Inventarmanagement

Das Verfolgen deines Inventars ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass deine Bestellungen schnell und effizient ausgeführt werden können. Die Zusammenarbeit mit dem Shopify Fulfillment Network (SFN), um dein Inventar vorhersehbar und nachweisbar zu halten, spart Zeit und Ressourcen bei der Ausführung und Verwaltung deiner Bestellungen.

Um vorhersehbare Inventarpraktiken zu erstellen, wenn du das Shopify Fulfillment Network verwendest, solltest du dich mit mehreren Konzepten und Prozessen vertraut machen.

Inventarstatus

Der Inventarstatus hilft dir, dein Inventar in Gruppen aufzuteilen, die zeigen, wo dein Inventar physisch ist und ob es verkauft werden kann. Das Shopify Fulfillment Network verwendet die folgenden Status, um dein Inventar zu gruppieren oder aufzulisten:

  • Auf Lager – Inventar, das sich physisch in den Fulfillment-Centern des Shopify Fulfillment Network befindet. Das Inventar umfasst zugesagtes und verfügbares Inventar.
  • Eingehend – Inventar, das an ein Fulfillment-Center des Shopify Fulfillment Network unterwegs ist. Dieses Inventar steht erst zum Verkauf zur Verfügung, wenn es von einem Fulfillment-Center erhalten wurde und der Status in Verfügbar geändert wird.
  • Ausstehendes Fulfillment – Inventar, das aufgrund deiner Verzögerung bei bezahlten Bestellungen nicht bearbeitet oder an ein Fulfillment-Center gesendet wurde.
  • Verpackung und Versand – Inventar, das einer Bestellung in einem Fulfillment-Center zugewiesen ist.
  • Reserviert – Inventar, das vom Verkauf ausgeschlossen ist.
  • Verfügbar – Inventar, das für die Zuweisung zu neuen Bestellungen verfügbar ist.

Das verfügbare Inventar wird anhand der folgenden Gleichung berechnet:

Auf Lager - Ausstehendes Fulfillment - Verpackung und Versand - Reserviert = Verfügbar

Inventarsynchronisierung

Wenn du genaue Aufzeichnungen über den aktuellen Stand deines Inventars führst, können deine Bestellungen effizient ausgeführt werden und du kannst planen, welches Inventar du in naher Zukunft benötigst.

Um sicherzustellen, dass die Inventarbestände des Shopify Fulfillment Network mit deinen eigenen Inventarbeständen übereinstimmen, wird regelmäßig eine Inventarsynchronisierung durchgeführt. Es gibt zwei Synchronisierungsmethoden für das Inventar, die verwendet werden können: Delta-Synchronisierung und Synchronisierung mit Überschreibung. Wenn du dir nicht sicher bist, welche Synchronisierung du derzeit für deinen Shopify Fulfillment Network-Inventarstandort verwendest, wende dich über den Tab Übersicht in deiner Shopify Fulfillment Network-App an das Fulfillment Success-Team.

Delta-Synchronisierung

Wenn eine neue SKU in einem eingehenden Transfer an das Shopify Fulfillment Network gesendet wird, genehmigt das Fulfillment-Center diese für das Fulfillment. Weitere Informationen zum Auffinden der verfügbaren Inventarmengen in deinem Shopify-Adminbereich findest du unter Produktinventar anzeigen.

Wenn dein Shop die Delta-Synchronisierungs-Methode verwendet, wird die verfügbare Menge am Standort Shopify Fulfillment Network jedes Mal aktualisiert, wenn eine Bestellung aufgegeben wird. Wenn Anpassungen im Fulfillment-Center vorgenommen werden, z. B. für MIS-Counts, beschädigte Produkte oder Sonderprojekte, wird die Anpassung an diesem Abend auf dein verfügbares Inventar angewendet.

Das Shopify Fulfillment Network überschreibt nie automatisch die verfügbare Menge. Wenn du manuelle Änderungen daran vornimmst, sind deine neuen Inventarbestände wahrscheinlich falsch.

Synchronisierung mit Überschreibung

Ähnlich wie bei der Delta-Synchronisierung genehmigt das Fulfillment-Center eine SKU, die in einem eingehenden Transfer an das Shopify Fulfillment Network gesendet wird, und verifiziert sie für das Fulfillment. Nachdem die SKU verifiziert wurde, wird das verfügbare Inventar für den Standort Shopify Fulfillment Network in deinem Shopify-Adminbereich aktualisiert.

Wenn dein Shop die Synchronisierungsmethode mit Überschreibung verwendet, wird das verfügbare Inventar zu verschiedenen Zeitpunkten neu berechnet, wenn Änderungen an deinen SKUs auftreten, z. B. jedes Mal, wenn eine Bestellung für diese SKU erstellt oder bearbeitet wird. Das bedeutet, dass du in deinem Shopify-Adminbereich keine Änderungen an den Inventarmengen für den Standort Shopify Fulfillment Network vornehmen kannst, ohne dass diese überschrieben werden.

Einstellungen für die Fulfillment-Priorität

Wenn du über Inventar verfügst, das von mehreren Standorten verwaltet wird, musst du eine Reihenfolge für die Fulfillment-Priorität festlegen.

Die Bestellungen werden Standorten basierend auf der Erfüllungspriorität und den folgenden Regeln zugewiesen:

  • Versuche, die Bestellung einem einzelnen Standort zuzuweisen.
  • Ordne bei Bedarf einen Einzelartikel einem Standort zu, der über genügend Inventar verfügt, aber teile die Einzelartikel nicht zwischen Standorten auf.
  • Wenn ein Artikel überverkauft ist, weise die Bestellung dem priorisierten Standort zu, an dem der Artikel lagert.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass deine Standorte in der folgenden Reihenfolge für die Fulfillment-Priorität festgelegt sind:

  1. Shopify Fulfillment Network
  2. Home-Office
  3. Einzelhandels-Storefront

In diesem Beispiel hat das Shopify Fulfillment Network die erste Priorität für eingehende Bestellungen mit Produkten, die seinem Standort zugewiesen sind.

Wenn du einen Bestellentwurf erstellst, vergewissere dich, dass du das gewünschte Fulfillment-Center, das die Bestellung ausführen soll, manuell auswählst. Wenn du z. B. möchtest, dass das SFN den Bestellentwurf ausführt, wähle das SFN als Fulfillment-Standort aus.

Mehr Informationen zum Festlegen deiner Fulfillment-Priorität findest du unter Festlegen der Priorität von Standorten für die Ausführung von Bestellungen.

Vermeide Inventar-Überverkauf

Überverkauf von Produkten geschieht, wenn dein Shopify-Shop über verfügbares Inventar für ein Produkt verfügt, das Shopify Fulfillment Network jedoch kein Inventar für dieses Produkt hat, das einer aufgegebenen Bestellung zugeteilt wird. Überprüfe die folgende Tabelle, um zu erfahren, wie du Überverkauf vermeidest.

Ursachen von Überverkauf und wie du sie vermeidest
Ursache Schritte zur Vermeidung
Manuelle Anpassungen Vermeide manuelle Anpassungen des Inventars für den Standort Shopify Fulfillment Network in deinem Shopify-Adminbereich. Verwende Synchronisierung mit Überscheiben als Synchronisierungsmethode für dein Inventar.
Bundles Artikel, die Teil deiner Bundles sind, können individuell oder in mehreren Bundles verkauft werden. Dies kann Verzögerungen bei Inventarberechnungen zur Folge haben, was wiederum zu einem Überverkauf führt. Dazu kommt es vor allem während Zeiträumen, in denen eine hohe Nachfrage herrscht. Wenn du Bundles hast, solltest du sicherstellen, dass die Artikel in deinen Bundles eine hohe Verfügbarkeit haben, um den Überverkauf von Inventar zu vermeiden.
Apps von Drittanbietern Einige Apps von Drittanbietern, wie z. B. Lösungen zur Bestandsverwaltung, den Vorverkauf und die Bündelung, versuchen, in deinem Shopify-Adminbereich Anpassungen an deinem verfügbaren Inventar an deinen verwalteten Standorten vorzunehmen. Stelle sicher, dass du keine App verwendest, die das verfügbare Inventar im Standort Shopify Fulfillment Network anpassen könnte.

Inventarreservierungen einrichten

Wenn du das Inventar, das du jetzt vorrätig hast oder zu einem späteren Zeitpunkt vorrätig haben wirst, nicht mehr verkaufen möchtest, kannst du die Funktion für Inventarreservierungen verwenden.

Schritte:

  1. Wähle in der SFN-App auf dem Tab Inventar ein Produkt aus.
  2. Klicke auf Reserviertes bearbeiten und lege eine Bestandsmenge fest, die du reservieren können möchtest.
  3. Klicke auf Speichern.

Nachdem du diese Menge gespeichert hast, wird diese Menge von der Produktmenge unter Verfügbar in deinem Shopify-Adminbereich abgezogen. Alle Bestellungen, die bereits als Fulfillment ausstehend aufgelistet sind, werden weiterhin ausgeführt. Du kannst nur Inventar reservieren, das noch nicht verkauft wurde.

Wenn du Inventarreservierungen nutzen möchtest, solltest du die Option Verkauf fortsetzen, auch wenn Produkte ausverkauft sind für die Variante in Shopify nicht aktivieren. Wenn du diese Funktion aktivierst, wird die Möglichkeit, deine Inventarreservierungen zu ändern, automatisch deaktiviert. Alle vorhandenen Produktreservierungen, die gemacht wurden, bevor du Verkauf fortsetzen, auch wenn Produkte ausverkauft sind aktiviert hast, werden weiterhin ohne Einschränkungen verkauft.

Du kannst für dasselbe Produkte nicht gleichzeitig eine Reservierung und eine Vorabbestellung vornehmen.

Varianten in der Inventarliste ausblenden

Du kannst Varianten ausblenden, die du nicht in deiner Shopify Fulfillment Network-Inventarliste anzeigen möchtest. Vielleicht möchtest du Produkte ausblenden, die du nicht mehr verkaufst. Wenn du bei den Varianten "ausgeblendet" einstellst, kannst du auswählen, ob diese Produkte in der Inventarliste eingeblendet oder ausgeblendet werden sollen, indem du die Option Ausgeblendete Produkte in der Liste anzeigen aktivierst. Produkte, für die "ausgeblendet" festgelegt wurde, tragen die Kennzeichnung Ausgeblendet.

Du kannst auf folgende Weise auswählen, ob Varianten ausgeblendet werden sollen:

  • durch die gleichzeitige Auswahl mehrerer Varianten im Tab Inventar
  • durch die Bearbeitung bestimmter Varianten auf der Seite "Variantendetails".

Varianten im Tab "Inventar" ausblenden

  1. Klicke in der SFN-App auf den Tab Inventar.
  2. Wähle die Varianten aus, die du ausblenden möchtest.
  3. Klicke auf Produkte ausblenden.
  4. Klicke erneut auf Produkte ausblenden, um deine Änderungen zu speichern.

Mit diesen Schritten kannst du die Varianten auch einblenden. Um Varianten in der Inventarliste einzublenden, wähle die Varianten mit der Kennzeichnung Ausgeblendet aus und klicke auf Produkte einblenden.

Vorabbestellungen einrichten

Wenn du im Shopify Fulfillment Network Inventar verkaufen möchtest, das derzeit nicht vorrätig ist, kannst du die Funktion Vorabbestellungen verwenden.

Schritte:

  1. Wähle in der SFN-App auf dem Tab Inventar ein Produkt aus.
  2. Klicke auf Menge der Vorabbestellung bearbeiten und lege dann eine Bestandsmenge fest, die du für Vorbestellungen verfügbar machen möchtest.
  3. Klicke auf Speichern.

Nachdem du diese Menge gespeichert hast, wird diese Menge zur Produktmenge unter Verfügbar in deinem Shopify-Adminbereich hinzugefügt.

Bestellungen für Produkte, für die es Vorabbestellungen gibt und deren Inventarmenge im SFN 0 ist, werden angehalten und unter Unzureichendes Inventar aufgeführt. Diese Bestellungen werden automatisch verarbeitet, wenn das Shopify Fulfillment Network neues Inventar für das Produkt erhält. Wenn du das Produkt in mehreren Fulfillment-Centern lagerst, beginnt das erste Fulfillment-Center, das neues Inventar von dir erhält, mit der Verarbeitung aller deiner Vorabbestellungen.

Wenn du Vorabbestellungen nutzen möchtest, solltest du die Option Verkauf fortsetzen, auch wenn Produkte ausverkauft sind für die Variante in Shopify nicht aktivieren. Wenn du diese Funktion aktivierst, wird die Möglichkeit, deine Inventarreservierungen zu ändern, automatisch deaktiviert. Alle vorhandenen Produktvorabbestellungen, die gemacht wurden, bevor du Verkauf fortsetzen, auch wenn Produkte ausverkauft sind aktiviert hast, werden weiterhin verkauft, ohne dass die Menge der Vorabbestellungen, die gekauft werden können, begrenzt wird.

Du kannst für dasselbe Produkte nicht gleichzeitig eine Reservierung und eine Vorabbestellung vornehmen.

Wenn die Menge einer Vorabbestellung ausverkauft ist, wird das Produkt im SFN nicht automatisch auf 0 zurückgesetzt, wenn neue Einheiten des Produkts eingehen. Wenn du keinen Überverkauf des Produkts möchtest, musst du den Vorabbestellungswert manuell auf 0 zurücksetzen.

Produkte zwischen SFN-Fulfillment-Centern transferieren

Du kannst Inventar zwischen verschiedenen SFN-Fulfillment-Centern transferieren, z. B. wenn dein Inventar in einem SFN-Fulfillment-Center gering ist.

Schritte:

  1. Erstelle und exportiere eine CSV-Datei der SKUs und Einheiten, die du transferieren möchtest.
  2. Sende eine E-Mail mit den Details deines Inventartransfers und der CSV-Datei an sfn-help@shopify.com.
  3. Das SFN-Support-Team gibt dir nötigen Anweisungen, um dein Inventar korrekt zu etikettieren und den Versand zu planen, bevor du dein Inventar transferierst.
  4. Nachdem der Transfer verarbeitet wurde, musst du die Versanddetails per E-Mail an sfn-help@shopify.com senden, um die notwendigen Informationen zum Erhalt von eingehenden Waren im SFN-Fulfillment-Center zu bekommen.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren