Status der Versanddienstleister

Hinweis: Diese Seite wird ständig aktualisiert, wenn neue Informationen von Versanddienstleistern freigegeben werden.

Jeder Versanddienstleister reagiert anders auf COVID-19 und die Weihnachtssaison. Überprüfe die aktuellen Updates des Versanddienstleisters, um zu erfahren, wie sich Änderungen seiner Dienste auf deinen Versand auswirken können.

Die Centers for Disease Control, die Weltgesundheitsorganisation und der Surgeon General haben erklärt, es gebe keinen Nachweis darüber, dass COVID-19 über die Post verbreitet werden kann.

Wenn du dich in den Vereinigten Staaten befindest und Versandetiketten über Shopify Shipping kaufst, erwäge, zusätzliche Versicherungen zu erwerben, um deine Lieferungen zu schützen.

Versanddienstleister – Überblick

Lies die folgende Tabelle, um einen Überblick über die einzelnen Versanddienstleister zu erhalten.

Überblick über die Reaktion der einzelnen Versanddienstleister auf COVID-19 und die Weihnachtssaison.
Versandunternehmen Zusätzliche Zuschläge Änderungen an Service Level Agreements (SLAs) Auswirkungen auf Shopify Shipping
USPS
  • SLAs für Priority Mail wurden um 1 Tag verlängert.
  • Gültig ab 17. April 2020
  • Es gelten Zuschläge
UPS
  • Bis zu 4,00 USD zusätzlich
  • 50,00 USD Gebühr für große Pakete
  • 5,00 USD für zusätzliche Bearbeitung
  • Gültig zwischen 15. November 2020 und 16. Januar 2021
  • Liefergarantien werden entfernt. Händler können keine Versandgutschriften/Rückerstattungen für versäumte SLAs einlösen.
  • Gültig ab 26. März 2020
  • Von Zuschlägen befreit
DHL Express
  • Zusätzlich 0,20 USD pro kg oder 0,09 USD pro lb
  • Gültig ab 24. Mai 2020
  • Verzögerungen hängen vom Bestimmungsort ab
  • Es gelten Zuschläge
Canada Post
  • SLAs für inländische Dienste wurden um 1 Tag verlängert.
  • Gültig ab 21. September 2020
  • Es gelten Zuschläge
Sendle
  • Informationen noch nicht bekanntgegeben.
  • SLAs für inländische Dienste wurden um bis zu 3 Tage verlängert.
  • SLAs für internationale Dienste wurden um bis zu 30 Tage verlängert.
  • Unbekannt

Canada Post

Der Service von Canada Post hat sich wie folgt geändert:

  • Bei Canada Post kommt es zu Verzögerungen von bis zu 5 Tagen. Schwerere Sendungen sind stärker betroffen als andere.
  • Der Altersnachweis und erforderliche Unterschriften sind auf Abholungen beim Postamt beschränkt.
  • Die Garantie einer rechtzeitigen Zustellung wird ausgesetzt.
  • Derzeit werden Sendungen in viele verschiedene Länder nicht angenommen.

Weitere Informationen findest du auf der Seite mit den Pressemitteilungen von Canada Post (auf Englisch).

Weitere Informationen zu Serviceunterbrechungen findest du auf der Seite mit den täglichen Servicehinweisen von Canada Post (auf Englisch).

DHL

Der Service von DHL hat sich wie folgt geändert:

  • Seit dem 24. Mai 2020 erhebt DHL Express auf die meisten Lieferungen einen „Emergency Situation Zuschlag“.
  • In bestimmten Ländern kommt es derzeit zu einer zeitweiligen Störung der Dienste.

Weitere Informationen zum „Emergency Situation Zuschlag“ finden Sie bei DHL unter Emergency Situation Surcharge (ESS) Adjustment.

Weitere Informationen zu den Serviceunterbrechungen bei DHL findest du auf der Seite mit den aktuellen Informationen zu COVID-19 von DHL (auf Englisch).

UPS

Der Service von UPS hat sich wie folgt geändert:

  • UPS erlebt in bestimmten Ländern Dienstunterbrechungen. Weitere Informationen findest du in den kritischen Entwicklungen von UPS.
  • Seit dem 26. März 2020 ist die UPS-Service-Garantie für Lieferungen von allen Herkunftsorten und an alle Versandziele ausgesetzt.
  • Seit dem 24. März 2020 ist die UPS-Service-Garantie für Lieferungen aus den USA (inländisch und international) auf jeder Servicestufe ausgesetzt.

Servicehinweise von UPS findest du unter Servicehinweise von UPS.

USPS

Der Service von USPS hat sich wie folgt geändert:

  • Seit dem 22. Mai 2020 stellt USPS den Service für bestimmte Länder wieder her. Weitere Informationen findest du in den internationalen Dienstunterbrechungen von USPS.
  • USPS nutzt den Seeverkehr anstelle des Luftverkehrs für Lieferungen in bestimmte Länder. Weitere Informationen findest du in der Wirkung von Air to Sea-Umlenkungen.
  • USPS bietet Rückerstattungen für Sendungen an, die in Länder geschickt wurden, in denen der Versanddienst ausgesetzt wird. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite „internationale Rückerstattungen“ von USPS PostalPro.
  • Für einige Versandkategorien wurden die erwarteten Lieferzeiten verlängert: - Priority Mail: 2-tägiger Service beträgt jetzt 3 Tage.

    • Priority Mail: dreitägiger Service beträgt jetzt 4 Tage.
    • Priority Mail Open and Distribute: beträgt jetzt 2-4 Tage.
    • First-Class Package Service: 2-tägiger Service beträgt jetzt 3 Tage.
    • First-Class Package Service: 3-tägiger Service beträgt jetzt 4 Tage.
  • Priority Mail: 2-tägige und 3-tägige Services umfassen jetzt bis zu 50 USD kostenlose Versicherung.

  • Einige USPS-Postfilialen sind geschlossen. Weitere Informationen findest du unter Ausfälle des USPS Business Mailers Service.

  • USPS wird nicht in bestimmte Länder geliefert. Weitere Informationen findest du in den internationalen Dienstunterbrechungen von USPS.

  • Es gibt Verzögerungen bei den Post- und Paketzustellungen von USPS in bestimmte Länder und aus bestimmten Ländern.

  • Seit dem 10. Februar 2020 ist die Garantie für Priority Mail Express International, die für China und Hongkong (chinesische Sonderverwaltungszone) gilt, vorübergehend ausgesetzt.

Weitere Informationen zu den Unterbrechungen der USPS-Services für Unternehmen findest du in den Aktualisierungen zum Coronavirus für Geschäftskunden von USPS®.

Weitere Informationen zum aktualisierten Betrieb von USPS findest du unter Änderungen an Einzelhandelsgeschäften und Änderungen beim Zustellen von Sendungen.

Weitere Informationen über Verzögerungen beim Versand mit USPS in bestimmte Länder findest du auf der Seite mit den Informationen über internationale Serviceunterbrechungen von USPS (auf Englisch).

Sendle

Der Service von Sendle hat sich wie folgt geändert:

  • Alle Sendungen "Unterschrift auf Lieferung" wurden in "Berechtigung zum verlassen" geändert. Ein Treiber verlangt möglicherweise weiterhin eine Unterschrift, ist jedoch nicht garantiert.
  • Sendle hat vorübergehend Sendungen an bestimmte internationale Destinationen ausgesetzt.

Weitere Informationen zur Reaktion von Sendle auf COVID-19 findest du auf der Seite Coronavirus-Aktualisierung .

Weitere Informationen zu den internationalen Versandzielen, für die Sendle den Service vorübergehend eingestellt hat, finden Sie auf der Seite International Delivery des Unternehmens.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren