Facebook-Kanal von Shopify für Marketing einrichten

Bevor du Facebook-Werbekampagnen in Shopify erstellen kannst, musst du deine Einstellungen für Facebook-Marketing im Facebook-Vertriebskanal von Shopify konfigurieren. Nachdem du diese Einstellungen vorgenommen hast, kannst du im Abschnitt Marketing deines Shopify-Adminbereichs Facebook-Werbekampagnen erstellen.

Wenn du Facebook-Anzeigen kaufst, bezahle dafür über dein Facebook-Werbekonto. Stelle sicher, dass du die Facebook-Werberichtlinien verstanden hast, bevor du eine Facebook-Werbekampagne erstellst.

Den Facebook-Kanal für Ihr Facebook-Konto autorisieren

Wenn du den Facebook-Kanal von Shopify einrichtest, autorisierst du die App, auf eine Facebook-Seite für dein Unternehmen sowie auf ein Facebook-Werbekonto und den Facebook Business Manager zuzugreifen. Der Facebook Business Manager ist ein Tool, mit dem du alle deine Facebook-Unternehmenskonten, wie deine Seiten und Anzeigenkonten, organisieren und verwalten kannst. Möglicherweise verbindet sich die Facebook-Seite mit deinem persönlichen Facebook-Konto, aber Shopify verwendet die Informationen deines persönlichen Facebook-Kontos nur, um auf die Facebook-Seite, das Werbeanzeigenmanager-Konto und den Facebook Business Manager zuzugreifen.

Hinweis: Wenn dein Facebook-Konto eine Administrator- oder Redakteursrolle auf einer Facebook-Seite hat, kannst du als Seite posten, kommentieren und Nachrichten senden, ohne dass Kunden personenbezogene Daten sehen. Lies mehr über die Seitenrollen bei Facebook.

Grundlegende Anforderungen

Bevor du Facebook-Werbekampagnen in Shopify erstellen kannst, musst du einen Facebook Business Manager einrichten, der sowohl mit der Facebook-Seite deines Unternehmens als auch mit einem Werbekonto verbunden ist, das eine Administrator-Rolle für den Business Manager hat.

Der Facebook Business Manager ist ein Tool, mit dem du deine Unternehmensseiten und Werbekonten an einem Ort organisieren und verwalten kannst. Wenn du ein persönliches Werbekonto verwendest, musst du damit vorher schon einmal eine Anzeige geschaltet haben, bevor du das Konto mit einem Business Manager verbinden kannst. Wenn du noch nie Anzeigen mit deinem persönlichen Werbekonto geschaltet hast, musst du im Business Manager ein neues Werbekonto erstellen, bevor du Anzeigenkampagnen auf Facebook erstellen kannst. Weitere Informationen zum Business Manager und Werbekonten findest du im Help Center für Facebook-Anzeigen.

Wenn du noch keinen Business Manager hast, kannst du einen beim Einrichten deines Facebook-Kanals einrichten.

Facebook-Seiteneinstellungen

Damit du deine Facebook-Seite verbinden kannst, müssen die folgenden Voraussetzungen auf Facebook erfüllt sein:

  • Dein Facebook-Konto muss eine Administrator-Rolle auf der Seite haben.
  • Die Facebook-Seite muss veröffentlicht werden.
  • Du kannst auf mehreren Facebook-Seiten Administrator sein und mit einem einzigen Facebook Business Manager auf sie zugreifen. Allerdings kann jede Facebook-Unternehmensseite nur von einem einzelnen Facebook Business Manager verwaltet werden. Du musst sowohl der Administrator des Facebook Business Managers sein, der eine bestimmte Facebook-Seite hat, als auch der Facebook-Seite selbst, um sie mit dem Facebook-Kanal in Shopify zu verbinden.

Im Help Center von Facebook erfährst du, wie du eine Facebook-Seite für dein Unternehmen erstellst.

Hinweis: Wenn dein Facebook-Konto eine Administrator- oder Redakteursrolle auf einer Facebook-Seite hat, kannst du posten, kommentieren und Nachrichten senden, ohne dass Kunden personenbezogene Daten sehen. Lies mehr über die Seitenrollen bei Facebook.

Rollen und Berechtigungen auf Facebook verstehen

Auf Facebook benötigst du eine Administratorrolle für eine Seite, ein Anzeigenkonto oder einen Business Manager, bevor du auf alle Einstellungen zugreifen und bestimmte Änderungen daran vornehmen kannst. Seiten, Anzeigenkonten und Geschäftsmanager verfügen über separate Kontoberechtigungen. Dies bedeutet, dass du jeweils eine separate Administratorrolle benötigst. Der Business Manager, den du im Facebook-Kanal auswählst, wird beim Onboarding als Eigentümer der Facebook-Seite und des Facebook-Anzeigenkontos betrachtet. Wenn das Facebook-Anzeigenkonto einem anderen Business Manager gehört, kannst du keine Verbindung zum Facebook-Anzeigenkonto herstellen. Wenn du kein gewünschtes Facebook-Anzeigenkonto verbinden kannst, versuche, einen anderen Facebook Business Manager zu verbinden, oder erstelle ein neues Facebook-Anzeigenkonto.

Eine Übersicht über die Facebook-Rollen und-Berechtigungen und Links zu weiteren Ressourcen findest du im Facebook Help Center.

Du musst außerdem über einen Shopify-Onlineshop verkaufen, und dein Shop darf nicht passwortgeschützt sein. Erfahre, wie du dein Onlineshop-Passwort entfernst.

Richte den Facebook-Kanal ein und erstelle eine benutzerdefinierte Zielgruppe

  1. Gehe in Shopify zu Marketing.

  2. Klicke auf Kampagne erstellen und wähle Anzeige zur Zielgruppenerstellung auf Facebook aus.

  3. Klicke auf Facebook einrichten, um den Facebook-Kanal zu installieren.

  4. Klicke im Shopify-Adminbereich im Abschnitt Facebook-Marketing auf Einrichtung.

  5. Verbinde auf der Seite Facebook-Marketing einrichten im Facebook-Kanal von Shopify dein Facebook-Konto, oder erstelle ein neues Konto:

- Wenn du schon ein Facebook-Konto hast, kannst du auf Konto verbinden klicken und den angezeigten Schritten folgen, um dich bei deinem Konto anzumelden und den Facebook-Kanal freizuschalten. - Wenn du kein Facebook-Konto hast, klicke auf Neu erstellen und befolge dann die Schritte auf Facebook, um das Konto zu erstellen.

  1. Verbinde einen Business Manager oder klicke auf Neu erstellen und folge den Schritten auf Facebook, um einen neuen Business Manager zu erstellen.

  2. Verbinde eine Facebook-Seite für dein Unternehmen oder klicken auf Neu erstellen und folge den Schritten auf Facebook, um eine neue Facebook-Seite zu erstellen.

  3. Verbinde dein bevorzugtes Pixel oder klicke auf Neu erstellen und folge den Schritten auf Facebook, um ein neues Pixel zu erstellen.

  4. Verbinde von der Seite Facebook-Marketing aus dein bevorzugtes Werbeanzeigenmanager-Konto, oder klicke auf Neu erstellen und folge den Schritten auf Facebook, um ein neues Werbekonto zu erstellen.

  5. Wähle im Abschnitt Facebook-Zielgruppen ein Land aus, in dem du deine Facebook-Anzeigen ausspielen möchtest. Erfahre mehr über das Targeting von Facebook-Anzeigen.

  6. Lese und akzeptiere die Nutzungsbedingungen für Self-Serve Ads und Produktkataloge von Facebook.

  7. Klicke auf Einrichtung abschließen, um Anzeigen zur Zielgruppenerstellung auf Facebook und Facebook-Seitenbeiträge zu erstellen. Nachdem deine Produkte erfolgreich mit einem Katalog auf Facebook synchronisiert wurden, kannst du mit den genehmigten Produkten dynamische Retargeting-Anzeigen erstellen.

Facebook-Pixel und Facebook-Kanal von Shopify

Wenn du den Shopify Facebook-Kanal einrichtest, wird deinem Onlineshop ein Facebook-Pixel hinzugefügt. Das Pixel verwendet die Funktion Erweiterter Abgleich zur Kundenverhaltensanalyse in deinem Shop. Du kannst den erweiterten Abgleich für das Facebook-Pixel deaktivieren.

Das Facebook-Pixel sendet folgende Informationen über deine Kunden an Facebook:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse

Die vom Pixel erfassten Kundendaten werden verwendet, um die benutzerdefinierten Zielgruppen für die in Shopify erstellten Facebook-Anzeigen zu verbessern. Weitere Informationen zum Advanced Matching findest du im Hilfebereich für Facebook-Werbeanzeigen.

Ist deinem Werbekonto mehr als ein Facebook-Pixel zugeordnet, wird dir eine Option zum Ändern des Pixels angezeigt, das dem Facebook-Kanal von Shopify zugewiesen ist. Wenn ein anderes Pixel mehr Traffic in deinem Shop getrackt hat, kann es effizienter für die Erstellung einer benutzerdefinierten Zielgruppe für dynamische Retargeting-Anzeigen auf Facebook sein, dieses Pixel zu verwenden, da es mehr Besucherdaten gespeichert hat. Gehe dazu in Shopify zu Vertriebskanal > Facebook > Einstellungen > Marketing-Einstellungen und klicke dann im Abschnitt Pixel-Tracking auf Trennen, um ein anderes verfügbares Pixel aus demselben Facebook-Werbekonto zu verwenden.

Hinweis: Das vom Facebook-Kanal hinzugefügte Facebook-Pixel gehört zu deinem Facebook-Werbekonto. Du kannst das Pixel über den mit deinem Werbekonto verknüpften Facebook Business Manager personalisieren. Wenn du ein Facebook-Pixel in deinem Onlineshop verwendest, das deinem Werbekonto nicht zugeordnet ist, dann kannst du die Daten zu diesem Pixel trotzdem sehen, wenn du den dazugehörenden Facebook Business Manager aufrufst.

Informiere deine Kunden über die Datenerfassung durch das Facebook-Pixel

Du solltest die Daten deiner Kunden schützen. Teile deinen Kunden mit, dass dein Shop das Facebook-Pixel verwendet, und gib einen Link zur Datenrichtlinie von Facebook an.

Kunden, die nicht von Facebook nachverfolgt werden möchten, können sich über Facebook abmelden. Du solltest auch über eine Aktualisierung deiner Datenschutzerklärung nachdenken. Füge Informationen über das Facebook-Pixel hinzu und stelle einen Link zur Verfügung, über den Kunden erfahren, wie sie sich abmelden. Im Hilfebereich von Facebook finden Kunden mehr Informationen über Cookies und andere Speichertechnologien von Facebook sowie Möglichkeiten zum Abmelden.

Erweiterten Abgleich für Facebook-Pixel deaktivieren

  1. Gehe im Facebook-Kanal zu Einstellungen > Marketing-Einstellungen.
  2. Klicke im Abschnitt Erweitertes Matching auf Deaktivieren.

Weitere Hilfe im Facebook-Hilfebereich

Wenn du während der Einrichtung deines Facebook-Kontos Probleme hast und Hilfe benötigst, lies die folgenden Artikel aus dem Hilfebereich von Facebook:

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren