Dein Geschäft für den BFCM 2022 im SFN vorbereiten

Bild von Kartons mit den Wörtern

Der BFCM und die festtagsbedingte Einkaufssaison stellen für viele Versanddienstleister und Unternehmen die hektischste Zeit des Jahres dar. Die Vorbereitung deines Geschäfts auf den BFCM umfasst in der Regel Aktivitäten wie:

  • Inventar für den BFCM rechtzeitig bei deinen Lieferanten bestellen
  • Verkaufs- und Marketingstrategien festlegen und implementieren
  • Realistische Kundenerwartungen setzen

Ob der BFCM und die festtagsbedingte Einkaufssaison nun für die hektischste Zeit des Jahres in deinem Unternehmen sorgen oder nicht – die hohe Anzahl der Aktivitäten über alle Fulfillment- und Versand-Netzwerke hinweg hat Auswirkungen auf dein Geschäft, auf die du dich vorbereiten solltest. Schau dir die Informationen auf dieser Seite an, damit du nachvollziehen kannst, welche Maßnahmen du ergreifen kannst, um dein Geschäft auf den BFCM und die festtagsbedingte Einkaufssaison vorzubereiten.

Inventar für den BFCM rechtzeitig bei Lieferanten bestellen

Um zu gewährleisten, dass das SFN Zeit hat, dein Inventar zu bearbeiten und im Netzwerk zu verteilen, ist es wichtig, dass du frühzeitig Inventar bei deinen Lieferanten bestellst. Da Versanddienstleister-Netzwerke im Rahmen des BFCM und der Festtagssaison häufig mit Verzögerungen zu kämpfen haben, musst du sicherstellen, dass das SFN über genügend Inventar verfügt, um Bestellungen schnell auszuführen, und nicht auf die Ankunft von neuem Inventar warten muss.

Nachbestellungen für deine Produkte aktivieren

Standardmäßig sind Produkte, die du in deinem Shopify-Shop verkaufst, nicht mehr für Kunden verfügbar, wenn das Inventar 0 erreicht. Wenn du sicher bist, dass dein Inventar dank deiner Lieferkette schnell aufgefüllt werden kann, solltest du in Erwägung ziehen, Produkte auch dann zu verkaufen, wenn sie nicht vorrätig sind.

Wenn du Kunden die Möglichkeit bietest, Artikel zu kaufen, obwohl sie nicht vorrätig sind, solltest du deine Produktseite aktualisieren, um sie darüber zu informieren, dass das Produkt nachbestellt wird. Außerdem solltest du sie darüber informieren, wann mit der Zustellung des Produkts zu rechnen ist.

Nicht vorrätige Produkte ausblenden

Um vorrätige Produkte hervorzuheben, kannst du deinen Shopify-Shop so konfigurieren, dass diejenigen Produkte ausgeblendet werden, deren verfügbares Inventar 0 beträgt. Standardmäßig kann in deinem Shop weiterhin auf Produkte zugegriffen werden, für die kein Inventar zur Verfügung steht. Kunden können diese Produkte jedoch nur kaufen, wenn du Nachbestellungen aktiviert hast.

Das Ausblenden von nicht vorrätigem Inventar kann deinen Kunden dabei helfen, Produkte zu finden, die vorrätig sind. So wird verhindert, dass Kunden Produkte finden, die sie nicht kaufen können.

Hier findest du mehr Informationen über das Ausblenden nicht vorrätiger Produkte.

Rückgaberichtlinie und Widerrufsrecht deines Shops überprüfen

Im Rahmen des BFCM und der festtagsbedingten Einkaufssaison werden Produkte oft als Geschenke gekauft. Da es in der Regel einige Zeit dauert, bis das Geschenk vom Käufer an den neuen Eigentümer übergeben wird, kann es hilfreich sein, das Vertrauen der Kunden durch das Angebot eines längeren Rückgabezeitraums zu gewinnen. Überprüfe die Rückgaberichtlinie deines Shops und überlege dir, Änderungen vorzunehmen, die deinen Kunden zusätzliche Optionen im Rahmen des BFCM und der festtagsbedingten Einkaufssaison bieten.

Hier findest du mehr Informationen über das Hinzufügen und Bearbeiten von Shop-Richtlinien.

Versandbedingungen deines Shops überprüfen

Deine Versandbedingungen sollten einfach zu navigieren sein, alle erforderlichen Informationen klar darstellen und für den Kunden transparent sein. Es ist wichtig, dass deine Versandbedingungen immer aktuell sind. Berücksichtige dabei die folgenden wichtigen Punkte:

  • Die wichtigsten Versanddetails sind leicht zu finden. Stelle beispielsweise sicher, dass wichtige Versanddetails an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt angezeigt werden. Dafür eignen sich z. B. dein Website-Banner oder deine Produktseite.
  • Informationen zur Bestellabwicklung und zu Cut-Off-Zeiten sind klar angegeben. Beispiel: Wenn eine Bestellung nach 12:00 Uhr erfolgt, wird die Bestellung erst am nächsten Werktag bearbeitet.
  • Die Lieferdaten sind realistisch. Beispielsweise garantiert das SFN keine Zustellung innerhalb von zwei Tagen. Bei inländischen Bestellungen erfolgt die Zustellung zwischen drei und fünf Tagen.
  • Es werden Optionen für den inländischen und internationalen Versand sowie die Zustellgeschwindigkeiten angezeigt. Beispielsweise kannst du für den internationalen Versand eine Liste der Länder anzeigen, in die du versendest, sowie die geschätzten Lieferzeiten. Das SFN bietet einen schnellen internationalen Versand von 5 bis 7 Tagen und einen langsamen internationalen Versand von 7 bis 21 Tagen.
  • Informationen über Rückgaben, Änderungen und Stornierungen sollten klar angegeben und leicht zu finden sein.
  • Du stellst Informationen über mögliche Service-Unterbrechungen bereit. Auf deiner Seite "Versandbedingungen" kannst du beispielsweise Informationen darüber hinzufügen, wie viel länger der Versand dauern wird, sowie die Gründe dieser Verzögerung für deine Kunden angeben.

Format deines Lieferscheins überprüfen

Wenn du Shopify Shipping verwendest, wird der Lieferschein standardmäßig im Format 8,5 Zoll x 11 Zoll gedruckt. Allerdings enthalten alle von SFN ausgelieferten Pakete einen Lieferschein, der im Format 4 Zoll x 6 Zoll gedruckt wird.

Alle deine Shopify-Bestellungen verwenden dieselbe Lieferscheinvorlage, unabhängig davon, ob sie vom SFN ausgeführt werden. Um die Anzahl der fehlerhaften Lieferscheine zu reduzieren, solltest du die SFN-Lieferscheinvorlage einrichten.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen