Bestellartikel bearbeiten

Möglicherweise möchten deine Kunden einen Artikel ändern oder du musst einen Artikel aus einer Bestellung hinzufügen oder entfernen. Nachdem eine Bestellung aufgegeben wurde, kannst du deine Bestellung folgenderweise bearbeiten:

Welche Änderungen du an einer Bestellung vornehmen kannst, hängt vom Fulfillmentstatus der Artikel ab. Wenn ein Artikel bereits ausgeführt wurde, kannst du den Artikel nicht entfernen und die Menge anpassen. Du kannst jedoch nicht ausgeführte Artikel bearbeiten oder Produkte zur Bestellung hinzufügen. Wenn eine Bestellung bearbeitet wird, werden die Gesamtkosten aktualisiert. Wenn sich die Kosten ändern, musst du deinem Kunden die Differenz berechnen oder zurückerstatten.

Um Bestellungen zu bearbeiten, musst du Shop-Inhaber sein oder über die Berechtigung Bestellungen bearbeiten verfügen. Mehr Informationen über Mitarbeiterberechtigungen.

Überlegungen vor der Bearbeitung von Bestellungen

Bevor du Bestellungen bearbeitest, erhalte mehr Informationen über die möglichen Auswirkungen und entscheide, ob du Bestellungen in deinem Shop bearbeiten möchtest.

Die Bearbeitung von Bestellungen kann sich auf die folgenden Bereiche in deinem Shop auswirken:

Du kannst Testbestellungen erstellen, um zu überprüfen, ob die Bearbeitung von Bestellungen in deinem Shop funktioniert.

.

App

Von Apps erstellte Bestellungen können nicht im Shopify-Adminbereich oder von anderen Apps bearbeitet werden. Nur in der App, die eine Bestellung erstellt hat, kann die Bestellung bearbeitet werden. Wenn jedoch eine App einen Bestellentwurf erstellt, der später in eine Bestellung umgewandelt wird, kann die Bestellung in deinem Shopify-Adminbereich und von anderen Apps bearbeitet werden.

Außerdem erkennen einige Apps möglicherweise Änderungen an Bestellungen nicht. Nachdem du eine Bestellung bearbeitet hast, sind die Daten in ihren Apps möglicherweise falsch. Eine Bearbeitung von Bestellungen kommt am häufigsten bei Fulfillment-Apps vor. Wenn du z. B. eine Bestellung bearbeitest, um einen Artikel zu entfernen, entfernt ihre Fulfillment-App den Artikel möglicherweise nicht. Es kann passieren, dass du versehentlich einen Artikel versendest, der aus der Bestellung entfernt und für den nicht bezahlt wurde.

Du kannst beim Entwickler der App nachfragen, ob die App aktualisiert werden muss. Unter Bestellungsbearbeitung mittels GraphQL stehen weitere Informationen für App-Entwickler zur Verfügung.

Rabatte

Manuelle Rabatte können bei Positionen hinzugefügt, bearbeitet oder entfernt werden. Einige Rabatte auf Bestellebene werden neu berechnet, nachdem eine Bestellung bearbeitet wurde.

Manuelle Rabatte bearbeiten

Du kannst einen manuellen Rabatt zu einer vorhandenen Position in der Bestellung hinzufügen. Du kannst einen Rabatt bei einer vorhandenen Position in der Bestellung auch aktualisieren oder entfernen.

Rabatte auf Bestellebene können nicht hinzugefügt, entfernt oder aktualisiert werden. Außerdem können die folgenden Rabattarten bei Positionen nicht bearbeitet werden:

  • Rabattcodes
  • Skriptrabatte
  • automatische Rabatte

Rabatt neu berechnen

Einige Rabatte werden nach der Bearbeitung einer Bestellung nicht neu berechnet. Um sicherzustellen, dass dein Kunde den richtigen Betrag bezahlt, überprüfe den Gesamtbetrag sorgfältig bei Bestellungen mit Rabatten.

Bei der Bearbeitung einer Bestellung werden die folgenden Rabattarten neu berechnet:

  • Prozentuale Rabatte, die auf die gesamte Bestellung angewendet werden. Diese Rabatte werden neu berechnet, wenn du neue Artikel hinzufügst oder Artikelmengen änderst.
  • Rabattcodes für einen festen Betrag, die für bestimmte Produkte oder Kollektionen gelten. Diese Rabatte werden neu berechnet, wenn du die Menge eines Artikels anpasst, für den der Rabatt bereits angewendet wurde. Diese Art von Rabatt wird nur dann neu berechnet, wenn der Rabattcode mehr als einmal pro Bestellung verwendet werden kann.

Versand

Versandart und Versandtarife werden nicht neu berechnet, wenn du eine Bestellung bearbeitest, aber du kannst eine benutzerdefinierte Versandgebühr hinzufügen. Wenn du Artikel einer Bestellung austauschst oder hinzufühst und sich Gewicht oder Größe der Bestellung erhöht, musst du möglicherweise mehr Versandkosten berechnen.

Bestellungen, bei denen als Zustellmethode lokale Zustellung ausgewählt ist, können nicht bearbeitet werden. Du kannst auch die Zustellmethode deiner Bestellung nicht ändern, wie z. B. die Änderung vom Versand in die Abholung.

Fulfillmentdienste

Wende dich an deinen Fulfillmentdienst, um zu überprüfen, ob du Artikel bearbeiten kannst, die vom Fulfillmentdienst ausgeführt werden.

Wenn deine Fulfillment-Services nicht mit Bestelländerungen funktionieren, kann das Bearbeiten eines Artikels zu fehlenden oder unvollständigen Bestellungen führen.

Wenn deine Fulfillment-Services mit Bestelländerungen funktionieren, werden neue Artikel oder neue Mengen, die zu einer Bestellung hinzugefügt werden, zu neuen Artikeln, die ausgeführt werden sollen. Artikel, die aus einer Bestellung entfernt werden, sind keine fulfillable-Artikel mehr.

Risikoanalyse

Wenn du nach der Bearbeitung einer Bestellung Zahlungen von einem Kunden einziehst, können sich die Indikatoren für die Betrugsanalyse und den Status zum Schutz vor Betrug der Bestellung dadurch ändern.

Beschleunigte Checkouts

Wenn du nach der Bearbeitung einer Bestellung eine Zahlung von deinem Kunden einziehen musst, steht deinem Kunden beim neuen Checkout kein beschleunigter Checkout zur Verfügung. Dies betrifft Checkout-Methoden wie Apple Pay.

Währungen

Wenn du eine Bestellung bearbeitest, nachdem sie in einer anderen Währung bezahlt wurde, kann sich der Wechselkurs von dem Kurs unterscheiden, der zuvor für die Bestellung verwendet wurde, je nach Art der von dir vorgenommenen Bearbeitung:

  • Wenn du einen neuen Artikel hinzufügst, wird der zum Zeitpunkt der Bearbeitung aktuelle Wechselkurs verwendet.
  • Wenn du die Menge eines vorhandenen Artikels erhöhst, wird der Wechselkurs zum Zeitpunkt der ursprünglichen Bestellung verwendet.
  • Wenn du einen Artikel entfernst oder die Menge eines vorhandenen Artikels reduzierst, wird der Wechselkurs zum Zeitpunkt der ursprünglichen Bestellung verwendet, damit der Kunde nicht von den Wechselkursschwankungen betroffen ist. Mehr Informationen über das Währungsrisiko bei Rückerstattungen.

Wenn du nicht zur Bearbeitung von Bestellungen in anderen Währungen berechtigt bist oder eine bestimmte Bestellung nicht bearbeiten kannst, kannst du die Bestellung zurückerstatten, anschließend einen Bestellentwurf unter Verwendung des von dir ausgewählten Markts erstellen und per E-Mail eine Rechnung in der Landeswährung des Kunden senden.

Statistiken

Wenn du eine Bestellung nach dem Tag, an dem die Bestellung aufgegeben wurde, bearbeitest, wird die Bearbeitung in deinen Berichten als separate Bestellung angezeigt. Der Bericht zeigt eine bearbeitete Bestellung als neue Bestellung an, auch wenn keine neue Bestellung erstellt wurde.

Die folgenden Berichte sind davon betroffen:

Bestellungen mit lokaler Abholung

Eine Bestellung für die lokale Abholung kann entweder vor oder nach der Vorbereitung dieser Bestellung bearbeitet werden. Du kannst Bestellungen für die lokale Abholung nur in deinem Shopify-Adminbereich oder in Shopify Mobile bearbeiten, nicht in der POS-App.

Bestellungen mit ausstehender Zahlung

Wenn sich eine Bestellung im Status Ausstehende Zahlung befindet, kannst du möglicherweise keine Bestellartikel oder Rabatte bearbeiten. Erfahre mehr über Bestellungen mit ausstehenden Zahlungen.

Bestellungen mit Steuern und Zollgebühren

Wenn für eine Bestellung Zollgebühren oder Steuern berechnet werden, wie beispielsweise bei einer DDP-Bestellung (geliefert verzollt), kannst du die Bestellung nicht bearbeiten.

Produkte zu einer Bestellung hinzufügen

Du kannst deiner Bestellung Produkte hinzufügen. Wenn du Artikel zu einer Bestellung hinzufügst, kannst du eine Rechnung per E-Mail an deinen Kunden senden, indem du einen Link zur Checkout-Seite angibst, oder du kannst die Zahlung für die Bestellung akzeptieren.

Schritte:

Artikel aus einer Bestellung entfernen

Du kannst Artikel aus deiner Bestellung entfernen. Wenn du Artikel tauschen möchtest, musst du den entsprechenden Artikel entfernen und einen neuen hinzufügen.

Schritte:

Artikelanzahl in einer Bestellung anpassen

Du kannst die Artikelmenge in deiner Bestellung erhöhen oder senken. Wenn du die Artikelmenge in deiner Bestellung senkst, kannst du eine Rechnung per E-Mail an deinen Kunden senden, indem du einen Link zur Checkout-Seite angibst, oder du kannst die Zahlung für die Bestellung akzeptieren.

Schritte:

Rabatte auf einen Artikel in einer Bestellung anwenden

Rabatt bei einem vorhandenen Artikel anpassen

Rabatt bei einem vorhandenen Artikel entfernen

Versandtarife hinzufügen

Du kannst deiner Bestellung einen benutzerdefinierten Versandtarif hinzufügen. Nachdem du einen Versandtarif hinzugefügt hast, kannst du den Tarif vor der Aktualisierung der Bestellung bearbeiten oder löschen, oder du kannst einen neuen Versandtarif hinzufügen.

Wenn du einen Versandtarif hinzufügst, kannst du eine Rechnung per E-Mail an deinen Kunden senden, indem du einen Link zur Checkout-Seite angibst, oder du kannst die Zahlung für die Bestellung akzeptieren.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Bestellungen.

  2. Klicke auf die Bestellung, die du bearbeiten möchtest.

  3. Klicke auf Bearbeiten.

  4. Klicke im Abschnitt Zahlung auf Versand hinzufügen.

  5. Gib den Namen und einen Preis für den Versandtarif ein.

  6. Klicke auf Fertig.

  7. Nachdem du die Bearbeitung der Bestellung abgeschlossen hast, überprüfe und aktualisiere die Bestellung.

Versandtarife entfernen

Du kannst auch einen Versandtarif aus deiner Bestellung entfernen. Wenn du einen Versandtarif bearbeiten möchtest, musst du den Versandtarif entfernen und einen neuen Versandtarif hinzufügen.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Bestellungen.

  2. Klicke auf die Bestellung, die du bearbeiten möchtest.

  3. Klicke auf Bearbeiten.

  4. Klicke im Abschnitt Zahlung auf Versand bearbeiten.

  5. Klicke auf das Papierkorbsymbol neben dem Versandtarif, den du entfernen möchtest.

  6. Klicke auf Entfernen.

  7. Nachdem du die Bearbeitung der Bestellung abgeschlossen hast, überprüfe und aktualisiere die Bestellung.

Überprüfen und Aktualisieren einer bearbeiteten Bestellung

Nachdem du eine Bestellung bearbeitet hast, musst du sie überprüfen, um zu sehen, ob alles stimmt. Durch die vorgenommenen Änderungen können sich die Gesamtkosten ändern und nach oben oder unten von dem abweichen, was dein Kunde beim Checkout bezahlt hat.

Nachdem du eine Bestellung bearbeitet hast, führe eine der folgenden Aktionen aus, je nachdem, wie sich die Bestellsumme verhält:

Nachdem du eine Bestellung bearbeitet hast, kannst du die Rechnung der bearbeiteten Bestellung oder die Benachrichtigung, die an deinen Kunden gesendet wird, durch Bearbeiten der Vorlage anpassen.

Zahlung erheben, wenn sich der Gesamtbetrag der Bestellung erhöht

Wenn sich die Kosten der bearbeiteten Bestellung erhöhen, musst du von deinem Kunden eine zusätzliche Zahlung einziehen. Aus der Übersicht geht hervor, dass ein einzuziehender Betrag vorhanden ist.

Du kannst deinem Kunden eine Rechnung mit einem Link zur Checkout-Seite senden oder die Zahlung für die Bestellung akzeptieren.

Rückerstattung der Zahlung, wenn sich die Bestellsumme verringert

Wenn sich die Gesamtkosten der bearbeiteten Bestellung verringern, musst du die Bestellung aktualisieren und deinem Kunden eine Rückerstattung ausserstatten. Der Betrag der Rückerstattung wird im Abschnitt Übersicht angezeigt.

Den Kunden benachrichtigen, wenn es keine Änderung der Gesamtkosten gibt

Wenn sich die Bestellkosten nicht geändert haben, musst du die Zahlung nicht erstatten oder ein erheben. Standardmäßig wird deinem Kunden eine Benachrichtigung über die Bearbeitung zugesandt. Wenn du keine Benachrichtigung an deinen Kunden senden möchtest, wähle die Option Benachrichtigung an Kunden senden ab und klicke auf Bestellung aktualisieren, um die Änderung der Bestellung abzuschließen.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen