanbieter überprüft beim Aussteller, ob die Kreditkarte gültig ist. Wenn die Karte gültig ist und über genügend Guthaben verfügt, autorisiert der Aussteller die Zahlung. Zu diesem Zeitpunkt wird kein Geld überwiesen.

Erfassung

Nachdem die Zahlung genehmigt wurde, muss die Zahlung erfasst werden. Wenn eine Zahlung erfasst wird, werden Details zur Zahlung an den Käufer gesendet.

Clearing

Der Käufer überprüft die Zahlungsdetails und fordert dann das erforderliche Geld von dem Unternehmen an, das die Kreditkarte des Kunden verarbeitet.

Die Kreditkartenfirma sendet die Transaktionsinformationen an den Aussteller. Der Aussteller zieht eine kleine Gebühr von dem gesamten Transaktionsbetrag ab und sendet dann den verbleibenden Betrag zurück an die Kreditkartenfirma. Die Kartenfirma zieht ihre Gebühr ab und sendet dann den verbleibenden Betrag an den Käufer.

finanzierung

Der Käufer zieht eine kleine Gebühr vom Betrag ab und überweist den endgültigen Betrag dann an dein Händlerkonto.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren