Eingehende Transfers im Shopify Fulfillment Network verwalten

Nachdem du in der Shopify Fulfillment Network (SFN)-App einen eingehenden Transfer erstellt hast, musst du den Transfer bearbeiten, um Trackinginformationen und eine geschätzte Ankunftszeit hinzuzufügen. Du kannst auch Transfers für ungültig erklären, die kein Fulfillment-Center erreicht haben.

Die Seite Übersicht deiner SFN-App enthält einen Abschnitt Eingehende Transfers mit aktuellen Aktivitäten, in dem der Status und die Ankunft deiner letzten eingehenden Transfers zusammengefasst sind.

Trackinginformationen und eine geschätzte Ankunftszeit hinzufügen

Du kannst die Trackingnummer zu einem gesendeten eingehenden Transfer in der SFN-App hinzufügen. Wenn dein Lieferant den Transfer direkt an das Fulfillment-Center sendet, kontaktiere ihn, um die Trackingnummer zu erhalten. Wenn du keine Trackingnummer hast, musst du andere Trackinginformationen hinzufügen:

  • Wenn deine Lieferung keine ganze LKW-Ladung umfasst (LTL), füge eine PRO-Nummer hinzu. Diese neunstellige Nummer wird zur Identifikation eines Frachtbriefes verwendet.
  • Wenn es sich bei deiner Sendung um eine komplette LKW-Ladung handelt (FTL), füge einen Frachtbrief (BOL) hinzu.

Die Trackingnummer oder Trackinginformation wird auf der Seite für den jeweiligen eingehenden Transfer angezeigt. Du kannst nach dem Speichern die Trackinginformationen bearbeiten.

Schritte:

  1. Gehe im Shopify-Adminbereich zu Apps und klicke dann auf Shopify Fulfillment Network.
  2. Im Abschnitt Aufgaben klicke auf Trackinginformationen zu eingehendem Transfer hinzufügen. 2. Klicke im eingehenden Transfer, zu dem du Tracking hinzufügen möchtest, auf Tracking hinzufügen. 3. Wähle aus, ob deine Lieferung per Fracht (LTL oder FTL) oder per Standard-Versanddienstleister versendet wird. 4. Klicke auf Ankunftsdatum auswählen und wähle das Datum aus, an dem du erwartest, dass der eingehende Transfer im Fulfillment-Center ankommt. 5. Füge eine Trackingnummer, PRO-Nummer oder einen Frachtbrief (BOL) hinzu. 6. Klicke auf Services und wähle deinen Versanddienstleister aus. Wenn dein Versanddienstleister nicht aufgeführt ist, wähle Andere aus, gib den Servicenamen und dann eine Tracking-URL ein. 7. Optional: Wenn deine Produkte in mehr als einem Paket versendet werden, gib die zusätzlichen Trackingnummern im Feld Zusätzliche Trackinginformationen ein. 8. Klicke auf Speichern.

Einen eingehenden Transfer für ungültig erklären

Du kannst einen eingehenden Transfer in der SFN-App für ungültig erklären, solange er das Fulfillment-Center nicht erreicht hat.

Schritte:

  1. Klicke in deinem Shopify-Adminbereich auf Einstellungen > Apps und Vertriebskanäle.
  2. Klicke auf Shopify Fulfillment Network.
  3. Klicke auf eingehende Transfers und öffne die gesendete Übertragung.
  4. Klicke auf Weitere Optionen > Ungültig.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen