Shopify-Rechnungen in deiner Landeswährung bezahlen

In Ländern und Regionen, in denen die Abrechnung in der jeweiligen Landeswährung unterstützt wird, erstellt Shopify Rechnungen in der Landeswährung und nicht in USD. Wenn deine Rechnungen in deiner Landeswährung ausgestellt werden, kann dies den Betrag reduzieren, den du für Währungsumrechnungsgebühren bezahlst. Außerdem kannst du leichter Prognosen für einige wiederkehrende Ausgaben, wie z. B. dein Shopify-Abonnement, treffen, da die Kosten dafür in deiner Landeswährung festgelegt sind.

Länder und Regionen, in denen die Abrechnung in der Landeswährung unterstützt wird

Die Abrechnung in der Landeswährung (in EUR) steht Händlern zur Verfügung, die sich in EU-Ländern befinden.

Für alle anderen Länder und Regionen werden Shopify-Rechnungen in USD ausgestellt.

Festlegen, welche Abrechnungsgebühren in deine Landeswährung umgerechnet werden

Nachdem die Abrechnung in der Landeswährung für deinen Shop aktiviert wurde, werden alle Rechnungen, die du von Shopify erhältst, in dieser Währung ausgestellt. Einige der Gebühren werden von USD in deine Landeswährung umgerechnet, während andere zu einem festgelegten Preis in deiner Landeswährung ausgestellt werden.

Gebühren ohne Umrechnungsgebühren

Shopify-Abonnementgebühren werden direkt in deiner Landeswährung berechnet und nicht von USD umgerechnet.

Gebühren einschließlich Umrechnungsgebühren

Die folgenden Gebühren werden in deiner Landeswährung ausgestellt, nachdem sie von USD umgerechnet wurden:

  • App-Gebühren (einmalige Gebühren, Nutzungsgebühren und Abonnementgebühren)
  • Shopify POS-Abonnements
  • Themes
  • Domains
  • Versandetiketten
  • Transaktionsgebühren

Die von Shopify für jede Gebühr angewendeten Umrechnungkurse basieren auf aktuellen Wechselkursen und enthalten eine Umrechnungsgebühr in Höhe von 1,5 % (mit Ausnahme der Transaktionsgebühren, die davon befreit sind). Du kannst die Umrechnungsgebühren für jede Gebühr auf deinen Rechnungen in deinem Shopify-Adminbereich einsehen.

Rechnungswährung ändern

Wenn du für die Abrechnung in der Landeswährung berechtigt bist, kannst du deine Rechnungswährung ändern. Nach einer solchen Änderung wird diese auf deinen nächsten Rechnungszyklus angewendet. Wenn du ausstehende Gebühren hast, werden dir diese jetzt in der ursprünglichen Währung in Rechnung gestellt. Alle verbleibenden Gutschriften werden in die von dir ausgewählte neue Währung umgerechnet.

Deine Rechnungswährung für Shops in Deutschland ändern

Wenn sich dein Shop in Deutschland befindet, kannst du deine Rechnungswährung über deinen Shopify-Adminbereich ändern.

Schritte

  1. Gehe im Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Abrechnung.

  2. Klicke im Abschnitt Zahlungsdetails unter Rechnungswährung auf die Schaltfläche ... und dann auf Rechnungswährung ändern.

  3. Führe einen der folgenden Schritte aus:

- Um deine Rechnungswährung in Euro zu ändern, klicke auf EUR (Euro). - Um deine Rechnungswährung in US-Dollar zu ändern, klicke auf USD (US-Dollar).

  1. Klicke auf Speichern.

Deine Rechnungswährung für andere EU-Händler ändern

Wenn du ein berechtigter Händler in einem anderen EU-Land als Deutschland bist, deine Rechnungen aber derzeit in USD ausgestellt werden, kannst du dich an den Shopify Support wenden, um Unterstützung beim Ändern deiner Rechnungswährung zu erhalten.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen