Neue Automatisierung für abgebrochene Warenkörbe aktivieren

Die Zurückgewinnungsautomatisierung für abgebrochene Warenkörbe ermöglicht es dir, automatisierte E-Mails an Kunden zu senden, die ein Produkt zu ihrem Warenkorb hinzugefügt und den Checkout begonnen haben, diesen jedoch wieder verlassen haben, bevor der Kauf abgeschlossen wurde.

Die Automatisierungseinstellungen für abgebrochene Warenkörbe werden in den Abschnitt Marketing in deinem Shopify-Adminbereich verschoben. Die neuen Einstellungen ermöglichen dir mehr Freiheiten, was das Design angeht, und du kannst steuern, wann die E-Mails zu abgebrochenen Warenkörben versendet werden und an wen. Navigiere zu diesem Abschnitt, um die neue Automatisierung zu aktivieren.

Du kannst weiterhin die bereits vorhandene E-Mail zu abgebrochenen Warenkörben unter Einstellungen > Checkout und Konten verwenden, bis diese entfernt wird. Zu diesem Zeitpunkt wirst du im Abschnitt Marketing zu der neuen E-Mail zu abgebrochenen Warenkörben wechseln müssen. Bis zur Entfernung findest du unter Abgebrochene Warenkörbe wiederherstellen mehr Informationen.

Zur neuen Automatisierung für abgebrochene Warenkörbe wechseln

  1. Klicke im Shopify-Adminbereich auf Marketing > Automatisierungen.
  2. Klicke auf Automatisierung erstellen.
  3. Wähle die Automatisierungsvorlage Abgebrochener Checkout aus.
  4. Optional: Klicke auf Bearbeiten, um den E-Mail-Inhalt zu bearbeiten oder Änderungen am Workflow der Automatisierung vorzunehmen.
  5. Klicke auf Automatisierung einschalten.
  6. Prüfe die Details und klicke auf Fortfahren.

Nachdem die neue Automatisierung aktiviert wurde, kannst du sie bearbeiten und verwalten. Unter anderem kannst du sie auf der Übersichtsseite der Automatisierung deaktivieren und aktivieren.

Eine E-Mail zu abgebrochenem Checkout bearbeiten

Du kannst die Liste an Kunden bearbeiten, denen die E-Mail gesendet wird, indem du die Betreffzeile, den Vorschautext und die E-Mail-Adresse änderst, von der die E-Mail gesendet wird.

Du kannst den Inhalt deiner E-Mail zum abgebrochenen Checkout auch in den Abschnitten zur E-Mail-Bearbeitung bearbeiten, die in Shopify Email verwendet werden. Du kannst Text hinzufügen und dein Design anpassen, indem du ein Logo hinzufügst oder das Farbschema änderst, sodass es deiner Shop-Marke entspricht. Erfahre mehr über das Anpassen deiner E-Mail-Nachrichten.

Schritte:

  1. Klicke im Shopify-Adminbereich auf Marketing > Automatisierungen.
  2. Klicke auf Automatisierung erstellen.
  3. Wähle die Automatisierungsvorlage Abgebrochener Checkout aus.
  4. Klicke auf Bearbeiten.
  5. Überprüfe die Überlegungen zum Bearbeiten der E-Mail und klicke dann auf Fortfahren.
  6. Optional kannst du Folgendes bearbeiten:

    • Neben An: kannst du die Kundengruppe auswählen, an die die E-Mail gesendet werden soll.
    • Neben Betreff: kannst du in der Standard-Betreffzeile der E-Mail den Betreff eingeben, den deine E-Mail zum abgebrochenen Checkout haben soll.
    • Neben Vorschautext: kannst du deine E-Mail in einem Text zusammenfassen, der nach der Betreffzeile angezeigt wird.
    • Neben Von: kannst du auf Bearbeiten klicken, um die Einstellungen der Absender-E-Mail zu öffnen. Hier kannst du die E-Mail-Adresse ändern, von der die E-Mail gesendet wird.
  7. Mit dem Abschnitts-Editor von Shopify Email kannst du deine E-Mail-Nachricht anpassen.

  8. Klicke auf Speichern.

Damit eine E-Mail zum abgebrochenen Checkout automatisch gesendet wird, musst du eine Automatisierung erstellen. Jede Automatisierungs-E-Mail enthält einen Link zum abgebrochenen Warenkorb des Kunden. So kann er den Checkout bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt abschließen. Wenn du nicht möchtest, dass diese E-Mails automatisch versendet werden, kannst du sie manuell versenden.

Wenn du die neue Automatisierung für abgebrochene Warenkörbe über den Abschnitt Marketing > Automatisierungen erstellst, werden deine vorherigen Einstellungen zu abgebrochenen Warenkörben übernommen. Wenn du eine zweite Automatisierung für abgebrochene Warenkörbe erstellst, besteht standardmäßig eine 10-stündige Wartezeit für die Automatisierung, bevor die E-Mail an Kunden gesendet wird. Außerdem wird sie nur an Kunden gesendet, die Marketing abonniert haben.

Du kannst Shopify Flow nutzen, um den Workflow deiner neuen Automatisierung für abgebrochene Warenkörbe zu bearbeiten, einschließlich der Wartezeit.

Schritte:

  1. Klicke im Shopify-Adminbereich auf Marketing > Automatisierungen.
  2. Klicke auf Automatisierung erstellen.
  3. Wähle die Automatisierung Abgebrochener Checkout aus.
  4. Klicke auf Bearbeiten > Workflow bearbeiten.
  5. Verwende Shopify Flow, um den Workflow zu bearbeiten.
  6. Klicke auf Workflow aktivieren, wenn du mit der Bearbeitung fertig bist.

Nicht abgeschlossene abgebrochene Warenkörbe verstehen

In folgenden Fällen wird keine Zurückgewinnungs-E-Mail zum abgebrochenen Checkout gesendet:

  • Wenn ein potenzieller Kunde einen oder mehrere abgebrochene Checkouts erstellt und dann einen Kauf abschließt, bevor die E-Mail zum abgebrochenen Checkout gesendet wurde
  • Wenn die E-Mail nur an Kunden gesendet werden soll, die Marketing abonniert haben, der Kunde zum Zeitpunkt des Warenkorbabbruchs jedoch kein Marketing-Abonnent ist
  • Wenn keiner der Artikel im Warenkorb zum Verkauf steht
  • Wenn alle Artikel im Warenkorb kostenlos sind und der Kunde nicht die Versandseite besucht, um eine Versandgebühr hinzuzufügen, bzw. wenn der Versand ebenfalls kostenlos ist
  • Wenn ein Warenkorb während des Checkouts in der Shop-App abgebrochen wird. Die Automatisierung gilt nur für den Onlineshop-Checkout.
  • Wenn ein Kunde einen aktuelleren Checkout abgebrochen hat und die Wartezeit seit dem letzten abgebrochenen Checkout noch nicht verstrichen ist

Wenn du deinen Shop so konfiguriert hast, dass automatisch E-Mails zu abgebrochenen Warenkörben versendet werden, enthält deine Automatisierungsseite Leistungsdaten.

Bereitstellungsdetails des Automatisierungs-Workflows überprüfen

Auf der Automatisierungsseite kannst du auf eine bestimmte Automatisierung klicken, um detaillierte Informationen zu dieser Automatisierung zu erhalten, z. B. ob die Zustellung einer E-Mail zum abgebrochenen Checkout an einen Kunden fehlgeschlagen ist. Jede gesendete E-Mail wird als Run bezeichnet und hat eine entsprechende ID.

Schritte:

  1. Klicke im Shopify-Adminbereich auf Marketing > Automatisierungen.
  2. Klicke unter Automatisierungen auf die Automatisierung, deren Ergebnisse du überprüfen möchtest.
  3. Klicke im Abschnitt Workflow auf Letzte Aktivitäten anzeigen.
  4. Klicke auf die gesendete E-Mail oder Run-ID, deren Details du überprüfen möchtest.

Die Details zur E-Mail oder zur Run-ID werden im Abschnitt Ergebnisse angezeigt.

Eine E-Mail zum abgebrochenen Checkout manuell senden

Du kannst eine E-Mail zum abgebrochenen Checkout manuell an einen Kunden senden. Die E-Mail enthält einen Link zum abgebrochenen Warenkorb des Kunden, sodass er seinen Checkout abschließen kann. Ein Grund dafür, die E-Mail zum abgebrochenen Checkout manuell zu senden, ist möglicherweise, dass du die Automatisierung zum automatischen Senden noch nicht eingerichtet hast oder dass dein Kunde den Link zum abgebrochenen Checkout anfragt.

Schritte:

  1. Klicke in deinem Shopify-Adminbereich auf Bestellungen > Abgebrochene Warenkörbe.
  2. Klicke auf die Nummer des abgebrochenen Checkouts, den du wiederherstellen möchtest.
  3. Klicke unter den Kundeninformationen auf die E-Mail-Adresse des Kunden.

Dein E-Mail-Client wird mit der Vorlage zum abgebrochenen Checkout im E-Mail-Text gestartet.

Der Wiederherstellungsstatus auf der Seite Abgebrochener Checkout wird nur dann aktualisiert und als wiederhergestellt angezeigt, wenn der Kunde seine Bestellung über diesen Link abschließt.

Deine abgebrochenen Checkouts überprüfen

Du kannst deine abgebrochenen Checkouts überprüfen, um Muster zu finden, die möglicherweise darauf hinweisen, warum deine Kunden keine Bestellungen ausführen.

Nicht zu Ende geführte Checkouts werden im Adminbereich von Shopify drei Monate lang gespeichert. Jeden Montag werden nicht zu Enge geführte Checkouts, die älter als drei Monate sind, aus dem Adminbereich gelöscht.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Bestellungen.

  2. Klicke auf Abgebrochene Checkouts.

Zahlungsereignisse zu abgebrochenen Checkouts anzeigen

Jedes Mal, wenn ein Kunde versucht, seine Bestellung zu bezahlen, wird ein Zahlungsereignis im Verlauf des abgebrochenen Checkouts vermerkt. Du kannst die Zahlungsereignisse erweitern, um weitere Details anzuzeigen.

Zahlungsereignisse können hilfreich sein, wenn ein Kunde versucht, eine Bestellung aufzugeben, und die Zahlung fehlschlägt. Wenn ein Kunde dich kontaktiert, weil seine Zahlung beim Checkout nicht funktioniert, kannst du die Details des Zahlungsereignisses einsehen und die Informationen verwenden, um deinem Kunden zu helfen, seine Bestellung aufzugeben.

Wenn dein Kunde beim Checkout erfolgreich bezahlen konnte, dann gehe stattdessen auf Bestellchronik, um die Zahlungsereignisse zu prüfen.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Bestellungen > Abgebrochene Checkouts.

  2. Klicke auf einen abgebrochenen Checkout.

  3. Klicke im Abschnitt Verlauf auf ein Zahlungsereignis.

Bericht über E-Mails zu abgebrochenen Checkouts

Der Bericht über E-Mails zu abgebrochenen Checkouts von Shopify hilft dir, besser zu verstehen, wie effektiv diese E-Mails sind, um deine Kunden zum Abschluss einer Transaktion zurückzubringen. Er ist im Bereich Marketing von Shopify verfügbar.

Der Bericht zeigt dir, wie viele Sitzungen und abgeschlossene Bestellungen aus den E-Mail-Erinnerungen hervorgegangen sind. Du kannst auch Informationen wie die Conversion-Rate, Gesamtverkaufszahlen, den durchschnittlichen Bestellwert, die durchschnittliche Anzahl der verkauften Produkte und wie viele Kunden Erstkäufer waren, einsehen.

Der Bericht zeigt Daten erst seit dem 18. November 2019 an.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen