Shopify Audiences einrichten

Nachdem du Shopify Audiences eingerichtet hast, kannst du Zielgruppenlisten für digitale Werbeplattformen wie Facebook Ads und Instagram Ads erstellen und exportieren.

Shopify Audiences-App einrichten

Durch die Aktivierung von Shopify Audiences stimmst du zu, dass du automatisch Kundendaten für Shopify Audiences freigibst. Um den Datenschutz für dich und deine Kunden zu gewährleisten, werden alle personenbezogenen Daten entfernt.

Bevor du beginnst

Überprüfe, ob du zur Verwendung von Shopify Audiences berechtigt bist, und installiere die App.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Apps.

  2. Klicke im Abschnitt Installierte Apps auf die App Shopify Audiences.

  3. Klicke auf Zielgruppen einrichten.

  4. Klicke auf Aktivieren, um die Datenfreigabe zu aktivieren und den Geschäftsbedingungen für Shopify Audiences zuzustimmen.

  5. Klicke auf Einrichten, um eine Verbindung zu deinem Facebook-Konto herzustellen, das du für deine Anzeigenkampagnen verwendest.

  6. Klicke auf Verbinden, gib das Passwort deines Facebook-Kontos ein und klicke dann auf Fortfahren.

  7. Klicke auf das Facebook-Werbekonto, in das du deine Shopify-Zielgruppen exportieren möchtest.

  8. Klicke auf Bedingungen akzeptieren, um die Bedingungen für benutzerdefinierte Zielgruppen von Facebook zu akzeptieren.

Zielgruppen erstellen und exportieren

Die Attribute des Produkts, die du beim Erstellen einer Zielgruppe auswählst, werden verwendet, um eine Liste von Käufern zu generieren, die dieses Produkt wahrscheinlich kaufen werden.

Es gibt eine maximale Anzahl von Zielgruppen, die innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen erstellt werden können. Beim Export der ersten Zielgruppe wird die maximale Anzahl für einen Zeitraum angezeigt. Die Sieben-Tage-Frist beginnt, wenn du die erste Zielgruppe exportierst. Innerhalb der Sieben-Tage-Frist kannst du die maximal zulässige Anzahl von Zielgruppen exportieren. Das Export-Maximum wird sieben Tage nach dem Export der ersten Zielgruppe zurückgesetzt. Ein neuer Sieben-Tage-Zeitraum beginnt, wenn du das erste Mal eine Zielgruppe in diesem Zeitraum exportierst.

Von dir erstellte Zielgruppen haben folgende Merkmale:

  • Es sind nur Käufer in den Vereinigten Staaten und Kanada enthalten.
  • Deine bestehenden Kunden und Käufer, die ihre Datenfreigabe deaktiviert haben, sind ausgeschlossen.
  • Zielgruppen werden nach dem Export nicht aktualisiert. Exportiere regelmäßig neue Zielgruppen, um sicherzustellen, dass du eine aktualisierte Liste von Käufern hast.

Bevor du beginnst

Vergewissere dich, dass du die Audiences-App eingerichtet hast.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Apps.

  2. Klicke im Abschnitt Installierte Apps auf die App Shopify Audiences.

  3. Klicke auf Zielgruppe erstellen.

  4. Klicke auf Produkt auswählen und dann auf das Produkt, das die Grundlage deiner Zielgruppe bilden soll.

  5. Gib einen Namen für deine Zielgruppe ein und klicke dann auf Zielgruppe exportieren.

Abhängig von der Größe der Zielgruppenliste kann der Exportvorgang bis zu mehrere Stunden dauern. Der Export ist abgeschlossen, wenn sich der Zielgruppenstatus in Bereit ändert. Die Zielgruppengröße in deinem Shopify-Adminbereich ist eine Schätzung und kann sich von der Zielgruppengröße unterscheiden, die in Facebook angezeigt wird.

Best Practices

Um sich überschneidende Bestellungsattributierungen zu minimieren und sicherzustellen, dass die Berichte korrekt sind, ziele nur auf eine Zielgruppe für jeden von dir erstellten Anzeigesatz ab. Ziele nicht auf dieselbe Zielgruppe mit mehreren Anzeigensätzen gleichzeitig ab.

Eine Zielgruppe wird nach dem Export nicht aktualisiert. Um für eine bessere Leistung deiner Anzeigen durch die Verwendung aktueller Daten zu sorgen, starte deine Anzeigenkampagne an dem Tag, an dem du die Zielgruppe aus deinem Shopify-Adminbereich exportierst.

Wenn du einen A/B-Test an einer Zielgruppe auf Facebook vornehmen möchtest, musst du sicherstellen, dass die Anzeigenkampagne, die du als Vergleich verwendest, folgende Eigenschaften aufweist:

  • Die Zielgruppe der Vergleichskampagne umfasst nur Käufer in den Vereinigten Staaten und Kanada.
  • Die Zielgruppe der Vergleichskampagne schließt deine bestehenden Kunden aus.
  • Das Anzeigenbudget für jede Anzeigenkampagne ist proportional zur Größe der Zielgruppe jeder Anzeigenkampagne. Wenn beispielsweise Zielgruppe A doppelt so groß ist wie Zielgruppe B, sollte das Budget für Zielgruppe A doppelt so hoch sein wie das für Zielgruppe B.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen