Verkaufsberichte

Sie können Umsatzberichte verwenden, um Informationen über die Bestellungen Ihrer Kunden basierend auf Kriterien wie Umsatz im Laufe der Zeit, nach Produkt oder nach Kanal anzuzeigen. Informationen zu Berichten für Verkaufsstellen finden Sie unter Verkaufsberichte für den Einzelhandel.

Hinweis: Die Verkaufsberichte sind nur verfügbar, wenn Ihr Shop den Shopify-Plan oder höher verwendet.

Wenn Sie einen Verkaufsbericht öffnen, sind die Daten in etwa minutengenau aktualisiert. Sie können den Bericht erneut öffnen oder aktualisieren, um neuere Daten anzuzeigen. Es kann jedoch 12–72 Stunden dauern, bis Umsätze im Bericht Umsatz nach Rabatten reflektiert werden.

Umsatz und Erstattungen

Verkaufsberichte verfolgen den Wert von Produkten, die zwischen Ihnen und Ihren Kunden im Zuge von Verkäufen und Rückgaben ausgetauscht werden.

Ein Verkauf wird gebucht, wenn ein Kunde eine Bestellung aufgibt. Die Berichte enthalten alle Artikel und Versandgebühren (falls zutreffend) einer Bestellung als einzelne Verkaufsposition.

Man spricht von einer Rückgabe, wenn Waren vom Kunden zurück zu Ihnen gehen, nachdem der Kunde die Waren gekauft hat, aber entschieden hat, sie nicht zu behalten. Eine Rückgabe unterscheidet sich von einer Rückerstattung, da sich eine Rückgabe auf den Warenwert bezieht, während eine Rückerstattung den Tauschwert berücksichtigt, den Sie dem Kunden bei der Bearbeitung einer Rückgabe ausstellen.

Verkäufe erscheinen in Ihren Verkaufsberichten als positiver Wert für den Tag, an dem Sie erzielt wurden, und Rückgaben erscheinen als negativer Wert für den Tag, an dem sie bearbeitet wurden. Die Verkaufsberichte enthalten Verkäufe und Rückgaben aus offenen, archivierten, stornierten und ausstehenden Bestellungen, sowie Bestellentwürfe, die in Bestellungen umgewandelt wurden. Die Verkaufsberichte enthalten keine Verkäufe und Rückgaben aus gelöschten oder Testbestellungen.

Stornierte Bestellungen

Wenn Sie eine Bestellung stornieren, erscheint diese als Verkauf für den Tag, an dem sie aufgegeben wurde, und als Rückgabe für den Tag, an dem sie storniert wurde, sodass der Gesamtumsatz für diese Bestellung Null ist.

Gelöschte Bestellungen und Testbestellungen

Die einzigen Bestellungen, die nicht in Verkaufsberichten erfasst werden, sind gelöschte Bestellungen und Testbestellungen, die aufgegeben wurden, während sich Shopify Payments im Testmodus befand.

Umsatz im Vergleich zu Zahlungen

Verkaufsberichte verfolgen keine Geldzahlungen zwischen Ihnen und Ihren Kunden. Wenn ein Verkauf getätigt wird, zeigen die Berichte den Wert der im Verkauf enthaltenen Waren, jedoch nicht den Geldbetrag, den Sie erhalten haben. Je nachdem, wie Sie Ihre Zahlungsmethoden eingerichtet haben, erhalten Sie die tatsächliche Zahlung möglicherweise erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Bei einer Rücksendung ist dies ähnlich: Die Berichte zeigen den Wert der Waren an, die Sie erhalten, und nicht den Geldbetrag, den Sie an den Kunden zahlen.

Hinweis: Wenn Sie Transaktionen für Zahlungen und Rückerstattungen verfolgen möchten, können Sie den Zahlungsfinanzbericht verwenden.

Rückbuchungen sind in den Verkaufsberichten nicht enthalten.

Anzeigen Ihrer Verkaufsberichte

Schritte:

  1. Klicken Sie im Bereich Marketing auf Alle anzeigen:

    Verkaufsberichte

  2. Klicken Sie auf den Marketingbericht, den Sie anzeigen möchten.

Allgemeine Begriffe in Verkaufsberichten

Im Verkaufsbericht werden die folgenden allgemeinen Begriffe verwendet:

Allgemeine Begriffe in Verkaufsberichten
Einheiten pro Transaktion Entspricht Nettomengen-total_orders.
Durchschnittlicher Bestellwert Der Durchschnittswert des Umsatzes eines Mitarbeiters.
Bestellungen Die Anzahl der Bestellungen, die an einem bestimmten Datum platziert wurden.
Bruttoumsatz Entspricht Produktpreis x Menge (vor Steuern, Versand, Rabatten und Erstattungen) für eine Reihe von Bestellungen. Hier sind stornierte, ausstehende und unbezahlte Bestellungen enthalten. Testbestellungen und gelöschte Bestellungen sind nicht enthalten.
Rabatte
  • Entspricht Einzelartikelrabatt + Rabattanteil der Bestellung für eine Reihe von Bestellungen.
  • Die gesamte Dollarwertreduzierung für einen Verkauf in Form von Rabatten auf Produkte, Kategorien oder gesamte Bestellungen.
  • Rabatte, die aufeine gesamte Bestellung angewendet werden, werden für die Verkäufe der Bestellung proportional angewendet.
  • Alle Rabatte werden vor Steuern angewendet.
  • Rabatte werden mit Rabattcodes erstellt, nicht mit dem Preisvergleich.
Wiederkehrend Der Wert der von einem Kunden zurückgegebenen Waren.
Nettoumsatz Entspricht dem Bruttoumsatz – Rabatte – Rückgaben.

Versand Entspricht den Versandkosten – Versandrabatten – rückerstattete Versandkosten.
Steuer Der Gesamtbetrag an Steuern basierend auf den Bestellungen.
Gesamtumsatz Entspricht dem Bruttoumsatz – Rabatte – Rückgaben + Versanskosten.

Der Gesamtunsatz wird für einen Verkauf am Bestelldatum als positiver Wert angezeigt, und für eine Rückgabe am Erstattungsdatum als negativer Wert.

In den Berichten sind stornierte, ausstehende und unbezahlte Bestellungen enthalten. Testbestellungen und gelöschte Bestellungen sind nicht enthalten.

Änderungen an Produktdetails

In den Berichten werden die Details einer Bestellung zum Zeitpunkt des Verkaufs erfasst. Wenn Sie Produktdetails ändern, z. B. wenn Sie ein Produkt umbenennen oder ein Produkt zu einer anderen Produkttypkategorie hinzufügen, werden möglicherweise sowohl die ursprünglichen Produktdetails als auch die geänderten Details in einem Bericht angezeigt.

Daher werden in einem Bericht manchmal Produkte anscheinend doppelt aufgelistet oder es werden bestimmte Verkäufe ausgelassen. In der Regel geschieht dies, weil ein Produktdetail zwischen Bestellungen geändert wurde und der Bericht einen Zeitraum umfasst, der Bestellungen vor und nach der Änderung enthält.

Beispiel: Am 1. Juni verkaufen Sie ein Produkt mit dem Titel Coffee mug with logo. Am nächsten Tag ändern Sie den Titel in Coffee mug - with logo und tätigen dann am 7. Juni einen weiteren Verkauf. Wenn Sie einen Verkaufsbericht öffnen, der den Datumsbereich vom 1. Juni bis zum 7. Juni enthält, werden die Bestellungen für Kaffeebecher in zwei Zeilen des Berichts angezeigt, da die Produkttitel an den beiden Verkaufsdaten unterschiedlich waren.

Beispiel: Sie verkaufen verschiedene Arten von Schmuck in Ihrem Onlineshop. Letztes Jahr haben Sie eine Vielzahl von Goldringen und Silberringen verkauft, aber keine davon wurden mit einem Produkttyp identifiziert. In diesem Jahr fügen Sie einige Produkttypwerte hinzu (Gold und Silver), um Ihre Ringkategorien zu organisieren. Wenn Sie einen Bericht anzeigen, der den Zeitraum sowohl vor als auch nach dem Erstellen der Produkttypwerte abdeckt und so gefiltert wird, dass nur Ringe eines Ihrer spezifischen Produkttypen enthalten sind, z. B. Gold, dann enthält der Bericht keine Bestellungen von Goldringen aus dem letzten Jahr. Sie sind nicht im Bericht enthalten, da sie zum Zeitpunkt des Verkaufs nicht zur Produkttypkategorie gehörten.

Detaillierte Verkaufsberichte

Wenn Sie für Ihren Shop den Shopify-Plan oder höher verwenden, haben Sie Zugriff auf die folgenden Verkaufsberichte:

  • Umsätze im Laufe der Zeit
  • Umsatz nach Produkt
  • Umsatz nach Produktvariante SKU
  • Umsatz nach Produktanbieter
  • Umsatz nach Rabatten
  • Umsatz nach Traffic-Referrer
  • Umsatz nach Ort der Rechnungsstellung
  • Umsätze nach Checkout-Währung
  • Umsatz nach Vertriebskanal
  • Umsatz nach Kundenname
  • Durchschnittlicher Bestellwert im Laufe der Zeit

Umsätze im Laufe der Zeit

Der Bericht Umsatz im Lauf der Zeit zeigt die Anzahl an Bestellungen und den Gesamtumsatz an, den Sie im Laufe der Zeit erzielt haben:

Bericht „Umsatz im Laufe der Zeit“

Sie können im Dropdown-Menü Gruppieren nach eine Zeiteinheit wählen, um einzustellen, wie die Daten gruppiert werden sollen.

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe.

Umsatz nach Monat

Hinweis: Dieser Bericht wird durch den Bericht Umsatz im Laufe der Zeit ersetzt und wird nicht mehr im Abschnitt „Umsatz“ angezeigt.

Im Bericht Umsatz nach Monat werden die Anzahl der Bestellungen und der Gesamtumsatz für jeden Monat angezeigt.

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. Dieser Bericht verwendet die folgenden zusätzlichen Begriffe:

Weitere Begriffe für den Bericht „Umsatz nach Monaten“
Monat Der Monat, in dem die Bestellungen aufgegeben wurden.

Umsatz nach Tagen

Hinweis: Dieser Bericht wird durch den Bericht Umsatz im Laufe der Zeit ersetzt und wird nicht mehr im Abschnitt „Umsatz“ angezeigt.

Der Bericht Umsatz nach Tagen zeigt die Anzahl an Bestellungen und den Gesamtumsatz an, den Sie jeden Tag erzielt haben.

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. Dieser Bericht verwendet die folgenden zusätzlichen Begriffe:

Weitere Begriffe im Bericht über Verkäufe nach Tag
Tag Der Tag, an dem die Bestellungen aufgegeben wurden.

Umsatz nach Produkt

Im Bericht Umsatz nach Produkt wird die Aufteilung des Gesamtumsatzes Ihrer Produkte ohne den Versand angezeigt.

Der Versand wird nicht angezeigt, da eine Bestellung aus mehreren Produkten bestehen kann, der Versand jedoch einmalig abgerechnet wird. Aus verrechnungstechnischen Gründen kann die Versandgebühr nicht auf die Produkte in der Bestellung aufgeteilt werden.

Da Versandkosten herausgefiltert werden, enthält die in diesem Bericht angezeigte Gebühr nicht die Versandgebühr.

Bericht „Umsatz nach Produkt“

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. Dieser Bericht verwendet die folgenden zusätzlichen Begriffe:

Zusätzliche Begriffe im Bericht über Verkäufe nach Produkt
Produktverkäufer Der Anbieter des Produkts, sofern Sie es von einem Drittanbieter beziehen.
Produkttyp Der Typ des Produkts, das Sie verkaufen. Zum Beispiel, Mütze, Hemden oder Schuhe.
Produkttitel Der Name für Ihr Produkt.
Nettomenge Entspricht der Anzahl der verkauften Artikel minus der Anzahl der zurückgesendeten Artikel.

Manchmal werden die Daten in den Produktfeldern, z. B. Produkttyp oder Produkttitel, als Gedankenstrich (–) angezeigt. Dies kommt vor, wenn die Daten zum Zeitpunkt der Bestellung nicht existieren.

Wenn irgendwelche dieser Daten zwischen den Bestellungen geändert werden, werden im Bericht mehrere Zeilen für das gleiche Produkt angezeigt, da die maßgeblichen Informationen nicht genau übereinstimmen. In den Berichten werden immer die Originalwerte vom Zeitpunkt der Bestellung angezeigt.

Umsatz nach Stunde

Hinweis: Dieser Bericht wird durch den Bericht Umsatz im Laufe der Zeit ersetzt und wird nicht mehr im Abschnitt „Umsatz“ angezeigt.

Im Bericht Umsatz nach Stunde wird eine Aufteilung des Umsatzes nach Stunden eines Tages angezeigt.

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. Dieser Bericht verwendet die folgenden zusätzlichen Begriffe:

Zusätzliche Begriffe im Bericht über Verkäufe nach Stunde
Stunden Die Stunde, in der die Bestellungen aufgegeben wurden.

Umsatz nach Produktvariante SKU

Im Bericht Umsatz nach Produktvariante SKU wird eine Aufteilung des Bruttoumsatzes (ohne Versandkosten) Ihrer meistverkauften Produkte detaillierter angezeigt als im Bericht Umsatz nach Produkt:

Bericht „Umsatz nach Produktvariante SKU“

Der Versand wird nicht angezeigt, da eine Bestellung aus mehreren Produkten bestehen kann, der Versand jedoch einmalig abgerechnet wird. Aus verrechnungstechnischen Gründen kann die Versandgebühr nicht auf die Produkte in der Bestellung aufgeteilt werden.

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. Dieser Bericht verwendet die folgenden zusätzlichen Begriffe:

Zusätzliche Begriffe im Bericht über Verkäufe nach SKU der Produktvariante
Produkttitel Der Name für Ihr Produkt.
Variantentitel Der Name der Produktvariante.
Varianten-SKU Der Identifikationscode der Produktvariante.
Nettomenge Entspricht der Anzahl der verkauften Artikel minus der Anzahl der zurückgesendeten Artikel.

Umsatz nach Produktanbieter

Der Bericht überUmsatz nach Produktanbieter zeigt Ihre Lieferanten und die von jedem Lieferanten bereitgestellten Produkte an:

Bericht „Umsatz nach Produktanbieter“

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. Dieser Bericht verwendet die folgenden zusätzlichen Begriffe:

Zusätzliche Begriffe im Bericht Verkäufe nach Produktanbieter
Produktverkäufer Der Name des Anbieters, der ein Produkt bereitstellt. Klicken Sie auf den Namen eines Anbieters, um die Liste der angebotenen Produkte eines Anbieters zu sehen.
Nettomenge Entspricht der Anzahl der verkauften Artikel minus der Anzahl der zurückgesendeten Artikel.

Umsatz nach Rabatten

Im Bericht Umsatz nach Rabatt wird Ihr Umsatz gruppiert nach Name des Rabatts angezeigt, wie der automatische Rabattname oder Rabattcode. Anhand dieses Berichts können Sie erkennen, wie häufig Ihre Rabattcodes angewendet werden, und anzeigen, welche Rabatte den meisten Umsatz generieren.

Dieser Bericht sammelt und enthält Informationen über Umsätze, die nach dem 1. Mai 2017, 12:00 UTC unabhängig von der Zeitzone Ihres Shops erzielt wurden.

Bericht Umsatz nach Rabatt

Es kann 12-72 Stunden dauern, bis Umsätze im Bericht Umsatz nach Rabatten reflektiert werden.

Die folgenden Begriffe werden in diesem Bericht verwendet:

Zusätzliche Begriffe im Bericht über Verkäufe nach Rabatt
Name Name, der bei der Erstellung des Rabatts im Adminbereich eingegeben wurde.
Rabatt angewendet Art und Weise, wie der Rabatt beim Checkout angewendet wird, entweder automatisch oder durch Eingabe eines Codes.
Rabattart Prozentsatz, fester Betrag, kostenloser Versand oder X kaufen und Y erhalten.
Rabattcode Der Code, der für den Rabatt verwendet wurde.
Titel des automatischen Rabatts Name des Rabatts, der automatisch angewendet wurde.
Bestellungen Die Anzahl der Bestellungen, auf die der Rabatt angewendet wurde.
Skriptrabatte Der Wert der Produktrabatte, die infolge eines Skripts entstanden sind, das auf der Script Editor-App läuft.

Die Spalte wird nur dann angezeigt, wenn Sie Shopify Plus verwenden. Die Mengen für Skriptrabatte werden nur für eine Bestellung berichtet, wenn ein Rabattcode für die Bestellung verwendet wurde.
Versand Die Versandmenge, ohne Versandrabatte.
Versandskriptrabatte Der Wert der Versandrabatte, die infolge eines Skripts entstanden sind, das auf der Script Editor-App läuft.

Die Spalte wird nur dann angezeigt, wenn Sie Shopify Plus verwenden. Die Mengen für Versandskriptrabatte werden nur für eine Bestellung berichtet, wenn ein Rabattcode für die Bestellung verwendet wurde.
Versandrabatte Der Wert des Versandrabatts.

Die Rabatte (ohne Skriptrabatte) basieren auf den Rabattcodes, die Sie auf der Seite Rabattcode erstellen erstellen. Weitere Informationen zur Erstellung Ihrer Rabatte finden Sie unter Erstellen von Rabattcodes.

Der Umsatz in diesem Bericht enthält die gesamten Bestellwerte, nicht nur die reduzierten Artikel in einer Bestellung.

Wenn beispielsweise ein Kunde ein T-Shirt für 20 $ und einen Hut für 10 $ in einer Bestellung kauft. Der Kunde verwendet einen Rabattcode, der den Preis des T-Shirts um 5 $ senkt. Der Bruttoumsatz für diese Bestellung wird mit 30 $ erfasst und der Nettoumsatz mit 25 $.

Umsatz nach Traffic-Referrer

Im Bericht Umsatz nach Traffic-Referrer wird Ihr Umsatz basierend auf dem jeweiligen Standort Ihrer Kunden erfasst.

Bericht „Umsatz nach Traffic-Referrer“

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. Dieser Bericht verwendet die folgenden zusätzlichen Begriffe:

Zusätzliche Begriffe im Bericht über Verkäufe nach Traffic-Empfehlungsgeber
Traffic-Empfehlungsquelle

Gibt an, wie der Kunde, der eine Bestellung aufgegeben hat, zu Ihrem Onlineshop gelangt ist. Mögliche Werte sind:

  • Direkt: Der Kunde hat die URL Ihres Shops in seinen Browser eingegeben.
  • Suche: Der Kunde hat in den Ergebnisseite einer Suchmaschine auf Ihren Shop geklickt.
  • E-Mail: Der Kunde hat in einer E-Mail auf einen Link zu Ihrem Shop geklickt.
  • Social: Der Kunde hat auf einen Link in Social Media zu Ihrem Shop geklickt.
  • Unbekannt: Die Empfehlungsquelle entspricht keinem der oben genannten Fälle.
Traffic-Referrer-Host

Die Website des Referrals, zum Beispiel www.google.com, wobei die Empfehlungsquelle Suche ist, und outlook.live.com, wobei die Empfehlungsquelle E-Mail ist.

Für Quellen der Art Direkt, wenn der Referrer nicht bestimmt werden kann, wird der Host als Gedankenstrich angezeigt. Dies kann viele Gründe haben, zum Beispiel die folgenden:

  • Je nach Produkt wird in einer E-Mail, einer mobilen App, einer Sofortnachricht oder einem Lesezeichen auf einen Link geklickt.
  • Im Webbrowser des Benutzers ist „Nicht verfolgen“ aktiviert.
  • Die Referrer-Daten werden durch einen Proxy oder eine Firewall blockiert.
  • Eine verkürzte URL wurde als Link verwendet.

Der Bericht zeigt den Referrer letzte Interaktion an. Weitere Informationen zu Referrern und Interaktionen, die auch Attributionsmodelle genannt werden, finden Sie unter Refferer und Interaktionen.

Umsatz nach Ort der Rechnungsstellung

Im Bericht Umsatz nach Ort der Rechnungsstellung wird Ihnen das Land oder die Region der Rechnungsadresse für eine Bestellung angezeigt:

Umsatz nach Ort der Rechnungsstellung

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. Dieser Bericht verwendet die folgenden zusätzlichen Begriffe:

Zusätzliche Begriffe im Bericht über Verkäufe nach Ort der Rechnungsstellung
Ort der Rechnungsstellung Land oder Region der Rechnungsadresse.

Umsätze nach Checkout-Währung

Der Bericht Umsatz nach Checkout-Währung zeigt die Aufschlüsselung Ihrer Umsätze nach Kundenwährung an, die beim Checkout verwendet wird:

Bericht Umsatz nach Checkout-Währung

Die Spalte Gesamtumsatz zeigt den Wert der Verkäufe in Ihrer lokalen Währung an.

Zum Beispiel ist die lokale Währung von Sarah kanadische Dollar, aber Sie akzeptiert auch Zahlungen in australischen Dollar und US-Dollar. In Ihrem Bericht Umsatz nach Checkout-Währung sieht Sarah kanadische, australische und US-Dollar in der Spalte Checkout-Währung, gefolgt von der Anzahl der in diesen Währungen getätigten Bestellungen und dem Wert dieser Bestellungen in kanadischen Dollar.

Umsatz nach Vertriebskanal

Sie können den Bericht Umsatz nach Kanal verwenden, um den Umsatz für Ihre unterschiedlichen Vertriebskanäle anzuzeigen:

Bericht „Umsatz nach Vertriebskanal“

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. In diesem Bericht zeigt der Name des Vertriebskanals den Namen des Kanals oder der App an, den oder die der Kunde zur Aufgabe der Bestellung verwendet hat, z. B. Onlineshop oder Buy Button. Für Umsätze, die ursprünglich Bestellentwürfe waren, zeigt der Bericht Bestellentwürfe an. Wenn eine App ohne Namen benutzt wurde, zeigt der Bericht Andere an.

Umsatz nach Kundenname

Im Bericht Umsatz nach Kundenname wird eine Aufteilung der Bestellungen nach Kunden in einem bestimmten Zeitraum angezeigt:

Bericht „Umsatz nach Kundenname“

Die Verkaufsberichte verwenden mehrere allgemeine Begriffe. Dieser Bericht verwendet die folgenden zusätzlichen Begriffe:

Zusätzliche Begriffe im Bericht über Verkäufe nach Kundenname
Kundenname Der Name des Kunden.
Kunden-E-Mail Die E-Mail-Adresse des Kunden.

Durchschnittlicher Bestellwert im Laufe der Zeit

Im Bericht Durchschnittlicher Bestellwert im Lauf der Zeit wird angezeigt, wie sich der durchschnittliche Bestellwert im Laufe der Zeit entwickelt hat:

Bericht zu durchschnittlichem Bestellwert im Laufe der Zeit

Der Bericht verwendet den Filter Sale kind is order, sodass Rückgaben ausgeschlossen werden.

Sie können auf Gruppieren nach klicken, um die Zeiteinheit auszuwählen, in der Sie Ihren Umsatz anzeigen möchten: Stunde, Tag, Woche, Monat, Quartal, Jahr, Stunde des Tags, Tag der Woche oder Monat des Jahres. Die Zeiteinheit gibt an, wie die Bestellwerte gruppiert sind.

Anpassung der Verkaufsberichte

Verwenden Sie die Filter- und Bearbeitungsfunktionen, um Ihre Verkaufsberichte anzupassen.

Die meisten Messwerte entsprechen den allgemeinen Begriffen, die in den Verkaufsberichten verwendet werden. Sie können einem Bericht weitere Spalten hinzufügen, z. B. die folgenden Spalten:

Beispiele für Spalten, die Sie hinzufügen können, um Ihre Verkaufsberichte anzupassen
Durchschnittlicher Bestellwert

Der Gesamtumsatz geteilt durch die Anzahl der Bestellungen.

Rücksendungen werden nicht in die Berechnung einbezogen. Sie können Rücksendungen herausfiltern, indem Sie den Filter Umsatztyp ist Bestellung einstellen.

Bestellmenge Bestellmenge = Nettomenge + Rücksendungsmenge
Rücksendungsmenge

Die Anzahl der zurückgesendeten Artikel.

Beispiel: Rücksendungen der letzten 30 Tage

Nehmen wir an, Sie möchten, dass alle Rücksendungen der letzten 30 Tage nach Produkten geordnet angezeigt werden. Sie können den Bericht Umsätze nach Produkt filtern und die Spalten, die Sie nicht brauchen, ausblenden.

Der resultierende Bericht zeigt den Titel jedes zurückgesendeten Produkts, die zurückgegebene Menge, den Wert der Rücksendungen, die Gesamtsteuer, die auf die zurückgegebenen Produkte angewendet wurde, und die Gesamtzahl der Verkäufe an. Da der Bericht nur Rücksendungen behandelt, ist der Gesamtumsatz der Verkäufe jedes Produkts negativ.

Anpassung des Bericht zu Umsätze nach Produkt:

  1. Klicken Sie im Bereich Umsätze auf Umsätze nach Produkt.

  2. Wählen Sie für den Zeitraum Letzte 30 Tage.

  3. Klicken Sie Filter verwalten.

  4. Klicken Sie auf Filter hinzufügen.

  5. Wählen Sie den Filter Umsatztyp aus der Liste aus und wählen Sie dann Rücksendungen.

  6. Um weniger Spalten anzuzeigen, klicken Sie auf Spalten bearbeiten, heben Sie anschließend die Auswahl bei Produktanbieter, Produkttyp, Nettoumsätze und Rabatte auf.

Der zusammengefasste Bericht zeigt nun den Wert aller Rücksendungen geordnet nach Produkten an.

Geschenkgutscheinbeträge in den Berichten

Geschenkgutscheine erscheinen an einigen Stellen in Ihren Berichten. Es gibt bestimmte Bedingungen, die beeinflussen, wo sie aufgezeichnet werden.

Wenn Sie einen Geschenkgutschein in Ihrem Shopify-Adminbereich ausstellen:

  • ist er weder in einem Bericht noch in der Zahl der Gesamtverkäufe in der Home-Seitenleiste als Verkauf enthalten.

Wenn Sie einen Geschenkgutschein verkaufen:

  • ist er weder in den Verkaufsberichten noch in der Zahl der Gesamtverkäufe in der Home-Seitenleiste enthalten
  • ist er im Finanzbericht Geschenkgutscheine enthalten
  • Der für den Geschenkgutschein bezahlte Betrag ist im Finanzbericht Zahlungen unter der Zahlungsmethode enthalten, die der Kunde verwendet hat, z. B. Visa oder Bargeld.

Wenn ein Kunde einen Geschenkgutschein verwendet, um etwas in Ihrem Geschäft zu kaufen:

  • Er wird in den Verkaufsberichten aufgeführt. Der volle Wert des Artikels wird als Umsatz verrechnet. Ein $20 T-Shirt, für das $5 mit einem Geschenkgutschein bezahlt werden, wird zum Beispiel als $20 Umsatz angezeigt.
  • Der mit dem Geschenkgutschein bezahlte Betrag ist im Finanzbericht Zahlungen als Geschenkgutscheineintrag enthalten.
  • Der per Geschenkgutschein bezahlte Betrag wird vom Guthaben für Geschenkgutscheine abgezogen, das im Finanzbericht Passivposten aufgeführt wird.

Hinweis: Importierte Bestellungen werden anders verarbeitet als reguläre Bestellungen. Der per Geschenkgutschein bezahlte Betrag für importierte Bestellungen wird nicht automatisch vom Guthaben für Geschenkgutscheine abgezogen.

Wenn ein Geschenkgutschein abläuft:

  • Sämtliches verbleibendes Guthaben auf dem Geschenkgutschein wird weiterhin auf Ihr ausstehendes Guthaben für Geschenkgutscheine angerechnet, das im Finanzbericht Passivposten aufgeführt wird.

Wenn Sie einen Geschenkgutschein deaktivieren:

  • Sämtliches verbleibendes Guthaben auf dem Geschenkgutschein wird auf Null gesetzt und im Finanzbericht Passivposten vom ausstehenden Guthaben für Geschenkgutscheine entfernt. Diese Anpassung gilt ab dem Datum, an dem der Gutschein deaktiviert wird, und hat keine Auswirkungen auf historische Daten.

Geschenkgutscheinbeträge in benutzerdefinierten Berichten

Sie können einen benutzerdefinierten Bericht erstellen, in dem Sie den Bruttoumsatz durch Geschenkgutscheine, die verkauften Geschenkgutscheine und die Rabatte auf Geschenkgutscheinen sehen können:

  • Bruttoumsätze Geschenkgutscheine bezieht sich auf den tatsächlichen Wert der verkauften Geschenkgutscheine. Dies stellt Ihre ausstehende Haftung dar.
  • Verkaufte Geschenkkarten bezieht sich auf die Summe, für die Sie die Geschenkkarten verkauft haben, die unter ihrem tatsächlichen Wert liegen kann.
  • Die Differenz ist der Wert für die Rabatte auf Geschenkgutscheine.

Beispiel: Sie verkaufen einen Geschenkgutschein im Wert von 50 USD für 40 USD. Der Bruttoumsatz der Geschenkkarte beträgt 50 USD. Der Betrag, für den die Geschenkkarte verkauft wurde, ist 40 USD. Der Rabattbetrag für den Geschenkgutschein ist 10 USD.

Die Umsatzmenge für Geschenkkarten ist nicht in anderen Verkaufsberichten enthalten.

Sind Sie bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Probieren Sie es kostenlos aus